Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

WG, Mietvertrag, Kündigung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von desh2003, 29 Juli 2007.

  1. desh2003
    Gast
    0
    Mein Problem ist folgendes:

    Ich will aus meiner WG ausziehen. Grund ist zum einen, dass die Chemie untereinander nicht mehr stimmig ist und zum anderen, dass ich etwas besseres gefunden habe. Nun kann ich den Mietvertrag nicht richtig einschätzen:

    Es ist ein Standardmietvertrag. Es ist dort nicht festgehalten, dass an eine WG vermietet wird. Alle 3 WG-Bewohner haben den Vertrag unterschrieben.

    Bis jetzt war es die gemeinsame Auffassung innerhalb der WG, dass jeder mit 3 Monaten Frist kündigen kann.

    Nur im Ernstfall bin ich mir nicht mehr ganz sicher: Es könnte ja sein, dass -wenn eine Person die WG durch Kündigung verläßt- die übrigen Mieter merken, dass sie innerhalb der 3 Monate keinen Nachmieter finden.

    Ist in dem Fall eine seperate Kündigung des "WG-Platzes", wie folgend beschrieben, ausreichend bzw. bin ich da auf der sicheren Seite?

    "Die Kündigung des Mietvertrages kann nur durch die Wohngemeinschaft insgesamt erfolgen. Können sich die einzelnen Mitglieder nicht auf ein einheitliches Handeln festlegen, kann jedes WG-Mitglied nach §723BGB das Mietverhältnis beenden und dann die Zustimmung zur Beendigung des Mietverhältnisses verlangen (KG Berlin WM 92, 323; LG Köln WM 93, 613; LG München II WM 93, 611). Umgekehrt kann auch der Vermieter nur allen Mitgliedern einer WG kündigen. Er kann die Kündigung nicht auf Gründe stützen, die vor dem Eintritt der letzten WG-Mitglieder entstanden sind (LG Lübeck WM 90, 294)."
     
    #1
    desh2003, 29 Juli 2007
  2. evita
    evita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    nicht angegeben
    Mhhh...eigentlich ist es sowohl wenn man alleine wohnt und auch in ner WG so, dass man ne dreimonatige Kündigungsfrist hat, es sei denn man findet jemand neues mit dem Mieter bzw. WG und Mieter einverstanden sind!

    Also: Zimmer in www.wg-gesucht.de reinstellen, Leute antanzen lassen und gemeinsamen mit der alten WG jemand netten aussuchen. Oder haben die keine Lust darauf?
     
    #2
    evita, 29 Juli 2007
  3. desh2003
    Gast
    0
    Hier ist das Angebot größer als die Nachfrage und somit ist es nicht zwangsläufig gegeben, dass man einen Nachmieter findet. Ich brauche aber die Sicherheit, dass das Mietverhältnis ab einem bestimmten Zeitpunkt beendet ist.
     
    #3
    desh2003, 29 Juli 2007
  4. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Kurzfassung (ohne juristischen Kram):

    Alle 3 Mieter sind Gesamtschuldner.
    Zieht einer aus, hat der Vermieter das Recht, den verbleibenden Anteil bei den beiden anderen einzufordern.
    Die könnten dann diese Forderung bei dem "Ausgezogenen" einfordern.

    Deswegen: In einer WG NIE einen "Gesamtmietvertrag" machen, sondern immer nur Einzelmietverträge.
     
    #4
    waschbär2, 29 Juli 2007
  5. evita
    evita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    nicht angegeben
    Oh... ich komm aus Frankfurt, da muss man sich immer mir zwanzig anderen Leuten um irgendein überteuertes Minizimmer kloppen, weil die Nachfrage viel höher ist als das Angebot! Kann also sein, dass ich falsche Vorstellungen habe.

    Ich würds allerdings wirklich mal versuchen mit sowas, obwohl es schon irgendwie ne doofe Zeit ist, weil gerade alle Studenten ausziehen und die "neuen" erst wieder später anfangen zu suchen.
    Probiers aus, kostet ja nichts. ;-)
     
    #5
    evita, 29 Juli 2007
  6. desh2003
    Gast
    0
    Gibt es denn für den Einzelnen die Möglichkeit das Mietverhältnis zu kündigen?

    Ich will ja türmen ohne zu bezahlen... Ich will das Mietverhältnis formal richtig kündigen und weiss nicht, ob ich das kann bzw. wie das geht.

    Off-Topic:
    Ja ohne Frage, der Mietvertrag ist Bockmist.


    Ich habe das schonmal vor einiger Zeit in einer anderen Situation probiert (Nachmietersuche mit Vermieter abgesprochen) und ich habe keine Nachmieter finden können. Wenn es klappen täte, wunderbar.

    Nur wenn ich -vielleicht- niemanden finde, brauche ich die Sicherheit, dass ich aus der WG ausziehen kann.
     
    #6
    desh2003, 29 Juli 2007
  7. evita
    evita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    nicht angegeben
    Naja... so juristisch kenn ich mich da nicht so aus...
    Das einzige was ich halt sagen kann ist, dass jedes frühere Ausziehen (vor der dreimonatigen Frist) nur über nen Nachmieter läuft.
    Was ich nicht weiß- evtl. kann mans ja absprechen dass du schonmal kündigst und während dieser Zeit jemanden findest.
    Irgendwie stell ich mir das halt nicht sooo schwer vor! (Vielleicht haben deine Mitbewohner ja noch Freunde die da einziehen wollen?)
     
    #7
    evita, 29 Juli 2007
  8. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Wo wohnst du denn? In einer Universitätsstadt dürfte es eigentlich nicht schwer sein, ein Zimmer weiterzuvermieten, da im September/Oktober an den meisten Hochschulen WS anfängt, und da die meisten Erstis an die Unis kommen. Gerade jetzt ist es wohl am einfachsten, einen (Nach)Mieter zu finden...

    Wie sieht es mit der neuen Wohnung aus? Kannst du dort jederzeit einziehen? Dann könntest du jemanden suchen, der dem Vermieter passt und dann einfach gleich in deine neue Unterkunft umziehen.
     
    #8
    davinci, 29 Juli 2007
  9. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Nein, du hast ja die geltende Rechtsprechung schon zitiert. :geknickt:
    Off-Topic:

    Ja, der Vertrag ist Bockmist.
     
    #9
    waschbär2, 29 Juli 2007
  10. desh2003
    Gast
    0
    Ich habe während dem Sommersemesteranfang 2 Monate Zeit gehabt, einen Nachmieter zu organisieren. Da hat es nicht funktioniert.

    Grund: Man kann hier vergleichbare Wohnungen für weniger Geld oder mit bessere "Ausstattung" bekommen. Meine Mitbewohner können eigen wirken (...ich weiss nur, wie ich letztes mal einen Mitbewohner einen potentiellen Nachmieter vorgestellt habe und die beiden sich erstmal ohne etwas zu sagen 20 Sekunden nur angeschaut haben).
     
    #10
    desh2003, 29 Juli 2007
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    das problem ist, dass ihr alle drei den vertrag unterschrieben habt und nicht EINER allein kündigen kann, sondern alle die kündigung unterschreiben müssen, damit sie wirksam wird. es sei denn, im abschnitt über kündigung habt ihr anderes vereinbart. du kannst also nicht als einzelner den vertrag kündigen, und da ihr zu dritt einen vertrag für die gesamtwohnung unterzeichnet habt und nicht nur über wohnungsbestandteile und gemeinschaftsräume, kannst du eben nicht wirksam kündigen. das ist ziemlich blöde...

    wenn einer ausziehen will, kann man es so machen, dass alle drei kündigen und man einen neuen vertrag vereinbart.
    der vermieter KANN mit den verbleibenden einen neuen mietvertrag schließen, muss aber nicht.

    ihr haftet alle drei als hauptmieter je für die gesamtmiete und nicht nur für euren anteil. wenn also einer verschwindet oder gar zwei, ist der verbleibende zuständig, trotzdem die gesamte miete aufzubringen. daher ist aus meiner sicht ein mietvertrag, in dem einer hauptmieter ist und die anderen untermieter, für wgs vorteilhafter...

    allerdings empfiehlt es sich, einfach mal den vermieter anzurufen und mitzuteilen, dass eben einer aus der wohngemeinschaft ausziehen wird und einen nachmieter suchen möchte. wenn der vermieter weiß, dass da weiterhin die miete sicher ist und er sich um nix kümmern muss, ist er eventuell froh und stimmt zu, einen ersatzmieter als neuen hauptmieter zu akzeptieren. aber es bleibt das problem mit dem hauptmieter-status - darauf ließe ich mich nicht ein, wenn ich in eine wg einzöge, und wenn es eh schon schwierig ist, wen zu finden...... mein mitleid.

    wie isses mit deinen mitbewohnern? möglich, mit denen zu reden und die wg gesamt aufzulösen? oder vorschlagen, mit dem vermieter zu reden und eine vertragsänderung vorzuschlagen?

    ---
    für die zukunft entweder mit dem vermieter einen wg-vertrag schließen, wenn er sich drauf einlässt, also so, dass für eine wohnung eben mehrere verträge geschlossen werden für die jeweiligen zimmer plus eben gemeinschaftsräume - oder einer ist hauptmieter und die anderen schließen mit dem untermietverträge.

    falls der hauptmieter ausziehen will, sollte vorher geklärt sein, dass einer der untermieter zum hauptmieter werden kann, das sollte mit dem vermieter besprochen sein.
     
    #11
    User 20976, 30 Juli 2007
  12. desh2003
    Gast
    0
    Vielen Dank für die Ratschläge. Ich werde jetzt sehen, was ich daraus machen kann. Wenn sich etwas ändert oder neue Fragen aufkommen, werd ich von mir hören lassen.

    Dümpelt so zwischen Teilnahmslosigkeit und Zweck-WG; man hat auch stark unterschiedliche Tagesabläufe, so dass man sich kaum über den Weg läuft. Sie sind mit der Situation auch nicht gerade glücklich; aber beim letzten mal Nachmieter suchen habe ich gemerkt, dass sie wirklich nicht großartig motiviert sind, etwas zu ändern.

    Um eine Änderung des Mietvertrages durchzusetzten, müsste man sie zum Jagen tragen.
     
    #12
    desh2003, 30 Juli 2007
  13. desh2003
    Gast
    0
    Der Dikator hat sich durchgesetzt. Alle 3 haben ihre Unterschrift unter die Kündigung des Mietvertrag gesetzt, am 31.10.07 ist der Spuk zuende und ich hab dann (oder früher) meine eigene Wohnung.
     
    #13
    desh2003, 1 August 2007
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    na, das ist doch mal ne gute "einvernehmliche" lösung. (ich hoffe, die kündigung geht dem vermieter auch zum dritten werktag august zu, von wegen fristen...)
    ich hoffe, es gibt nicht noch streit um schönheitsreparaturen. mit meinem ex verstand ich mich gut, wir mussten dann zusammen ran in der gemeinsamen wohnung - das wurde noch richtig anstrengend. falls ihr also keinen nachmieter stellt in absprache mit dem vermieter, dann lasst frühzeitig den vermieter in eure wohnung, um abzusprechen, was zu machen ist (ich geh davon aus, dass schönheitsreparaturen wirksam vereinbart sind).

    und eventuell über mitgliedschaft im mieterverein nachdenken, kostet nicht so viel und kann sehr sehr nützlich sein (für die zukunft).
     
    #14
    User 20976, 2 August 2007
  15. desh2003
    Gast
    0
    So, das Kündigungsschreiben mit gegengezeichneter Empfangsbestätigung ist zurück, die Vermieter wohnen über bzw. unter uns. Hatte für einen kurzen Moment das Gefühl, dass sie sich stur stellen wollten.

    Mit den Vermietern versteh ich mich sonst ganz gut, daher denke ich das der Rest gut handhabbar ist.
     
    #15
    desh2003, 2 August 2007
  16. evita
    evita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    nicht angegeben
    Glückwunsch und viel Spaß beim Umzug! ;-)
     
    #16
    evita, 3 August 2007
  17. LariFari-Marie
    Benutzer gesperrt
    14
    0
    0
    Single
    die frage ist, was diene wg-kollegen machen, ob sie dir noch wohlgesonnen sind. weil im prinzip hast du nur ihr wort, was im zweifelsfalle nicht viel zählt. aber wenigstens das könnt ihr ja jetzt noch schriftlich festhalten...
     
    #17
    LariFari-Marie, 3 August 2007
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    wieso "nur ihr wort"? die wohnung ist insgesamt gekündigt, und zwar schriftlich.
     
    #18
    User 20976, 4 August 2007
  19. desh2003
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Jup.


    Im Moment ist es so, dass einer der beiden Mitbewohner die Konfrontation sucht und temporär versucht da Stress zu machen, wo er nur kann. Ich vermute eher, dass dies aber mehr ein "Ablenkungsmanöver" ist.

    Er (nennen wir ihn A) ist nämlich für die Überweisung des Geldes zuständig. Letzten Monat wurde die Miete nicht vollständig überwiesen mit der Begründung, dass ihm noch Geld vom Mitbewohner B fehlt (was auch zu stimmen scheint; dieser meint, dass er das Geld mittlerweile ihm überwiesen hat). Nur flattern A aber selbst Inkassoschreiben und Mahnungen des Amtsgericht ins Haus. Desweiteren hat er andere Rechnungen, die nicht zur monatlichen Miete gehören aber trotzdem über die Vermieter abgerechnet werden, nicht beglichen; dieses Geld hat A aber schon eingefordert und bekommen.

    Ich bin mal gespannt, ob die nächste Miete (pünktlich und vollständig) überwiesen wird und wie es mit der Kaution läuft. Ich denke darüber nach, die Vermieterin zu bitten, die Kaution nicht an A auszuzahlen sondern an die einzelnen Mieter (solang das möglich ist).
     
    #19
    desh2003, 22 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mietvertrag Kündigung
deziana
Off-Topic-Location Forum
23 September 2011
1 Antworten
Mäuschen o6
Off-Topic-Location Forum
31 März 2008
17 Antworten
Psycholein
Off-Topic-Location Forum
3 September 2007
11 Antworten