Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    19 August 2006
    #1

    Wie baut man am Besten Kondition auf?

    Hallöchen!

    Ich wollt gern mal wissen, wie man am Besten Kondition aufbaut! Ich fahre ganz gerne Fahrrad, komme jedoch nicht weit :schuechte Habe absolut keine Kondition, auch wenn ich vielleicht anders aussehe. Heute wurde ich ganz entgeistert "Oma" genannt :ratlos:

    Soll man jetzt jeden Tag solange die gleiche Strecke fahren, bis man sie ohne Probleme bewältigen kann, sprich ohne danach außer Puste zu sein? Oder sollte man lieber immer weiter fahren und seine Grenzen überschreiten, sodass man irgendwann absteigen muss, weil es einfach nicht mehr geht?? Das ist mir nämlich schon öfter passiert, dass ich mein Rad dann irgendwo anschließen musste und zufuß heim gegangen bin, während mir die Beine fast weggeknickt sind :eek:

    Und wie schnell baut sich Kondition denn so auf? Merkt man da schon nach ein paar Tagen was, oder dauert das ewig??
     
  • ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    820
    101
    0
    nicht angegeben
    19 August 2006
    #2
    Gibt verschiedene Möglichkeiten.

    Walking, Joggen, Radfahren, Inlinern, Eislaufen, etc. pp.
     
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    19 August 2006
    #3
    Hast du meinen text gelesen? Wollte nicht die Möglichkeiten wissen, sondern mit welcher Vorgehensweise man Kondition aufbaut.
     
  • ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    820
    101
    0
    nicht angegeben
    19 August 2006
    #4
    Halt immer weiter steigern.

    Immer länger fahren und immer schwerere Routen nehmen, dann baut sich schon ordentlich Kondition auf.
     
  • Annii
    Annii (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    19 August 2006
    #5
    also ich würd mal nich über meine grenzen gehn..beim fahrrad fahren würd ich halt mal jedes mal 5 min länger oder so...und fahr auch nich zu schnell, das bringt nich viel...dazu solltest du aber wirklich nicht nur fahrrad fahren sondern auch mal ne andere ausdauersportart machen...fürs joggen gibts so en netten plan bei aok.de allerdings find ich den ncih mehr:schuechte hatte ihn für mich ausgedruckt..ach und vor allem solltest du regelmäßig was machne! also wirklich alle 2-3 ..jeden tag dagegen nicht, das soll auch ncht ut für den körper sein
     
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    19 August 2006
    #6
    Ist Fahrradfahren denn kein Ausdauersport??
     
  • IamAllAloneHere
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    Single
    21 August 2006
    #7
    Doch ist es.
    Wichtig beim Fahrradfahren (wenn du Kondition haben möchtest) ist dein richtiger Puls. Du musst mit dem optimalen Puls trainieren.
    Kondition imho verbessert sich ab ca. 20 minuten. Ab 40 verbrennt dein Körper richtig viel Fett, also wenn du abnehmen möchtest dann leider mehr als 40 minuten. Ist hart, aber der Verlust ist wenig. Habe das selber auch mal ausprobiert.
    Vllt solltest du mal jemanden fragen der sich besser auskennt.
    Das mit dem Puls ist von einigen Faktoren abhängig. Ruhepuls, Raucher, Alter....
    Solltest du mal in Erfahrung bringen. :smile:
     
  • Joe Pulkig
    Joe Pulkig (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    21 August 2006
    #8
    Geh ins Fitness Studio und mach nen Laktat Test!!Dann weisst du in welcher Pulsfrequenz du trainieren musst!!
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    402
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #9
    studio, puls, laktattest... alles schön und gut, aber wenn es dir erstmal nur darum geht, allgemein ein bisschen fitter zu werden, braucht es das alles nicht.

    joggen ist zwar belastender als radeln, aber eignet sich mehr, um mit weniger zeitaufwand ausdauer aufzubauen. mit 20-30min rad fahren tut sich nicht viel an der kondition (wenn du nicht bei absolut null anfängst), in der gleichen trainingszeit lässt sich laufend mehr erreichen.
    andererseits ist radfahren wieder geeigneter, wenn es in extreme langzeitausdauerbereiche geht. stundenlang rennen geht fast nicht, stundenlange radtouren sind kein problem. außerdem lässt sich radfahren halt prima in den alltag einbauen, so dass das gar nicht immer unbedingt "richtiges" training sein muss.

    ganz allgemein gilt: häufigkeit vor dauer vor intensität.

    d.h. zuerst radelst/joggst du zb zweimal die woche locker (darf schon ein bisschen anstrengen, aber so dass du noch reden kannst und gut luft bekommst) eine bestimmte strecke, dann dreimal, irgendwann vielleicht viermal.
    dann steigerst du die dauer der einzelnen fahrten (müssen nicht alle länger werden, auch hier abwechseln), zb von 30 min auf 1h und gelegentlich 1,5h oder so.
    erst wenn das alles kein problem mehr ist, kannst du -wenn du magst- anfangen, intensiver zu trainieren.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste