Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer kennt sich mit Homöopathie aus? Stellungnahme.

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Ponny, 8 April 2007.

  1. Ponny
    Ponny (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey.
    Brauche mal eure Meinung zum Thema Homöopathie. Mich interessieren beide Seiten also pro und contra. Was hält ihr davon?
    Glaubt ihr daran? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?


    Postet mal :zwinker:

    :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile:
     
    #1
    Ponny, 8 April 2007
  2. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Da Studien ergeben haben, dass Homäopathie auch bei Tieren wirkt, hat das in meinen Augen nichts mit "glauben" oder "nicht glauben" zu tun.

    #Hannes#
     
    #2
    dubAUT, 8 April 2007
  3. Ponny
    Ponny (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    216
    101
    0
    nicht angegeben
    ja und was hältsch du davon
     
    #3
    Ponny, 8 April 2007
  4. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #4
    Blume19, 8 April 2007
  5. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Bei mir hats funktioniert, auch wenn ich vorher sehr skeptisch war.
     
    #5
    User 50283, 8 April 2007
  6. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Ich halte viel davon, im ersten Schritt ein natürliches Heilmittel zu versuchen und erst dann auf Chemie umzusteigen. Man sollte sich aber - vorallem in Ernst- und Notfällen - nicht der Schulmedizin verschließen.

    #Hannes#
     
    #6
    dubAUT, 8 April 2007
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ja also ich würds ja auch gerne tun aber irgendwie traue ich mich nicht, mir da selbst medikamente rauszusuchen, zumal ich gelesen habe, dass sich am Anfang die symptome verstärken und es dann erst besser wird?!
     
    #7
    User 37284, 8 April 2007
  8. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #8
    Blume19, 8 April 2007
  9. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Ich habe das schon bemerkt, es ist ja auch in der Schulmedizin so, dass bei Substanzen die die Ursachen (und nicht die Symptome) behandeln, die Symptombe anfangs verstärken.

    Völlig klar, dass du nach der Einnahme von Aspirin nicht Anfangs mehr Kopfschmerzen hast, aber hier wird ja das Symptom und nicht die Ursache behandelt.

    #Hannes#
     
    #9
    dubAUT, 8 April 2007
  10. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    kannste das vielleicht noch genauer erklären? wäre sehr nett :schuechte :zwinker:
     
    #10
    User 37284, 8 April 2007
  11. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #11
    Blume19, 8 April 2007
  12. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Man muss grundsätzlich zwischen Substanzen unterscheiden, die die Symtome (zB. Schmerzmittel) und Substanzen, die die Ursachen der Symptome behandeln.

    Um das Beispiel Aspirin aufzugreifen: Wenn man zum Beispiel Zahnschmerzen hat und Asprin nimmt, dann wird natürlich nicht der Zahn geheilt, sondern der Wirkstoff (ASS) hemmt die Schmerzrezeptoren. Die Verletzung des Zahnes ist noch vorhanden, man spürt den Schmerz aber nicht mehr.

    Wenn man nun aber erzhöhte Temperatur oder eine Entzüundung hat und ASS nimmt, dann wirkt die Substanz entzündungshemmend, behandelt also die Ursachen der Schmerzen. Hierbei kommt es aber oft vor, dass die Entzündung (und also auch die Schmerzen) in der ersten Phase der Behandlung intensiviert wird, danach aber eine Abheilung eintritt.

    Wenn in Fall 1 der Wirkstoff an den Schmerzrezeptoren nachlässt hat man wieder Schmerzen, da die Ursache selbiger nicht behandelt wurde.

    #Hannes#
     
    #12
    dubAUT, 8 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kennt Homöopathie Stellungnahme
Yeshka
Umfrage-Forum Forum
29 Januar 2016
4 Antworten
__lini__
Umfrage-Forum Forum
30 April 2015
13 Antworten
Nisi
Umfrage-Forum Forum
19 Juni 2014
22 Antworten
Test