Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie definiert man "zu schnell kommen"??

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Chi-Chi, 10 Februar 2004.

  1. Chi-Chi
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo, ich bin neu hier und hab mal ne Frage die sich eigentlich aus mehreren zusammensetzt :zwinker:

    Zuerst einmal, wie schon das Thema sagt: Wie definiert man zu schnell kommen? Meine Grunddefinition davon war eigentlich folgende: Wenn ich vor meiner Freundin fertig bin... gut, meine Freundin habe ich jetzt 2 Jahre, wir sind beide mehr oder weniger Spätzünder und waren für uns gegenseitig die ersten. Bis auf 2 Ausnahmen bin ich also in den letzten 2 Jahren immer zu schnell gekommen, ganz egal wie lang ich durchgehalten habe(Zwischen 30sec und 20 Minuten).
    Ok, das das "rein und raus" bei vielen Frauen nicht reicht hab ich ja eingesehn, ABER: Nach 10 Minuten lecken tut mir die Zunge weh, zudem scheint es eh nicht so der Bringer zu sein. Also Handbetrieb: Nach ca. 1 Stunde stellt sich ein Taubheitsgefühl in der Hand ein, außerdem ähnelt das ganze dann schon mehr einer Sportart wie Sex. Ok, innerhalb der Stunde hat es dann schon öfters mal geklappt mit ihrem Orgasmus, aber doch auch schon öfter nicht. Und stellt euch jetzt bitte nicht als roboterhaftes abrubbeln vor, ich versuch echt das möglichst zu variieren.

    Meine Freundin scheint das kaum zu stören, aber mich. So hatte sie ihren letzten Orgasmus vor 2 Wochen und ich in der Zeit bestimmt 10! Das is irgendwo net so die ausgleichende Gerechtigkeit. Auf jeden Fall find ich es das absolut beste wenn sie kommt, besser noch als mein eigner O, jedoch kann ich's meistens nach der "Schufterei" kaum noch genießen, bin dann meistens nur froh das ichs geschafft habe.

    Wenn sie es sich selbst macht dauert das wohl auch schon mal 45 Minuten, aber sie schafft es auch oft deutlich schneller. Ich frage mich da jetzt nur warum ich das net schaffe? Bin ich so ein schlechter Liebhaber? Ich kann mit ihr auch nur noch bedingt darüber reden, weil sie sich sonst wieder selbst unter Druck setzt oder mir am Ende noch was vorspielt und das fände ich äußerst beschissen.

    Liegt es jetzt also an mir das sie bei mir so spät kommt? Sie sagt oft das sie soooo kurz davor gewesen wäre, das finde ich dann noch schlimmer, so nach dem Motto: Hätteste es noch ein bischen geiler gemacht.....

    Ich bin mir zwar sicher das sie das eher genau anders herum meint, aber das is das was ich dabei denke.

    Geht das anderen Forumsteilnehmer(n)/innen vielleicht ähnlich oder hat jemand einen Tip den ich mal probieren könnte um sie so richtig geil zu machen?

    Danke schon mal für alle konstruktiven Beiträge
     
    #1
    Chi-Chi, 10 Februar 2004
  2. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Ich kann nur mit Allgemeinweisheiten dienen :zwinker:

    Sex ist (wie du schreibst) kein Hochleistungssport, und der Orgasmus nicht die Ziellinie, und nicht jede Frau kann ihren Körper so kontrollieren, dass sie innerhalb von 2 Minuten einen Orgasmus haben kann (was manche können, andere nicht... es gibt ja auch Leute die sind musikalischer als andere oder können besser kopfrechnen, etc.) :zwinker:

    Dass du sie gerne öfter zum Höhepunkt bringen willst, ist verständlich, erst recht, wenn es dich (wie du beschreibst) besonders erregt. Aber im Grunde ist doch damit schon alles wunderbar. Sie stört es nicht, und du musst halt einfach akzeptieren dass das "bei den Frauen" anders ist, und dass sie nicht jedesmal, wenn sie keinen Höhepunkt hatten, ein seltsames Frust-Gefühl im Bauch haben.

    Übrigens: "Zu-früh-kommen". Es gibt von Sexualwissenschaftlern immer wieder die Tests mit der Stoppuhr. Männer, die darüber klagen, dass sie zu früh kommen, brauchen statistisch gesehen 2 1/2 Minuten. Männer, die keine Probleme haben, brauchen statistisch... drei Minuten :zwinker:

    (Was mir persönlich etwas wenig erscheint. Andererseits muss man sich auch nicht von jeder Story unter Druck setzen lassen, die da behaupten will, Sex mache erst ab einer halben Stunde Spaß.)

    Im Übrigen: Stell dir vor, es wäre umgekehrt. Ich bin sicher, du würdest auch sagen, der Sex an sich macht Spaß. Klar ist Orgasmus immer was besonderes. Aber Spaß machts doch trotzdem, oder? :grin:
     
    #2
    LouisKL, 10 Februar 2004
  3. Chi-Chi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ok, im Grunde geb ich dir vollkommen recht!

    Aber es stört mich trotzdem, was auch an folgendem liegt:
    Wir sehen uns nur am Wochenende und wenn es da (mal wieder) nicht geklappt hat, dann sagt sie mir Dienstags dass es bei ihr Montag abends innerhalb von 10 Mins geklappt hat...
    Da bin ich auf der einen Seite traurig das ichs net miterleben durfte und auf der anderen Seite bezweifle ich dann ob ich das mit dem Sex überhaupt drauf hab....(ist es allein zu Hause geiler wie mit mir?)

    Also doch wieder die Frage nach dem männlichen Ego, wobei es mich da weniger stört das ich das net mim Schwanz schaffe, sondern das ichs gar net schaffe...
     
    #3
    Chi-Chi, 10 Februar 2004
  4. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    naja, es wäre doch ein wenig zu viel verlangt, wenn die Männer den Körper der Frau besser kennen, als sie selbst... :grin:

    sprich: bei Selbstbefriedigung ist es doch klar, dass sie selbst schneller zum Höhepunkt kommen kann :smile:

    Oder schlag ihr das nächste Mal vor, du schaust zu, wenn sie sich befriedigt, und dann weißt du, dass sie an dem Wochenende zusammen mit dir ihren Höhepunkt hatte :zwinker: Aber dann wären mir 10 Minuten eigentlich zu schnell :zwinker:

    Spaß beiseite

    a) Dich zu fragen "ob du das nicht drauf hast" ist ungefär genauso überflüssig wie die Frage von Frauen, die Angst haben ihr Partner liebt sie nicht mehr, weil er sich gelegentlich mal selbst befriedigt.

    b) Wie du bereits gesagt hast: Setz sie nicht unter Druck, und setz dich nicht unter Druck. Sie kann ihre Höhepunkte bekommen, und wenn sie ihn mal nicht bekommt, dann weiß sie, wie sie es selbst machen kann, und der Sex macht hoffentlich Spaß (nur dann ja wohl nicht, wenn du dich wie ein Hochleistungssportler abmühst, und deinen eigenen Höhepunkt nicht mehr genießen kannst).

    Der Rest kommt mit der Zeit. Bin ich mittlerweile überzeugt davon :smile:
     
    #4
    LouisKL, 10 Februar 2004
  5. Chi-Chi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke LouisKL!

    Deine Antworten haben mich veranlasst doch mit meiner Freundin darüber zu reden und ich hab ihr auch diesen Thread gezeigt.
    Wir haben uns jetzt verständigt das wir in Zukunft einfach noch ein bischen mehr ausprobieren wollen, aber das ganze ohne Erfolgsdruck oder so, da wir ja auch jetzt schon beide viel Spass am Sex haben. Ich hoffe das ich sie jetzt nicht doch unter Druck gesetzt hab, aber ich hab ihr gesagt das Aufgrund deiner Antworten ein gewisser Druck von mir gewichen ist und ich das jetzt lockerer sehe und mir das nicht mehr so im Kopf herumgeistert das ich nicht gut genug bin.

    Ich hab irgendwie ne kleine Bestätigung von außen gebraucht und ich glaube du hättest nich besser antworten können!

    Also nochmal vielen Dank!
     
    #5
    Chi-Chi, 11 Februar 2004
  6. Space-max
    Space-max (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Die Definition von zu schnell kommen ist:
    "Wenn Mann noch nicht will, aber trotzdem kommt"
    Zeitlich gesehen gibt es da keine Norm.
     
    #6
    Space-max, 12 Februar 2004
  7. Chi-Chi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das is wohl fast immer der Fall, oder? Selbst wenn ich mal 20 Mins oder länger durchhalte will ich noch mehr :zwinker:
     
    #7
    Chi-Chi, 12 Februar 2004
  8. Space-max
    Space-max (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Das kann ja sein, ist aber die Definition wie es psychologen und ärzte es benennen z.B.
    "Unter vorzeitigem Samenerguss versteht man laut Beier et al. (Sexualmedizin, 2002, Urban und Fischer-verlag) ein anhaltendes oder wiederkehrendes Einsetzen des Orgasmus vor, bei oder kurz nach der Penetration des Penis und bevor die Person es wünscht."
     
    #8
    Space-max, 12 Februar 2004
  9. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    Also erstmal sei froh dass sie überhaupt kommt, das ist ja nicht selbstverständlich.

    Wenn jemand lange braucht zu kommen, dann ist das meiner Meinung nach ein Zeichen für Hemmungen und dass sich die Person nicht fallen lassen kann. Ist ja auch nix schlimmes!

    Ich würde mal sagen, wenn man jemanden befriedigt, ist 80% der Erregung psychisch und der Rest entsteht duch körperliche Reizung. Erregt sein kann man aber nur, wenn man sich nicht unter Druck setzt und sich fallen lassen kann. Allein schon jeder Gedanke an den Orgasmus lässt die Erregungskurve wieder bedrohlich abfallen.

    Mit schlechter Liebhaber hat das reichlich wenig zu tun, ist wohl eher ein Kopfproblem deiner Freundin. Ich würde trotz deiner Bedenken mal mit ihr reden und einfach mal explizit festlegen, dass ihr das ganze ohne Druck macht und dass du nicht erwartest, dass sie kommt. Macht das ganze einfach mal "nur so", ohne große Verpflichtungen. Versuch nicht, sie krampfhaft jedes Mal zum Orgasmus zu bringen, wenn nicht dann eben nicht.
     
    #9
    banklimit, 13 Februar 2004
  10. Playboyhase
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    frag sie, was du beim sex tun kannst, um sie zum orgasmus zu bringen! also extra mit der hand stimulieren oder so...
    oder vll. gibts ja iene stellung, bei der sie sehr stark stimuliert wird?!

    zu schnell kommen bedeutet für mich, wenn der mann vor der frau kommt, die frau also "leer" (ohne orgasmus :zwinker: denn leer ist sie dann sicher nicht :grin:) ausgeht!
     
    #10
    Playboyhase, 13 Februar 2004
  11. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Ich stimme da eher Space-Max zu.

    "zu früh kommen" heißt, früher kommen, als man es selbst will; heißt also, dass man sich danach ärgert, zum Höhepunkt gekommen zu sein.

    Es mit "vor der Frau" zu definieren, setzt mal wieder Orgasmus und "Spaß am Sex" gleich, sprich, wenn die Frau keinen Orgasmus hatte, war der Sex nicht schön. Das ist Bullshit.

    Sex kann schön sein ohne Orgasmus; er kann sogar für Männer schön sein ohne Orgasmus. Ich weiß, dass es einen gewissen Druck gibt, die Frau möglichst glücklich zu machen (und dazu noch einen von außen aufgebauten, möglichst "gut" zu sein), aber man sollte sich davon lösen, das mit "Orgasmus" gleichzusetzen. Wenn ich mir manchmal nicht sicher bin, ob meine Freundin gerade einen hatte, dann frag ich mittlerweile auch nicht mehr. Mir reicht es zu wissen, dass sie lächelnd neben mir liegt und glücklich aussieht. Wenn sie wirklich gerade "kurz davor" war und noch riesige Lust hat, ihren Orgasmus ebenfalls zu erleben, kann ich sie ja immer noch mit der Hand befriedigen. Ansonsten dann eben ein andermal.

    Das ist viel entspannender, als dieses ständige, nervige "Und, hattest du deinen Höhepunkt? Nein? Oh, Entschuldigung... tut mir so leid."

    Dann ärgern sich nur beide. Er, dass er "nicht gut" war, und sie, weil sie ihm ein schlechtes Gewissen gemacht hat.

    Kompletter Blödsinn aus meiner Sicht.
     
    #11
    LouisKL, 13 Februar 2004
  12. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Sex definiert sich nicht nur durch den Orgasmus. Sex definiert sich nicht mal nur durch den reinen Akt des Fickens. Woody Allen, glaub ich, sagte mal: "Alles, was zwei Menschen aus Liebe miteinander machen, ist purer Sex."

    Vielleicht bracuht ihr noch ein paar Experimentierwochen, um rauszufinden, wie der andere sexuell funktioniert. Wenn deine Freundin masturbiert, kann sie dir ja mal sagen, wie sies gerne hat. Frag sie einfach mal.

    Viel Spaß dabei.
     
    #12
    User 13029, 13 Februar 2004
  13. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    ... Woody Allen sagte auch: "Ich hasse die Realität, aber sie ist der einzige Ort, wo man ein gutes Steak bekommt!" :grin:
     
    #13
    LouisKL, 13 Februar 2004
  14. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    beim Lesen Deines Postings kam mir der ziemlich "nüchtern geschrieben" vor. Vielleicht war es ja auch nur mein Eindruck. Die weiteren Kommentare haben diesen Eindruck zwar etwas abgeschwächt, aber trotzdem denke ich , habt Ihr Euch doch schon ziemlich unter O.-Druck gesetzt.
    Irgendwie komisch finde ich auch, dass Deine Freundin Dir sagt sie sei soooo kurz davor gewesen und auch, dass sie Dir am Telefon erzählt, zu Hause hätte es in 10 Min geklappt.
    Jedenfalls kann man wirklich nur raten, dass ihr versucht den O. aus dem Kopf zu bekommen. Habt einfach Spass am Sex und wie's wird, so wird er.

    von LouisKL : Wenn ich mir manchmal nicht sicher bin, ob meine Freundin gerade einen hatte, dann frag ich mittlerweile auch nicht mehr. Mir reicht es zu wissen, dass sie lächelnd neben mir liegt und glücklich aussieht.

    Kann mich dem nur anschliessen !

    Klarna
     
    #14
    klarna, 14 Februar 2004
  15. Lit-Chi
    Gast
    0
    Merkt man das denn nicht?

    Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ein Mann nicht mitbekommt, ob eine Frau einen Orgasmus hat...ich schreie sicher genauso laut wie mein Freund und kann es deshalb nicht wirklich nachvollziehen, wie Frau da leise bleiben kann....Und wieso sollte sie auch?
     
    #15
    Lit-Chi, 14 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - definiert man schnell
Leonie1997
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 Dezember 2016
24 Antworten
tinchenmaus
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 März 2004
35 Antworten