Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Luxia
    Luxia (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    31 August 2005
    #1

    Wer lebt in einer sogenannten "Patchworkfamilie" ??

    ja,

    wer von euch ist Familienmitglied einer zusammengewürfelten Familie?

    Frage an die Kinder solcher Familien:

    wie schnell habt ihr euch an eure "neuen" Geschwister gewöhnt?
    wie lange hat es gedauert, bis ihr den "Ersatzelternteil" akzeptiert habt?
    geht es euch gut in dieser Familie?
    was stört euch?

    Frage an die Patchworkeltern:

    Behandelt ihr die Kinder eures Partners wirklich gleich wie die eigenen?
    welche Probleme gibt es in der Familie?
    wurdet ihr schnell akzeptiert oder hat es lange gedauert?
    läuft das Zusammenleben harmonisch oder gibt es viele Differenzen?
    Bevorzugt euer Partner die eigenen Kinder?
    habt ihr es euch vor dem Zusammenleben einfacher ausgemalt?

    :smile:

    bin auch sehr dankbar über jede Pn zu diesem Thema
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    1 September 2005
    #2
    ich antworte mal für meinen freund:

    es hat ne weile gedauert, aber eher dass er sich an den gedanken gewöhnt hat, dass seine eltern getrennt sind, als das da ne neue mit nem kind ist.

    er lebt seit bestimmt 5 jahren oderso mit der freundin seines papas und deren sohn zusammen.

    er kommt mit beiden ziemlich gut aus, klar dauerte es etwas, aber er hatte nie wirklich krasse probleme, hat sie nie gehasst oderso.

    es geht ihm gut in der familie, er versteht sich mit seinem patchworkbruder besser als mit dem richtigen (der bei der mama lebt).

    was ihn stört?
    dass sein papa glücklich und neu verheiratet ist, während es seiner mama nicht grad gut geht.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    1 September 2005
    #3
    Frage an die Kinder solcher Familien:

    wie schnell habt ihr euch an eure "neuen" Geschwister gewöhnt?
    Ich war anfänglich sehr eifersüchtig, da ich bis zu meinem 8. Lebensjahr als Einzelkind großgezogen wurde.

    wie lange hat es gedauert, bis ihr den "Ersatzelternteil" akzeptiert habt?
    Bis ich bin 16 ausgezogen bin, also 9 Jahre. :frown:

    geht es euch gut in dieser Familie?
    Mittlerweile ganz gut.

    was stört euch?
    Sie war irgendwie nie Authoritätsperson, weil sie nur 13 Jahre Jahre älter war als ich, also da sprach der Zickenterror (ich war in der Pubertät) Bände. Wir haben jahrelang in einer Wohnung gewohnt und nie geredet und sind uns immer aus dem Weg gegangen. Wenn sie was wollte, dann ist sie zu meinem Vater gegangen und hat sich über ihn ausgelassen...
     
  • Luxia
    Luxia (47)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1 September 2005
    #4
    danke für eure Antworten
    das mit Zickenterror fürcht ich auch sehr....pubertierende Mädchen sind irgendwie schwieriger als Jungs *Kopf kratz*
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    1 September 2005
    #5
    ach quatsch, kaum! :grin:

    wünsch dir mal viel erfolg.
     
  • EmilyWahn
    EmilyWahn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    1 September 2005
    #6
    Ich lebte mal in einer Patchworkfamilie, als ich ungefähr 12 Jahre alt war. Aber das ist schon etwas länger her, aber ich kann ja trotzdem mal meine Erfahrungen berichten.

    wie schnell habt ihr euch an eure "neuen" Geschwister gewöhnt?
    Wir (meine Schwester und ich) haben einen drei Jahre jüngeren Bruder dazu bekommen. Wir habens uns schon irgendwie gemocht uns aber trotzdem sehr oft gestritten. Aber wenns hart auf hart kam, haben wir drei Kinder oft zusammengehalten. Da dieser nur 1 1/2 Jahre bei uns gewohnt hat, konnten wir uns nie richtig an ihn gewöhnen.

    wie lange hat es gedauert, bis ihr den "Ersatzelternteil" akzeptiert habt?
    Ich habe sie (da es zu dem Zeitpunkt unsere erste "Stiefmutter" war) noch sehr gut und relativ schnell akzeptiert. Sie hat sich Mühe gegeben und uns gut behandelt, da sie endlich die Mädels hatte, die sie sich immer gewünscht hat.

    geht es euch gut in dieser Familie?
    Meiner Schwester und mir ging es in der Familie eigentlich ganz gut. Natürlich gab es Streitigkeiten, da man sich erstmal an das neue Umfeld gewöhnen musste und diese Stiefmutter ja auch nun vollkommen anders als die richtige Mutter.

    was stört euch?
    Uns hatte damals gestört, dass sie ihren Sohn nicht gut behandelt hat. Er war hyperaktiv und sie konnte damit nicht umgehen. Als sie ihn dann irgendwann geschlagen hat und mein Dad nicht mit ihr reden konnte, haben sie sich auch schon wieder getrennt.
     
  • Luxia
    Luxia (47)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    1 September 2005
    #7
    ganz so negativ hört sich das Ganze ja gar nicht an wie ich dachte...
    :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste