Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer kennt Traurige Gedichte

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Michael1212, 21 Dezember 2003.

  1. Michael1212
    0
    Hallo ihr Lieben wer von euch kennt Traurige Gedichte, da ich eine Homepage habe mit Gedichten habe suche ich noch neue Gedichte also wenn ihr noch welsche habt als her mit wehr Intresse hat die Gedichte zu lesen schickt mir eine Privat nachricht.

    Michael
     
    #1
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  2. Michael1212
    0
    Kleines Solo

    einsam bist du sehr alleine.
    aus der wanduhr tropft die zeit.
    stehst am fenster. starrst auf steine.
    träumst von liebe. glaubst an keine.
    kennst das leben. weißt bescheid.
    einsam bist du sehr alleine.
    und am schlimmsten ist die einsamkeit zu zweit.
    wünsche gehen auf die freite.
    glück ist ein verhexter ort.
    kommt dir nahe. weicht zur seite.
    sucht vor suchenden das weite.
    ist nie hier ist immer dort.
    stehst am fenster. starrst auf steine.
    sehnsucht krallt sich in dein kleid.
    einsam bist du sehr alleine.
    und am schlimmsten ist die einsamkeit zu zweit.
    schenkst dich hin mit haut und haaren.
    magst nicht bleiben wer du bist.
    liebe treibt die welt zu paaren.
    wirst getrieben. mußt erfahren
    daß es nicht die liebe ist.
    bist sogar im kuß alleine
    aus der wanduhr tropft die zeit.
    gehst ans fenster. starrst auf steine.
    brauchtest liebe. findest keine
    träumst vom glück. und lebst im leid.
    einsam bist du sehr alleine
    und am schlimmsten ist die einsamkeit zu zweit
     
    #2
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  3. Michael1212
    0
    Eine Träne

    Eine Träne

    Eine Träne rollt über mein Gesicht,
    ich hoffe Du siehst sie nicht.
    Sie ist genauso einsam wie ich,
    und doch geht sie ihren Weg.
    Ich würde Dich gerne hassen,
    doch dafür lieb ich Dich viel zu sehr.
    Ich würde Dich gerne vergessen,
    doch Du lebst in mir.
    Eine zweite Träne rollt über mein Gesicht.
    Ihr Weg endet dort,
    wo die erste Träne
    an dem Versuch scheiterte
    zu Dir zu gelangen!


     
    #3
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  4. Michael1212
    0
    Kleines Solo

    einsam bist du sehr alleine.
    aus der wanduhr tropft die zeit.
    stehst am fenster. starrst auf steine.
    träumst von liebe. glaubst an keine.
    kennst das leben. weißt bescheid.
    einsam bist du sehr alleine.
    und am schlimmsten ist die einsamkeit zu zweit.
    wünsche gehen auf die freite.
    glück ist ein verhexter ort.
    kommt dir nahe. weicht zur seite.
    sucht vor suchenden das weite.
    ist nie hier ist immer dort.
    stehst am fenster. starrst auf steine.
    sehnsucht krallt sich in dein kleid.
    einsam bist du sehr alleine.
    und am schlimmsten ist die einsamkeit zu zweit.
    schenkst dich hin mit haut und haaren.
    magst nicht bleiben wer du bist.
    liebe treibt die welt zu paaren.
    wirst getrieben. mußt erfahren
    daß es nicht die liebe ist.
    bist sogar im kuß alleine
    aus der wanduhr tropft die zeit.
    gehst ans fenster. starrst auf steine.
    brauchtest liebe. findest keine
    träumst vom glück. und lebst im leid.
    einsam bist du sehr alleine
    und am schlimmsten ist die einsamkeit zu zweit
     
    #4
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  5. Michael1212
    0
    Einfach nur Liebe

    Sie sehnt sich nach jemanden,
    der sie in die Arme nimmt und küsst.
    Sie sehnt sich nach jemanden,
    der sie festhält, wenn sie nicht mehr kann.

    Sie sehnt sich nach jemanden,
    bei dem sie sich geborgen fühlt.
    Sie sehnt sich nach jemanden,
    bei dem sie weinen kann.

    Sie sehnt sich nach jemanden,
    der sie versteht.
    Sie sehnt sich nach jemanden,
    der sie einfach nur liebt.

    Sie sehnt sich nur nach Liebe-
    Und es ist so wahnsinnig schwer.
     
    #5
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  6. Michael1212
    0
    Liebeskummer

    Manchmal denke ich,
    ich habe es geschafft,
    habe den Gipfel fast erreicht.
    Doch dann kommen die Erinnerungen wieder.
    Ein Lied! Ein Wort! Ein Gedanke!
    Und schon rolle ich den Berg wieder hinab.
    Vergessen werde ich Dich nie!
    Ich kann es einfach nicht!
    Denn in meinem Herzen
    trage ich immer noch unsere schönen Stunden,
    die schönsten Stunden meines meines Lebens.
    Ich liebe Dich!
    Für immer!!!
     
    #6
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  7. Michael1212
    0
    Vertrautheit

    Sie sagt ihm was, was ihm nichts sagt
    er gibt ihr die Antwort, die sie schon kennt
    und während sie ihm das erklären will
    liegt er da und pennt.

    Er sagt ihr was zum x-ten Mal
    doch sie hat's nie akzeptiert
    schon gar nicht von ihm
    denn vielleicht hat er recht
    das macht sie so frustriert
    Sie sagt ihm was, was er schon weiß
    er krampft sich zusammen und hat Angst, er wirkt stur
    er sagt ihr was Neues, was nie Gesagtes
    doch gelangweilt lächelt sie nur.

    Er sagt ihr was, was ihm selber mißfällt
    sie faßt sich an den Kopf und sagt, er sei dumm
    er ist in seiner Ehre zutiefst verletzt
    und bleibt aus Rache stumm.

    Sie sagt ihm was, was ihn tief berührt
    doch will er ihr das nicht zu erkennen geben
    in dem Punkt hat sie wirklich recht
    doch schafft er's nicht zuzugeben.

    Er sagt ihr was, was ihn bedrückt,
    sagt tapfer, daß ihn ihre Kälte quält
    sie schaut ihn an und fragt triumphierend:
    was meinst Du, was mir alles fehlt?

    Sie sagt ihm was, er sagt ihr was
    sie sagen sich nichts, was der andre nicht kennt
    das mag wohl sein, was man so allgemein
    so schön Vertrautheit nennt.
     
    #7
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  8. Michael1212
    0
    Du hast gesagt...

    Du hast gesagt,
    wir können Freunde bleiben.
    Du hast gesagt,
    Du seist trotzdem für mich da.
    Du hast gesagt,
    Ich könnte Dich immer wieder anrufen.
    Du hast gesagt,
    Du magst mich noch.
    Du hast gesagt,
    das Leben ginge weiter.
    Du hast gesagt,
    ich werde lernen loszulassen.
    Du hast gesagt,
    Du wirst mich niemals vergessen.
    Doch einmal hast Du auch gesagt:
    „Ich werde nie aufhören, Dich zu lieben.“
     
    #8
    Michael1212, 21 Dezember 2003
  9. Michael1212
    0
    Seitdem du fort bist

    Trotz hochgestellter Heizung
    sind die Räme kalt.
    Meine Topfblumen lassen
    die Köpfe hängen.
    Der Sommer ist vorbei.

    Ich müßte meine Haare waschen.
    und den blinden Spiegel putzen.
    Jeder Tag ist eine Woche
    der Abend eine Ewigkeit.

    Ich male deinen Namen
    in die Staubschicht
    auf dem Schrank.

     
    #9
    Michael1212, 21 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kennt Traurige Gedichte
Chrizzly17
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
14 Juli 2014
12 Antworten
Liisa_
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
4 Juli 2011
5 Antworten
sonne24
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 November 2008
8 Antworten
Test