Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Jay-J
    Kurz vor Sperre
    910
    0
    0
    Verheiratet
    8 Juni 2006
    #1

    weshalb denken frauen so schnell, dass man was von ihnen will?

    ja, diese frage stelle ich mir mit anderen auch schon länger...
    man spricht ne frau an, egal mit welchem hintergrund und sofort merkt man eine extrem abgeneigte haltung zum einem selbst gegenüber...

    man geht weg, zb tanzen, man bleibt für einige sekunden bei nem mädel hängen, sofort werden von ihrerseite negative signale gesendet...

    hier im forum: einige mädels denken, einen errigierten penis haben nur notgeile und pädophile. ein charmantes grinsen bedeutet bondagesex.
    eine umarmung auf nem dvd-abend bedeutet heute noch sex..
    ein mann, der ihr in der sbahn gegenübersitzt und sie anlächelt, will sie heute noch vergewaltigen... warum das?!

    ich verzweifle daran allmählich -.-
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    8 Juni 2006
    #2
    *lach* nen (vergenener) Kumpel von mir meint, es nervt ihn immer, wenn er ein Mädel in der Disse nach Feuer fragt und sdie sagt: "Ich hab aber einen Freund!" :grin:
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    8 Juni 2006
    #3
    Ist mir auch aufgefallen. Habe auch hier im Forum schon ein paar Frauen angschrieben wenn ich einen Beitrag interessant gefunden habe. Die dachten immer ich will etwas von denen obwohl ich zu dem Zeitpunkt "Vergeben und Glücklich" war. :angryfire Echt zum Kotzen, seitdem lasse ich das auch.

    Ist auch außerhalb des Internets so. Im Moment habe ich nur männliche Freunde, ich hatte mal so ne tolle Freundin, mit der ich mich echt über alles unterhalten konnte. Ich habe dann einfach mal ein paar Frauen in meinem Kurs angesprochen. ALLE dachte ich will etwas von ihnen (manche wären sogar darauf eingegangen) und als ich ihnen sagte, dass ich im Moment keine Beziehung möchte, fragten sie alle "und wieso sprichst du mich dann an?".

    Langsam habe ich echt keine Lust mehr. Das kann doch nicht normal sein. :mad:
     
  • DoubleBig
    DoubleBig (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    8 Juni 2006
    #4
    ich sage nur dass ist das klassische kommunikationsproblem zwischen männern und frauen!!

    wir weden die frauen nie verstehen.. und die uns sowieso nicht:tongue:
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    8 Juni 2006
    #5
    Naja... is vielleicht nich normal das man "einfach so" angesprochen wird... viele Frauen denken nen Mann muss nen Hintergedanken haben wenn er sie anspricht... so halt nen Anmachspruch der in Wirklichkeit keiner iss weiler "versteckt" is.. und wenn man als Mann vielleicht auch noch nett aussieht sowieso.. würd mal sagen nen Mann der nicht gut aussieht, eine Frau mal so anspricht, wird warscheinlich nicht unbedingt damit konfrontiert.. findet die Frau ihn aber attraktiv, schon eher...

    aber ebend... das Männerbild scheint schon so verkorkt zu sein, dass alle Frauen denken, Männer wollen immer gleich was von ihnen wennse sie ansprechen :grin:
     
  • pluto
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    103
    1
    nicht angegeben
    8 Juni 2006
    #6
    das problemkenne ich auch
     
  • Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    910
    0
    0
    Verheiratet
    9 Juni 2006
    #7

    jo, auch ein grund, weshalb die deutschen so lahm sind...
     
  • Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    642
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #8
    Wenn man(n) nicht so gut aussieht wird ihm auch unterstellt, dass er was will. Nur wird dann hier die Form "der würde ja mit jeder gehen" angewendet.
    Es leben pauschale Vorurteile!
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #9
    Nimm es einfach hin und mach etwas, womit sie überhaupt nicht gerechnet hat. Etwas, was gar nichts mit Sex zu tun hat, nicht mal annähernd, und vielleicht frißt sie Dir dann eher aus der Hand.
    Den Effekt, den Du beschreibst, kenne ich auch. Das ist das typische Ergebnis davon, was dabei herumkommt, wenn Frauen sich ausdenken was Männer wohl denken könnten ... :engel:
    So unkompliziert und einfach wie Männer sind halt nur Männer. Ist schon blöd, als Frau geboren worden zu sein, Mädels, hm ? :grin:
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #10
    andre frage: wieso wollte jeder mann, der mich bisher angesprochen hat, etwas von mir?

    ich bin über jahre regelmäßig weggegangen, ich habe viele männer (und frauen) angesprochen und umgekehrt. hab also in der zeit massig menschen kennengelernt. meist mit freund, der oft dabei war bzw. von dem ich oft erzählt hab!

    über kurz oder lang (oft nach jahrelanger "freundschaft") hat sich rausgestellt, dass die männer sich doch was vorstellen können...

    echt nervig. 2 davon haben mir sogar vorgeworfen, dass es unfair von mir war, jahrelang mit ihnen befreundet zu sein und nie anklingen zu lassen, dass ich nur freundschaft von ihnen will?!? hallo??

    diese erfahrungen haben mich soweit gebracht, dass ich nicht mehr an eine freundschaft zwischen mann und frau glauben kann!
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    9 Juni 2006
    #11
    Was für Deppen :grin:
    Nach "jahrelanger" Zeit sollten sie das wohl selber bemerkt haben. Sonst wären sie seeehr naiv.
     
  • succubi
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #12
    naja... es is wohl wirklich öfter so das man sich als frau gleich denkt "was will der denn?".
    aber vielleicht sind es auch erfahrungswerte, mal daran gedacht? :zwinker:
    also ich hab bisher in einer disco noch nicht erlebt das mich einer angesprochen hat um einfach freundlich zu plaudern und um freundschaftliche bande zu knüpfen - früher oder später im laufe des abends hat noch so gut wie jeder (nein, natürlich nicht jeder, aber der großteil) angefangen sich vorzuarbeiten. - und nein, das war keine einbildung, denn ich denke nicht das ein mann der nur freundlich sein will immer näher kommt beim reden und dabei mit seinen lippen mein ohr oder meinen hals berührt (auch wenn es lautstärkenmäßig nicht notwendig wäre...), einen ständig gaaanz unauffällig berührt und im endeffekt beleidigt abzieht weil man sich als frau zurückzieht (sofern kein interesse vorhanden).

    ich denke es gehören immer zwei personen dazu, sich falsch zu verstehen. vielleicht senden männer öfter die falschen signale aus und umgekehrt kriegen frauen die männlichen signale öfter in den falschen hals...

    aber so wie männer ihre negativen erfahrungen haben und abgewiesen werden obwohl sie nur ein freundliches gespräch und ein erstes kennenlernen wollen, haben frauen ihre negativen erfahrungen mit typen die einfach nur nerven und sich auch gleich weiß gott was einbilden wenn man ein mal freundlich is.
     
  • Elemeniah
    Elemeniah (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #13
    Also wenn mich ein Typ nett anlächelt, mir zugrinst oder mal nach Feuer oder der Gleichen fragt, denke ich nicht sofort: hey mensch der will was von mir...
    Wäre auch einw enig sehr selbstüberschätzend sowas von sich zu denken, dass alles Männliche um einen herum, was einen mal anquatscht oder so, gleich was von einem will... ?! Ich weiss nich, ich denke das nicht immer gleich :smile:
     
  • Gucky
    Gucky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    10 Juni 2006
    #14
    hmm

    und ich bin dann wohl der Mann auf den das oben Beschriebene passt - warum um alles in der Welt sollte ich sonst z.B. eine Frau in der Disko ansprechen. So in der Stadt oder so ist da ja was anderes, wenn ich einen Weg oder so wissen will.
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2006
    #15
    Ja OK, in der Disko würde ich auch kein Mädel einfach so ansprechen ohne Hintergedanken. Ich rede aber von alltäglichen Situationen... Ach mir ist es mittlerweile auch egal, müssen meine männlichen Freunde halt genügen und Frauen spreche ich nur noch an, wenn ich was von ihnen will. Traurig, aber anders geht es wohl nicht. :mad:
     
  • Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    910
    0
    0
    Verheiratet
    10 Juni 2006
    #16

    möööp, einwand:
    ich rede auch nicht von freundschaft zwischen mann und frau *finger in die höh*
    ich rede vom ansprechen!
    man kann von einer frau auch nutzen haben, wenn man nicht mit ihr befreundet ist, oder sex mit ihr hat (wow, ich entwickle mich langsam zum macho :>)



    und ich meinte eigentlich auch alltägliche situationen... disco ist n anderes gebiet...
     
  • carissimo
    carissimo (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    270
    103
    5
    nicht angegeben
    10 Juni 2006
    #17
    Mir ist dasselbe aufgefallen: Als männliches Wesen bekommt man nur dann keine Anti-Haltung zu spüren, wenn sich das weibliche Gegenüber absolut gar nichts Sexuelles angesichts eines solchen Typen vorstellen könnte. In jedem anderen Fall geht sofort der Argwohn los, egal ob du nach einer Straße fragst, Geld wechseln willst oder sonst was Harmloses. Und hier im Forum? Wenn ich eine erste pn an eine Sie schreibe, vergesse ich eigentlich nie irgendwo anzudeuten, dass ich nix von ihr will... Habe dann auch schon nette Antworten bekommen, das will ich gern zugeben. Aber selbst dann bleibt eine darauf eingehende zweite pn regelmäßig ohne Antwort. Wahrscheinlich ist das echt unvorstellbar, dass jemand sogar noch zurückschreibt, ohne anbändeln zu wollen :kopfschue :kopfschue Ich glaub, mein Vater hatte das in der Hinsicht mal wirklich besser...

    :ratlos:
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    10 Juni 2006
    #18
    Ich glaub auch dass das ein Teufelskreis ist, der sich gegenseitig bedingt. Wenn Männer ständig mit Ablehnung zu tun haben, sobald sie anfangen zu flirten (und das ist ja nun mal bei den meisten von uns der Fall) werden sie entweder zu einsamen Losern oder sie gewöhnen sich daran, trotz Ablehnung hartnäckig weiter zu baggern. Wenn es bei der Einen jetzt und heute nicht klappt, klappt es vielleicht morgen oder nächste Woche ... oder eben bei einer Anderen. :ratlos:
    Ich habe den Eindruck, für Frauen ist das Ausmaß an Ablehnung, Hohn und auch Verachtung ziemlich fremd, an das man als Mann auf diese Weise "gewöhnt" wird, und wenn das mal umgekehrt geht, dass eine Frau abblitzt, geht das große Geschrei los - wie er kann er nur so gefühllos sein, bla blabla ......

    Die Hartnäckigkeit der Männer beim Flirten führt wiederum dazu, dass Frauen lernen, dass ein "Nein" einfach nicht ausreicht. Oft wissen Frauen ja selber nicht, was sie wollen und aus dem anfänglichen "Nein" wird dann doch ein "Ja", was es anderen Frauen wiederum noch schwerer macht, noch von Männern ernst genommen zu werden.
    Und so wittert dann jede Frau hinter jedem freundlichen Lächeln früher oder später : "... der will mit Dir eh nur ins Bett."
    Wenn es so wäre, was wäre denn daran falsch ? Schließlich ist das ein Kuchen, der nicht nur Männern gefällt .... womit das Problem wirklich nur im Zusammenspiel der Geschlechter liegt, und an der Kommunikation. Manchmal heißt ein "Na, magst Du tanzen ?" wirklich nur : "Na, magst Du tanzen" ...
     
  • CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    103
    5
    Single
    10 Juni 2006
    #19
    Off-Topic:
    komisch, kenne wirklich nur den umgekehrten Fall (von der notorischen "my boyfriend"-Fraktion mal abgesehen) - auch wenn er ihr gerade die Zunge in den Hals gesteckt hat - "Meinste echt, der mag mich? Ich glaub ja irgendwie nicht dran..." :-D
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2006
    #20
    Woran das liegt? Weil es im Grossteil der Fälle schlicht und einfach so war/ist. Erfahrungen nennt man das und daraus resultiert Voreingenommenheit.

    Ansonsten ist es wohl auch eine Charakterfrage. Ich z.B. bin überhaupt kein Körperkontaktmensch. Ich mag nicht, wenn fast Fremde oder ganz Fremde oder teilweise auch Freunde mich festhalten, umarmen oder so was - einzelne Fälle vorbehalten. Mir ist zwar bewusst, dass andere Menschen diesbezüglich anders sind, allerdings würde ich deshalb eine freundschaftlich gemeinte Umarmung - um eines deiner Beispiele aufzugreifen - wahrscheinlich recht schnell falsch verstehen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste