Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    6 Juni 2007
    #1

    Wer von euch hat Erfahrung mit Paarberatung?

    Was tut man, wenn zwei Leute befürchten, dass sie sich auseinander gelebt haben, aber im entscheidenden Augenblick doch nicht tschüs sagen können, weil sie sich eben doch noch lieben?

    Richtig, sie überlegen grummelnd, ob sie nicht vielleicht doch mal eine Paarberatung ausprobieren wollen.

    Jetzt frage ich euch: Wer von euch hat Erfahrung damit gemacht, am eigenen Leib oder im Bekanntenkreis? Wo wart ihr, wie seid ihr drangekommen, was hat es gebracht?

    Oder, wenn (noch) nicht, was haltet ihr prinzipiell von Paarberatung?

    Danke für eure Antworten!

    P.S. Jetzt habe ich vergessen, mehr als eine Antwortmöglichkeit zuzulassen... Wer vielleicht sowohl eigene Erfahrungen wie auch Erfahrungen im Freundeskreis hat, kann das ja vielleicht posten?
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2007
    #2
    Ich habe damit keine Erfahrungen und ich glaube mir persönlich würde es auch nichts bringen, da ich nicht der Typ bin, der sich komplett ausschütten kann, was seine Gefühlswelt betrifft. Wenn ich schon mit meinem Partner über bestimmte Dinge nicht rede, wieso sollte ich es dann, wenn auch noch ein Fremder dabei ist? Da müsste man schon ein eher ehrlicher Mensch sein, denke ich.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #3
    ich persoenlich habe erstens - keine erfahrung damit und zweitens - glaube kaum, dass es etwas bringt. wenn man es nicht von alleine schafft, ueber seine probleme zu reden und diese dann auch zu loesen ... von einer anderen person sich vorschreiben su lassen, wie man sich in bestimmten situationen verhaelt um die partnerschaft zu sichern => :kopfschue
     
  • fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    1
    Single
    6 Juni 2007
    #4
    Nun ja, ich kenne ein Ehepaar bei dem hat es etwas geholfen.
    Erst wollten sie sich scheiden lassen, sind dann aber doch zur Beratung gegangen und jetzt seit 4 Jahren wieder glücklich.

    Ich denke durchaus, dass das etwas helfen kann.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    10 Juni 2007
    #5
    Bisher kam noch keine Antwort mit einem Erfahrungsbericht, daher hole ich den Thread noch mal raus. Kann mir nicht noch jemand ein bisschen was darüber erzählen, der irgendwo Erfahrung hat?
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    11 Juni 2007
    #6
    Ich könnte mir vorstellen, dass es hilft, miteinander anders umzugehen
     
  • kallewirsch
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    103
    5
    Verheiratet
    15 Juni 2007
    #7
    Ja, wir haben schon eine Paarberatung hinter uns. Wichtig war mir hierbei, das ich gelernt habe ihr richtig zu zuhören. Dazu gehörte am Anfang auch nachzufragen ob das was man verstanden hat auch das ist was sie mitteilen wollte. Wichtig war hier auch die Möglichkeit uns mit Hilfe eines Moderators auszutauschen. So wurde gewährleistet, das es sachlich blieb, auch wenn die Emotionen hochkochten. Uns hat es geholfen. Wenn man offen dorthingeht und dies ohne Vorbehalte startet kann es bestimmt helfen.
    Möglichkeiten zur Paarberatung gibt es viele, oft sogar kostenlos. Erkundigt euch bei den kirchlichen Verbänden oder der Stadt.
    Das schwierigste ist es den ersten Anruf zu tätigen und einen Termin auszumachen. Nur Mut.
     
  • emkay83
    emkay83 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    989
    103
    2
    vergeben und glücklich
    15 Juni 2007
    #8
    ich habe bisher keine erfahrungen mit paarberatung gemacht und kenne auch niemanden der sowas mal mitgemacht hat.

    insofern ist meine meinung bestimmt nicht repräsentativ und vielleicht ändere ich meine meinung ja mal, aber ich halte eigentlich nicht so viel davon. aus folgendem grund: ich glaube erstens, es ist selten, das einem jemand fremdes in kurzer zeit sagen kann, wo ein problem liegt und wie man es beheben kann, vor allem nicht, wenn er dabei zwei seiten im auge behalten muss. eher schon würde vielleicht ein gespräch mit einem guten freund helfen, der die zwei "problemfälle" wahrscheinlich sehr viel besser beurteilen kann. ich denke einfach, in jeder beziehung, die nicht mehr gut läuft, gibt es irgendwo einen punkt, an dem das kriseln angefangen hat. man muss halt zusammen versuchen den punkt zu finden und dann das, was man danach falsch gemacht hat, versuchen in zukunft zu ändern. sollte das nicht mehr möglich sein, weil man sich seit diesem punkt einfach viel zu sehr auseindander gelebt hat oder weil es um grundsätzliche dinge geht, die nicht so leicht zu ändern sind, dann sollte man lieber ehrlich zueinander sein und einen schlussstrich ziehen. denn dann bringt meiner meinung nach auch kein paarberater was.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste