Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer kennt sich mit Ebay aus?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Sit|it|ojo, 28 März 2010.

  1. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Hallo,

    wer kennt sich mit Ebay aus? Ich will demnächst meine alte Konsole mit etlichen Spielen verticken, nur irgendwie seh ich die Gefahr, dass der ganze Kram verdammt unter Wert weggeht. Angenommen ich stelle ein Angebot rein für 1 Euro (da Kostenlos) und nur eine Person bietet mit 1,50 Euro, dann geht das für 1,50 weg und ich hab nichts dran verdient außer das mein Platz frei wird :grin:. Kann man da etwas gegen machen? Evtl. zweit Account und mit bieten? Ich bin da echt super Neuling... :rolleyes:

    Danke schon mal.
     
    #1
    Sit|it|ojo, 28 März 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Theoretisch kannst du die Auktion vorzeitig beenden, allerdings nur solange noch keine Gebote abgegeben wurden. Musst dann einen Grund angeben, z.B. dass der ARtikel zerstört wurde.

    Du hast doch sicher Freunde oder Bekannte, die auch einen Ebay-Account haben und die zur Not noch mitbieten könnten oder nicht? :zwinker:
     
    #2
    krava, 28 März 2010
  3. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Mhh.. weiß ich garnicht so recht :grin: Naja, ein zweit Account wäre zur Not dann ja auch denkbar. Kann Ebay ja eh nicht nachvollziehen.
     
    #3
    Sit|it|ojo, 28 März 2010
  4. Frequence
    Frequence (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Single
    Dann gib doch ein höheres Mindestgebot ein - dann gehts nicht für fast nix weg.
     
    #4
    Frequence, 28 März 2010
  5. Ricko
    Benutzer gesperrt
    42
    33
    2
    in einer Beziehung
    Kannst ja auch sofortkauf angeben. Viell. kauft das jemand auch ohne zu bieten.
     
    #5
    Ricko, 28 März 2010
  6. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Was natürlich die Bieterzahl stark minimieren würde und zumal mit Kosten verbunden ist. Mir gehts einfach darum, dass ich im Grunde richtig Schotter bezahlt habe (ca. 2000 Euro) und das alles für vielleicht maximal 100 Euro weggeht :grin:. Will natürlich die größt mögliche Beute daraus schlagen.
     
    #6
    Sit|it|ojo, 28 März 2010
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Am einfachsten ist es ähnliche Angebote im Vorraus zu beobachten - dann siehst du für wieviel die ca. weggehen... Selbst mitbieten ist verboten!!! Eine gute Beschreibung mit Fotos ist auch hilfreich, ebenso die richtige Kategorie und der richtige Zeitpunkt an dem die Auktion endet - erfahrungsgemäß werden die meisten Gebote erst am letzten Tag gemacht an dem die Auktion läuft - richtig rund geht es eigentlich erst in den letzten Minuten... (und da ist es kontraproduktiv wenn eine Auktion unter der Woche nachts um 2 Uhr endet...)

    Hilfreich ist es auf jeden Fall erstmal ähnliche Auktionen anzusehen...
     
    #7
    brainforce, 28 März 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Musst eben einen 2. Browser verwenden, oder 2. PC, ein weiterer Tab reicht nicht, sonst musste dich dauernd um,-ab und anmelden.

    Grundsätzlich kannst du ja Bekannte fragen, einen Sofort-Kauf Preis angeben oder einen Preis vorschlagen lassen.
    ICh weiss aber nicht, ob das etwas kostet.
    HIER kannst du nachlesen, wie es funktioniert (und welche Kategorien) einen MINDESTPREIS anzugeben.
     
    #8
    donmartin, 28 März 2010
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    sorry aber mit dieser Denkweise kommst du wohl nicht weit - nur mal ehrlich besser 100 Euro als im Keller verstaubt...
     
    #9
    brainforce, 28 März 2010
  10. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Hab ich mir schon gedacht, dass das von Seiten Ebay nicht erlaubt ist - irgendwie ja auch logisch. Andere Auktionen habe ich mir schon angeschaut, deshalb komme ich auf die 100 Euro.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:08 -----------

    Naja mir geht es nicht umbedingt um verstauben... Das Ding kann man noch benutzen und steht nocht im TV-Regal, also nix mit verstauben. Mir gehts eigentlich nur darum totes Kapital zu aktivieren, auch wenn es nicht mehr der Wert ist der es mal war. Trotzdem finde ich die Denkweise ziemlich logisch, wer ist denn nicht auf bestmöglichen Provit aus? Wäre dumm, wenn ich nicht ein größt möglichen Nutzen aus meiner Auktion ziehen möchte...
     
    #10
    Sit|it|ojo, 28 März 2010
  11. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    so du hast also "einige" alte ähnliche Auktionen angeschaut - dann muss dir doch bewusst sein das auch du mit deinem Kram realistischerweise nicht mehr wie ca. 100 Euro zusammenbekommst +/- 20 Euro... (Glücksfaktor).

    Wenn dir das zuwenig ist dann lass es am besten mit dem einstellen in Ebay und erfreu dich zuhause an dem Kram... oder versuchs in 40 Jahren nochmal dann hat das evtl. schon "Altertumswert"...

    Deine Denkweise kann ich nachvollziehen den höchstmöglichen Profit herauszuschlagen - allerdings muss dir auch klar sein das deine Vorstellungen evtl. zu hoch sind.

    Wenns um Konsolenspiele usw. geht bekommst du die evtl. auf nem (Kinder-)flohmarkt zu höheren Preisen los - Kinder sind ahnungslos wollen unbedingt etwas gleich welcher Preis draufsteht, die Eltern haben oft auch keinen Plan und geben dann mehr aus wie "erfahrene" Ebaykäufer.
     
    #11
    brainforce, 28 März 2010
  12. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Wenn du dir auf legalem Wege sicher sein willst, dann solltest du einen Mindesverkaufswert festlegen. Ansonsten ist es meiner ANsicht nach bei ebay bei vielen Sachen auch Glückssache.Wir verkaufen grade auch einiges da wir den Haushalt meiner Mutter auflösen und teilweise bekommt man für Sachen wo man denkt " wer will das denn" viel und für Gute Sachen meldet sich keiner.....Also wenn man sicher sein will dann Mindestverkaufswert.
     
    #12
    Tinkerbellw, 28 März 2010
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    nur bei Konsolen bzw. Spielen kann man im Vorfeld schon ziemlich gut vergleichen - das ist der Gegensatz zum "Haushalt" deiner Mutter... Und das mit dem Mindestverkaufswert ist im Falle des Threadstarters unsinnig - denn daran verdient nur Ebay. Du kannst den Mindestpreis nicht höher ausschreiben als vergleichbare Auktionen weggehen - sonst geht niemand darauf ein bzw. du brauchst tatsächlich mehr Glück wie Verstand...
     
    #13
    brainforce, 28 März 2010
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Du verkaufst etwas gebraucht und dann kannst du nicht erwarten, den Neupreis zu bekommen, auch wenn der Artikel vielleicht kaum an Wert verloren hat.
    Für den Käufer ist es letztlich ja ein Risiko, den Artikel zu erwerben. Du verkaufst privat, also bist du nicht verpflichtet, den Artikel zurückzunehmen, falls irgendwas nicht in Ordnung sein sollte. Und mal ehrlich: Würdest du deine 2000 Euro auch nur annähernd für den gleichen ARtikel als gebraucht hinlegen wollen? :zwinker:

    Wichtig ist auch, den richtigen Zeitpunkt für die Auktion zu wählen. Möglichst donnerstags starten, dann sind bei einer Laufzeit von 10 Tagen zwei Wochenenden mit dabei und da sind nach wie vor die meisten Leute auf Ebay. Ansonsten ein gutes, aussagekräftiges Foto, evtl. auch mehrere (je nach Artikel) und eine detaillierte Beschreibung. Was zumindest ich als sehr häufiger Ebaykäufer auch wichtig finde, sind faire und nachvollziehbare Versandkosten! Wenn jemand für eine CD 3,00 Euro Versand verlangt, obwohl die CD als Großbrief für 1,45 Euro Porto verschickt wird, dann klick ich gleich wieder weg, denn ich zahl keine 1,55 Euro für den Aufwand des Verkäufers, das Ding zur Post zur tragen.
     
    #14
    krava, 28 März 2010
  15. KleineJuli
    Gast
    0
    Das ist dann immer das Risiko, wenn man was bei Ebay verkauft :zwinker: Habe neulich ein neues Kleid für knapp 13 € verkauft, es war neu und ungetragen und kostete 45 € ... naja, da hat man Pech gehabt.

    Klar kannst du mit einem zweiten Account mitbieten, habe ich auch schon gemacht. Allerdings hat mir das dann wenig gebracht, weil ich mein eigenes Teil am Ende selbst gekauft hatte! Habe mich voll geärgert! :grin:

    Oder du fragst Freunde, die für dich den Preis in die Höhe treiben :zwinker: Nur daß am Ende hoffentlich jemand anderes das Ding dann kauft :zwinker:
     
    #15
    KleineJuli, 28 März 2010
  16. Augen|Blick
    0
    Darum solltest Du Dir keine Sorgen machen, normalerweise bekommst Du bei Ebay durchaus faire Gebrauchtpreise. Bei technischen Geräten kannst Du bei geizhals den aktuellen Neupreis nachschlagen und wirst Pi*Daumen 80% des Neupreises bei Ebay erzielen, sofern der Zustand und die Präsentation i.O. sind und das Gerät natürlich nicht veraltet. Spiele unterliegen allerdings relativ starkem Wertverlust, gerade ältere Spiele gibt es ja auch oft auf dem Krabbeltisch für 10€ nachgeworfen - da interessiert natürlich keinen, dass Du dafür mal 70€ bezahlt hast. Das irgendwas mit einem reellen Marktwert von ~300€ bei Ebay für 1,50€ weggeht, wird nicht passieren, dafür ist der Markt zu groß.

    Wichtig ist die vernünftige Präsentation, also korrektes deutsch, präzise und glaubwürdige Angaben über den Zustand, brauchbare Fotos. Mit was Du rechnen kannst, läßt sich bei Ebay ja auch leicht feststellen, indem Du vergleichbare Auktionen beobachtest. Mehr als 5-10% Schwankung sind äußerst selten. Sehr sinnvoll ist natürlich ein Auktionsende, wenn auch viele User online sind, also z.B. Sonntagabend. Und nicht wundern, der Preis kann sich in der letzten Minute verdoppeln, da vorher niemand den Preis treiben will. Eine Alternative wäre ein Verkauf über Foren mit Festpreis. Hardwareluxx hat z.B. einen großen Marktplatz wo man sowas auch anbieten kann, die Preise liegen aber meist unter dem, was Du bei Ebay erzielen kannst.
     
    #16
    Augen|Blick, 28 März 2010
  17. GreenEyedSoul
    0
    In dem Fall kann man aber auch demjenigen, der das zweithöchste Gebot abgegeben hat, eine Nachricht schicken, dass der Höchstbietende (also in diesem Fall du selbst) vom Kauf zurück getreten ist und der Artikel deswegen doch noch zum Verkauf steht.

    Wenn ich einen eher "unsicheren" Artikel verkaufe, sage ich immer einem Bekannten Bescheid, dass er mal ein Auge drauf werfen soll. Im schlimmsten Fall ersteigert er das Teil dann eben. Aber dann habe ich den Artikel lieber weiterhin im Keller rumstehen, als dass es total unter Wert verkauft wird.

    Und wenn du ein ordentliches Paket zusammestellt, also die Konsole + ein paar Spiele ist das Angebot auch interessanter, denke ich.
     
    #17
    GreenEyedSoul, 28 März 2010
  18. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    man muss aber dabei bedenken, dass bei jedem verkauften artikel eine provision an ebay abfällt - nach dem je-höher-desto-mehr-prinzip.
     
    #18
    betty boo, 28 März 2010
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich finds erstaunlich, wie viele es völlig okay finden, mit einem zweiten Account den Preis in die Höhe zu treiben oder Freunde aufzufordern, zum Schein mitzubieten. Das ist für mich schlicht Betrug.
    Genau wie hier bei uns in Sachen Zweitaccounts und Mehrfachidentitäten mehr erkannt werden kann, als sich mancher User denkt, dürfte es auch bei Ebay ggf. entsprechende Prüfmögilchkeiten geben.

    Alternative zu Ebay sind Kleinanzeigen und Flohmärkte - online und im echten Leben.
     
    #19
    User 20976, 29 März 2010
  20. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    neben dem Vorwurf das es sich um absolut "billigen Betrug" handelt muss man Leuten mit "Zweitaccount" etc. auch sagen das es absolut sinnlos ist - Preise treiben zu wollen bei Ebay mit Hilfe von Zweitaccounts bzw. Freunden...:rolleyes::tongue:

    Wie bereits erwähnt hat jedes "Standardprodukt" seinen einigermaßen festen Preis bei Ebay - den kann man relativ leicht herausfinden wenn man eigene Auktionen im Vorfeld mit gleichen oder ähnlichen Produkten vergleicht!

    Wann man nicht der größte Vollhonk auf Erden ist und keine dümmlichen Anfängerfehler begeht wird es beim eigenen Produkt zu keinen bösen Überraschungen kommen!

    Wie gesagt das Preisniveau lässt sich im Vorfeld feststellen - das genügt 100% um sich zu vergewissern ob man das eigene Produkt dort hochlädt bzgl. des finanziellen...

    Freunde mitbieten lassen und Zweitaccounts nutzen ist eher was für Leute die erst hinterher denken und nicht davor...
     
    #20
    brainforce, 29 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kennt Ebay
haarefan
Off-Topic-Location Forum
18 November 2016
14 Antworten
vry en gelukkig
Off-Topic-Location Forum
31 Januar 2012
18 Antworten
darkbluesmile
Off-Topic-Location Forum
20 Juni 2007
5 Antworten