Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer sind die eigentlichen Piraten: Walfänger oder Walfanggegner?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 9 Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Im südlichen Meer spielt sich anscheinend eine skurrile Szene ab. Eine japanische Walfangflotte ist mit einem Boot der radikalen Walschutzorganisation auf offenem Meer kollidiert. Beide Seiten machen sich gegenseitig Vorwürfe.
    Die Szene lief ungefähr so ab:
    Die Walfänger erlegen mehrere Wale mit Harpunen. Die Walschützer nähern sich mit ihren Booten der Walfangflotte und bewerfen die Walfänger mit Stinkbomben aus Buttersäure und stellen sich im Wege. Die Walschützer wiederum setzen Wasserwerfer ein. Und irgendwann hat es geknallt.

    Jetzt haben die Walschützer die Walfänger der Piraterie angeklagt:
    Piraterie in der Antarktis?: Sea Shepherd klagt japanische Walfänger an - Vermischtes - FOCUS Online

    Wer von den beiden Gruppen sind in euren Augen die eigentlichen Piraten?
     
    #1
    Theresamaus, 9 Januar 2010
  2. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    Die Walfänger handeln illegal.
    Was sie tun ist verboten. Nicht weil es um "unschuldige Tiere" geht, sondern wegen Artenschutzabkommen.

    Aber es ist kein "Arm des Gesetzes" da, der sie daran hindert.

    Die Walschutz-Organisation versucht mit Selbsthilfe das Recht durchzusetzen.
     
    #2
    simon1986, 9 Januar 2010
  3. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ich glaube, illegal ist wissenschaftlicher Walfang laut Vertrag nicht, nur dass er nicht der Vorstellung vieler Menschen entspricht. Das ist ja was anderes.
     
    #3
    Theresamaus, 9 Januar 2010
  4. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    "Piraten" sind ja vulgodefinitionsmäßig Leute, die sich auf den Weltmeeren illegalerweise an anderen Leuten bereichern. "Seeräuber" halt. In einer sehr weiten Definition: Leute, die maritime Verbrechen begehen.

    Walfänger fangen große, seelebende Säugetiere. Sind also im Prinzip keine "Seeräuber", es sei denn, man sagt, dass sie praktisch das Faunakapital der Erde stehlen. Aber bleibt immer noch die Frage, ob sie dies in einem strikt illegalen Rahmen tun.

    Walfschützer greifen Menschen an, die große, seelebende Säugetiere fangen. Das klingt per se relativ illegal, es sei denn, man spräche vom "Recht auf Selbsthilfe", wobei das, wenn überhaupt, voraussetzen würde, dass die Walfänger illegal handeln.

    Insgesamt finde ich beide Parteien suspekt bis unsympathisch - die einen töten faszinierende Tiere, damit Möchtegerngourmets eine Möglichkeit haben, ihre Kohle auf möglichst dekadente Art zu verschwenden, die anderen gefährden aufgrund selbstgesetzter ökologisch-moralischer Imperative Menschenleben, und eine solche Denke ist der Anfang vom Ende der Menschlichkeit - aber klassische Piraten sind sie beide sind. Letztendlich kann die ganze Bande von mir aus im Pazifik ersaufen, wobei meine Sympathie letztendlich den Walen gilt, weswegen ich hoffe, dass die Walfänger als erste im Wasser landen.
     
    #4
    many--, 9 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Rein ökologisch gesehen ist es sinnvoller, in bestimmten Gebieten ALLE Lebewesen gleichermaßen zu schützen, weil sonst die natürliche Nahrungskette zerstört wird. Es ist wenig sinnlos, nur die großen Säugetiere zu schützen, während man die kleine Krabben oder Plankton in Ruhe lässt. Und weil es unmöglich ist, alle Meere vor Fischerei und Walfang zu schützen, ist es durchaus sinnvoll, in bestimmten Gebieten in geringen Mengen Fischerei oder Walfang oder was auch immer zuzulassen.
    Das habe ich gelesen
     
    #5
    Theresamaus, 9 Januar 2010
  6. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Finde ich eine lustige Argumentation. "Wir nehmen den Walen den Krill weg, da müssen wir dann auch ein paar Wale abknallen, sonst fressen die *uns* den Restkrill weg..."

    Irgendwie geht`s dabei nicht wirklich um das Wohl der beteiligten Arten, habe ich das Gefühl. Abgesehen natürlich von Homo "Sapiens".
     
    #6
    many--, 9 Januar 2010
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Auch wenn ich nichts vom Walfang halte, halte ich von diesen militanten Walfang-Gegnern mindestens genau so wenig... (genau so wenig wie von Atomkraft-Gegnern, die sich wegen Castor-Transporten an Gleisen festketten, o.Ä.)
     
    #7
    User 44981, 10 Januar 2010
  8. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Na ja, diese Sea Shephard oder wie sie heißen scheinen ja gewalttätig zu sein, im Gegensatzu zu Greenpeace-Aktivisten, die sich festketten oder Transparente ausrollen.
     
    #8
    Theresamaus, 10 Januar 2010
  9. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    mit piraten verbinde ich leute mit augenklappen und holzbeinen, die einen papagei auf der schulter sitzen haben.
    neuerdings halt auch mit den leuten, die eine partei gegründet haben und gegen internetzensur sind.
    walfänger hingegen sind meiner meinung nach profitgierige rücksichtslose erbärmliche kaltblütige tiermörder, die meinetwegen am nächsten galgen baumeln dürfen. walschützer bin ich ja selber, ich unterschtütze die wdcs finanziell und hab auch schon für greenpeace (meine eltern sind da mitglied) gespendet. ich würd jetz nicht unbedingt mein leben riskieren, um walfangschiffe aufzuhalten, aber ich bin vollstens auf der seite derer, die das machen. ich hab nunmal vor walfängern und anderen tiermördern und -quälern nicht den hauch eines respekts.
     
    #9
    CCFly, 11 Februar 2010
  10. Kronos
    Kronos (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    Naja, die Aussage "wissenschaftlicher Walfang" ist ja ein Widerspruch in sich, ich meine...was willst du denn noch von Walen erforschen...? Ihre Größe, Arten, Geschlechtsreife, Tragzeiten...alles schon bekannt...
    Was übrig bliebe wäre noch (für Wissenschaftler), daß man ihre Wanderrouten ermittelt, in dem man einem Tier eine (!) kleine (!) Harpune mit einem Sender verpasst.

    Tatsache ist, unsere ehemaligen Verbündeten schieben die Wissenschaft nur vor um das ihnen so wertvoll/teure Walfleisch zu "ernten". Und eine weitere Tatsache ist, daß es mehr Menschen als Wale gibt, eigentlich zu viel. Natürlich versucht Sea Shepeard Menschenleben zu schützen/nicht zu gefährden, aber wenn bei seinen Rammaktionen einmal Walfänger zu Tode kämen, würde das diesen Leuten zeigen wie weit zu gehen Sea Shepeard bereit ist, und würden sich eventuell von dieser sogenannten "Arbeit" fernhalten.

    Persönlich halte ich die Leben von Walen für schützenswerter als die Leben von Menschen.

    Und die Japaner und Franzosen geben ja auch nichts auf das Leben von Menschen, warum sollte sich Watson also soo unbedingt dafür einsetzen.
    Übrigens, Theresa:
    für die militanten Walfanggegner ebenso beziehungsweise besonders für die Walfänger wäre die Benennung Öko-Terroristen" treffender als Piraten.
     
    #10
    Kronos, 12 Februar 2010
  11. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Ich finde das, was diese Aktivisten tun, völlig in Ordnung. Nein, es handelt sich natürlich nicht um Piraten. Dieser Walfang ist eine absolut sinnlose Metzelei.
     
    #11
    User 77547, 12 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - eigentlichen Piraten Walfänger
Trouserbond
Umfrage-Forum Forum
13 Februar 2015
40 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
4 März 2009
61 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.