Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wer von euch nimmt Antidepressiva?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von seend, 15 Juli 2006.

  1. seend
    Gast
    0
    Ich hab seit längerer Zeit Tinnitus und hab deshalb vom Arzt ein Antidepressiva bekommen, damit ich nachts schlafen kann.
    Ich find das Mittel aber relativ hart, wegen den Nebenwikungen.
    Mich würd mal intressieren, wer von euch noch solche Medikamente nimmt und warum?
     
    #1
    seend, 15 Juli 2006
  2. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Keine richtigen Antidepressiva, aber hoch dosiertes Johanniskraut, zweimal täglich. Wirkt bei mir genug und ich habe bisher immer versucht, um stärkere Mittel rumzukommen, was bisher auch geklappt hat.

    Warum? Weil ich seit Jahren an leichten bis mittleren Depressionen leide und momentan wieder nen Schub habe. Habe seit jeher 2-3 Schübe pro Jahr, die 1-3 Monate anhalten und dann wieder abflauen. Geht soweit ganz gut, eigentlich.
     
    #2
    Dawn13, 15 Juli 2006
  3. maxinchen
    maxinchen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab ne Zeit lang Anafranil genommen, weil ich Agoraphobie hatte... Das Mittel war aber glaub ich extra nicht so stark, als ich es anfing zu nehmen ging es mir manchmal nicht so gut, vielleicht die erste Woche oder so, aber dann hab ich keine Nebenwirkungen mehr bemerkt... Konnte es auch ziemlich schnell wieder absetzen ohne Probleme
     
    #3
    maxinchen, 15 Juli 2006
  4. King Crimson
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    in einer Beziehung
    Habe ein halbes Jahr lang Mirtazapin genommen, wegen depressiver Verstimmung und Angstzuständen. Hatte allerdings nur eine kleine Dosis, Nebenwirkungen nur die ersten paar Tage, danach keine Beschwerden.
     
    #4
    King Crimson, 15 Juli 2006
  5. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Habe ich mal über ein halbes Jahr. Habs dann aber abgesetzt, wollte net mein Leben lang Pillen fressen sondern selber klar kommen :smile:
     
    #5
    Mieze, 15 Juli 2006
  6. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Mein Freund hat mal eines genommen, aber selbst abgesetzt.

    Übrigens, wegen den Nebenwirkungen: Die verflüchtigen sich, wenn sich der Körper daran gewöhnt hat, nach einiger Zeit! Meistens jedenfalls. Wenn sie nach 2, 3 Wochen immer noch so stark sind (manche sind ja schlaffördernd, deines sicher auch, aber am nächsten Morgen ist man dann oft sau abgeschlagen), dann frag deinen Arzt nach einem neuen... es gibt ja eine Menge verschiedener Untergruppen.
     
    #6
    Kuri, 15 Juli 2006
  7. walkie
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    Single
    Ich habe seit langem schwere Depressionen und nehme mehrere Antidepressiva und sonstige Psychopharmaka täglich ein. Ohne die Hilfe der Medikamente wüßte ich nicht, wo ich heute wäre...
     
    #7
    walkie, 15 Juli 2006
  8. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    dawn, die dinger sind doch su frei zugänglich oder ?
    hab schon überlegt, mir auch mal sowat zu kaufen, vielleicht gehts mir dann auch besser. wenns funktioniert isses billiger als n arztbesuch, und wenn nicht, dann halt nich:grin:
     
    #8
    Lenny85, 15 Juli 2006
  9. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    ja 2x etwa 4 Wochen lang die höchstdosierten Laif, hat geholfen, auf Dauer brauche ich es aber nicht!
     
    #9
    Honeybee, 15 Juli 2006
  10. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    ich nehme seit einem halben jahr ein antidepressivum: cipralex. zusätzlich muss ich noch ein sogenanntes antipsychotikum nehmen das Risperdal heißt. Hatte nur die ersten Tage nebenwirkungen, hab Borderline und ne depressive Störung deswegen die Tabletten
     
    #10
    klatschmohn, 15 Juli 2006
  11. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ja toll, wenns denn immer so einfach wäre, ne...



    Ja, sind rezeptfrei.
    Trotzdem: Man nimmt so was nicht "einfach mal so" um "mal zu gucken" obs was hilft. Entweder man benötigt Medikamente, oder man benötigt sie nicht. Und 900mg sind zu stark, um das "mal auszuprobieren".
     
    #11
    Dawn13, 16 Juli 2006
  12. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Wieso was passiert denn dann, fall ich tot um ?
    Ausserdem brauch ich nich zu irgendnem Psychodoktor zu gehen, um zu wissen, dass ich sowas gut gebrauchen könnte.
    Wenn ich gesagt hätte, ich bekämpf meine Depressionen mit Rum, wrde auch keiner meckern. Mach ich zwar nicht, is nur n Beispiel. Ich bin alt genug um fr mich selber zu entscheiden und will hier nur Informationen sammeln,das ist alles.
     
    #12
    Lenny85, 16 Juli 2006
  13. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Sorry, ich reagier bei diesem Thema sehr empfindlich, weil die eigentliche Krankheit oft in den "Dreck" gezogen wird (auch den Ausdruck "irgendein Psychodoktor" find ich in dem Zusammenhang nett) und plötzlich jeder mit nem Tief oder ner Stimmungsschwankung glaubt, sofort zu Antidepressiva greifen zu müssen. Finde ich heikel. Mit der richtigen Krankheit ist nicht zu spassen, im Gegenteil, und ein wirklich Depressiver greift nur dann zu Medikamenten, wenn es anders wirklich nicht mehr geht. Das hat nichts damit zu tun, dass man "sein Leben nicht im Griff hat" oder "die Kurve auch allein kriegen kann" o.ä. Kann man das langfristig selbst, so leidet man nämlich nicht an der Krankheit. Alles andere sind vorübergehende Tiefs.

    Johanniskraut ist rein pflanzlich und allgemein stimmungsaufhellend. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, können aber auch eintreten. Als an und für sich Gesunder würd ich mir das nicht geben. Aber bitte, muss jeder selbst wissen. Ich sag daher im Endeffekt nur, dass du nicht unbedingt mit 900mg, sondern mit 300mg oder maximal 500mg anfangen solltest.
     
    #13
    Dawn13, 16 Juli 2006
  14. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Sorry, wich wollte dich oder deine Ansichten nicht angreifen, gestern war echt net mein Tag, alles ich schief gelaufen. Bitte nicht persönlich nehmen, ich sollte weniger am PC sein, wenn ich schlechte Laune habe.

    Ich brings nochmal etwas sachlicher rüber. Ich bin mir durchaus bewusst, dass man solche Sachen, nicht mal eben so ausprobiert.
    Ich weiss selber auch auch, dass mich tot umfällt, wenn man es nimmt, nur weil man als gesunder was davon genommen hat.
    Ich bin verantwortungsvoll und würde es nicht machen, wenn ich weiß, dass es mir grundsätzlichen Schaden zufügen kann.
    Ich bin selber aber glaube ich selber nicht so krank, dass ich zu einen Therapeuten oder Psychologen gehen muss oder will.
    Wenn dieses Johanniskrautzeugs ein bisschen was hilft, würde ich es nur einmal (ja EINMAL, nicht zehnmal) ausprobieren, um zu sehen, ob ich mich besser fühle. Ist das der Fall, kann ich ja doch noch zum Arzt gehen und schauen, ob er mir was verschreiben kann oder muss, je nach Ausprägung meiner Launen.
    Wenn ich nach dem ersten Mal merke, dass die Dinger mehr Neben- als Wirkung haben, laden sie eh im Abfall.

    Vielleicht kannst du mir als "Kosument" sagen, ob die Teile nur ihre temporären Nebenwirkungen (Übelkeit, Schwindel, keine Ahnung was es da gibt) haben, oder auch einer gewissen Ebene wirklich ungesund oder schädlich sind. Denn dann käme das eh nicht in Frage.

    Wie gesagt, ich wollte dich oder deinen Zustand nicht mit meinen Worten in den Dreck ziehen, ist einfach die Laune :kopfschue

    Ich weiss noch, wie mein altes Nasenspray gegen meinen Heuschnupfen Nebenwirkungen hatte, die mir erst 2 Wochen später auffielen. Ich war platt, oder zappelig, und unglaublich reizbar,schlecht gelaunt, hab jeden blöd angemacht. Bis sich dann herausstellte, dass es eine Nebenwirkung von den Nasenspray ist. Als ich das wusste, hab ich seitdem klar was anderes genommen. Ich kenne mich und würde nichts nehmen, was andere in Mitleidenschaft nimmt.
     
    #14
    Lenny85, 16 Juli 2006
  15. nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ähnlich wie Du, habe ich vor Jahren auch aufgrund meines Tinnitus ein Antidepressiva genommen. Ich bin total durchgedreht, weil diese Ohrgeräusche nicht zu ertragen waren. Ich habe nur noch geheult, bin nicht mehr zur Ruhe gekommen. Die Nebenwirkungen verschwinden meist nach einiger Zeit. Und die Wirkung tritt auch erst meist nach einiger Zeit ein(Wochen).
    Heute komme ich Dank Hilfe gut damit zurecht, ohne Medikamente!
     
    #15
    nordsternchen27, 16 Juli 2006
  16. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das ist totaler Schwachsinn!
    Johanniskraut entfaltet seine stimmungsaufhellende Wirkung erst nach längerer Einnahme, ähnlich wie verschreibungspflichtige Antidepressiva. Das heißt, du nimmst nicht mal eben eine Pille und plötzlich geht es dir besser. Du müsstest es schon ein paar Wochen nehmen, um zu sehen, ob es dir hilft.
    Bevor du überhaupt mit dem Gedanken spielst, irgendein AD zu nehmen (und seis ein frei verkäufliches), solltest du dich erst einmal informieren!
     
    #16
    Kuri, 16 Juli 2006
  17. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Das muss man auch nicht zwangsweise. Für mich persönlich ist diese Medikament seit Jahren die Alternative zur ärztlichen Behandlung, weil ich eben genau keine psychologische Hilfe möchte. Das heisst aber nicht, dass die Krankheit deswegen weniger schlimm ist. Jeder sucht und geht einen anderen Weg, um damit zurechtzukommen. Nur weil man einen Psychiater aufsucht, heisst das nicht, dass die Krankheit schlimmer ist, als wen man eben "nur" Johanniskraut nimmt.

    Das hat Kuri bereits richtig kommentiert.

    Schädlich ist, da pflanzlich, eigentlich nicht an Johanniskraut. Bei mir gehen Erschöpfung, Bauchschmerzen und migräneartige Kopfschmerzen mit dem Medikament einher - allerdings ist da anzumerken, dass das auch auf die Depressionen an sich zurückzuführen sein könnte (sind ja relativ typische Symptome) und nicht zwangsweise mit dem Medikament zu tun haben müssten.

    Wie gesagt: Hast du das Gefühl, es ginge dir seit längerem psychisch nicht gut, ist nix dagegen einzuwenden, 300mg-Tabletten ein paar Wochen lang auszuprobieren. Machen ja viele. Aber es gehört halt auch ne Menge eigene Ursachenforschung dazu und es ist immer leicht zu sagen, man nimmt jetzt halt einfach mal ein bisschen Medikamente und gut ist. So ist es nämlich wirklich nicht. Zumindest eben nicht, wenn es wirklich Depressionen und nicht vorübergehende Stimmungsschwanken sind.
     
    #17
    Dawn13, 16 Juli 2006
  18. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    du bist lustig... im ersten moment sagste "oh ich weiß dass mans nicht einfach so ausprobiert" und dann sagste "ich nehms halt einmal um zu schaun obs was hilft". zunächst mal: wie schwer die erkrankung ist, kann nur ein arzt rausfinden. antidepressiva nimmt man nur, wenns anders nicht mehr geht und nicht mal eben, wenn man schlechte laune hat! zweitens: alle antidepressiva, auch johanniskraut brauchen MINDESTENS 4 WOCHEN, um richtig zu wirken. ALLE antidepressiva haben nebenwirkungen, auch johanniskraut. es macht zb die haut empfindlich gegenüber sonnenlicht.
    zum thema nasenspray: du weißt schon, dass die gängigen nasensprays nicht zum dauergebrauch sind und bei heuschnupfen überhaupt nicht genommen werden sollten? olynth, otriven und der ganze mist sind ausschließlich für nen normalen schnupfen da, und die sollte man nicht öfter als 3x am tag und nicht länger als ein paar tage anwenden... bei ner allergischen rhinitis kommen nur solche sprays in frage, die antiallergisch wirken... cromohexal zb.
     
    #18
    CCFly, 17 Juli 2006
  19. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ich weiß was von 2 Wochen! Steht bei mir auch in der Packungsbeilage!
     
    #19
    Honeybee, 17 Juli 2006
  20. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Du hast ja auch die 900, die sind stark... Variiert wahrscheinlich von Medikament zu Medikament. Dass zwei Wochen einmal 300 pro Tag irgendwas nützen sollen (vorausgesetzt nach wie vor, dass es sich um fortgeschrittene Tiefs handelt), wage ich eher zu bezweifeln...
     
    #20
    Dawn13, 17 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - euch nimmt Antidepressiva
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
30 November 2009
19 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
28 März 2008
4 Antworten
crazygirl1985
Umfrage-Forum Forum
18 Dezember 2003
19 Antworten
Test