Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • cooky
    cooky (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #1

    Wie bring ich ihm nett bei, dass ich auf Anal-Gefingere keine Lust hab?

    Aaaah, kompliziert.
    Ich bin überhaupt die erste Frau, der er gestanden hat, dass er das mag: ab und zu mal meinen Finger im Hintern haben. Er steht wirklich VOLLKOMMEN drauf, und ich find's ja auch schön, ihn dabei so zu sehen, wie ihn das anmacht.
    Und ich probier auch gerne Sachen aus, deswegen war's für mich keine Sache, ihm diesen Wunsch zu erfüllen.
    Der Haken hängt hier: Immer wenn er mir gesagt hat, dass er das gerne mag (kam so circaaaa 7x vor in nem 3/4 Jahr) waren wir beide angetrunken, d.h. Hemmungen fallen und man tut so Sachen = mich hat's auch nicht gestört.
    Jetzt kommt das aber neuerdings immer öfter vor, und er hätt's da auch gerne mal mit der Zunge, und überhaupt scheint das das Nonplusultra zu sein. Ich hab ja auch überhaupt nix dagegen, das ab und an mal zu machen, aber wirklich anmachen tut es mich auch nicht. Es ist halt eher ein Gefallen, den ich ihm gerne mache, aber nur wenn ich in der Stimmung bin. Ich kann's nicht so gut erklären. Es ekelt mich nicht, es ist auch nicht komisch, aber es ist halt nicht "geil" für mich in dem Sinne.
    Wie vermittel ich das,ohne dass er was falsches denkt?
    Wie begründet man, dass man auf sowas keine Lust hat?
    Und vor allem so, dass er nicht denkt, ich würde da gar keinen Bock drauf haben (weil ich mach es ja gerne, kommt halt auf die Stimmung an).
     
  • Großkoalitionär
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2006
    #2
    Mach es halt wenn du es willst und sonst nicht.
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #3
    Sag's ihm doch einfach genau so, wie Du's uns gerade gesagt hast. Dann weiß er doch alles, was er wissen muss. :smile:
    Ich meine, das ist ja nunmal genau das, was Du fühlst und er sollte es auch genau so wissen, finde ich. :zwinker:

    Die Knalltüte [​IMG]
     
  • zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.900
    123
    2
    nicht angegeben
    4 Mai 2006
    #4
    Druck dein beitrag aus und zeig ihn ihm...
    Warum so kompliziert?
     
  • cooky
    cooky (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #5
    Ja, aber das ist ja das Ding. Wenn ich es nicht mache, kommt irgendwann später die Frage: warum nicht, und dann muß ich das erklären. Wie aber erklärt man das so, dass es liebevoll bleibt und ihn auch weiterhin dazu ermutigt, danach zu fragen wenn er will?
     
  • Kruemml
    Kruemml (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    660
    101
    0
    in einer Beziehung
    4 Mai 2006
    #6
    Eija, sag ihm doch einfach daß Du es gelegentlich eben gerne machst und auch nicht.
    Erklär ihm daß Du nicht grundsätzlich dagegen bist sondern nur manchmal keine Lust hast.
    Ich denke so viel Vertrauen und Verständnis solltet Ihr beide schon haben.
    Und wenn Du es halt nicht willst muß er damit leben.
    Dafür gibt's ja bestimmt auch Dinge die Du geil findest und er nicht.
    Gibt's sowas nicht in jeder Beziehung?!
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #7
    Ich würds ihm einfach genauso sagen, wie du es hier postest: Du findest es ab und zu ok, magst es aber nicht immer machen :zwinker: Dafür sollte er dann schon Verständnis haben!
     
  • cooky
    cooky (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #8
    Hmm okay.
    Ich werd mutig sein und ihm das so sagen. Wir sind ja ziemlich offen, da wird er das verkraften, denk ich.
     
  • Großkoalitionär
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2006
    #9
    Du wirst doch nicht bei jedem Sex dasselbe machen? Da isses doch klar, dass manche Sachen nur ab und zu vorkommen... sonst sag ihm halt, du willst es nur von dir aus machen...
     
  • Lionheart
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    103
    1
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2006
    #10


    Ganz Tüte's Meinung.
    Ihr liebt Euch?
    Also seid ehrlich zueinander.
    Und danach: liebt Euch! :herz:
     
  • bunnylein
    bunnylein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.243
    123
    2
    vergeben und glücklich
    5 Mai 2006
    #11
    wenn du willst sags ihm einfach, sollte kein problem sein.

    bei uns ists so ähnlich wie bei euch. ich machs auch, weil ich weiß dass es ihm gefällt. und das macht wiederum mich geil...

    also warum machst dus dann eigentlich nicht gerne, törnt es dich nicht an, zu sehen wie es ihm gefällt?
     
  • HungryJack's
    Benutzer gesperrt
    22
    0
    0
    Single
    6 Mai 2006
    #12
    hallo? ich glaub dass kann er sich auch SO vorstelln, dass DU dabei nix empfindest und es ein Gefallen für Ihn ist. Na und? Liebst Du ihn? Reicht Dir die bloße Freude ihm den Gefallen zu tun nicht aus? Meine Freundin geht zum Bsp voll auf eine bestimme Praktik ab, bei der ich ned nur NIX empfinde sondern die auch sau-anstrengend is: Wenn man die Lippen spitzt und dabei ganz fest zusammenpresst und dann Luft hindurchbläst entsteht durch die vibration der Lippen so eine Art furzendes Geräusch. Diese Vibration an Ihrer Klitoris lässt sie voll abheben. Bis sie kommt muss ich bestimmt 20-40 ganz tief gefüllte Lungen auf Ihre Klit pressen. Und warum tu ich mir das an??? Ratet mal.
     
  • cooky
    cooky (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Mai 2006
    #13
    :ratlos:
    Also eigentlich ist das Thema für mich ja erledigt.

    Aber trotzdem:
    Natürlich tu ich ihm gerne einen Gefallen. Es gibt eine Menge Dinge, die man aus ganzen Herzen gerne tut, weil der andere sie mag. Und wo es schön ist, sich dran zu freuen, zuzusehen.
    ABER wenn dann eben dieses Element reinkommt, wie ich es habe: nämlich irgend ein innerer Widerstand - es ist kein Ekel, mehr so ein sehr sonderbares Gefühl - dann sollte man doch irgendwie mal drüber reden. Meine Frage war eben wie. Dass ich mit ihm drüber sprechen werde ist klar, es ging nur um das wie und wann.
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    8 Mai 2006
    #14
    wie ? --- so wie du denkst was in dir vorgeht
    wann ? --- wenn ihr mal so zusammen sitzt dann sprichst du ihn an so denke ich das .

    Ich wünsche dir viel Glück , nimm deinen Mut zusammen und berede das mit ihn er wird das verstehen können wenn ihr euch liebt, <<wie er oben schon benannt worden ist

    alles gute viel glück - Nur MUT
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste