Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer um himmels willen hat sich das ausgedacht???

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Ben21, 6 August 2001.

  1. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    was mir neulich ma wieder aufgafallen ist...warum ist alles in der welt muss man als männliches wesen immer angehalten, seiner süssen kino/eis/essen/klamotten auszugeben? ich meine, das ist doch fast schon ein sozialer zwang...wie is das denn bei euch? und wie kann man seiner süssen klar machen, dass man das nich gut findet (ich mein, ich bin nicht geizig, und ich kanns mir leisten, aber ich würde von meiner freundin nich so gern ständig was ausgegeben bekommen)...also, wie denkt ihr darüber?
     
    #1
    Ben21, 6 August 2001
  2. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Das würde mich auch mal interessieren. Mädels, seht ihr das eigentlich gerne, wenn euer Boy euch alles ausgibt? Oder gibt es da geteilte Meinungen?

    Auf der anderen Seite würde ich es mir echt seltsam vorstellen, wenn mir meine Freundin (hätte ich eine :frown:) mir mein Eis/Kino ausgeben würde.

    Mädels, sagt was :smile:

    Der Jan
     
    #2
    User 631, 6 August 2001
  3. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ganz im Gegenteil - mir persönlich is es extrem unangenehm, wenn ich ständig nur eingeladen werd. Ich mein, ab und an mal ein Getränk zahlen oda so is schon ok (aber auch kein Muss) alles was drüber geht, is schon zuviel. Wenn mir ständig das Geld hinten und vorne reingsteckt wird, hab ich irgendwie das Gefühl, eine Gegenleistung erbringen zu müssen (hört sich blöd an, is aber so).

    Anders seh ich das, wenns auf Gegensteitigkeit beruht - er mir mal was zahlt und ich ihm im Gegenzug auch mal. Das is dann schon voll ok so.
     
    #3
    Teufelsbraut, 6 August 2001
  4. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Hi!
    Ständig seiner Freundin - oder seinem Freund? - alles auszugeben, finde ich auch blöd! Wo soll da denn der Sinn sein? - schließlich hat eine Freundin doch genauso "viel" Einkommen. Aber gelengtlich seiner Freundin, seinen Freunden oder auch Bekannten etwas auszugeben , ist "Pflicht"! Denn das macht auch mir Freude und ich erfahre das ja auch umgekehrt.
     
    #4
    Daucus-Zentrus, 6 August 2001
  5. passion_love
    0
    Hi!

    Um ehrlich zu sein, fand ich es am Anfang total schön, wenn mich mein Freund ins Kino eingeladen hatte, sämtliche Abendessen bezahlte und so weiter, aber wenn ich mir vorstelle, dass er nach 2 1/2 Jahren immer noch alles bezahlen würde, würd ich mir blöd vorkommen.

    Ich finds zwar lieb, wenn er ab und zu mal zahlt aber meistens zahlen wir gemeinsam oder je nachdem wer grad Geld hat *g*

    Sogesehn ist mir das also egal - auch wenn ich es ab und zu total süß finde ...

    bye

    Petra
     
    #5
    passion_love, 6 August 2001
  6. Jan-Hendrik
    0
    Ne - das habe ich noch nie mitbekommen! Ich meine, dass man wenn man essen geht nicht die Rechnung pfennig-genau auseinander friemelt ist ja klar... aber ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die Mädchen das eher als unangenehm empfinden - ausserdem würde ich das gar nicht mit mir machen lassen - aber ab und zu mal einladen ist ja auch nicht so schlimm - solange sie esnicht als standard ansieht...

    Gruß Jan
     
    #6
    Jan-Hendrik, 6 August 2001
  7. Suzie
    Gast
    0
    Hi Ben!
    Bin zwar ein weibliches Wesen, kann dir aber nur rechtgeben!!! Klar ist es schön (und manchmal auch billiger... :zwinker: ), etwas bezahlt zu bekommen (Kino/Eis/Getränke), aber auf die Dauer würde mir das auch peinlich werden, immer nur zu nehmen und nie mal zu geben.
    Ich achte bei meinem Freund auch immer drauf, daß sich das einigermaßen die Waage hält. Obwohl er halt einfach mehr Geld zur Verfügung hat, weil er schon richtig arbeitet, während ich noch zur Schule gehe, käme es mir falsch vor, mich zu allem immer nur einladen zu lassen. Ich weiß ja nicht, wie's anderen Mädels geht, es soll ja sogar welche geben, für die sowas Standard ist, die das automatisch von Jungs erwarten, aber ich komm mir da ehrlich gesagt vor wie ein Schnorrer! :rolleyes:
    Allerdings: Bei der ersten Verabredung zum Beispiel finde ich's ok, wenn der Junge das Mädchen einlädt - gehört sich irgendwie, wenn er sich schon mit ihr verabredet, finde ich, ist eine Geste der Höflichkeit! :grin: Ansonsten, vor allem wenn man schon länger zusammen ist, finde ich's besser, wenn die Ausgaben geteilt werden.
    In einem Streit z.B. kann es sonst nämlich auch leicht passieren, daß Geld als Druckmittel eingesetzt wird, so auf die Art: "Jedes Mal bezahle ich, weil du zu geizig bist, sei erst mal froh darüber, bevor du dich über irgendwas bei mir beschwerst!" Und das wäre so ziemlich das letzte, was ich mir anhören wollen würde!

    Grüße,
    Suzie
     
    #7
    Suzie, 6 August 2001
  8. Bunny
    Gast
    0
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Allerdings: Bei der ersten Verabredung zum Beispiel finde ich's ok, wenn der Junge das Mädchen einlädt - gehört sich irgendwie, wenn er sich schon mit ihr verabredet, finde ich, ist eine Geste der Höflichkeit![/quote]

    Da haben wir wieder das erste Klischee. Niemand würde auf die Idee kommen, von einem Mädchen zu erwarten, dass sie zahlt, wenn sie den Jungen angesprochen hat (jaja, solls auch geben) Da sind wir wieder bei der klassischen Rollenverteilung *würg*
     
    #8
    Bunny, 6 August 2001
  9. Suzie
    Gast
    0
    Mein Gott, ich hab halt jetzt an den Fall gedacht, wo der Junge das Mädchen einlädt. Wenn's umgekehrt ist, kann natürlich auch sie zahlen.
    Und selbst wenn nicht - so schlimm finde ich diesen Teil der "klassischen Rollenverteilung" gar nicht. Manchen Herren der Schöpfung schadet's gar nicht, mal ein bißchen was von einem Gentleman an den Tag zu legen!
    Tut mir leid, wenn das jetzt für viele wieder wie ein Klischee klingt, tötet mich von mir aus dafür, aber manche "Traditionen" (auch wenn sie vielleicht etwas unemanzipiert sind) finde ich als Frau durchaus in Ordnung!

    Suzie
     
    #9
    Suzie, 6 August 2001
  10. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    @Suzie:
    Erster Tod für die klssische Rollenverteilung!
    Zweiter Tod für: <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Allerdings: Bei der ersten Verabredung zum Beispiel finde ich's ok, wenn der Junge das Mädchen einlädt - gehört sich irgendwie, wenn er sich schon mit ihr verabredet, finde ich, ist eine Geste der Höflichkeit! [/quote] Das hört sich ja so an, als ob wir froh sein können, dass ihr euch herablasst, euch mit uns zu treffen. Das kannst du doch nicht denken, oder? - Eigentlich verdienst du dafür ja sogar ewige Jungfräulichkeit, aber ich denke mal, du :grin:
     
    #10
    Daucus-Zentrus, 6 August 2001
  11. Ben21
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    moooooment: was hat denn bitte schön das gentleman-sein damit zu tun, wenn man zahlt? sowas kann man doch nicht erkaufen...
     
    #11
    Ben21, 7 August 2001
  12. Suzie
    Gast
    0
    Das war doch nicht so gemeint, daß der Junge immer zahlen muß. Ich finde aber halt aber, wenn mich einer fragt, ob ich mit ihm ins Kino gehe, dann kann er mir auch meine Karte zahlen! Ist das denn SO schlimm?
    Vom "Erkaufen" hab ich's doch gar nicht! Deshalb (siehe meinen ersten Post!) bin ich ja auch durchaus der Meinung, daß sich das bei beiden Partnern die Waage halten muß, daß nicht einer immer nur gibt und der andere immer nur nimmt.

    und @Daucus
    "klassische Rollenverteilung" war nicht meine Idee - hab's nur von Bunny übernommen!
    Ach so, und "ewige Jungfräulichkeit"... na ja, dafür ist es nun leider schon zu spät... :zwinker: Im nächsten Leben vielleicht...! :grin:

    Grüße
    Suzie

    PS: Sorry Leute, war vielleicht etwas dumm formuliert, ihr habt schon alle recht. ABER ich bleibe dabei: Wenn mich einer EINLÄDT, dann ist es nicht zuviel verlangt, wenn er auch bezahlt! :tongue:
     
    #12
    Suzie, 7 August 2001
  13. Bunny
    Gast
    0
    @ Suzie

    Wenn man jemanden fragt, ob man mit ins Kino will, ist das keine Einladung, sondern ein Versuch jemanden kennenzulernen.

    Wenn du solo wärest, oder bist, keine Ahnung, und du sprichst nen Jungen an, bezahlst du ihm auch nicht das Kino.

    Das ist typisch für sehr sehr viele Frauen. Immer wieder Gleichberechtigung gefordert, was ja nicht unbedingt schlecht ist, aber NIEMALS die gleichen Pflichten. Ob das jetzt ums Geld geht oder Wehrpflicht oder sowas....


    Zum eigentlichen Thread:
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Wer um himmels willen hat sich das ausgedacht???[/quote]

    Es könnte sein, dass es aus der Zeit stammt, in der die Frauen alle noch Hausfrauen waren, und der Mann der einzige Verdiener war. Mit 16 haben damals fast alle Männer gearbeitet. Nur mal so als Idee, was der Ursprung ist.

    Ciao
     
    #13
    Bunny, 7 August 2001
  14. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    Also bevor ich mit meiner Freundin zusammenkam, hatte sie mir mal gesagt, dass sie es für normal halte, wenn der Junge sie einlädt. Wir haben uns darüber unterhalten und geklärt wie wir dazu stehen.

    Wir haben ziemlich schnell eine Basis gefunden und im allgemeinen teilen wir uns alles. Wenn sie bei mir ist, zahle eher mal ich und wenn ich bei ihr bin, lädt sie mich auch ins Kino (dabei hab ich mirs nicht ausreden lassen, Getränke und so für uns zu zahlen) oder auf n Eis ein.

    Ich finde, gerade diese dämliche finanzielle Sache sollte von Beiden getragen werden. Müsste ich meine Freundin immer und überall zu allem und jedem einladen, hätte ich irgendwie das Gefühl, sie zu bezahlen damit sie mit mir zusammen ist. Ich hätte echt das Gefühl, dass das nicht weit von Prostitution entfernt ist, halt der Gedanke des "für eine Dienstleistung bezahlt werden".

    Ich weis, das klingt hart, so empfinde ich aber nunmal.
     
    #14
    Norialis, 7 August 2001
  15. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    @Bunny: Du denkst doch sicher an die ersten 2/3 des letzten Jahrhunderts, oder? Da haben die Frauen bis zur Hochzeit oder bis zum ersten Kind auch gearbeitet bzw. lebten noch als "Magd" bei ihren Eltern.
    Es ist wohl eher so, dass das Einladen symbolisieren sollte: "Ich verdien in unserer Ehe das Geld und du, Mädchen, brauchst nur den Haushalt zu machen!" Deshalb empfinde ich persönlich es als falsch, wenn Mädchen erwarten, dass der Junge sie bei jedem Treffen einlädt. ( da verliert ein Mädchen mit dieser Erwartung bei mir gleich einige Sympathie-Punkte, auch wenn ich sie dann doch freiwillig einladen würde ) Aber da ja laut Umfragen jede 3.Frau in der Ehe sich freiwillig auf den Haushalt beschränken will...

    @Suzie: Klar Einladung ist Einladung, aber meistens fragt der Junge nur nach nen Treffen! Warum soll er da bezahlen müssen?
    Und was deine Jungfräulichkeit angeht: tja, dann kommst du halt nicht als die 100. in meinen Harem.. :clown:
     
    #15
    Daucus-Zentrus, 7 August 2001
  16. Also ich finde es besser, wenn man sich halt gegenseitig einlädt. Was leider in meiner Beziehung nicht der Fall ist! :mad:
    Ich habe mir schon den Mund fusslig geredet, dass ich auch endlich mal bezahlen will.
    Naja OK, zumindestens durfte ich ihn schon auf ein Eis einladen. WOW!!! :zwinker:
    Aber Kino bezahlt er immer, holt sogar meistens schon die Karten ne stunde vorher nur damit ich nicht bezahle.
    ich komm mir dabei richtig blöd vor, jedesmal eingeladen zuwerden.
    Habt ihr vielleicht ne Idee wie ich das ändern könne? :confused:

    schweinchen
     
    #16
    Meerschweinchen, 7 August 2001
  17. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    In einem Punkt muss ich mich jetzt aber ganz klar hinter Suzie stellen: Wenn mich jemand fragt, ob ich mit ihm ins Kino gehen möchte, und diese Sache eindeutig den Hintergrund hat, dass er ein "Rendezvous" mit mir möchte (bei 'nem Kumpel sieht die Sache natürlich anders aus!"), dann nehme ich zwar vorsichtshalber Geld mit, aber trotzdem finde ich es schlicht unhöflich, wenn er nicht für mich bezahlt! ER hat MICH um ein Treffen gebeten, nicht umgekehrt, und dann ist es nur recht und billig, wenn er auch bezahlt. Hätte ich ihn gefragt, würde ich auch wie selbstverständlich Geld für zwei Leute mitnehmen. Beim ersten Treffen ist das einfach eine Sache der Höflichkeit. Später habe ich NICHTS dagegen, pfenniggenau abzurechnen, aber beim ersten Treffen zahlt der, von dem das Treffen ausging.

    Und was diese Kostensache bei meinem Freund und mir angeht: Meistens zahlt er. Deswegen hatte ich auch teilweise ein richtíg schlechtes Gewissen. Inzwischen bin ich sozusagen 'darüber hinweg', weil's in meinem Fall wirklich relativ unbegründet war: Er verdient im Monat ungefähr zwanzigmal soviel wie ich (ich Schülerin, er Auszubildender). Wenn ich Geld habe, gebe ich ihm ja auch gerne mal was aus oder bezahle halt für mich selber, was er dann wie selbstverständlich hinnimmt. Genauso selbstverständlich ist es dann aber, wenn er mir was bezahlt, weil ich knapp bei Kasse bin.
    Wenn er mir ALLES bezahlen würde, fände ich das auch nicht gerade toll, eben wegen diesem schlechten Gewissen. Ich würde mich fühlen, als würde ich wer-weiß-wie-tief in seiner Schuld stehen. Aber so, wie wir das jetzt geregelt haben, gefällt's uns eigentlich beiden ganz gut :zwinker:.
     
    #17
    Liza, 7 August 2001
  18. Suzie
    Gast
    0
    @Liza
    DANKE!!
    Genau das hab ich gemeint! Das ist doch gerade das Wesen einer EINLADUNG, daß man jemanden EINLÄDT und ihn eben NICHT selbst bezahlen läßt!
     
    #18
    Suzie, 7 August 2001
  19. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    @Liza

    ich bekomme im Monat auch ein Vielfaches dessen, was sich meine Freundin verdient (ich Azubi sie Schülerin), aber ich habe auch einen wesentlich höheren Fixkostensatz, Geld, was jeden Monat weg ist für Miete, Telefon und Auto. Effektiv und unterm Strich hat sie wesentlich mehr Geld zur Verfügung als ich.

    Das nur als Hinweis, dass man nicht vom Verdienst ausgehen darf sondern davon, was man zur Verfügung hat. Ich denke, so in etwa hattest du das wohl auch gemeint.
     
    #19
    Norialis, 7 August 2001
  20. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Genau so hab ich's gemeint :smile:- mein Freund wohnt bei seinen Eltern, dadurch entfällt das meiste.
     
    #20
    Liza, 7 August 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - himmels willen hat
6 feet
Aufklärung & Verhütung Forum
15 Februar 2007
10 Antworten
sweethoney123
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Dezember 2006
11 Antworten
Test