Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wertlos

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ~Vienna~, 15 März 2006.

  1. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Und schon wieder ein Thread.
    Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Zur Zeit häuft sich einfach alles Negative.

    Ich fühl mich einfach total wertlos im Moment und so alleine.

    Heute hab ich von einem Kerl (er hat mir nichts bedeutet, aber es geht ja schon langsam ums Prinzip) ne Absage bekommen und ich frage mich, woran es liegt. In meinen Augen bin natürlich ich Schuld, bzw. nicht gut genug. Fand er mich nicht hübsch genug?? Oder gefiel ihm mein Charakter nicht? Letzteres wäre ja noch schlimmer, als Ersteres.
    Dass er auch andere Gründe haben könnte, darauf komme ich gar nicht erst.

    Dann habe ich eine Email von meinem ehemaligen besten Freund bekommen, in der man an jedem einzelnen Wort hören konnte, wie verletzt er ist und wie sehr er mich dafür beschuldigt. Er liebt mich, aber ich konnte seine Liebe nicht so erwidern und hing noch an meinem Ex. Und es tat mir so leid, dass ich dann irgendwann total fies zu ihm wurde, damit er mich nicht mehr mag und es ihm einfacher fällt, mich zu vergessen.
    Und jetzt bin ich für ihn die Böse, so wie es mir auch mein (psychisch gestörter) Exfreund schon Monate lang eingeredet hat.

    Außerdem bin ich einfach nur antriebslos und kriege nichts auf die Reihe. Nicht mal die kleinsten Aufgaben wie z.B. Einkaufen kann ich erledigen. Dazu muss ich mich schon regelrecht zwingen. Mich interessiert weder die Schule, noch meine Zukunft. Ich mache gerade Abi und es ist mir scheiß egal. Ich schwänze andauernd die Stunden und wenn ich nicht glücklicherweise so intelligent wäre und die Klausuren ohne jegliches Lernen im zweistelligen Bereich schaffen würde, säße ich schon längst nicht mehr da. Ich sitze den ganzen Tag hier rum und höre Musik. Am Wochenende gehe ich mit Freunden weg und mache Party. So läuft es seit Wochen und ich habe keine Lebensinhalte mehr. Und ich habe auch keine Motivation, irgendetwas zu tun. Es geht einfach nicht. Mir ist alles so unendlich egal. Ich lebe in meiner eigenen kleinen Welt und träume mein Leben. Das Schlimme ist ja, dass ich genau über meine Psyche bescheid zu wissen scheine, da ich ja genug zeit habe, mir Gedanken zu machen. Und doch kann ich nichts ändern. Ich sage mir nur immer: Nach dem Abi wird alles besser. Aber WIE, darüber denke ich nicht nach.

    Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Habe schon dran gedacht, dass ich vielleicht depressiv sein könnte, oder so. Aber ich denke ja nicht an Selbstmord oder ritze mir in den Arm, oder was man da so macht (habe ich aber mal irgendwan, aber auch nur 2.3 Mal).
    Und nach außen hin bin ich ja meist fröhlich und stark. Nur wie es wirklich in mir aussieht, das weiß niemand. Ich habe das Gefühl, ständig mit einer Maske durch die Welt zu laufen, die ich immer dann aufsetze, sobald ich mit einem anderen Menschen rede.
    Ansonsten höre ich den ganzen Tag Musik, egal wo ich bin. Musik ist für mich wie eine Mauer zur Außenwelt.

    Ich bin aber nicht immer so. Manchmal bin ich auch ganz "normal" und ausgeglichen. Ich fühle mich eigentlich selbstbewusster, als früher und eigentlich geht es mir auch besser. Aber irgendwie stimmt doch trotzdem was nicht bei mir.
    Ich bin einfach eine totale Niete, was soziale Kontakte betrifft und heute fühle ich mich wie ein Charakterschwein.

    Denn ich stoße immer die zurück, die mich wirklich lieben. Ich mache immer irgendwas falsch und verletzte immer irgendwen. Dabei will ich es doch gar nicht. Aber was soll ich denn tun, wenn ich die Liebe nicht erwidern kann?

    Mir fehlt mein bester Freund jetzt so. Aber er ist nicht mehr mein Freund. Und kein Mann sonst scheint mich zu schätzen. Irgendwas mache ich doch falsch! Aber was? Und wie kann ich es ändern?

    Vielleicht bin ichs ja einfach nicht wert, glücklich zu sein. Denn glücklich war ich das letzte Mal vor 4 Jahren.

    Ich bin echt verzweifelt gerade, in den letzten Tagen hat sich das alles angehäuft, deswegen auch meine 1000 Threads hier. :kopfschue
     
    #1
    ~Vienna~, 15 März 2006
  2. electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Die Tatsache, dass du dich und deien Situation sehr gut reflektieren und analysieren kannst ist eigentlich schonmal positiv. Du mußt dir jetzt eins ganz stark bewußt machen: wenn du nicht irgendetwas tust, um aus diesem Loch herauszukommen, vergammelst du darin. Kannst du das, was du hier gerade geschrieben hast, irgend jemandem aus dem "richtigen" Leben erzählen? Einer Freundin der du vertraust? Geschwister? Wenn jemand aus deinem Umfeld nämlich weiß, was los ist und was dich grade ankotzt, fühlst du dich schonmal nicht mehr so alleine (!!!). Das wäre mal das allererste, was ich an deiner Stelle machen würde und dir ganz arg auch ans Herz legen würde. Dann gehts an die Ursachenforschung. Da würde ich dir auf jeden Fall auch mal ein Gespräch mit deinem Hausarzt oder dienem Arzt halt wenn du einen guten hast empfehlen, sowas kann durchaus an körperlichen Ursachen liegen, gerade Antriebslosigkeit ist häufig Zeichen für Schilddrüsenprobleme. Also einfach um da mal alles abzuchecken. Ich weiß nicht, vereinsamen tust du ja nicht gerade wenn du jedes WE mit Freunden auf Parties bist. Auch wenns manchmal stimmt wenns heißt "parties only make me sad" einfach weils auch eine Art von 08/15 trott sein kann der einen nicht erfüllt. Aber das zeigt dass du gesellschaftsfähig bist. Wo war ich dnen jetzt? Jetzt hab ich diesen WhiteStripesSong im Ohr =/. Ja erm, also, das was ich geschrieben habe steht ja schonmal da, ich hab jetzt irgendwie total den Faden verloren *rofl*. Wenns mir noch einfällt schreib ichs noch dazu :smile:
     
    #2
    electrolite, 15 März 2006
  3. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Sorry, das war jetzt aber nicht nötig, den ganzen Beitrag zu zietieren oder ? :ratlos: :zwinker:
     
    #3
    Lenny85, 15 März 2006
  4. electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, das war nicht nötig, da hast du Recht. Andererseits halte ich das auch für sehr sehr nebensächlich, sorry :tongue: :zwinker:
     
    #4
    electrolite, 15 März 2006
  5. dupraine
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    warum gibst du dir für alles die schuld?

    ich meine, nur wenn dein bester freund so reagiert nachdem er eine abfuhr von dir bekommen hat, da du ja scheinbar nicht seine liebe erwiderst, ihm es oft genug gesagt hast und er es nicht versteht ist es doch klar das DU dann irgendwann zickig ihm gegenüber wirst und in deinem falle, war es ja sogar noch so das du es getan hast damit er nichts mehr von dir will..

    was ist das für ein bester-freund?! stell dir mal dieses frage... ich könnte meine beste freundin nie dafür verurteilen wenn ich mich in sie verliebt hätte und sie gibt mir einen !korb! dann wird auf abstand gegangen und versucht die freundschaft zu retten aber sicherlich nicht mit so einer trotzreaktion,..

    ich denke mal du hast viele schlechte erfahrungen, grade in der "ach so tollen liebe" gemacht, welche dein selbstwertgefühl stark gesenkt haben.

    du kannst nicht jedem menschen auf diesem planeten alles gerecht machen, du musst auch an dich denken und das ist auch richtig,..ohne ein wenig egoismus überlebst du nicht lange :zwinker:

    ich weiss, das es nicht einfach ist, menschen zu enttäuschen aber in bestimmten situationen ist das einfach notwendig so leid es dir auch tut..

    bin selbst nicht der beste in solchen sachen, und versuche immer allen gerecht zu werden,<- aber das ist als schwäche und nicht als stärke zu sehen, zumindest in bestimmten situationen des lebens.
     
    #5
    dupraine, 15 März 2006
  6. franxn
    franxn (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    Single
    Mir gehts nicht anders !

    Ich träume den genzen tag lang vor mich hin statt zu arbeiten und geld zu verdienen und hänge andauernd im Internet herum !

    Ich warte nur auf zu hause und geb mein gesamtes Geld für Alkohol usw. aus und lebe in einer Traumwelt !

    Und statt was zu ändern, wirds immer schlimmer ! Ich kann selbst nichts mit mir anfangen. Ich flüchte mich in die Traumwelt namens Fernsehen und liege stundenlang vorm Fernseher.

    Ich weiß dass ich was ändern muß, aber ich unternehme nichts, um etwas an meiner Situation zu ändern.

    Ich bin leblos, einsahm und träge ! Ich weiß nicht zu was das noch führen wird !

    Hoffentlich ist bald schluß mit diesem SCHEIß Leben !

    Ich bins sowas von satt !
     
    #6
    franxn, 15 März 2006
  7. spread
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    nicht angegeben
    du schreibst, das du dich zu nichts mehr motivieren kannst... das ist auf jedenfall der Punkt an dem du ein wenig an dir arbeiten musst, für den Rest kannst du doch nicht wirklich was!

    Ich kenne dich zwar bisher nur ganz wenig, aber ich fand du machst eigentlich einen sehr vernünftigen und auch selbsbewussten Eindruck, was man auch daran sieht, das du anscheinend genau weisst was schief läuft!

    In einem anderem Thread hast du geschrieben, das du deine aktuellen Umgebung Leid bist, vielleicht solltest du einfach mal von allem ein wenig Abstand nehmen, aber nicht dadurch, das du dich noch mehr in dein Zimmer zurück ziehst und dich in der Musik versteckst, sondern das du einfach irgendwas auf eigene Faust unternimmst!

    Tret dir einfach mal selber in den Hintern und lass dich auf neue Sachen ein! Ich glaube du gehst im Moment viel zu verkrampft an dein Leben heran, du meinst dich würde keine schätzen, niemand würde dir nahe kommen wollen, aber eigentlich ist es doch so, das du gar keinen an dich heran lässt, weil du einfach angst hast enttäuscht zu werden!
    Aber wie willst du wieder jemanden in dein Leben bringen, wenn du keinem die Chance gibst ?
     
    #7
    spread, 15 März 2006
  8. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Danke für die netten Antworten :smile:

    Naja, weißt du, Party machen kann man auch mit "Freunden", die man eigentlich mehr oberflächlich kennt. Nicht mal mit meiner besten Freundin würde ich jemals über das sprechen, was ich hier geschrieben habe. Ich kann mit keinem über mich selbst und meine Psyche reden, das war schon immer mein Problem. Es ging nur bei meinen Exfreunden und eben meinem besten Freund. Aber diese habe ich ja alle verloren, das heißt, ich bin allein.
    Parties machen mich nicht glücklich und erfüllen mich nicht. Es ist Ablenkung, aber keine Lösung.


    Er war ein guter Freund und hat mit mir echt ne Menge mitgemacht. Und ich war auch nicht ganz fair zu ihm, aber jeder Mensch macht doch Fehler. Auch er. Ich kann ihn verstehen, dass er mich nicht mehr mag. Obwohl ich mir einmal im Leben einen Mann wünsche, der mich nicht verlässt, wenn ich ihn nicht so liebe, wie er es gerne hätte. In dieser Tatsache sehe ich nämlich nur wieder meine Wertlosigkeit als Mensch.


    Zum ersten Absatz kann ich nur sagen, dass ich unglaubliches Fernweh habe. Am Liebsten würde ich sofort ins nächste Flugzeug steigen und einfach ans Ende der Welt fliegen. Ich finde nicht nur meine Stadt absolut bedrückend, sondern ganz Deutschland. Es ist seit Monaten grau und kalt, die Menschen laufen mit einem Gesicht durch die Gegend, dass man selbst ganz grimmig wird. Ich sehe immer nur dieselben Leute und dieselbe Umgebung. Aber ich kann nicht einfach weg. Wie soll das gehen? Und was soll ich unternehmen??
    Zum Zweiten: Diese Frage stelle ich mir auch in einer Tour. Aber ich habe einfach so ein riesen Misstrauen fremden Männern gegenüber. In jedem einzenlen Mann sehe ich den potentiellen Messerstecher, der seine Klingen in mein herz rammt. Und das Schlimme ist ja, dass ich nicht gerade oft vom Gegenteil überzeugt werde...Und daran gebe ich mir die Schuld. Vielleicht wirke ich einfach so naiv und blöd, oder was weiß ich.

    Aber schon öfters habe ich nach einigen Wochen von Männern gehört, dass ich so ganz anders sei, als ich auf den ersten Blick gewirkt hätte. Aber woher soll ich denn wissen, wie ich wirke und was ich ändern soll?? Ich kenne mich schließlich nicht anders.
     
    #8
    ~Vienna~, 15 März 2006
  9. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    genau das könnten trotzdem depressionen sein! nicht jeder depressive mensch ist suizidgefährdet oder zeigt selbstverletzendes verhalten.

    gerade diese phasen von euphorie, normal-sein und alles-ganz-furchtbar-finden können anzeichen sein.

    solche diagnosen kann natürlich nur der psychodoc stellen, aber um das rauszukriegen muss man erstmal zu einem hingehen und eventuell auch ein wenig suchen ehe man einen passenden findet, dem man sich auch anvertrauen kann.

    was ich auch immer total seltsam finde, ist, dass man zwar zusammenhänge erkennt, weiß was nicht richtig läuft und theoretisch auch weiß wie man das problem angehen könnte, sich aber dennoch nicht dazu aufrafft.
    kenn ich selber nur zu gut. man kriegt nix auf die reihe, nichtmal klitzekleine kleinigkeiten. geht nicht in die fh obwohl man eh nur 3mal die woche hin muss. hat nur oberflächliche soziale kontakte und das gefühl mit niemanden auf eine wellenlänge zu liegen. versteckt sich in illusionswelten.
    ich denke mein leben immer nur in tagen bis ich meinen freund wiedersehe, weil der im moment meinen einzigen wirklichen lebensinhalt darstellt und jedesmal wenn mir das bewusst wird, geht es mir noch viel schlechter, weil ich doch lieber auf mich selber angewiesen wäre...unabhängig von sowas wie liebe und emotionen.

    problematiken, zusammenhänge, auslöser und ursache hab ich mittlerweile schon selbst erkannt und rein vernunftsmässig, weiß ich auch, dass vieles davon blödsinn ist und dennoch begleiten mich jedesmal schlechte gefühle bei bestimmten sachen.
    man fühlt sich so machtlos all dem gegenüber, was dann wiederum zur folge hat, dass man sich schlecht fühlt, weil man einfach "zu blöd" ist dagegen anzugehen oder sich darüber zu freuen was man hat. oft ist es ja so, dass die lebensumstände der betroffenen menschen gar nicht schlecht sind und man deshalb meint, man hätte nicht das "recht" dazu depressiv zu sein, weil es anderen ja viel schlimmer geht und die sich nicht so "anstellen". und oft wird das von der gesellschaft auch so herangetragen und man fühlt sich noch schlechter, noch blöder und wertloser.

    was ich eigentlich mit dem ganzen gelaber sagen will, ist dass du vielleicht mal darüber nachdenken solltest, zu nem facharzt zu gehen und dich dort zumindest mal richtig auszusprechen. das ist schon sehr wichtig und wenn du keine freunde hast denen du dich anvertrauen kannst, könnte das ne gute möglichkeit sein, deine gedanken zielgerichteter zu steuern und dir nicht in endlosem (sinnlosen) gedankenkreisen vorwürfe zu machen.


    *gwen*...eine leidensgenossin...
     
    #9
    sweetgwendoline, 15 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wertlos
Zimtfreak
Kummerkasten Forum
21 Dezember 2013
2 Antworten
Nekro
Kummerkasten Forum
24 Dezember 2007
5 Antworten
Icetake
Kummerkasten Forum
17 August 2005
10 Antworten
Test