Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Widersprüchlich oder ist das normal?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von *schnuffi*, 14 April 2009.

  1. *schnuffi*
    *schnuffi* (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo :smile2:
    Ich hoffe ich habe das richtige Forum gewählt, sicher bin ich mir allerdings nicht. Wenn es das falsche ist und es ein passenderes gibt bitte verschieben... Danke :smile:

    Also mein Freund und ich probieren noch viel aus, da wir ja noch am Anfang unserer Beziehung sind. Allerdings finde ich einige seiner Einstellungen seltsam. Das erste mal kam sowas aus, als ich ihn nach dem blasen küssen wollte, was er nicht zugelassen hat, weil er meinte er will "seine Kinder" nicht im Mund haben und er versteht auch nicht warum ich es mache (trotzdem möchte er auch gerne dass ich schlucke), ansich ist das ja kein Problem wenn er dann Verständnis haben würde, dass ich ihn nach dem lecken auch nicht sofort küssen möchte. Er ist der Meinung, dass es was anderes ist und es viel besser schmeckt als Sperma, was ja eigentlich geschmackssache ist, denn ich mag es nicht, mich zu schmecken wenn er mich küsst, aber sagen wir mal ich toleriere es, damit ich nicht aufs küssen verzichte. Da ich im Moment meine Tage habe blase ich ziemlich oft und schlucke dementsprechend auch , aber es macht einfach keinen Spaß wenn er sich danach so mädchenhaft anstellt.
    Das zweite Thema ist der Analsex. Das was ich hier so mitbekommen hab , ist dass es wirklich männer gibt, die da so widersprüchlich denken. Mein Freund steht da total drauf (aber ich bin die erste bei der er es macht), er leckt mich dort auch. Aber sobald ich in die Nähe seines Polochs komme , blockt er ab und meint, da muss ich es gar nicht erst versuchen, er ist nicht schwul und er wird es da auch nie deshalb mögen. Er wusste aber keine wirkliche ANtwort auf meine Frage, warum dass denn bitte schwul sei. Er hört nicht gerne ein Nein von mir wenn es um Analsex geht (naja so ein bisschen gedrängt fühl ich mich schon), aber er darf sowas machen und ich muss es sofort unbegründet und für immer hinnehmen.
    Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht, Meinungen dazu oder Tipps wie man einiges ändern kann (natürlich will ich ihn zu nix zwingen dass soll klar sein, aber vllt haben ja einige solche "Probleme" gelöst gekriegt :zwinker: )
    Schoneinmal danke für die Antworten :smile:
     
    #1
    *schnuffi*, 14 April 2009
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.740
    168
    305
    Single
    ich glaube dein freund hat ne ausgewachsene homo-phobie!seine begründungen warum er diese und jene sachen net mag sind einfach lächerlich!am besten küst du ihn in zukunft auch net nach dem cullilingus.
     
    #2
    User 12216, 14 April 2009
  3. Das nächste mal hälst du ihn halt vor, dass dies seine eigene Meinung ist und wenn er dies so handhaben möchte, kann er es auch alleine machen..ohne dich.

    Tja, mach es nicht, was du nicht willst und wenn er nicht will, dann ist das so, grundsätzlich braucht es dazu keine Erklärung, auch wenn es zum Teil frustrierend ist.

    Aber es gibt nunmal viele Leute, die verschliessen sich total bei sowas und solange der Sex immer noch gut ist, sollte man dies hinnehmen.

    Wenn es dich aber wirklich stört, solltest du mit ihm drüber reden und ihm auch mit deiner Meinung konfrontieren.

    Zum Sex gehören immer noch zwei Personen dazu und da ist deine Meinung nicht weniger wert.

    Es ist nicht schwul, wenn er es nicht will, ist das ok, die Begründung ist zwar lächerlich, aber was willst du grossartig machen?

    Nein, du MUSST schonmal gar nichts, du lässt es zu!
    Wenn du nicht willst, sag das ihm ganz klar, ganz egal wie stinkig er danach ist, Sex ist kein Zwang; du sollst nichts tun, was du nicht willst.

    Und wenn er das nicht akzeptieren kann, solltest du dir überlegen, ob so jemand, die richtige Person ist.

    Da fehlt jeglicher Respekt von seiner Seite ihn, wenn er alles durchstezen kann, aber du dich immer unterordnen musst.

    Lass dich zu nichts zwingen und sag ihm klipp und klar, wie du es siehst.

    Begegne ihn mit selben Argumenten, wenn du nicht allzugrosse Lust hast.
     
    #3
    Chosylämmchen, 14 April 2009
  4. objekt.f
    objekt.f (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    103
    4
    Single
    Ach das ist doch tpyisch mann, mach dir keine Gedanken drum.
    Er mag nunmal den Geschmack von Sperma nicht, kanns ihm nicht verübeln :zwinker:
    Und dass er es nicht leiden kann, wenn du seinem Ausgang zu nahe kommst? Völlig normal, geht sicher sehr vielen so.
    Auf der anderen Seite findet er eben dass du untenrum gut schmeckst, was sicher auch ansichtssache ist.
    Und bloß weil er auf Analsex steht, muss das noch lange nicht bedeuten dass er das andersrum auch leiden kann.
     
    #4
    objekt.f, 14 April 2009
  5. Es ist keineswegs typsisch Mann.
    Es ist ein typisch, verklemmtes Verhalten, entstanden durch gesellschaftliche Zustände.

    Ja geht vielen so, ist aber auch wieder ein typisch, verklemmtes Verhalten...siehe oben.

    Lecken, berühren ist was anderes, als wenn man rein geht.

    So wie er es sagt, wage ich zu bezweifeln, dass er es je probiert hat. Demnach weiss er auch nicht, wie es ist, da berührt zu werden.
    Und seine Begründung deutet genau auf das dümmliche, verklemmte Verhalten hin von oben, anstatt von wirklichem nicht-mögen.
     
    #5
    Chosylämmchen, 14 April 2009
  6. User 56827
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    Single
    was meinst du denn mit "mädchenhaftes verhalten" danach?
     
    #6
    User 56827, 14 April 2009
  7. *schnuffi*
    *schnuffi* (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich möchte ihn zu nix zwingen, was er nicht will, aber ich finde es ist einfach keine gute Begründung zu sagen "Nee , ich bin nicht schwul" Mit so einem Satz kann man doch schon erkennen, dass er sich da nie drüber gedanken gemacht hat, die vernünftig sind und ich denke nicht dass es richtig ist, es von anfang an abzulehnen.
    Mit mädchenhaftem Verhalten meine ich dass er sich ziemlich anstellt wenn es ums Küssen nach dem Schlucken geht ( "Ihhhhh neee, das schmeckt nicht (nicht dass er es je probiert hätte) , ihh nee nicht küssen, putz dir erst die Zähne").
    Danke für die Antworten
    PS: Wenn ich ihn nicht küsse, nachdem er mich geleckt hat, wird er stinkig, denn er kann dann gar nicht verstehen warum ich das nicht mag...^^ komischer Kerl :tongue:
     
    #7
    *schnuffi*, 14 April 2009
  8. Es ist ein dümmliches, ignorantes und vorallem dir gegenüber arschiges Verhalten.

    Du musst ihm klar machen, dass es so nicht geht.
    Nachdem er dich geleckt hat, gibts kein Küssen usw usf.

    Bis er dir eine gescheite Erklärung abgeliefert hat, es kann doch nicht sein, dass du alles tun musst und wenn nicht, dann wird er stinkig, umgekehrt aber, darfst du es nicht...oder werde genauso stinkig.

    Er muss einfach merken, dass sein Verhalten inakzeptabel ist.
     
    #8
    Chosylämmchen, 14 April 2009
  9. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Denke auch das das weniger mit dem geschmack oder so als was mit homophobie zu tun hat.

    Das er abneigung gegen Sperma hat und dich nicht an den Po lassen will spricht ja dafür.

    @chosy
    Stimme nur teilweise zu. Erstmal muss sie garnichts machen, aber auch er muss nichts machen. Wenn er etwas nicht tun will, muss er es nicht tun. Selbst nicht wenn sie es auch tut, allerdings hat er natürlich keine recht darauf das sie es weiter tut.

    Die meinung herrscht hier leider oft. Wenn ein Mann etwas nicht tun will sind all entsetzt, er muss sie ja befriedigen. Aber wenn ne frau das gleiche sagt(ich blase nicht, ein paar monate keinen sex willl...) heißt es direkt setz sie nicht unter Druck, du bist ein arsch wenn du sie verlässt...

    Das ist leider immer noch der alte doppelstandard, der besagt das männer immer jederzeit zu allem bereit sein müssen, während die frau dem mann ein geschenk macht wenn sie die beine breit macht(sry für die ausdrucksweise...).

    Ein Mann und eine Frau haben das gleiche recht etwas zu wollen oder nicht zu wollen. Auch wenn der andere partner das auch tut gibt das immer noch kein anrecht darauf.

    Das er dann stinkig wird ist aber natürlich nicht angebracht, er muss selbst auch akzeptieren wenn sie was nicht will.
     
    #9
    diskuswerfer85, 14 April 2009
  10. ~dan~
    ~dan~ (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    103
    9
    Verheiratet
    homophob.. und wie :smile:

    aber das er (wenn auch aktiv) analsex mach... *überleg*.. das ist ja auch irgendwo mit 'schwul' zu verbinden.

    allerdings ist alles, was mit anal zu tun hat, eine große vertrauenssache. vll hat er da ein wenig angst, sich dir zu öffnen... auch, weil ihm so etwas peinlich ist.
     
    #10
    ~dan~, 17 April 2009
  11. Ist das, was ich auch gesagt habe.
    Es ging aber da hauptsächlich darum, dem Typen zu zeigen, dass es so nicht weiter geht.

    Den lese ich vorallem hier sehr wenig und konnte ihn auch nicht in diesem Thread entdecken.

    Natürlich muss man nichts tun, aber wer eine Meinung auf einem dummen Verhalten aufbaut ist nicht wirklich ernst zu nehmen, so die Argumentation es sei schwul.

    Den Leuten muss das klar gemacht werden. Das heisst noch lange nicht, dass es die Leute dann trotzdem machen müssen.
     
    #11
    Chosylämmchen, 17 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Widersprüchlich normal
Georgina
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 November 2016
11 Antworten
bessere_Welt 2.0
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 August 2016
18 Antworten