Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    13 Juni 2006
    #1

    Wie definiert ihr "gut im Bett"?

    Unterhält man sich mit Männlein oder Weiblein über Sex, kommt öfter der Satz "meine Freundin ist gut im Bett" oder "mein Ex war überhaupt nicht gut im Bett".
    Jetzt meine Frage: Wie definiert ihr "gut im Bett"?
    Kann man das überhaupt definieren? Hat nicht jeder andere Vorlieben? Wann ist man denn gut oder schlecht im Bett?

    Also, was ist für euch gut? Was ist für euch schlecht?
     
  • Paddy_83
    Paddy_83 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #2
    leg dich beim nächsten mal auf den rücken und beweg dich so wenig wie möglich. dann noch keinen laut von sich geben und du hast das mit " schlecht im bett " erfüllt! :grin:
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    13 Juni 2006
    #3
    Ich nenne einen Mann dann gut im Bett, wenn er es schafft, dass ich mich fallen lassen kann und wenn er ehrlichen Spaß daran zeigt, mich zu verwöhnen und wenn er aber auch zeigen kann, dass es ihm gefällt.

    Edit: schlecht im Bett ist einer für mir, der trotz Hilfestellung es nicht hinbringt, seine Taktik zu ändern, dass es einem selbst auch gefällt bzw. sich nicht selbst sonderlich dafür interessiert, ob der Partner auch Spaß hat.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    418
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #4
    gut im bett ist, wer aktiv dazu beiträgt, dass beide ihren spaß haben.
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #5
    Also ich finde schon, dass man "gut" und "schlecht" im Bett unterscheiden kann.

    Jemand, der gut im Bett ist, geht auf seinen Partner ein. Berücksichtigt seine Vorlieben, ist bereit, neue Sachen auszuprobieren usw.

    Jemand, der schlecht im Bett ist, achtet nur auf seine eigenen Interessen. Er holt sich das, was er will, egal, ob es dem anderen gefällt oder nicht.
     
  • desh2003
    Gast
    0
    13 Juni 2006
    #6
    kreativ, von sich aus auf Abwechslung bedacht, Eigeninitiative; das Wissen, was den anderen so richtig abgehen läßt...

    Das heißt nicht, dass man jedesmal mit was ankommen muss, was man vorher noch nie gemacht hat. Man kann die ganzen Standardsachen in zig Varianten durchziehen, die absolut verschieden voneinander sind.
     
  • Kinseg1982
    Kinseg1982 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    1
    Single
    13 Juni 2006
    #7
    Kann mich meinen VorPostern nur anschließen. Sex ist nur gut wenn beide Partner voll aufeinander eingehn und sich fallen lassen können.
     
  • RebelBiker
    RebelBiker (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.044
    123
    3
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #8
    Frauen sollten Kreativ, selbstbewusst, aktiv und verführerisch sein und umgotteswillen nicht der Typ der nur daliegt und drauf wartet das was passiert...

    Weiterhin sollte sie auch versuchen den Mann zu beobachten und zu erkennen was er will. Hatte schon einige Frauen die wirklich egoistisch vorgehen und sich keine Gedanken über den Mann machen, weil der kommt ja denken sie sowieso immer und auf seine kosten...

    Aber wenns die Richtige ist kommen solche Sachen von ganz alleine oder stehen gar nicht zur Frage.
     
  • tux
    tux
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    17
    Es ist kompliziert
    13 Juni 2006
    #9
    Ich hab mal noch ne Frage zum Thema:
    Angenommen ihr schlaft mit einem Typ/Mädel und er/sie versucht euch wirklich zu verwöhnen aber kriegst nicht richtig hin weil zu ungeschickt/grobmotorisch usw. Was denn dann? Automatisch auch schlecht im Bett ob wohl er/sie alles versucht hat?
     
  • Hens
    Hens (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    103
    0
    Verheiratet
    13 Juni 2006
    #10
    Das kann ich eigentlich so unterschreiben.

    Zu schlecht im Bett kommt aber noch: Wenn einer ständig zu füh abspritzt und seinen Körper nicht unter Kontrolle hat.
    Ab und zu kann es ja mal passieren. :geknickt:
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    13 Juni 2006
    #11
    sehe ich auch so...
     
  • SadNessie
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #12
    ja. aber er kann ja lernen und vielleicht wird es dann besser.
     
  • cuppycake
    cuppycake (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    Single
    13 Juni 2006
    #13
    Ich kann behaupten dass ein Mann gut im Bett war, wenn er kreativ ist, sich auch um meine bedürfnisse kümmert - nicht nur um seine, und wenn ich danach total außer atem bin :smile:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #14
    er ist schlecht, wenn er (dauerhaft):
    - zu früh kommt
    - mich nicht zum Org bringt (klitoral und vaginal!)
    - nie die Initiative übernimmt
    - keinen Sex draußen oder außerhalb des Bettes will
    - nicht leckt
    - keine eigenen Ideen einbringt

    ...ich überlege weiter :-D
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    13 Juni 2006
    #15

    So seh ich das auch.

    Allerdings nicht nur das. Ich glaub es gibt Leute, die wirklich "besser" oder "schlechter" als die anderen sind. Aufgeschlossener, experimentierfreudiger usw.
     
  • desh2003
    Gast
    0
    13 Juni 2006
    #16
    Wichtig ist auch, dass man im Bett zusammenpasst. Es können auch 2 (die allein für sich gesehen die absoluten Knaller im Bett sind), die aber nicht auf derselben Wellenlänge liegen, auf Dauer nicht besonders viel miteinander anfangen. Das ist wie wenn man einen Tekker und einen Metal-Fan zum Musikhören in einem Raum steckt, das geht nicht gut.
     
  • Sunflower
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2006
    #17
    Ich schließe mich Ambergray und Dreamerin an...
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    13 Juni 2006
    #18
    Also ist es doch realtiv und personenabhängig, denn was du da aufgezählt hast, ist für dich von Bedeutung, eine andere kann andere Sachen im Bett schätzen...
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #19
    ....
     
  • RebelBiker
    RebelBiker (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.044
    123
    3
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #20
    Richtig, weil einige Leute hier mächig Dampf ablassen können :zwinker: ...

    Wie Du schon sagst wird es wirklich von vielen Leuten vom Verleibtheitsgrad abhängig gemacht.

    Für meinen Teil kann ich nur sagen von jedem Menschen den man geliebt hat nimmt man ein Teil mit was dann seine Persönlichkeit prägt. Ich würde nie eine meiner Exfreundinnen als schlecht bezeichnen höchstens vieleicht unerfahren...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste