Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie überzeuge ich meine Eltern bezüglich meines Bruders...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Linguist, 4 Juni 2008.

  1. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    ... der hängt nämlich fast täglich vor dem PC. Mal abgesehen davon, dass das wohl nicht optimal ist, macht mir's Angst das viele Perverse im Internet rumsurfen und nur darauf aus sind sich an kleine Kinder heranzumachen. Ich hab meinen Eltern schon gesagt das das gefährlich ist und man dabei sitzen sollte, aber die blicken da nicht so ganz hinter. Die kennen das halt nicht. Mein Bruder hat eine eigene Internetseite mit Info's Über Ihn und ich hab Angst das da was passiert. Ich hab ihm schon gesagt, dass er da keine Informationen über sich reinstellen soll, aber ständig kontrollieren kann ich ihn auch nicht. Wenn meine Eltern verstehen würden, dass das nicht ungefährlich ist, würden die auch was unternehmen. Aber wie kann ich sie überzeugen? Die denken ich übertreibe.
     
    #1
    Linguist, 4 Juni 2008
  2. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Ja ich finde das auch schlimm. Wie alt ist dein kleiner Bruder denn?

    Ich beobachte das auch oft bei dem kleinen Bruder (und seinen Kumpanen) (13) meines Freundes. Die sitzen den ganzen Tag vorm PC, Playstation oder was weiß ich und zocke. Wenn dann mal die Mutter kommt und sie z.B. rausschickt zum Spielen, kommen sie nach 5mins wieder rein und wissen nicht was machen. Die können nur noch am PC...

    Das dein Bruder ne eigene HP hat finde ich bedenklich, auch wenn viele es nicht glauben, es gibt genug Perverse die sich das anschauen. Wäre es nur eine HP mit Text und Bildern (nicht von sich) wäre es ja in Ordnung, aber die stellen da ja teilweiße alles drauf, Bilder von sich, Name, teilweiße Adressem Bilder von der letzten Party und naja, auf einer HP hab ich mal ein 13Jähriges Mädel gesehen das Aufnahmen von sich hochgeladen hat, auf denen sie nur nen BH und Slip anhat. Ich wette das wissen deren Eltern nicht...

    Du solltest deinen Eltern die HP zeigen, damit sie sehen was der da veranstaltet.
    Außerdem gibt es die Seite Klicksafe: http://klicksafe.de/schmutz/illegales.php

    Würde ich Ihnen auch zeigen und bitten mal gründlich durchzulesen. Such dir vllt. noch Fälle heraus, bei denen Minderjährige Leute im Chat kennengelernt haben, sich mit ihnen getroffen haben und anschließend missbraucht wurden. Kam ja leider schon öfters vor. Google hilft da. Das sollte deinen Eltern die Augen öffnen.
     
    #2
    drehtür, 4 Juni 2008
  3. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    wie genau sollte da was passieren, nur weil dein bruder eine eigene seite über sich erstellt hat? ich hatte auch mal sowas und mit mir unendlich viele andere mädels, ich bin nicht einmal ansatzweise mit irgendwelchen dubiosen leuten in verbindung gekommen. ich finde, man kann es auch übertreiben.

    wie alt ist er überhaupt?

    der selbstdarstellungsdrang, der mit einer eigenen seite befriedigt wird, ist nicht zwingend gleichzusetzen damit, dass man sich von jedem vogel anquatschen und sich mal direkt zu dem nach hause einladen lässt oder sonstwas.
     
    #3
    wellenreiten, 4 Juni 2008
  4. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    10 Jahre :geknickt:
     
    #4
    Linguist, 4 Juni 2008
  5. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Wenn man vernünftig damit umgeht ists kein Problem. Aber schau dir diese ganzen "piczo" Websites an. Hab mir letztens eine angschaut, und weiß jetzt alles über das Mädel, obwohl ich sie vorher nicht kannte. Ich weiß ihren kompletten Namen, wo sie wohnt, wie ihre Haustiere aussehen/heißen, wie ihre Eltern/Geschwister/Freunde aussehen/heißen, welchen Beruf die Eltern ham, das sie einen Freund hat, ein paar Fotos auf denen sie spärlich bekleidet ist gibts auch. Partybilder vom letzten Saufgelage sowieso. (Da muss nur jemand auf dumme Ideen kommen, sich die Bilder downloaden und auf anderen Seiten veröffentlichen, schon hast du den Salat.) Innerhalb von 10mins wusste ich alles über das Mädel...



    In Amerika gabs/gibts nen Fall, da hat eine 14jährige Schülerin exakt dasselbe getan, nur bei Myspace. Mittlerweile bekommt sie Polizeischutz weil sie gestalkt wird. Und ihre Bilder tauchen teilweiße immer noch auf "Fun"Seiten auf oder werden auf Rapidshare geuppt.

    Das is jetzt zwar Amerika, aber in D kann das auch passieren.
     
    #5
    drehtür, 4 Juni 2008
  6. kathleen!
    Gast
    0
    Hey, ich hatte dasselbe Problem vor ein paar Jahren mit meinem Bruder auch. Ich hab ihm dann folgenden Text vorgelesen. Vllt kannst du den Text deinen Eltern ja mal geben und deinem Bruder auch und ihm dann auch erklären wodrin die Gefahren liegen und dass du das nicht machst, weil du ihn ärgern willst!:zwinker:
    So, ich hab den Text nur kopiert. Ich hoffe das klappt!

    "Internet Gefahren !!!
    Bitte nehmt euch ein paar Minuten Zeit, bevor Ihr weiterklickt,
    und lest Euch den unten stehenden Text aufmerksam durch.
    Wenn wir alle Kinder schützen wollen, dann sollten wir es beherzigen, Ihnen die Gefahren des Internets und auch die der Chats so deutlich wie möglich vor Augen zu führen.
    Und je früher die Kleinen es begreifen und verstehen, umso sicherer können sie sich in den Weiten des Internets bewegen. Da auch in den Schulen immer häufiger das Internet zum Unterricht gehört, können wir nicht immer ein wachsames Auge auf den Nachwuchs haben.
    Daher solltet Ihr diesen Text per Mail an so viele Menschen wie möglich schicken.
    Das ist eine wahre Geschichte über ein 14-jähriges Mädchen, aber ich finde, das betrifft nicht nur Mädchen, sondern durchaus auch Jungs und Erwachsene, die zu leichtsinnig sind....aber lest selbst:
    Fußschritte
    Shannon konnte die Fußschritte hinter sich hören, als sie nach Hause ging.
    Der Gedanke, dass sie verfolgt wird, liess Ihr Herz schneller schlagen.
    Du bist lächerlich, sagte Sie sich selbst, Niemand verfolgt dich.
    Um sicher zu gehen, beschleunigte Sie Ihr Schritttempo, doch die Schritte
    glichen sich den Ihren an.
    Sie hatte Angst nach hinten zu sehen und sie war froh, dass sie fast zuhause
    war.
    Shannon sagte ein schnelles Gebet: Lieber Gott, bitte lass mich sicher nach Hause
    kommen.

    Sie sah das Außenlicht brennen und rannte den Rest des Weges, bis zum Haus.
    Erst mal drinnen, lehnte sie sich einen Moment gegen die Tür, erleichtert in
    den sicheren vier Wänden ihres Zuhauses zu sein.
    Sie sah aus dem Fenster, um nachzusehen, ob jemand da draußen war.
    Der Gehweg war leer.
    Nach dem Durchblättern Ihrer Bücher, entschloss sie sich einen Snack zu sich
    zu nehmen und online zu gehen.
    Sie loggte sich unter Ihren Nicknamen ByAngel213 ein. Sie sah in Ihre
    Buddyliste und stellte fest, dass GoTo123 online war. Sie schickte ihm eine
    Nachricht.

    ByAngel213: Hi Ich bin froh, dass du online bist! Ich hab geglaubt, dass mich
    jemand nach Haus verfolgt hat. Es war total komisch!
    GoTo123: Du guckst zu viel fern. Wieso sollte dich jemand verfolgen? Wohnst
    du nicht in einer sicheren Gegend?

    ByAngel213: Natürlich wohn ich in einer sicheren Gegend. Ich nehme an, dass
    ich mir das nur eingebildet habe, denn ich hab niemanden gesehen, als ich
    raus geschaut habe.
    GoTo123: Es sei denn, du hast deinen Namen übers Internet raus gegeben. Das
    Hast du doch nicht gemacht oder?
    ByAngel213: Natürlich nicht. Ich bin doch nicht doof, weißt du?
    GoTo123: Hattest du ein Softball-Spiel nach der Schule heute?
    ByAngel213: Ja, und wir haben gewonnen!!

    GoTo123: Das ist klasse! Gegen wen habt Ihr gespielt?
    ByAngel213: Wir haben gegen die Hornets gespielt. Der irren Uniformen sind
    total schrecklich! Sie sehen aus wie Bienen.
    GoTo123: In welchem Team spielst du?
    ByAngel213: Wir sind die Canton Cats. Wir haben Tigerpfoten auf unseren
    Uniformen. Die sind total cool.
    GoTo123: Hast du gepitched?
    ByAngel213: Nein, ich spiele Second-Base. Ich muss weg. Meine Hausaufgaben
    müssen fertig sein, bevor meine Eltern nach Hause kommen. Ich will sie nicht
    verärgern. CU!
    GoTo123: Bis dann. CU!

    Während dessen......
    GoTo123 ging zum Mitglieds-Menü und begann die Suche nach ihrem Profil.
    Als er es fand, markierte er es und druckte es aus. Er holte einen Stift
    heraus und begann aufzuschreiben, was er bis jetzt über Angel wusste.
    Ihr Name: Shannon
    Geburtsdatum: Jan. 3, 1985 Alter:13
    Staat in dem sie wohnt: North Carolina
    Hobbies: Softball, Chor, Skaten
    und Shoppen.
    Neben dieser Information, wusste er, dass sie in Canton wohnte, weil sie es ihm
    grad gesagt hatte.
    Er wußte, dass sie bis 18:30 Uhr alleine war, und das jeden Nachmittag, bis Ihre
    Eltern von der Arbeit kamen.
    Er wußte, dass sie im Schulteam Donnerstags nachmittag Softball spielte.
    Und dass sich das Team Canton Cats nennt. Ihre Glückszahl 7 ist auf dem
    Rücken Ihrer Uniform gedruckt.

    Er wußte, dass sie im siebten Schuljahr der
    Canton Junior High School war. Das hatte sie ihm erzählt.
    All dies in einer Unterhaltung, die sie Online hatten. Er hatte jetzt genug
    Informationen, um sie zu finden.
    Shannon erzählte Ihren Eltern nicht von dem Geschehen auf dem Weg nach Haus. Sie wollte nicht, dass sie Ihr eine Szene machten und ihr verbieten würden, zu Fuß nach Haus zu gehen nach dem Softball-Spiel. Eltern übertreiben immer maßlos und Ihre waren die Schlimmsten.
    Sie wünschte sie wäre kein Einzelkind. Wenn sie doch nur einen Bruder und/oder eine Schwester hätte, dann wären ihre Eltern nicht so übertrieben beschützerisch. Bis Donnerstag hatte Shannon den Vorfall längst vergessen.
    Sie war grad mitten im Spiel, als sie merkte, dass jemand sie an starrte. In
    dem Moment fielen ihr auch wieder die Schritte ein. Sie sah von Ihrem Second-Base nach oben, um festzustellen, dass ein Mann sie genau beobachtete. Er
    lehnte sich gegen den Zaun und lächelte, als sie ihn ansah.
    Er sah überhaupt nicht Angsteinflößend aus und sie vergaß schnell wieder
    Ihre Bedenken. Nach dem Spiel saß er auf einer Bank in Ihrer Nähe, als sie noch kurz mit dem Trainer sprach. Sie bemerkte sein Lächeln auf ein Neues und ging an ihm vorbei. Er nickte und sie lächelte zurück. Ihm fiel der Name auf dem Rücken ihres Trikots auf und er wußte, dass er sie gefunden hatte.
    Er ging mit einem sicheren Abstand hinter ihr her. Sie waren nur ein paar
    Häuser von Shannons zu Hause entfernt. Und als er wußte, wo sie wohnte, ging er schnell zurück zum Park, um sein Auto zu holen.
    Jetzt mußte er warten. Er entschloss sich, etwas zu essen, bis die Zeit
    gekommen war, um nach Shannons Haus zu gehen.
    Er fuhr zu einem Schnellrestaurant und blieb dort, bis es Zeit war, seinen
    Schritt zu machen.

    Shannon war in Ihrem Zimmer, als sie Stimmen im Wohnzimmer hörte. Shannon, komm her. Ihr Vater rufte. Er hörte sich besorgt an, und sie konnte sich keineswegs vorstellen warum.
    Sie ging ins Zimmer, als sie den Mann vom Spielfeld auf dem Sofa sitzen sah.
    Setz dich, fing ihr Vater an, dieser Mann hat uns grad eine sehr
    interassante Geschichte über dich erzählt. Shannon ging zu einem Stuhl
    gegenüber im Raum. Wie konnte er ihren Eltern überhaupt irgend etwas erzählen? Sie hatte ihn bis heute noch nie zuvor gesehen!

    Weißt du wer ich bin? Shannon? fragte der Mann.
    Nein, antwortete Shannon.
    Ich bin ein Polizist und dein Online-Freund, GoTo123.
    Shannon war erstaunt. Das ist nicht möglich! GoTo ist ein Kind in meinem
    Alter! Er ist 14 und wohnt in Michigan!
    Der Mann lächelte. Ich weiß, das habe ich dir erzählt, aber es war
    nicht wahr. Siehst du, Shannon, Es gibt Menschen online, die nur so tun als
    wären sie Kinder - ich war einer von denen.

    Doch während andere es machen, um Kinder zu finden und Ihnen weh zu tun,
    gehöre ich zu der Gruppe, die es macht, um Kinder zu schützen.
    Ich bin hergekommen, um dich zu finden und um dir beizubringen, wie
    gefährlich es sein kann, zuviel Informationen rauszugeben, an Menschen übers
    Internet.
    Du hast mir genug erzählt, um es mir leicht zu machen, dich zu finden.
    Dein Name, die Schule die du besuchst, der Name deines Ball-Teams, und die
    Position in der du spielst.
    Die Nummer und der Name auf deinem Trikot, machte das Finden nur noch
    einfacher.
    Shannon war immer noch erstaunt. Du wohnst nicht in Michigan?

    Er lachte. Nein, ich wohne in Raleigh. Es hat dir ein sicheres Gefüül
    gegeben, zu glauben dass ich so weit weg wohne, nicht wahr?
    Sie nickte.
    Ich hatte Freunde, deren Tochter war genau wie du, nur hatte sie nicht
    so viel Glück. Der Mann fand sie und tötete sie, während sie allein zu Haus
    war. Kindern wird beigebracht, niemals jemanden zu sagen, wenn sie allein zu hause
    sind, jedoch tun sie es ständig, online.
    Sie tricksen dich aus, Informationen rauszugeben, ein wenig hier, ein
    wenig da. Bevor du es weißt, hast du ihnen genug erzählt, damit sie dich
    finden können, ohne dass du es überhaupt bemerkt hast.
    Ich hoffe, dass du daraus etwas gelernt hast und demnächst vorsichtiger
    bist.
    Das werd ich versprach Shannon.
    Wirst du anderen davon erzählen, damit sie auch sicher sind?
    Das verspreche ich!
    Bitte schickt diese Nachricht an so viele Menschen wie möglich, um sie vor
    dem Schlimmsten zu warnen.
    Wir müssen alle Kinder schützen!"

    (Hinweis: Der Text ist nicht von mir!)
     
    #6
    kathleen!, 4 Juni 2008
  7. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Naja der Text wird nicht viel bringen denke ich.
    Es geht ja bestimmt auch darum, dass sein Bruder zu viele Spiele spielt und da wird ihn diese Erfahrung mit dem Chatten nicht wirklich abschrecken.
     
    #7
    Pornobrille, 4 Juni 2008
  8. kathleen!
    Gast
    0
    Der Threadersteller hat geschrieben, dass sein Bruder eine eigene Homepage mit Infos über sich selbst hat. Deswegen hab ich den Text hierrein kopiert!:zwinker:
     
    #8
    kathleen!, 5 Juni 2008
  9. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die tatsache, DASS er eine website hat, das ist doch ein witz, ihm das vorzuwerfen, heutzutage.

    eure eltern müssen mit ihm ein gespräch führen, was er veröffentlichen darf und was nicht. ihr könnt gut davon ausgehen, dass er das alles noch nicht so ganz verstanden hat und da auf klärende worte angewiesen ist.

    er will so eine website betreiben - wenn ihr ihm helfts, das gscheit zu machen, ist nichts weiter dabei.
     
    #9
    squarepusher, 5 Juni 2008
  10. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Mittlerweile werden solche Informationen schon in den Schulen gegeben. Deine Eltern sollen sich doch mal einfach bei den Lehrern erkundigen.

    Unsere Schule hat jetzt Infoblätter herausgegeben, wie gefährlich das Internet sein kann. Die Kinder haben auch jeweils einen Zettel mit falschen und richtigen Antworten bekommen. Die Kleenen mußten diese selbständig ausfüllen.

    Anhand dieser Fragebögen sah man erschreckender Weise, wie wenig Aufklärung die Kids wirklich haben.

    Meine Mädels wissen bescheid und ich kontrolliere das auch.

    Jemand meinte hier, man solle doch nicht übertreiben.
    Alleine das ist schon ein Witz. In Bezug auf Kinder und deren Unwissen, kann man nicht übertreiben.

    Und wer heute noch meint, seine sämtlichen Daten ins Netz stellen zu müssen, weil es passiert ja sowieso nichts, der ist einfach nur dumm und naiv!

    Ich würde auch niemals Bilder von meinen Kindern ins Internet setzen, ohne das sie zum kopieren gesichert sind!
    Für mich gehören Kinderbilder da eigentlich gar nicht rein. Schon mal gar nicht, wenn sie kaum etwas anhaben!
     
    #10
    BeastyWitch, 5 Juni 2008
  11. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    wenn du damit mich meinst: nicht die tatsache, dass er eine website betreibt, ist gefährlich - hier, in gewohnt riesiger affinität zu einfachen lösungen, hackt jeder darauf herum. meinen post mit "man soll doch nicht übertreiben" zusammenzufassen ist falsch.

    die beste lösung ist aber, einfach dafür zu sorgen, dass keine sensiblen daten veröffentlicht werden. privatsphäre ist eine kulturtechnik, sowas haben wir nicht von selber intus, sondern müssen es uns aneignen. daher -> mit dem sohn darüber sprechen und seine internetaktivitäten ein stückweit überwachen.
     
    #11
    squarepusher, 5 Juni 2008
  12. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Ne dich meint ich nicht ;-)
    War eher bezogen auf den Post von Wellenreiten.

    Na das was du da schreibst, sind doch meine Worte.
    Schon klar das die Aufklärung da, zu den Aufgaben der Eltern gehört.
     
    #12
    BeastyWitch, 5 Juni 2008
  13. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    damals kam gerade die diskussion auf, dass auch private seiten aus rechtlichen gründen mit name und anschrift versehen sein müssen, etliche seiten sind dem dann nachgekommen... ich habe das nun lange nicht mehr verfolgt und weiß nicht, was daraus geworden ist.

    nur eine private seite (was ich als "normal" empfinde) wird ohne private infos über einen selbst nicht funktionieren. und überhaupt müsste internetkommunikation von kindern/jugendlichen dann im prinzip komplett gestrichen werden.

    und bilder mit kopierschutz? naja, screenshot und die sache ist gelöst z.B. :grin:
     
    #13
    wellenreiten, 5 Juni 2008
  14. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Was mich erschreckt ist, dass der Bruder mit seien 10 Jahren einen Internetzugangn hat bzw eine Homepage. :kopfschue

    Mit 10 Jahren sollte man draußen spielen, herum tollen usw.
     
    #14
    capricorn84, 5 Juni 2008
  15. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    1. mit den eltern ausdrücklich reden , wenn nötig beispiele vorführen wie z.b. den text, den kathleen! hier reingestellt hat. es gibt sicher auch statistiken oder ähnliches...

    2. gemeinsam mit dem bruder reden

    ! was meiner meinung nach wichtig ist: grundsätzlich verbieten sollte/kann man dem bruder nichts (wenn er zu hause nicht ins net kann, dann bei einem freund oder er verschafft sich anders zugriff ) ABER man sollte ihn dafür sensibilisieren und auf die gefahren aufmerksam machen. !

    um auf die dauer der computernutzung zu kommen: die finde ich nicht in ordnung und da sind auch die eltern gefragt, dies zu reduzieren. dem kind vielleicht ne feste zeit am tag geben. ne stunde oder so, in der es meinetwegen am rechner ist. aber so jung schon den ganzen tag am pc ist gesundheitlich und sozial auf jeden fall schädlich.

    lg
     
    #15
    User 70315, 5 Juni 2008
  16. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Weißt du was dir das bringt? Gar nichts! Nen Screenshot machen und fertig, schon haste das Bild.


    //
    ach das hat schon jemand geschrieben^^
     
    #16
    drehtür, 5 Juni 2008
  17. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Schön das ihr euch an diesem Satz so fest beißt.
    Vielleicht solltet ihr mal den Satz darunter lesen, denn der ist viel wichtiger!

    Zudem gibt es sogenannte Blind Gifs, die werden über das Foto gezogen. Für den Betrachter unsichtbar. Wird versucht das Bild nachträglich zu bearbeiten, erscheint nur der GIF.
     
    #17
    BeastyWitch, 6 Juni 2008
  18. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Bringt das was bei nem Screenshot?! Oo

    Glaube nicht, den du speicherst ja nicht das Originalbild, sondern nur ein Bild vom Bild...
     
    #18
    drehtür, 6 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - überzeuge Eltern bezüglich
Paarthurnax
Off-Topic-Location Forum
20 Dezember 2014
5 Antworten
Official123456789
Off-Topic-Location Forum
25 Januar 2013
37 Antworten
workaholic
Off-Topic-Location Forum
19 September 2007
2 Antworten