Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie bewertet ihr das Genmaisverbot?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 15 April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner hat den gewerblichen Anbau und Verkauf von Genmais in Deutschland verboten. Die einen jubeln, die anderen fanden das überfällig und wiederum andere kritisieren ihr Verbot. Wie steht ihr dazu?
     
    #1
    Theresamaus, 15 April 2009
  2. MsThreepwood
    2.424
    Ist mir ehrlich gesagt egal. Ich ess keinen Mais.
     
    #2
    MsThreepwood, 15 April 2009
  3. Und im gleichen Atemzug regen sich alle auf, dass das Essen so teuer ist.


    Deutschland verliert mit diesen restriktiven Geschäften im Bereich der Gentechnik eine grossartige Industrie, bzw hat sie schon verloren. Tja selbst schuld.

    Ich bin jedenfalls gegen das Verbot.

    Vorallerm ist das lächerlichste ja, dass der Import anscheinend erlaubt ist.
    Wer sich selber so kaputt wirtschaftet, ist selbst schuld.
    Ähnliches geschieht ja auch in der Medizin mit Medikamenten und den Tests.
     
    #3
    Chosylämmchen, 15 April 2009
  4. FreeMind
    Gast
    0
    Ich finden das Verbot gut. Diesen genmanipulierten Scheiss möchte ich nicht auf meinem Teller haben.
     
    #4
    FreeMind, 15 April 2009
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Finde ich super. Das Zeug braucht niemand und die Risiken sind ungeklärt. Außerdem macht man sich nicht so abhängig von wenigen Konzernen, die dann durch Patente bestimmen können wer was zu welchen Preisen anbaut.

    Der ist auch nicht für Dich, sondern das ist Tierfutter. :zwinker:
     
    #5
    metamorphosen, 15 April 2009
  6. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Nur zur Info:

    - Monsanto klagt gegen Bauern, deren gentechnikfreien Felder per Pollenflug verseucht wurden, wegen Patentrechtsverletzung - größte Einzelfallentscheidung in den USA: Über 3 Mio. US-$.
    - In Fällen des Vergleichs vor Gericht tragen die Bauern ihre Kosten selbst und werden in einen immer gleichen Vertrag gezwungen.
    - Monsanto zwingt die Bauern per Vertrag, jährlich neues Saatgut zu kaufen und verbietet die Einbehaltung eines Ernteteils zur Neuaussaat.
    - Monsanto zwingt die Bauern per Vertrag, nicht nur das Saatgut, sondern auch Pestizide nur bei sich zu kaufen.
    - Amerikanische Bauern klagten über einen massiven Fertilitätsverlust ihrer Schweine nach Einsatz ihrer MON810-Ernte als Futtermittel - ich geh mal davon aus, dass Du spätestens jetzt, da dieser Weg der Verhütung ja für Dich ausfällt, eine Vasektomie machen lässt...
    - Durch den Anbau genmanipulierter Sorten wird genetische Monokultur begünstigt, da die freie Pollenverbreitung unterbunden werden muss, um Genmais von genfreiem Mais zu trennen; und Monokultur ist aus dem gleichen Grund schlecht, aus dem Inzest verboten ist.
    - Der Anbau von genmanipulierten und gentechnikfreien Sorten führt unweigerlich zu höheren Kosten: Beim Genmaisbauern, der sein Saatgut und Pestizide vollständig von ein und demselben Monopolisten beziehen muss; und beim gentechnikfreien Bauern, weil der ständige Kontrolle darüber ausüben muss, dass keine Pollen aus gentechnisch veränderten Pflanzen sein Feld kontaminieren, um seinen Status zu halten und sich vor Patentverletzungsklagen Monsantos zu schützen. Was glaubst Du, wie teuer es dann erst ist?!?
     
    #6
    User 76250, 15 April 2009
  7. Future22
    Gast
    0
    Ich finde das Verbot auch gut ...

    Ist ja schön das der Mais "nur" Tierfutter ist. Aber wir essen halt nun mal die Tiere und welche Auswirkungen das dann irgendwann mal hat kann wohl keiner sagen. Damit dürften sich zwar wohl erst die Kinder unserer Kinder beschäftigen, aber dann wäre es auch bereits zu spät diese Folgen wieder rückgängig zu machen.

    Von daher besser alles so lassen wie es ist ... da weiß man was man hat ;-)
     
    #7
    Future22, 15 April 2009
  8. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Sehr gut!
    Alleine die Imker werden sich schon freuen, weil sie auf ihren Honig jetzzt auch BIO schreiben dürfen. Vorher war das nicht so, weil alleine schon die Pollen von genmanipulierten Pflanzen im Honig das nicht erlaubt haben. Und den Pollenflug kann man schlecht verbieten :grin:

    Nene, sehr gut ist das. Man sollte nicht jeden Scheiß mitmachen, nur weil das Profit bringt, billiger, mehr und sowieso viel toller ist.
    Im Nachhinein kann man immer noch was ändern, aber erst einmal abwarten, was in den USA zum Beispiel passiert.
     
    #8
    Mitbewohner, 15 April 2009
  9. Das ist eine Monopolbildung, soweit ich informiert bin, wird dies kritisiert.

    Und genau sowas wäre u.A auch ein Grund, sowas in Deutschland zuzulassen.

    Also den letzten Teil kapier ich nicht.

    Inwiefern geschieht dies heute nicht auch schon so?
    Gut, ich gebe gerne zu, dass mein Wissen in der Hinsicht sehr begrenzt ist, aber auch schon heute wird sehr drauf geschaut, was gepflanzt wird und es wird gezüchtet was das Zeug hält.
    Passiert da nicht genau dasselbe?
    Und dieses Monopolwesen wird durch ein Verbot noch begünstigt.
    Zumal niemand den Genmais kaufen muss.

    Zumal dass eh schon jezt so sein kann, da der Import erlaubt ist.

    Du missbilligst hier hauptsächlich die de facto Monopolstellung von Monsanto und die heisse ich nicht gut, aber dieses Verbot stärkt dieses Monopol nur.

    Der Import ist in der EU ja erlaubt.
     
    #9
    Chosylämmchen, 15 April 2009
  10. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Trotzdem boomt der BIO-Honig. Billigen aus anderen Ländern bekomm ich überall, aber für BIO-Honig zahlt diese stetig wachsende Gruppe auch etwas mehr Geld und die Imker in Deutschland haben somit eine gute Chance, was zu verdienen
     
    #10
    Mitbewohner, 15 April 2009
  11. Öhm, hier ging es in keinster Weise gegen irgendwelchen Bio Produkte. Ich selbst bin auch ein Freund von Bio Produkte und auch jemand, der es am liebsten direkt aus dem Garten hat.

    Aber nur deswegen muss man ja nicht gegen alles andere sein, oder? :grin:

    Meine Grossmutter macht den besten Honig und der ist ganz sicher Bio! :engel: :grin:
     
    #11
    Chosylämmchen, 15 April 2009
  12. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Es geht doch darum, dass die Imker von Genmais betroffen sind, weil auf dem Honig nicht mehr BIO stehen darf, wenn paar Kilometer weiter Genmais angebaut wird.
    Und so zieht sich ein Faden durch mehrere Produktsparten, nur weil irgendwo Genmais angebaut wird.
    Viele wollen das nicht, viele essen auch mal unwissentlich Genzeugs und man hat noch nicht viel Ahnung über die Asuwirkungen.
    "Alles andere" ist eigentlich nur Gen-xxx
     
    #12
    Mitbewohner, 15 April 2009
  13. Das ist allerdings ein Problem, nun sollte man abklären, was mehr Recht hat.

    Naja, gibt ja auch Nicht-Bio Produkte und wie die so behandelt werden...naja wenn die meisten das so wissen würden, würde ihnne wohl der Appetit durchaus vergehen. :grin:
     
    #13
    Chosylämmchen, 15 April 2009
  14. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Das halte ich auch für ungut, ABER man weiß, dass diese Pflanzen nichts Schlimmes anrichten. Der Dünger und die Insektizide sind wieder ein anderes Thema.

    Ich halte es für sehr, sehr gefährlich, weil man einfach nicht weiß, was passieren wird.
    "Mehr, MEHR für weniger Geld. Billiger und effektiver produzieren!"
    So gehts halt nicht immer. Vielleicht sollte man erst einmal nachdenken und abwarten.
    Ich weiß nicht, ob das Bienensterben in den USA vielleicht mit dem Genmais zusammenhängt, aber ich kann mir das schon irgendwie vorstellen.
    Ich meine warum sollten gerade jetzt 70% der Bienen einfach so verschwinden?
    Und wenn die Bienen mal weg sind, können wir schauen wie wir unseren super effizienten Genmais bestäuben.
    Wir können ja Gen-Hummeln einsetzen :grin:
     
    #14
    Mitbewohner, 15 April 2009
  15. Das nur als kleiner EInschub, ich werd später noch antworten, bin mal kurz weg:

    http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/...-am-mysterioesen-Bienensterben/story/12519184

    Und dies zum "Geld Geld Geld":
    http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/...wirtschaft-nicht-ertragreicher/story/13032534

    *g*
     
    #15
    Chosylämmchen, 15 April 2009
  16. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Oh, okay, das kann natürlich auch sein!
    Ich hab jetzt nur wegen meinem Beispiel ein paar Imker-Seiten angeschaut und da ist ja klar, dass die den Genmais als Grund sehen :grin:


    Dann frag ich mich ja erst recht, warum man diesen Genmais pflanzen soll, wenn das nicht mal billiger ist
     
    #16
    Mitbewohner, 15 April 2009
  17. Weiss ich ja nicht, hab den Artikel halt heute gesehen und nach deinem Vergleich kam mir der wieder in den Sinn. *g*

    Momentan ist es natürlich fraglich, wenn es keinen Mehrertrag gibt.
    Aber dann wären die Bauern ja selbst blöde, von daher sollte sich das selbst regeln.

    Aber dadurch, dass es noch nicht wirklich wirtschaftlich interessant ist, ist ein Verbot in meinen Augen nochmals um einiges überflüssiger.

    Aber naja, man wirds sehen wie es weiter gehen wird.
     
    #17
    Chosylämmchen, 15 April 2009
  18. ~Miako~
    ~Miako~ (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    352
    101
    0
    in einer Beziehung
    dito
     
    #18
    ~Miako~, 15 April 2009
  19. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Es geht um eine politische Frage, nämlich um das nicht offen ausgesprochene Ziel, freie Güter zu Produkten zu machen. Wenn sich die gewählten Parlamente und Regierungen hier nicht einmischen, dann droht uns die Patentierung unserer Lebensgrundlagen.

    Der Firma Monsanto geht es darum, aus den Bedürfnissen der Menschen x-fach mehr Gewinn herauszuholen als bisher möglich war, und sich dabei ein Monopol zu schaffen.

    Allfällige negative Folgen tragen andere, wenn die Firma an denen nicht gleich mitverdient, allfällige positive Wirkungen sind reine Nebeneffekte. Als Mitgestalterin unserer Zukunft verdient die Firma Monsanto kein Vertrauen.

    Darum habe ich Verständnis für das Verbot (bzw. in der Schweiz: das Moratorium) gentechnisch veränderter Pflanzen.
     
    #19
    BABY_TARZAN_90, 15 April 2009
  20. donmartin
    Gast
    1.903
    Alles das, wo der Mensch aus Profitgier gentechnisch derart in die Natur eingreift sollte verboten werden.

    Es hat seinen Grund, warum die Bausteine der Natur in Millionen von JAhren so "gewachsen" sind.

    Erst alles unwiderruflich und rücksichtslos zerstören und dann versuchen mit Gentechnik die Auswirkungen (un)menschlichen Handels an der Natur wieder zu flicken.

    Kein Mensch wird dadurch mehr oder überhaupt etwas zu essen bekommen, kein Krieg verhindert und kein Problem der Welt wird dadurch gelöst.

    Wann wird endlich das Gen gefunden, dass für "Macht und Profitgier" verantwortlich ist, um ein paar wenige Menschen gentechnisch zu verändern......:zwinker: ?
     
    #20
    donmartin, 15 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bewertet Genmaisverbot
BrooklynBridge
Umfrage-Forum Forum
28 Mai 2010
20 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
27 Februar 2009
15 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.