Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer kennt sich mit Scheidung aus - wegen Geld

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schildi, 17 Oktober 2005.

  1. Schildi
    Schildi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    Verheiratet
    Nicht erschrecken! Ich denke nicht wirklich über Scheidung nach! Das würd ich eh nur im allerschlimmsten Fall, wenn er mich betrügen würde. Sonst nicht.

    Ich hab nur was gelesen über Eheverträge und so. Wir haben keinen.

    Und jetzt mach ich mir halt grad doch Gedanken, was wenn irgendwas passiert... usw... was wäre wenn...

    Weil jetzt gehts an mein persönliches Erspartes.

    Also wir haben beide miesen auf den Girokonten. Das gemeinsame Sparbuch, das wir seit der Hochzeit haben ist leer. Er hat glaub sonst keine großen Rücklagen mehr (nicht dass ich wüsste).
    Ich war eigentlich immer sehr sparsam. Eigentlich schon fast geizig zu mir selbst. Und so hab ich mir von Taschengeld, Ausbildung und schaffen ca 4000 Euro angespart.
    Da werden wir wahrscheinlich jetzt ran müssen. Wir müssen unsere Girokonten ausgleichen, dass wir wenigstens wieder auf null sind. und im januar kommen ja wieder die ganzen Abzüge. Deswegen halt.

    Jetzt wollt ich wissen, wie ist das mit eigenem erspartem im Fall der Fälle einer Scheidung? Hat da jemand Erfahrung?

    Gehört das Ersparte mir? Würde es sowieso geteilt werden auf uns beide? Oder gehört es uns beiden und wär für mich also weg, ab dem Moment, wo ich es runterhol von diesem extrakonto?

    Und gleich nochmal ne Frage. Was ist eigentlich dieser Unterhalt? der ist nur bei Kindern fällig?
     
    #1
    Schildi, 17 Oktober 2005
  2. XhoShamaN
    XhoShamaN (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Das Ersparte gehört NICHT dir! Wie genau das in Deutschland geregelt ist, weiss ich nicht genau, kenne nur die schweizerische Rechtslage. Grundsätzlich müsstest du damit rechnen, dass es aufgeteilt wird, da ohne gültigen Vertrag als "gemeinsam gespartes Geld" deklariert. Ich würde euch so oder so dringendst empfehlen, euch Zwecks Ehevertrag beraten zu lassen.
     
    #2
    XhoShamaN, 17 Oktober 2005
  3. Schildi
    Schildi (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    181
    101
    0
    Verheiratet
    Hey, deine Signatur ist gut!

    OKi. Wollt i nur wissen. Jetzt einen abschließen macht ja dann wohl keinen Sinn. Bringt mir ja nix mehr.
     
    #3
    Schildi, 17 Oktober 2005
  4. scalafan
    Gast
    0
    sorry, aber die Auskunft von XhoShamaN ist ungenau !

    In Deutschland regelt § 1363 BGB ganz klar:

    "(1) Die Ehegatten leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft, wenn sie nicht durch Ehevertrag etwas anderes vereinbaren.

    (2) Das Vermögen des Mannes und das Vermögen der Frau werden nicht gemeinschaftliches Vermögen der Ehegatten; dies gilt auch für Vermögen, das ein Ehegatte nach der Eheschließung erwirbt. Der Zugewinn, den die Ehegatten in der Ehe erzielen, wird jedoch ausgeglichen, wenn die Zugewinngemeinschaft endet."

    Der Zugewinn ist gemäß § 1373 BGB der Betrag, um den das Endvermögen eines Ehegatten das Anfangsvermögen übersteigt.
     
    #4
    scalafan, 17 Oktober 2005
  5. Schildi
    Schildi (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    181
    101
    0
    Verheiratet
    Ähem.
    Sorry.
    I bin glaub a bissl blöd.
    Gelesen hab ich sowas schon.
    Sowas hab ich massig im Google gefunden.
    Aber ich habe gehofft es kann mir hier einer erklären.
    Hab deinen Satz 4 mal gelesen.
    Aber was der bedeuten soll hab i immer no net blickt

    :geknickt:
     
    #5
    Schildi, 17 Oktober 2005
  6. Sheila
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Also ich glaube, das verhält sich in etwa so:

    Wenn Du mit 4000 EUR Vermögen in die Ehe eingehst und Dein Mann mit 0 EUR, und angenommen Du hast am Ende der Ehe 6000 EUR Guthaben und Dein Mann 2000 EUR, dann habt ihr beide einen Zugewinn von 2000 EUR und keiner schuldet dem anderen was.
    Hast Du am Ende immer noch Deine 4000EUR und Dein Mann z.B. 2000 EUR, dann hast Du null dazu gewonnen, Dein Mann aber dafür 2000 EUR, davon muss er Dir die Hälfte abgeben.
     
    #6
    Sheila, 17 Oktober 2005
  7. scalafan
    Gast
    0
    sheila hat das völlig richtig erklärt, dann brauch ich wohl kein beispiel mehr bringen, oder ?
     
    #7
    scalafan, 17 Oktober 2005
  8. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #8
    tangoargentino, 17 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kennt Scheidung wegen
flöckchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 September 2016
1 Antworten
Freaky Brunsi
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 März 2016
9 Antworten