Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

WG oder Familie

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Genorade, 23 August 2005.

  1. Genorade
    Gast
    0
    Morgen Leute,...
    Damals hatte ich diesen Post hier gemacht weil ich ziemlich gestresst von der ganzen Situation war. Ich dachte schlimmer kanns garnicht werden,..Naja...Pustekuchen.

    Damals :
    Das wie im Zitat erwähnte Richtig die Meinung sagen ist ausgeblieben. Es gab wohl recht viele Momente in denen ich ihr am liebsten eine reingehaun hätt...

    Wie schon gesagt, damals fand ich es schlimm doch je mehr ich das ganze hier kennenlern um so schlimmer wird es. Solche geschichten wie mit dem "Fasching" passieren zwar teilweise immer noch doch im moment rückt was ganz anderes in den Vordergrund.

    Anne hat ja vor ihr Fachabi jetzt zu machen. Das Problem damals war das in der 10. Klasse nicht sicher war ob sie die Klassse schaffen würde. Doch anstatt es wirklich zu Versuchen haben Sie ihre Eltern nicht an der neuen Schule angemeldet, und einfach gesagt Sie soll sich für den Fall der Fälle für ein Jahrespraktikum (was ihr wirklich nichts bringt) bewerben.
    Ich verstehe auch den Sinn nicht, wie kommt man bitte auf sowas????
    Warum sagt man nicht einfach, komm wir versuchen es, auch wenn es nicht klappt!! Nicht gerade besonders Motivierend für jemand, wie ich finde, einfach so "aufzugeben".

    Doch das ist nicht das einzigste. Ich war ja nicht immer "da" und vort meiner Zeit war es auch nicht anders. Anstatt einem aufbauendem "DU SCHAFFST DAS MORGEN" vor der Prüfung kamen höchstens blöde Comments wie "WENN DUS NICHT SCHAFFST WIRD EH NIX AUS DIR" und solche Dinge.

    Und im moment ist es auch so dass sich so der Trend durchsetzt das ihre Eltern ihr Verantwortung richtig auf mich abwelzen.

    Ihr Jahrespraktikum ist nun ja vorbei und die Schule geht los. Doch allein bis ihre Mutter es mal schaffte die alten Zeugnisse rauszusuchen sind schon 4 Wochen vergangen. Dann kam ein Informationsabend in der Schule, vor welchem noch unklarheiten bestanden. Doch anstatt alles zu klären kamen Sie damit zurück das Sie nicht sicher sind ob Anne genommen sei.
    In 3 Wochen geht die Schule los, doch bis vor einer Woche war nicht klar ob Anne genommen ist. Es kam dann so das ich und meine Eltern sich drum gekümmert haben und die ganze Sache geklärt haben.

    Genauso mit dem Essen. In der Zeit in der ich bei Ihr wohne habe ich mit sicherheit öfters gekocht als Ihre Mum (ihr Vater kann absolut garnichts kochen womit er ja rausfällt) in den letzten 20 Jahren.
    Wenn ich nichts einkaufe, dann ist auch nichts im Haus. Doch anstatt mal zu Fragen ob man was bezahlen könnte und sich zu beteiligen, wird manchmal einfach nur mitgegessen....
    Genauso mit den Brötchen. Ich hol fast täglich welche, von welchen auch alles natürlich essen, doch dann, Samstags wo normal ihr Dad immer welche holt warn sie der festen Meinung wir sollten die alten (STEINHARTEN) Essen.

    Dazu kommt auch noch,...ich fahr A. jeden morgen um 6 auf die Arbeit. Mir machts eigetnlich nichts aus, weil ich eh meistens früh aufsteh. Doch als sie ihrem Dad letzte Woche sagte er sollte sie am nächsten Tag fahren kam nur "MUSS DASS DEN UNEBDINGT SEIN".

    Was es dazu noch zu sagen gibt. Ich bin Student und hab ca. 450€ im Monat zur Verfügung.

    Solche Dinge, diese GLEICHGÜLTIGKEIT und meiner Meinung auch DUMMHEIT. Ich weiss nicht wie ich mich Verhalten soll. Ich bin jemand der sich absolut nichts gefallen lässt, und wenn mir etwas nicht passt dann sag ichs auch und Versuch eigentlich immer für meine Meinung einzustehn und auch dafür zu Kämpfen.

    Ich finde es ganz einfach "arm" von Ihren Eltern. Und das ganze KOTZT mich einfach an. Ich versteh einfach nicht wie man sich so verhalten kann ?!? Und ich versteh es auc nicht wie einem solche wichtigen Dinge wie Schule, etc. so GLEICHGÜLTIG sein können.

    Ich hab ja meinen Eltern auch die Sache mit der Schule bei ihr erzählt, und die haben auch gleich gemeint ob sie sich drum kümmern sollen oder irgendwas machen sollen.
    So ist es aber in bei absolut allen Sachen.
    Meine Eltern freun sich wenn wir bei mir zu Hause schlafen und haben auch gemeint sie würden sich sehr freuen wenn wir in die obere Wohung bei uns im Haus einziehn - Im gegensatz ihre Eltern sagen zu ihr dass sie froh sind wenn sie weg ist!

    Hier kommt man sich sowieso vor wie in einer WG. Von ihren Eltern könnt man echt glauben Sie würden einfach nur so zusammenwohnen. Da ist absolut GARNICHTS, kein Kuss, einfach nichts gemeinsames. Sie gehen weder gemeinsam weg, noch machen Sie zu Hause was gemeinsam. Alles hier lebt einfach nur nebeneinander her. Keine Aufmerksamkeiten, einfach NICHTS.

    Wenn wir schon bei Aufmerksamkeiten sind...
    Anne wollte ihrem Vater was zum Geburtstag schenken und hat ne CD gekauft. Aber anstatt einem DANKESCHÖN, kam nur einen Tag später "er hätte lieber die und die CD gehabt".
    WAS SOLL DAS???? Wie kommt man wirklich dazu nichtmal danke und dann auch noch zu einem Geschenk zu sagen ich hätt lieber was anderes gehabt?!?

    Was jetzt auch noch neu hinzu kommt ist, A. will ihren Führerschein machen, weil sie ihn auch braucht um besser und vorallem einfacher auf die Arbeit/Schule zu kommen. Eigetnlich ja kein Problem. Doch ihre Mum ist fest der Meinung das sie das nicht neben der Schule schafft, dass das zuviel sei!!....

    ....

    Ich könnt glaub ich noch Stunden so weiter schreiben, doch um was es geht ist wohl klar geworden. Mein Problem ist einfach, wie Verhalte ich mich. Ich kann das ganze nicht immer und immer weiter in mich reinfressen....

    MfG
     
    #1
    Genorade, 23 August 2005
  2. Chefbienchen
    0
    Oh mein Gott ist das nervig, warum seit ihr nicht längst zu deinen Eltern gezogen? Würde das längere Fahrtwege zu ihrer Schule/deiner Uni geben. Ist Anne mittlerweile eigentlich 18 ?
    Ab 16 kann sie ja mit dem Einverständnis der Eltern ausziehen. Das dürfte doch kein Problem sein, wenn die sie eh loswerden wollen.
    Dann müssten sie ihr Unterhalt zahlen, aber bei den Verhältnissen glaub ich nicht das sie das tun. Da sie noch zur Schule geht, könnte sie Bafög beantragen, wenn sie nicht mehr zu Hause wohnt. Das monatliche Kindergeld würde ihr auch zustehen. Vielleicht lässt sich so auch der Führerschein finanzieren.
     
    #2
    Chefbienchen, 23 August 2005
  3. Genorade
    Gast
    0
    Würden wir ja sofort tun, das Problem ist eben das noch der Führerschein fehlt und da ich ja Studier kann ich Sie auch nicht immer auf Arbeit, bzw. Schule fahrn, und ne Bus bzw. Zugverbindung gibt es nicht.

    18 wird sie bald...sind noch knapp 6 Monate. Das mit dem Unterhalt kann ich mir irgendwie auch nicht so wirklich vorstellen ....
     
    #3
    Genorade, 23 August 2005
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.766
    Verheiratet
    Zu dem Thema Unterhalt kann ich vieleicht weiterhelfen.
    1. Das Kindergeld steht dem zu in dessen Haushalt das Kind wohnt folglich steht es dem Kind zu wenn es einen eigenen Haushalt hat.

    2. Unterhaltsberechtigt ist auch eine Volljährige wenn sie Unterhaltsbedürftig ist um eine Ausbildung/Studium oder ihren Schulabschluß zu machen und zwar bis zum 27. Lebensjahr wobei die Höhe sich an dem gemeinsamen Einkommen der Eltern bemißt.

    Solltest du noch mehr fargen haben kannst du dich gerne per pn an mich wenden
     
    #4
    Stonic, 23 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Familie
Prof. Platin
Kummerkasten Forum
24 Oktober 2016
5 Antworten
FurryLizard
Kummerkasten Forum
7 September 2016
4 Antworten
H3rbie
Kummerkasten Forum
1 Mai 2016
0 Antworten