Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wer von Euch hat einen Pool im Garten?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Spülmaschine, 11 Juni 2007.

  1. Spülmaschine
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    Hat von Euch jemand einen Pool im Garten und kennt sich aus, worauf man am besten achtet, wenn man sich neu einen anlegen will in Bezug auf Wasserhygiene und -aufbereitung?

    Folgender Sachverhalt: Mein Dad arbeitet bei einer Klempnerfirma. Auf dem Weg hat er sich beworben bei einem großen Unternehmen für einen Test einer Heizungsanlage für einen Gartenpool. Irgendwas neuartiges mit Warmwasser durch Sonnenlicht. Er ist nun ausgewählt worden und bekommt für umsonst einen Pool in den Garten gebaut samt Heizungsanlage (die getestet werden soll). Also nicht so ein Plastikteil, sondern so richtig gefliest und in die Erde eingelassen mit abgeteiltem Whirlpool und so - vom feinsten.

    Dieser Pool wird über Chlortabletten desinfiziert. Da müssen von Zeit zur Zeit so Tabletten irgendwo reingeworfen werden und das soll es dann gewesen sein. Das ist im Preis mit drin. Sein Chef sagt nun, dass das Spielzeug ist und nicht effektiv, er würde eine richtige Chlorgasanlage einbauen, die alles von alleine regelt und wo nur einmal jährlich jemand das Ding warten muss und die Flasche austauschen muss. Kostet aber 10.000 € Aufpreis und die muss er selbst zahlen.

    Kennt sich jemand aus? Ist das eine lohnende Investition? Oder reicht die Tablettenversion? Oder braucht man gar nichts, wie mein Vater das am liebsten sehen würde? Gibt es hier Leute, die das eine oder das andere im Garten haben und dazu irgendwas sagen können? Wenn man sich schon einen Pool in den Garten stellt, soll das ja auch Hand und Fuß haben, einen zweiten bekommen sie bestimmt nicht. Achso, und das ganze kann hinterher nicht mehr geändert werden, ohne dass man den Pool abreißt. :zwinker:

    Wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Die Firmen wollen natürlich ihre Produkte verkaufen, daher bekommt man da keine seriösen Antworten.
     
    #1
    Spülmaschine, 11 Juni 2007
  2. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Von Swimming Pools habe ich gar keine Ahnung, von Chlorgas nur ein bisschen. Problem ist, dass das Gas selbst nicht ganz harmlos ist (Ypern 1915) und derjenige der da jährlich zum Flaschenwechsel kommt, dies wohl mit Gasmaske und Einschraubfilter oder Pressluftatmer machen wird. Ob eine zweite Person zur Sicherung vorgeschrieben ist, weiß ich nicht. Tatsache ist, dass es an dem Punkt ab und zu in Schwimmbädern zu Unfällen kommt, sicher in der Regel aus Fahrlässigkeit. Das nächste Problem tritt auf, wenn es irgendwann einmal zu Pannen in dem System kommt, das ist ja etwas für die Ewigkeit. Wenn in 30 Jahren eine Gasleitung rostet oder so. Welche Sicherheitsmaßnahmen sind dann zu treffen, um das System reparieren zu können?
    Ich persönlich würde eher Kistenweise irgendwelche Tabletten ins Wasser werfen, bevor ich mir ein System mit einem chemischen Kampfstoff im Garten installieren würde. Und das obwohl ich wahrscheinlich sogar prinzpiell die nötige Sachkenntnis zum Umgang mit Chlor hätte und es im Bekanntenkreis auch noch bessere Experten gäbe. Aber muss ja nicht sein, wenn es anders geht.

    Hier findest Du das Sicherheitsdatenblatt von Air Liquide zu Chlor und warum Du das nicht in deinem Garten hast, wenn Du nicht gerade auf anrückende Franzosen vorbereitet sein willst.
    http://gasekatalog.airliquide.de/sdb/022__chlor.pdf
     
    #2
    Trogdor, 11 Juni 2007
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Es kommt sicherlich auf die Größe des Pools an aber bei unserem reichen die Tabletten völlig. Wir haben früher CHlortabletten benutzt und sind dann aber aufgrund meiner Chlorallergie auf Aktivsauerstoff umgestiegen.
    Hat den gleichen Effekt ist nur nicht so übel für die Augen und die Haut :smile:

    Zudem belaufen sich die Kosten für die Tabletten auf ca. 100 Euro/Quartal
     
    #3
    Stonic, 12 Juni 2007
  4. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wir haben einen Pool im Garten, kenne mich aber leider überhaupt nicht aus. Das macht alles mein Papa.
     
    #4
    Klinchen, 12 Juni 2007
  5. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Ich habe im Moment nicht mal einen Garten :flennen: .

    Das Leben ist nicht gerecht. Oder doch?

    Aber im Urlaub, hatten wir als Gruppe [Dänemark] einen Pool :zwinker: . Der wurde auch mit den von Stonic erwähnten Tabletten "verköstigt"...
     
    #5
    Dr-Love, 12 Juni 2007
  6. Racemarc
    Gast
    0
    Einen Pool haben wir leider nicht im Garten in dem Gebiet kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.
     
    #6
    Racemarc, 12 Juni 2007
  7. CAY
    CAY (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Verheiratet
    Das finde ich jetzt nicht witzig. :kopfschue

    Irgendwas brauchst Du auf jeden Fall, um das Wasser aufzubereiten. Sonst hast Du in Null-Komma-Nichts alles grün und voller Algen. Es fliegt ja auch jede Menge Zeug in der Luft rum, das dann in Deinem Pool landet: Kleintiere, Äste, Blätter. Wenn irgendwelche Enten, Gänse, Schwäne dadrin landen und erstmal reinkacken, ist die Sauerei perfekt.

    Dazu kommt, dass jeder Mensch schwitzt, Haare verliert, Hautschuppen verliert, Speichel ins Wasser abgibt, möglicherweise sich am Rand die Haut verletzt und blutet. Wenn Deine Eltern keine kleinen (Enkel-) Kinder mehr haben, kriegen sie das mit dem vorher duschen und Füße vom Sand und Gras reinigen vielleicht noch einigermaßen hin.

    Dann kommt die Einweihungsparty, der Erste kippt seinen Cocktail aus, der Zweite pupst ein paar koliforme Bakterien ins Wasser, der Dritte hat Fußpilz, der Vierte ein paar Eiterpickel auf der Schulter, die beim Kratzen aufgehen, der Fünfte ist erkältet und schnoddert rum, ...

    Wenn Du wirklich schwimmst und Wasser in den Mund bekommst, schluckst Du das nicht, sondern spuckst es wieder aus. Dabei kommen mitunter auch jede Menge Keime ins Wasser. Und selbst wenn Deine Eltern sehr hygienische Menschen sind und sich Jahre lang zusammenreißen können, irgendwann piescht der Erste da rein; und wenn es der Hund vom Nachbarn ist, der sich aufs Grundstück verirrt hat. Oder Dein Nachwuchs, der mit seinen Freunden bei Oma Kindergeburtstag feiern will.

    Wenn Du täglich messen und rechnen willst und die Belastung eher gering ist, reicht so eine Fertigmischung aus. Wir haben 5 Kinder und entsprechend frequentiert ist der Pool im Sommer. Dann kommen da die Freunde zu Besuch und dann hängen die fast nur im Pool. Und nun glaub mal nicht, dass von denen mal irgendwann jemand freiwillig raus und auf Toilette geht. Insofern bin ich sehr froh darüber, dass sich das von alleine regelt.

    Das ist im übrigen auch keine Gasflasche, die über Leitungen irgendwas ins Wasser bläst, sondern das ist ein Kanister mit einem flüssigen Gemisch, aus dem sich diese Anlage bedient. Sie filtert das Wasser und setzt Chlor zu, pumpt dann dieses aufbereitete Wasser (und mitunter zusätzlich Frischwasser) in den Pool. Und zwar permanent, so dass auch permanent was überläuft. Das überlaufende Wasser wird aufgefangen und in Rohren wieder in die Anlage geleitet. Also ein ständiger Kreislauf.

    Da die Anlage fest stehen muss und gegen Überflutung, Unwetter etc. gesichert sein muss, bietet es sich an, neben dem Pool ein kleines Steinhaus zu bauen, dort die Technik und eine Dusche und ein Klo unterzubringen. Frischwasserleitung und Abwasserleitung brauchst Du sowieso, da bietet sich das an. Sinnvollerweise baut man dann für die Umwälzpumpe eine Solaranlage ein.

    Kurz und direkt: Aufbereiten musst Du das Wasser auf jeden Fall. Ob automatisch oder von Hand hängt davon ab, wieviele Leute drin baden, wie sauber die sind, und ob regelmäßig reingepiescht wird.
     
    #7
    CAY, 12 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten