Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie der Freundin sagen, dass man gerne einen geblasen bekommen würde?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von ReneM40, 18 September 2008.

  1. ReneM40
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    .........................................
     
    #1
    ReneM40, 18 September 2008
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    - Wie alt ist deine Freundin und welche (sexuellen) Erfahrungen hat sie schon gemacht?
    - Wie lange seid ihr zusammen?
    - Wie offen redet ihr über Sex?
    - Wie offen gibt sie sich generell beim Sex?
    - Was hat sie mit deinem Schwanz (außer blasen) bereits "angestellt"?
    - Hast du das Gefühl, sie fühlt sich irgendwie unsicher oder unerfahren?
    - Warum traust du dich eigentlich nicht, das Thema ohne Scham und Angst anzusprechen?
     
    #2
    munich-lion, 18 September 2008
  3. hello1
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    Zum Beispiel: "Du Schatz, willst du mich nicht mal mit dem Mund verwöhnen?"

    "Kannst du dir vorstellen, meinen Penis mal in den Mund zu nehmen?"

    ...
    ...
    ...


    Auf Deutsch: Frag sie einfach :zwinker:
     
    #3
    hello1, 18 September 2008
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich hab die gleichen Fragen wie Munich-Lion, denn so pauschal kann man das sicherlich nicht sagen.
    Wie lange ihr zusammen seid, wieviele sexuelle Erfahrungen sie bereits hat und was ihr bislang zusammen alles gemacht habt, das ist wohl erstmal das wichtigste.

    Hast du sie schon mal oral verwöhnt?
     
    #4
    krava, 18 September 2008
  5. ReneM40
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    .........................................
     
    #5
    ReneM40, 18 September 2008
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Du hast vergessen zu erzählen, wie lange ihr schon zusammen seid :zwinker:
     
    #6
    User 67627, 18 September 2008
  7. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    naja wenn sie nicht will, dann will sie eben nicht *schulterzuck*
    du kannst nichts erzwingen, erst recht nicht wenn du sie dauernd danach fragst. die aussage, dass sie davon nichts hat (was ich durchaus nachvollziehen kann, ich hab da auch nicht wirklich was von :ratlos: ) dürfte doch deutlich sein, dass sie es ungern, am liebsten gar nicht macht.
    es ist alles erlaubt was BEIDEN(!!!!!) spaß macht, nicht was einer gerne hätte - und sie ist nicht eine deiner exen...
     
    #7
    JackyllW, 18 September 2008
  8. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Manchmal braucht sowas einfach Zeit. Du sagst, sie wirkt ganz offen, redet auch generell davon, dass gewisse Dinge durchaus ok wären, aber letztendlich tut sie wenig - klingt für mich danach, dass sie einfach "noch nicht bereit" ist.
    Weisst du, es gibt Menschen, gemeinhin als "Männer" bekannt, die sind in der Lage, beim ersten Sex direkt alle verfügbaren Körperöffnungen mit allen nur erdenklichen Mitteln zu stimulieren, bis der Arzt kommt. Und dann gibt es Menschen, im Volksmund oft "Frauen" genannt, die eine gewisse Zeit brauchen, die Vertrauen aufbauen müssen, um gewisse Praktiken zuzulassen (besonders solche, bei denen gewisse Körperteile eine Sonderbehandlung erfahren).
    ...
    Ok, lassen wir den Sexismus mal beiseite, auch wenn er lustig ist. - Aus meiner eigenen Erfahrung: manche Sexualpraktiken sind für manche Menschen nicht ohne Überwindung durchzuführen. Oralverkehr gehört dazu, Analverkehr sowieso und auch gewisse Stellungen beim GV.
    Gründe? Beim Oralverkehr ist es (so haben es mir einige Mädels erklärt) oft die Angst, "bei ihm was kaputt zu machen", "das er findet, dass ich ekelhaft rieche/schmecke/aussehe da unten", "das ich das nicht kann", "das ich das bei ihm ekelhaft finde", "dass er mir da unten weh tut". - Oft kommt dazu noch die komplette Unfähigkeit, dieses Thema von sich aus zu kommunizieren; stattdessen wird verdrängt - "Einfach nur Sex ist doch auch schön" - zumal ja auch von ihrer Seite meist kein Verlangen nach Oralverkehr besteht.

    Da bleibt dann wirklich nur übrig, dass du die Initiative ergreifst. Sprich sie mal nicht nur in der Form an, dass du dir wünschen würdest, sie könne dir mal einen blasen oder dich mal lecken lassen - geh mal direkt und von dir aus auf einige der Punkte ein, die ich oben aufgezählt habe. Vielleicht hat sie einfach nur Angst, sie könne dir wehtun, oder sie könne nicht richtig blasen, oder sie würde es ekelhaft finden? -
    Mach ihr Vorschläge, wie sie damit umgehen kann ("Nimm ihn doch einfach mal in die Hand, schau ihn dir aus der Nähe an - da kann so schnell nix kaputt gehen." - "Nimm ihn doch erst mal kurz in den Mund, du musst ja nicht direkt Blasen wie ein Trompeter und Schlucken wie ein Alkoholiker."). Du könntest ihr auch vorschlagen, das Ganze zu einem Zeitpunkt zu versuchen, wo sie sich über Sauberkeit keine Gedanken machen muss, zB unter oder nach der Dusche.

    Fazit: du musst ihr Zeit geben, Vertrauen zu dir aufzubauen, und du solltest ihr soviele Hemm- und Hindernisse wie möglich aktiv aus dem Wege räumen. Das bedeutet natürlich, dass du Initiative zeigen und dich in der Sache engagieren musst, was einem schnell blöd vorkommen kann ("Was muss ich denn noch tun für nen einfachen Blowjob?"). - Aber es gibt halt Frauen, für die ein Blowjob eben nicht einfach ist, sondern Überwindung kostet. Ist halt so, kannst du nix machen. Wenn dir das nicht passt, du abe rnicht auf Blowjobs verzichten willst (und das meine ich jetzt nicht abwertend, sondern absolut ernst), dann musst du dir eine andere Partnerin suchen - es gibt bestimmt andere Frauen, die in der Hinsicht spontaner sind (fürs Protokoll: ich persönlich würde natürlich niemandem raten, wegen Startschwierigkeiten beim Blowjob eine Beziehung zu beenden, aber auch hier gilt: jeder setzt seine Prioritäten selbst).
     
    #8
    many--, 18 September 2008
  9. Jugend.Forscht
    Verbringt hier viel Zeit
    896
    101
    0
    vergeben und glücklich

    na so einfach würd ichs auch nicht drangeben. wenn sie das nicht mag soll sie es einfach sagen, dann weiß man eben bescheid und dann ist ja auch ok. und es muss ja auch nicht alles spass machen, dinge die einem laune macht, dem anderen aber egal ist, kann man ja auch mal machen. ich meine: gibt bestimmt auch dinge die ihm "nix bringen" aber ihr freude bereiten, dann sagt er ja auch nicht ganz egoistisch " nee hab ich ja nix von". ich bezieh das jetzt nicht ausschließlich nur auf OV oder sex, sondern allg.. wenn einer nur an sich denkt iner beziehung, ists immer einseitig.


    @ ts: vllt hilfts mal ein gespräch über sachen zu führen die ihr beide untoll findet. also du sagst was du nicht magst, vllt äussert sie sich dann auch...
     
    #9
    Jugend.Forscht, 18 September 2008
  10. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Nun, ehrlich gesagt weiß ich jetzt nicht, was du ihr noch sagen willst, da du ja deine Partnerin bereits ein paar Mal direkt darauf angesprochen hast und auf die "saloppere" Art oder "durch die Blume" wird sie wohl erst recht nicht reagieren.
    Allerdings wissen wir jetzt nicht, wie oft du das getan hast und auf welche Weise, denn vielleicht war es einfach nicht der passende Augenblick, die richtigen Worte oder der entsprechende Tonfall, was bei einigen Menschen durchaus auf Widerstand stößt.
    Besonders dann, wenn sie sich angegriffen und in die Enge getrieben fühlen oder die wahren Gründe lieber verschleiern oder gar verschweigen wollen, weil sie den Partner nicht verletzen möchten.

    Da du uns jetzt nicht die Frage beantwortet hast, wie lange ihr bereits ein Paar seid, deshalb kann ich auch nicht viel bezüglich Vertrauen schreiben.
    Allerdings glaube ich nicht wirklich daran, dass es ausschließlich das fehlende Vertrauen ist, weshalb sie bisher den Oralverkehr ge-/vermieden hat, sondern m. E. dürfte es andere Hintergründe geben.
    Das kann trotz Erfahrung und Offenheit (wobei einige junge Frauen dies auch gerne spielen, letztendlich aber doch unsicher sind und sich lieber den sexuellen Dingen zuwenden, die sie "beherrschen" und bei den anderen jegliche Initiative vermissen lassen) diverse Gründe haben wie z. B. nicht genau wissen, wie das Blasen eigentlich geht, (und das dann ungern zugeben, um den Partner nicht zu enttäuschen) Ekelgefühle, (manche Frauen finden die Vorstellung von Sperma im Mund widerlich und auch den Gedanken, dass aus der Öffnung noch zusätzlich gepinkelt wird) schlechte Erfahrungen mit Expartnern und deren Geschlechtsteil, ein Elternhaus, bei dem das Thema Sex verpönt war, noch nicht "ausgereifte" Vorstellung/Einstellung zum Sex generell u.s.w.

    Fakt ist, dass man natürlich immer gerne die Expartner zum Vergleich heranzieht, wenn etwas sexuell nicht passt...nur leider vergisst man leicht, dass Menschen eben nicht gleich ticken und so gibt es eben Frauen, die Blasen sofort, immer und wahnsinnig gerne, während andere (und das sind nicht mal wenige) den Schwanz nicht einmal im Leben nur ansatzweise in die Nähe des Mundes lassen. Und da spielt es auch nur eine nebensächliche Rolle, wenn Liebe im Spiel ist (wie laut ihrer Aussage), denn Liebe allein lässt nicht automatisch alle sexuellen Hemmnisse und Ungleichheiten fallen. Auch ist sie nicht unbedingt Garant dafür, dass man dem Partner zuliebe nahezu alle Wünsche erfüllt und auf einer sexuellen Wellenlänge liegt.

    Allerdings würde es mir auch nicht gefallen, wenn sich mein Partner ständig irgendwelche fadenscheinigen Ausreden überlegt, damit er gewisse Dinge nicht tun muss, denn ich glaube nicht daran, dass frau immer Kopfweh, keine Zeit oder Lust hat...
    Dann soll endlich Tacheles geredet werden, so dass man(n) weiß, was die wirklichen Gründe sind, denn das ist hilfreicher und würde schneller zu Lösungen führen (ganz egal, wie die dann letztendlich aussehen) als sich permanent einen Kopf machen und ständig vertrösten lassen zu müssen.
    Das ist nämlich keine feine Art!

    Grenzwertig wäre für mich auch die Aussage, dass ihr das Blasen "nichts bringt", denn ich frage mich, was soll es ihr bringen?
    SPAß? (den hat sie ja scheinbar nicht - warum auch immer) EIGENE LUST? (ich krieg z. B. wie 99,9999 % der Frauen vom alleinigen Schwanzlutschen auch keinen Höhepunkt)
    Ich z. B. habe da eine ganz andere Einstellung (was dir aber auch nichts nützt), denn ich will, dass mein Partner bedingungslos glücklich ist und wenn er das ist, dann bringt mir jegliche sexuelle Handlung etwas und sei es, er möchte stundenlang an den Eier gekrault werden, was mir letztendlich nichts als steife Finger beschert...aber alleine die Tatsache, dass ich ihm Wünsche erfüllen darf, beschwingt mich ungemein und beflügelt auch meine Lust.
    Diese Einstellung habe ich aber noch nicht mit 25 gehabt...dazu braucht es einfach 'ne Weile, eine gewisse Entwicklung, niedrigere "Hemmschwelle" und noch vieles mehr und dann ist nicht gesagt, dass jede Frau so handelt, denn was die eine als "normal" empfindet, ist für die andere schon jenseits der sexuellen Vorstellungskraft.

    Wie du deine Freundin letztendlich für das Blasen begeistern kannst, weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht genau...genauo wenig weiß ich, wie lange du Zeit und Geduld aufbringen musst, dass ihr ansatzweise auf einen Nenner kommt.
    Es wird nichts bringen, wenn du permanent bei ihr mit dem Thema ankommst...und ob liebevolle Hinweise oder direkte Ansprachen beim Sex fruchten, kann ich auch nicht vorhersagen...wichtiger ist für mich, dass sie endlich mit den wahren Gründen herausrückt, du ihr deutlich zu verstehen gibst und auch plausibel erklärst, weshalb du den Oralverkehr so sehr magst, welche tollen Gefühle und Empfindungen du dabei hast (schildere es ihr in einer ruhigen Minute oder zwei genau...vielleicht ist ihr gar nicht bewusst, was sie dir "vorenthält") und das sie nichts falsch machen kann, weil du sie in allem unterstützt und auch behilflich bist. (sag ihr auch, dass du es akzeptierst, wenn du beim Schwanzsaugen nicht in ihren Mund abspritzen sollst, damit sie am Anfang erstmal nicht überfordert wird...vielleicht fangt ihr "klein" an, was bedeutet: Schwanz genau betrachten und wenigstens mal in die Hand nehmen)
    In ihr muss ein Umdenken erfolgen, sonst wird das "Projekt" Blasen wohl nie in den Angriff genommen oder ist ein trauriges, unbefriedigendes Etwas, von dem beide nichts haben.

    Letztendlich ist es deine Entscheidung, ob du damit leben kannst, wenn dir deine Freundin nie oder alle Jubeljahre einen bläst...für mich z. B. ist Oralverkehr ein ganz elementarer Bestandteil meines Sexlebens und gleichzusetzen mit dem Geschlechtsverkehr...ergo würde ich es mir nur eine gewisse Zeit anschauen, wenn mich mein Partner nicht lecken mag und dann meine Konsequenzen ziehen, weil ich so auf die Dauer nur unzufrieden und unglücklich wäre, was schlussendlich auf die komplette Beziehung abfärben würde.

    Jetzt schau mal, ob du durch unsere Hilfe irgendwie weiterkommst...auf alle Fälle wünsche ich dir alles Gute und hoffe, dass ihr irgendwie auch bei dieser Sache zueinander findet.
     
    #10
    munich-lion, 18 September 2008
  11. ReneM40
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    44
    91
    0
    in einer Beziehung
    Danke euch, ich bin wieder guter Hoffnungen :smile:
     
    #11
    ReneM40, 19 September 2008
  12. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    also für mich war es nie ein problem zu blasen.
    aber ich kenne genug Frauen die es verabscheuen; warum auch immer (gründe wurden ja schon zu hauf genannt)..

    lass dieses thema doch mal ein bisschen zur ruhe kommen und warte was passiert. vllt. ist sie sich ihrer lage ja bewusst und möchte nur noch auf den richtigen moment warten um dich damit zu überraschen?:zwinker:
     
    #12
    LaLolita, 19 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin sagen man
christoph1985
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 Oktober 2016
38 Antworten
Weihnachtsmann15
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
3 September 2016
8 Antworten
Young Boy
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
23 August 2016
18 Antworten
Test