Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wichtig: Frage an die Frauen

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von dirk555, 9 Januar 2008.

  1. dirk555
    dirk555 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    Single
    Ich habe ein Problem und ich hoffe auf viele Antworten.
    Es geht darum. Ich bin 24 Jahre alt, sehe ganz gut aus und bin wohl schon ein Typ, mit dem sich eine Frau gerne zeigt. Aber ich habe ein großes Problem. Ich meiner letzten Beziehung klappte es sexuell nicht. Schwer zu sagen warum. Es gab wohl mehrere Gründe. Aber das Ergebnis war, das ich mich bei sexuellen Dingen nicht entspannen konnte. Mittlerweile sitzt das psychisch ziemlich tief und ich war deshalb beim Arzt bzw. Urologe. Der hat mir ein Potenzmittel gegeben , was auch eine wirklich positive Wirkung hat. Nun habe ich aber Angst davor, wie meine nächste Freundin mal reagieren wird, wenn ich ihr sage, dass ich vor dem Geschlechtsverkehr ein Potenzmittel einnehmen muss..Und deshalb wollte ich mal fragen, wie ihr darauf reagieren würdet..Das Mittel muss natürlich nur wegen dem GV eingenommen werden. Bei anderen sexuellen Praktiken gibt es kein Problem...Aber wenn es zum GV kommt, würde ich das wohl einnehmen müssen. Daher meine Frage: Wie würdet ihr als neue Freundin darauf reagieren??? Bitte antwortet ehrlich
     
    #1
    dirk555, 9 Januar 2008
  2. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Ich habe selbst so viele psychische Probleme beim Sex... :geknickt: . Ich würde nicht "komisch" von dir denken.

    Ich würde mich nur unter Druck gesetzt fühlen, wenn du das Mittel schluckst, weil ich dann glauben würde, jetzt "müsste" ich Sex haben. Aber das wäre dann schon mein kleines psychisches Problem. :zwinker:
     
    #2
    drusilla, 9 Januar 2008
  3. mangoice84
    mangoice84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mmmmh, schwierig. Im ersten Moment würd ich wahrscheinlich erstmal überrascht und schon bissl geknickt sein....Aber wenn ich meinen Partner liebe, würde das auch nix an dieser Tatsache ändern. Würd schauen, daran zu arbeiten, dass man es vielleicht irgendwann mal wieder absetzen kann:tongue:, immo ists ja ne rein psychische Sache bei dir und nicht irreparabel.
     
    #3
    mangoice84, 9 Januar 2008
  4. hummelchen0209
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Verheiratet
    Wenn Du mir das so erklären würdest hätte ich da überhaupt kein Problem mit und würde da so selbstverständlich mit umgehen, als würdest Du (oder ich) ein Kondom überstreifen :zwinker: .
    Vielleicht könnte man nach einiger Zeit ja wirklich mal versuchen darauf zu verzichten, aber ich würde Dich da nie unter Druck setzen oder so.
     
    #4
    hummelchen0209, 9 Januar 2008
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Meinen Sexpartner kenne ich meist schon ein wenig näher, bevor ich mich auf intime Nähe einlasse, da ich immer nur knutschen und mehr will, wenn ich verliebt bin. Und wenn ich verliebt bin, dann wird mich ein Problemchen nicht abhalten davon, mal herauszufinden, wie gut wir denn körperlich miteinander harmonieren :zwinker:.

    Meinen heutigen Freund kannte ich recht gut, als wir zum Paar wurden, wir waren fünf Jahre befreundet. Als es dann Richtung Sex ging, hatten wir viel Spaß, nur Koitus klappte nicht. Und zwar im gesamten ersten halben Jahr. Ich dachte mir, dass ich mit einer Frage à la "Warum bleibt Deine Erektion nicht stabil?" ihn wohl verunsichern würde, und hab das erstmal übergangen. Beim Herummachen merkte ich ja, dass er erregt ist, ich konnte mit etwas Übung ihm auch einen runterholen. Aber beim Koitusversuch blieb es beim Versuch. Wir haben das dann auch nicht immer probiert, sondern die sexuelle Nähe mittels Knutschen und Petting sehr genossen.

    Ich habe dann mal ein Briefchen geschrieben, von unserem Sexleben "geschwärmt" und dabei dann auch ein paar Fragen gestellt. Den Brief hat er in meinem Beisein gelesen, gelächelt, meinte, dass er in Ruhe antworten will... dazu kam es nicht, stattdessen klappte es dann auf einmal einige Wochen später ganz überraschend mit dem Koitus.

    Er meinte später mal, dass er nicht genau wüsste, woran es lag. Er hatte auch vorher schon mal das Problem gehabt. Und hatte dann jahrelang keinen Sex; vor der Beziehung mit mir vergingen mindestens sieben-acht sexversuchsfreie Jahre (u.a., weil er heimlich in mich verliebt war und keine anderen wollte, aber das ist ne andere Geschichte).

    Wir haben ihn also dann wieder in Betrieb genommen.
    Ich habe es nie wirklich als Problem gesehen, eher als Eigenart. Mein voriger Freund, der beschnitten war, hatte auch eine Eigenart - der kam sehr verzögert. Und erst nach über einem Jahr kam er beim Koitus - zum ersten Mal überhaupt in einer Frau. Ich such mir wohl immer Herausforderungen aus, was? :-D

    Gibt es denn seitens Deines Arztes eine genaue Diagnose?

    Kannst Du Dir vorstellen, erst einmal in Ruhe vertraut mit der neuen Partnerin zu werden und Dich ans Thema Sex heranzutasten?

    Wie genau ist das bei Dir - Du kriegst schon eine Erektion, die wird aber wieder schlaff, wenn es "ernst" wird und Du eindringen willst?

    Wie oft hast Du das denn in der vorigen Beziehung erlebt? Wie hat Deine Partnerin damals reagiert?

    Ein Penis ist ein eigenwilliges Kerlchen. Macht manchmal blöde Sachen, wenn der Mann dran ganz anderes will. Zusammenspiel von Penis und Psyche ist ein Fall für sich.

    Sex ist kein Leistungssport.
    Wenn es Dir hilft, ein Potenzmittel zu nehmen, um überhaupt mal sexuelles Selbstbewusstsein zu tanken, dann nimm es. Wenn das immer nötig wäre, dann wäre es eben immer nötig, auch damit könnte ich leben. Aber das weißt Du ja noch gar nicht - und bleibt abzuwarten.

    Ach ja, auch in dem koitusfreien ersten halben Jahr war es sehr geil - mein Freund hatte (und hat) raus, wie er mich so richtig wild macht. Und was dabei sein Penis gerade macht, war mir beim fingern völlig schnuppe :zwinker:. Ich hätt eh nicht sagen können, was er womit und wie mit mir macht, ich war von Sinnen.
     
    #5
    User 20976, 9 Januar 2008
  6. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Zunächst einmal würde ich versuchen herauszufinden, ob dein Problem psychischen oder physischen Ursprungs ist. Ist denn das geklärt, also ist es sicher körperlich? Denn wenn es psychisch ist, dann könntest du ja auch eine Therapie machen? Ich nehme an, dieses Mittel ist auch nicht sooo gut für die Gesundheit...

    Ansonsten würde ich es natürlich akzeptieren. Fänd ich vermutlich schade, aber man kann sich damit ja sicherlich arrangieren, wenn man sich liebt :smile: Da ist GV jetzt auch nicht unbedingt das Allerwichtigste. Und solange es mit dem Potenzmittel dann gut klappt, sehe ich kein Problem.
     
    #6
    LiLaLotta, 9 Januar 2008
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also ich kann schon nachempfinden, was in Dir vorgeht. Ich hab in letzter Zeit ähnliche Probleme. Ich weiss genau, dass diese psychischer Art sind. Der GV klappt bei mir öfters nicht mehr, aber das liegt im Wesentlichen daran, dass immer nur ich der aktive Part sein muss, und bei ner Frau, die ein verklemmtes Verhältnis zum Sex hat, kann man wohl als Mann nicht wirklich geil werden:geknickt:
    Falls Du ne Partnerin findest, und es kommt dann irgendwann zum GV, musst Du es ihr wohl erklären. Aber ich glaub, ne vernünftige Frau wird Dich deswegen nicht abschiessen, denn es gibt auch viele Frauen, die sexuelle Probleme haben. Nimm das Potenzmittel, wenn Du es brauchst. Aber ich denk mal, wenn Du die richtige findest, die weiss, wie sie Dich am Ball halten kann, dass Du zum Orgi kommst, wird sich das Problem von selbst lösen und kannst auf das Potenzmittel verzichten.
     
    #7
    User 48403, 9 Januar 2008
  8. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ist bei meinem Freund auch so und es stört mich überhaupt nicht. Ich kenne den Grund für die Probleme und der ist verständlich, er hats mir auch gleich ehrlich erklärt.
     
    #8
    Samaire, 9 Januar 2008
  9. Jassimaus
    Jassimaus (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    387
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht wäre ich im ersten Moment etwas erstaunt, sehe ich nicht alle Tage :grin: Na ja, wenn du mir dann erklären würdest, warum du es brauchst, wäre das überhaupt kein Problem für mich und der Spaß könnte losgehen *g*
     
    #9
    Jassimaus, 9 Januar 2008
  10. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    ich würde es nicht schlimm finden...ich will ja auch nicht das du dich deswegen schlecht fühlst...
     
    #10
    kagome, 9 Januar 2008
  11. RebelBiker
    RebelBiker (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich finde es verantwortungslos von den Ärzten Dir ein Potenzmittel zu verschreiben, denn dieses bringt zwar den gewissen Effekt, aber die Ursache bekämpft es nicht.

    Eine verloren Beziehung kann auch in uns Männern vieles bewirken, ja es kann die für uns vermeindliche Schwäche "zu lieben" oder "geliebt zu haben" auslösen und zeigt, das auch bei uns, ähnlich wie bei den Frauen ohne Kopf nicht wirklich was geht.

    Nun, Deine Frage kann ich Dir nicht beantworten, aber ich finde Du solltest Dich nicht unter Druck setzen, und einfach für Dich akzeptieren, das Sex ohne Liebe auch bei uns Männern nur bedingt funktioniert. Wenn Du also über die Exbeziehung drüber bist, dann wird das auch wieder mit der Potenz, und bis dahin gehe mit offenen Augen durch die Welt und schaue nach vorn !

    Viel Glück dabei !
     
    #11
    RebelBiker, 9 Januar 2008
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Naja, verantwortungslos - wir wissen ja nicht genau, was er bekommen hat und wie viel. Kann gut sein, dass es eben einfach eine kleine "Krücke" sein soll, damit er seine Versagensangst los wird und mal ein "sicheres" Erfolgserlebnis hat. Es zwingt ihn ja auch niemand, ab sofort immer ein Potenzmittel zu nehmen, wenn er Sex haben will. Klar sind Medikamente keine Lutschbonbons, und man sollte sich überlegen, was man mit und was man ohne Arzneimittel "hinkriegt".

    Aber natürlich wäre es sinnvoll, sich mit dem Thema Sex und dem eigenen Leistungsdruck (und warum überhaupt Leistungsdruck?) auseinanderzusetzen. Woher stammt die Unsicherheit und was lässt sich dagegen ausrichten?

    Wie intensiv war das Sexleben vorher, wie oft kam es zum Schlappwerden bzw. zur mangelnden Erektion, wie sind beide damit umgegangen... das ist nicht unwichtig.

    Auf jeden Fall ist es kein DRAMA, wenn eine Erektion sich mal nicht als stabil erweist oder auch mal gar nicht zustandekommt, das ist kein Zeichen von "Unmännlichkeit". Frauen werden ja auch nicht immer feucht, dafür gibt es ja auch Unterstützung in Form von Gleitmittel.
     
    #12
    User 20976, 9 Januar 2008
  13. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Ich würde solange üben, bis es wieder ohne klappt :zwinker:
     
    #13
    2Moro, 9 Januar 2008
  14. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 9 Januar 2008
  15. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich fänds komisch, weil ich immer denke, im jungen alter muss man sowas nicht nehmen, da das psychisch bedingt ist und es auch ohne medikamente beseitigt werden kann.
     
    #15
    CCFly, 9 Januar 2008
  16. dodolein
    dodolein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hätte damit auch kein großes Problem. Allerdings würde ich vorschlagen, es zuerst ein paar Mal ohne das Mittel zu probieren und gleichzeitig versprechen, dass es mir nichts ausmachen würde, falls es dann auch nicht klappt. Wenn es dann nach mehreren gescheiterten Versuchen wirklich nicht klappen sollte, würde ich dir die weitere Vorgehensweise überlassen.

    Ich denke, wenn man seinen Partner liebt, dann kann so eine Kleinigkeit nicht die Liebe zerstören.
     
    #16
    dodolein, 9 Januar 2008
  17. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Mh, ich fände es schon ungewöhnlich, dass mein Partner keine Erektion durch mich bekommt sondern nur mit chemischen Hilfsmitteln.
    Aber ich denke, wenn er in Ruhe mit mir reden und mir glaubhaft erklären würde, dass es nicht an mir liegt, würde es mich schon bald nicht mehr stören (höchstens wenn er mitten im schönsten Vorspiel anfängt nach der Tablette zu suchen :grin: ).
     
    #17
    happy&sad, 10 Januar 2008
  18. schnuckchen
    Verbringt hier viel Zeit
    1.363
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Wenn du mir deine Situation so wie du es hier beschrieben hast, geschildert hättest, hätte ich ganz ehrlich überhaupt kein Pronblem damit, dass du Potenzmitttel schlucken müsstest! Welches denn auch? Wenn ein Kerl Potenzmittel schlucken muss und keinen so "schönen" Grund dafür hat, dann fühlt sich Frau vielleicht nicht bestätigt, nich attraktiv, und dass wäre das einzige Problem, was ich sehe. Aber das ist ja bei dir nicht. Ich würde ja sehen, dass du mich wirklich begehrst, weil du bei den "anderen sexullen Aktivitäten" , wie du es nennst, ja "funktionierst" , wie man es von anderen Männern kennt. No problem! Ich würde dich ganz bestimmt damit nicht noch mehr oder wieder unter Druck setzen.
     
    #18
    schnuckchen, 11 Januar 2008
  19. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich möcht da noch was anmerken. Du sprichst davon, dass es bei Deiner letzten Beziehung sexuell nicht geklappt hatte.
    Nun, bei meiner ersten Freundin klappte es beim ersten und auch zweiten Anlauf nicht, zum GV zu kommen - weil ich nun mal sehr aufgeregt war. Sie machte dann zwei Tage später Schluss mit der Bemerkung, ich sei sexuell gesehen ne Niete. Von da an hatte ich im Kopf, dass Sex so ne Art Leistungssport sei, um bei ner Frau anzukommen. Die ständige Angst des Versagens hatte mich fast verrückt gemacht, weil ich mir ausgemalt hatte, jede Frau würde sich nach kurzer Zeit von mir trennen, weil ich es ihr nicht "besorgen" kann und ich folglich kein richtiger Mann sei.
    War bei meiner zweiten Partnerin auch so. Erst bei so ca. 5 Anläufen hatte es endlich geklappt - weil ich den den Druck hatte ' Jetzt musst Du es bringen, oder sie läuft Dir weg'

    Falls es bei Deiner Ex auch so war, kann ich Dein Problem wirklich verstehen.
     
    #19
    User 48403, 11 Januar 2008
  20. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Naja wenn du mir erklärst warum du das einnehmen musst und das das nicht an mir und meiner attraktivität liegt ist das kein Prob.
     
    #20
    Unicorn1984, 13 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wichtig Frage Frauen
nkki
Liebe & Sex Umfragen Forum
13 Februar 2011
1 Antworten
F3d3r3r
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 Februar 2007
14 Antworten
Moni1812
Liebe & Sex Umfragen Forum
19 Oktober 2006
30 Antworten