Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer kann mir kurz bei (einfachster) Mathematik (VWL) helfen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 150734, 29 Dezember 2016.

  1. User 150734
    Öfters im Forum
    101
    53
    35
    vergeben und glücklich
    Hey Leute,

    ich weiß mir leider gerade nicht anders zu helfen als hier um Rat zu fragenn.
    Ich studiere seit diesem Semester und eins meiner Pflichtfächer ist VWL, mein Abi ist 4,5 Jahre her und Mathe war immer eine Katastrophe.
    Jetzt versuche ich eine Aufgabe zu lösen und kann nicht nachvollziehen was mein Professor da getan hat.

    Es geht nur ums Lösen einer Gleichung.

    Mein Professor schreibt:

    x2^0,5
    0,5x1 • x2^-0,5

    und löst auf zu

    x2

    0,5x1

    Meiner Meinung nach schreibe ich die o. g. Gleichung um, so dass ich

    x2^0,5 • 1
    0,5x1 • x2^0,5

    stehen hab, da

    x2^-0,5 = 1
    x2^0,5

    so dass sich durch Kürzen

    1
    0,5x1

    ergibt.

    Wieso bleibt bei ihm ein x2 stehen?
    Kann mir das bitte jemand erklären. Vielen Dank schon mal.
     
    #1
    User 150734, 29 Dezember 2016
  2. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.364
    218
    337
    vergeben und glücklich
    wie kommst Du denn auf *1 ? sollte das nicht eher +1 heissen?
    Dann kürzt sich x2^-0,5 weg und oben bleibt x2 stehen, unten 0,5x1.
     
    #2
    User 35148, 29 Dezember 2016
  3. User 150734
    Öfters im Forum Themenstarter
    101
    53
    35
    vergeben und glücklich
    Danke :smile:

    ich habe es tatsächlich :grin:

    Mir fehlten die einfachsten Grundkenntisse wie man Potenzen multipliziert.... Peinlich, ich glaube ich krame nochmal mein mathebuch der 11 klasse raus
     
    #3
    User 150734, 29 Dezember 2016
  4. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.364
    218
    337
    vergeben und glücklich
    musste auch erst ein Bischen darüber nachdenken :whistle: 11. Klasse ist schon so lange her :grin:
     
    #4
    User 35148, 29 Dezember 2016
  5. User 158340
    Verbringt hier viel Zeit
    487
    118
    567
    Verheiratet
    Fehlen da irgendwo ein paar essentielle, mathematische Vorzeichen? Ich nehme an, das unterstrichene soll darstellen, dass das ein Bruch ist?
    Wie kommst du darauf, dass x2^-0,5 = 1 ist? *kopfkratz*

    Weißt du, was negative Hochzahlen bedeuten? Negative Hochzahlen bedeuten quasi, dass das, was danach kommt, selbst ein Bruch ist, genauer gesagt 1 "geteilt durch was auch immer da steht". So ist x^-2 dasselbe wie 1/(x^2)

    Also kommt der aus obiger gleichung dann so dadrauf:
    x2^0,5 / 0,5x1 • x2^-0,5
    =
    x2^0,5 / 0,5x1 • (1 / x2^0,5)

    Wenn im Nenner ein Bruch ist, dann löst man den auf, indem man ihn "verkehrt herum" auf den normalen Bruch draufschreibt. Also hier:

    x2^0,5 • x2^0,5 / 0,5x1 • 1

    So, Hochzahlen multipliziert man miteinander, indem man sie zusammenzählt. Und da beides auf der linken Seite dasselbe (x2) ist, kann man das einfach miteinander verrechnen. Also hier 0,5 + 0,5 = 1

    Bleibt oben stehen x2
    und im Nenner 0,5 x1

    SO kommt dein Prof da drauf.
     
    #5
    User 158340, 29 Dezember 2016
    • Hilfreich Hilfreich x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten