Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer kennt die restlichen Zeilen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 50283, 17 April 2009.

  1. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    [...]
     
    #1
    User 50283, 17 April 2009
  2. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich glaube von :Joseph Gregor Zangl
    Blick vom Himmelsthron dem Reinem
    oh Maria nur einmal,
    süsse Mutter auf die Deinen,
    nur ein einzig, einzig Mal.

    Sieh wie Undank uns entweihte,
    wie mit Gottes Herz die Schuld,
    mit dem Milden uns entzweite,
    wir verwirkten seine Huld.

    Willst du daß er mild erscheine,
    oh so sprich ein einzig Wort,
    du Maria kannst alleine
    öffnen unsres Heiles Port.

    Breite süsse Mutter deinen
    Mantel aus, uns zu umfahn:
    laß uns furchtlos dort uns einen,
    sieh uns Kinder liebreich an.

    Teure, süsse Mutter höre,
    ruft zu dir die Andacht laut;
    rette wer dich liebt, erhöre
    wer sich kindlich dir vertraut.

    Blick vom Himmelsthron dem Reinen,
    nur ein einzig Mal,
    blick oh Mutter auf die deinen,
    blick auf die deinen Maria nur ein Mal.

    II. Maria, Jungfrau rein
    Maria, Jungfrau rein
    du bist die Mutter mein!
    auf dich vertraue ich
    du wachest stets für mich,
    Maria, Jungfrau rein
    du bist die Mutter mein!

    Mich knüpft ein festes Band
    an deine treue Hand,
    du führst so mütterlich
    durch alle Nöte mich,
    und läßt mich nicht allein
    Maria Mutter mein.

    An dich in Freud und Leid
    denk ich zu jeder Zeit;
    denn deines Namens Zier
    trag ich im Herzen mir,
    möcht gerne bei dir sein
    Maria Mutter mein.

    III. Oh Maria, meine Hife
    Oh Maria, meine Hilfe,
    oh Maria, du mein Leben,
    zu dir ein armer Sünder flieht.
    Maria bei deinem Sohne bitt,
    bei deinem Sohne bitt.
    Der Mutter und dem Sohne
    lobsingen wir zumal
    und flehn zu ihrem Throne
    aus diesem Jammertal.

    Oh wolle deinen Kindern,
    die hoffend auf dich sehn,
    der Erde Qualen lindern,
    des Himmels Trost erhöhn.
    Erhöre uns oh milde Mutter,
    versöhn uns deinem Sohn.

    Und an des Lebens Grenze,
    sei´s nahe oder fern,
    im Todessturm erglänze
    dein heller Morgenstern.
     
    #2
    Trauerklops, 17 April 2009
  3. User 50283
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Danke für deinen Vorschlag, aber das ist es leider nicht. Trotzdem vielen Dank!
    Sonst jemand eine Idee?
     
    #3
    User 50283, 20 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kennt restlichen Zeilen
Yeshka
Umfrage-Forum Forum
29 Januar 2016
4 Antworten
__lini__
Umfrage-Forum Forum
30 April 2015
13 Antworten
Nisi
Umfrage-Forum Forum
19 Juni 2014
22 Antworten
Test