Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wg-leben

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von angel0207, 27 Dezember 2004.

  1. angel0207
    Gast
    0
    löschen
     
    #1
    angel0207, 27 Dezember 2004
  2. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Grundsätzlich hat jeder WG-Bewohner das Recht einzuladen, wen er möchte und wie lange er möcht. Bei längeren Besuchen muss das dann wohl eigentlich dem Vermieter gemeldet werden wg Nebenkostenabrechnung, vor allem aber sollte sich derjenige an Essenskosten und ähnlichem beteiligen, wenn es dafür ne gemeinsame Kasse gibt.
    Die Regel mit dem Sex ist eigentlich völliger Unsinn: Was hättest du denn deinen Eltern erzählt, wenn die dir Sex in ihrem Haus verboten hätten?
    Ich kann es verstehen, dass du nicht gern gegen deinen Willen mit jemandem Fremden deine Wohnung teilen möchtest, aber das ist nun mal leider bei WGs immer möglich, dass ein Mitbewohner unsympathische Gäste hat...Da kann man nichts gegen machen, schließlich würdest du umgekehrt ja auch wollen, dass du deinen Freund bei dir schlafen lassen kannst...
    Kann es ein, dass du etwas eifersüchtig auf diese Frau bist? Würdest du vll. lieber mehr als nur mit ihm zusammen wohnen?

    Liebe Grüße,
    Daucus
     
    #2
    Daucus-Zentrus, 27 Dezember 2004
  3. angel0207
    Gast
    0
    gelöscht
     
    #3
    angel0207, 28 Dezember 2004
  4. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Natürlich muss das Leben für alle WG-Bwohner erträglich sein. Dein Mitbewohner sollte sich mehr auf deine Wünsche einlassen und es muss Zeiten geben, zu denen man besprechen kann, was nur die WG angeht. Aber du solltest dich auch mehr damit anfreunden, dass er nicht allein ist...! Warum ist es so ein Problem für dich, dass sie mitisst, wenn ihr zusammen esst? Versuch doch auch ihre Humorfrequenz zu treffen...
    Wenn du dich nicht auf andere Menschen einlassen kannst, dann ist eine WG nichts für dich, sorry!
    Versuch doch mal dich mit ihr einmal richtig zu unterhalten, um herauszukriegen, ob ihr euch nicht doch versteht. Außerdem kannst du ihr ja vll. erklären, wie du die Situation empfindest, vll. kann sie es verstehen und nimmt sich dann entsprechend zurück... Dafür muss es aber so sein, dass es wirklich an der Situation liegt und nicht an einer Eifersucht von dir auf sie...

    Liebe Grüße,
    Daucus
     
    #4
    Daucus-Zentrus, 28 Dezember 2004
  5. Novalee
    Gast
    0
    Hallo,

    natülich muss man sich in einer WG auch mal damit abfinden, dass irgendwann mal Gäste da sind, die einem unsympathisch sind. Ich denke, damit kann man auch leben, wenn es mal ein paar Tage sind. Jetzt ist diese Frau ja erst eine Woche bei euch, vielleicht solltest du einfach versuchen dich mal mit ihr zu unterhalten und ihr näher zu kommen, dich mit ihr anzufreunden und nicht gleich abzulehnen.

    Nach einer Woche würde ich auch noch nicht von einem Dauergast reden. :zwinker: Aber falls sich das doch noch über längere Zeit hinziehen sollte, hast DU auch das Recht zu sagen, dass dir die Situation nicht gefällt und du nicht bereit bist, für die Dame Kost und Logis zu zahlen. Immerhin hast du die WG mitbegründet und ich finde, da hast du dann auch ein Recht mitzureden, wer noch zusätzlich einzieht. Nur nach einer Woche schon zu stressen wäre übertrieben. *das nochmal unterstreich*

    Also warte es doch ab und versuche einen Draht zu der Dame zu bekommen. :zwinker:
     
    #5
    Novalee, 28 Dezember 2004
  6. angel0207
    Gast
    0
    gelöscht
     
    #6
    angel0207, 28 Dezember 2004
  7. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    "Ach herje, so was hatte ich ja noch gar nicht, da gebe ich Ihnen jetzt mal einen ganz erfahrenen Kollegen.." :zwinker:

    Na, ich scheine ja Recht zu haben, dass du Probleme damit hast, dass es seine Freundin ist... Das macht die Sache wirklich nicht so leicht, aber es ändert doch nicht wirklich was: Entweder kommst du mit der Situation doch nicht klar, dann musst du sowieso ausziehen, oder du versuchst mit dem Mädchen auszukommen, indem du sie nicht so sehr als Freundin deines Mitbewohners wahrnimmst, sondern als vor allem als Gast. Du musst ihr ja nicht sagen, dass du was mit ihm hattest und vll. auch immer noch gern hättest. Sag ihr einfach, dass du dir das Zusammenleben eben anders vorgestellt hast und sieh erst einmal, wie sie die Situation empfindet... Danach kannst du ja entscheiden, ob du mit ihr persönlich klar kommst...

    Liebe Grüße,
    Daucus
     
    #7
    Daucus-Zentrus, 28 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - leben
Shine_X
Off-Topic-Location Forum
31 Oktober 2016
28 Antworten
Tahini
Off-Topic-Location Forum
3 Juli 2016
98 Antworten