Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie erkennt man sein Glück

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Naema, 10 August 2010.

  1. Naema
    Naema (29)
    Benutzer gesperrt
    159
    43
    12
    nicht angegeben
    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, daß sie glücklich sein sollten."

    Find dieses Zitat sehr interessant und treffend.
    Daher würde ich gern wissen, wie ihr Euch vor Augen führt was gut läuft, Euer Glück erkennt? Vergleiche?
    Oder braucht Ihr das gar nicht und seid es einfach und das Zitat trifft auf Euch nicht zu?

    Bin ma gespannt, ob überhaupt was kommt...
     
    #1
    Naema, 10 August 2010
  2. SchwarzeFee
    0
    Auf mich trifft das Zitat schon zu...
    Jedenfalls behauptet mein Freund das immer, weil er der Meinung ist, ich könnte eigentlich der glücklichste Mensch der Welt sein, aber dieses Glück scheine ich nie zu akzeptieren... oder wahr zu nehmen... und deswegen glaube ich immer, dass doch da irgendwo ein Problem versteckt sein muss und dann male ich mir Probleme aus, die eigentlich gar nicht da sind.... :rolleyes:
    Tja, könnte man als schlechte Angewohnheit auslegen... keine Ahnung...
    Aber mir selbst fällt es unheimlich schwer, einfach glücklich zu sein.... vielleicht, weil ich mir dann schutzlos vorkomme, indem ich meine Achtsamkeit verlieren würde....
     
    #2
    SchwarzeFee, 10 August 2010
  3. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Hey.. das is mein Zitat :zwinker:

    Naja, ich finde, das ist einfach ansichtssache. Im Grunde könnte man sich ja bei jeden Problem denken "anderen geht es noch schlechter als mir". Aber wer tut das schon? Und gerade, wenn was schief gelaufen ist, vergisst man die positiven Sachen leicht. Find ich nicht so schlimm, so lange man trotzdem noch einfach mal glücklich sein kann, das finde ich wichtig.
     
    #3
    User 93633, 10 August 2010
  4. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Das ist eine Frage der Perspektive. Natürlich lebe ich hier viel besser als in anderen Teilen der Welt. Und ich bin relativ gesund. Andererseits bin ich mit einigem unzufrieden, z.B. geringer Lohn bei viel Arbeit oder erfolglose Suche nach Liebe. Also irgendwo zwischen Glück und Unglück.
     
    #4
    ProxySurfer, 11 August 2010
  5. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.366
    348
    2.128
    Single
    "Zu erkennen, dass man glücklich war, ist leicht [...], zu erkennen, dass man glücklich ist, ist Kunst."

    Von meiner geliebten Band KETTCAR. :herz:

    Schwierige, aber interessante Frage.
    Woran erkenne ich, dass ich glücklich bin?

    Mhm, ich stelle mir - ganz einfach - die Frage: Bin ich glücklich?

    Meine derzeitige Antwort darauf wäre: Es geht mir momentan echt gut.

    Ich kann nicht sagen, dass ich glücklich bin, nein.
    Glücklich sein ist mein Ziel im Leben, ja. Darauf arbeite ich hin. Aber ob ich jemals ankommen werde? Ich weiß es nicht. Aber ich denke, hier ist der Weg das Ziel.
    Wenn ich immer daran arbeite, glücklich zu sein und für mein Glück zu sorgen und dass Unglück schnellstmöglich von meinen Schultern zu klopfen, befinde ich mich auf dem richtigen Pfad.


    Man weiß nie, was das Leben für einen bereit hält. Es wird Zeiten geben, zu denen wir denken werden, dass es kein Bergauf mehr für uns gibt und wir kein Licht mehr sehen. Sei es, dass ein guter Freund stirbt, sei es, dass wir unter einer schlimmen Krankheit leiden, oder dass es uns finanziell schlecht geht.

    Es wird Zeiten geben, zu denen wir ganz euphorisch sein werden und tagelang mit einem breiten Grinsen durch's Leben laufen werden. Weil wir frisch verliebt sind, weil wir zum ersten Mal unser eigenes Baby in den Armen halten, weil wir im Job befördert wurden.
    Dies sind aber keine Beispiele für Glück.
    Glücksmomente. Ja.
    Aber Glück an sich ist für mich ein Paket aus vielen Dingen.

    Glück ist für mich auch, genug Dinge im Leben zu haben, die den Sch*** wieder aufwiegen. Wenn es im Beruf schlecht läuft, ist es Glück, wenn ich eine Familie habe, die mich unterstützt und mir Kraft gibt und mir auch dabei hilft, etwas in meinem Beruf zu verändern, damit es mir besser geht.


    Ich denke, es ist wichtig, sich jeden Tag zu fragen: "Geht es mir gut, mit dem was ich tue?" Diese Frage muss man sich bei Familie, Job, Hobby, Gesundheit, etc. stellen.
    Meiner Meinung nach kann diese Frage jeder beantworten. Man fühlt es doch. Intuitiv.

    Wenn ich sie mit "Nein" beantworte, weiß ich, dass in einem Bereich meines Lebens etwas schief läuft und ich etwas verändern muss, um wieder auf den Weg zum Glück zu gelangen.
     
    #5
    User 97853, 11 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich bin glücklich und ich weiß das!
     
    #6
    capricorn84, 11 August 2010
  7. User 78066
    User 78066 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.341
    168
    264
    Verheiratet
    Finde ich richtig gut, wenn jemand das auch mal so wie Du frank und frei sagt ........................ so oft hört man das nämlich nicht .... :smile:

    Manche erkennen ihrs nämlich gar nicht und jammern auf einem so hohen Niveau ................ über Kleinigkeiten.
     
    #7
    User 78066, 11 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich denke, dass jeder für sich das Glücklichsein anders definiert, aber viele es verpassen, weil sie es mit dem Kopf statt mit dem Herzen fühlen wollen.

    Für mich ist es wichtig, dass man mit sich -so gut wie es geht- ins Reine kommt und nicht versucht, auf das ganz große Glück zu warten, weil das vermeintlich kleinere, unscheinbarere, das in der Summe auch wieder etwas "Vollwertigeres" ergibt, einfach übersehen wird.
    Auch wenn es abgedroschen klingen mag, aber für mein Glück bin ich ganz alleine verantwortlich, was viele Menschen jedoch nicht erkennen, weil sie es schlichtweg komplett von anderen Personen, Dingen oder Teilbereiche (Partner, Kinder, guter Sex, erfolgreiche Karriere, perfektes Aussehen, Reichtum u.s.w.) abhängig machen.
    Und sie wollen von allem das Beste haben, anstatt das Beste aus allem zu machen.
    Dabei braucht es für das Glück gar nicht so viel, wie die meisten glauben.

    Wer sich sehr oft unglücklich fühlt, sollte sich schon hinterfragen, warum das so ist, denn das hat m. E. durchaus einen tieferen Grund.
    Oftmals sieht man nur das, was man nicht hat und verliert die Gabe, sich an bereits Erreichtes zu erfreuen bzw. die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen.
    Aus allem wird ja eine Jagd gemacht - auch die Jagd nach dem Glück. Dabei kann mich der Anblick eines Regenbogens nach einem Gewitterschauer, die Wolkenformationen am Himmel, die ersten bunten Frühlingsblüher, spielende und tollende Kinder auf einer Wiese, ein Vogel beim Nestbau und vieles mehr selig glücklich machen.
    Man braucht dafür aber auch Zeit und vor allem Bescheidenheit und Demut, was mittlerweile fast ausgestorben ist oder als antiquiert abgetan wird.

    Für Glück muss man auch seine Gedankengänge "umpolen" und mehr daran arbeiten, Positives festzustellen und dieses auch festzuhalten.
    Wer sich permanent nur mit den negativen Dingen beschäftigt und nur darauf warten, bis ihn das Glück heimsucht, der wird am Ende des Lebens enttäuscht feststellen, dass er umsonst gewartet hat.

    Irgendwo habe ich diesen Spruch mal gelesen und es könnte der Schlüssel zum Glücklichsein bedeuten, denn selbst Schicksalsschläge, Ungerechtigkeiten, Krankheit u.s.w. sollten nicht dazuführen, dass man nur noch unglücklich ist.

    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal - auch das zum Glücklichsein.


    Nur wer selber glücklich ist, kann andere glücklich machen...und dann gibt es fast nichts Schöneres, wenn man Glück teilen darf.
     
    #8
    munich-lion, 11 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. KleineJuli
    Gast
    0
    Die Löwin hat gebrüllt :smile:

    Kann ich alles ganz genauso übernehmen.
     
    #9
    KleineJuli, 11 August 2010
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich reflektiere spätestens jeden Abend über mein Leben, gehe nie traurig in's Bett und wache immer mit Optimismus auf.
     
    #10
    xoxo, 11 August 2010
  11. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ja, kann ich so übernehmen. :smile:
     
    #11
    User 12900, 11 August 2010
  12. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Ist man denn glücklich, wenn man nicht weiß, dass man glücklich ist?

    Man kann sich natürlich immer mit irgendwem vergleichen den es schlechter erwischt hat. Wir können ja echt alle glücklich sein, dass wir nicht irgendwo geboren wurden, wo wir alle Kupfer auf den Müllkippen sammeln müssen um zu überleben.
    Klar ist das richtig, meiner Meinung nach aber viel zu einfach.

    Man sollte schon einige Ansprüche an sein eigenes Glück haben, ansonsten könnten wir uns ja wirklich alle arbeitslos melden und zu Hause den ganzen Tag Fernseh schauen. Geht uns ja immer noch besser als [besonders arme Person X].

    Ich würde mich als "halbwegs glücklich" beschreiben: Ich hab eine tolle Frau zu Hause, wir haben keine gesundheitlichen Probleme und auch das Geld reicht um ein angenehmes Leben zu führen.
    Trotzdem könnte natürlich alles ein wenig besser sein. Ich könnte ein paar mehr Muskeln vertragen, sie könnte größere Brüste vertragen (ihre Aussage), wir könnten beide etwas fitter sein, das Geld könnte auch gerne für einen Privatjet reichen.

    Wer wunschlos glücklich ist, der hat keine Wünsche mehr, wer keine Wünsche hat, der hat keine Ziele und ein Leben so ganz ohne Ziele ist ja auch irgendwie langweilig. :smile:
     
    #12
    Subway, 11 August 2010
  13. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Jaja, schon klar.:tongue:
     
    #13
    User 12900, 11 August 2010
  14. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Wüüüüürklich... ich steh doch eh viel mehr auf ihren Arsch! :grin:
     
    #14
    Subway, 11 August 2010
  15. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Achso, na wenn der ok ist, dann passts ja. :grin:

    Was Subway aufgezählt hat, trifft auf mich auch teilweise zu, aber ich glaube, das würde mich alles auch nicht wirklich glücklicher machen. Klar, größere Brüste und mehr Geld wären nett, aber sowas hat für mich jetzt keinen so großen Stellenwert, als dass ich mein Glück davon abhängig machen würde. Und besser geht immer, aber das heißt nicht automatisch, dass man dann glücklicher wäre. Bei mir jedenfalls.
     
    #15
    User 12900, 11 August 2010
  16. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Glück an sich ist kein Paket aus vielen Dingen sondern die ganz kleinen, die niemandem auffallen.

    - ein Vogel, der vor einem was von der Straße aufpickt
    - ein netter Blick vom Arbeitskollegen
    - die Erkenntnis, dass man nur zum Kühlschrank laufen muss und was zu essen hat
    - das 80jährige Pärchen auf der Straße, was Hand in Hand läuft
    - seine Eltern noch zu haben
    - einen guten Keks zu essen

    etc.

    Womit bewiesen wäre, dass alles VON INNEN kommt und nicht von außen. Gut meine Beispiele sind auch alle von außen, aber die Definition, was bereits als Glück empfunden wird, stellen wir selbst ein.
     
    #16
    ArsAmandi, 11 August 2010
  17. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Man kann auch glücklich sein und sich als glücklich bezeichnen, wenn man nicht alles hat und nicht alles immer toll ist.
    Ich jedenfalls bin glücklich. Und das trotz Cellulite, stressigem Ferienjob und chronischem Geldmangel aufgrund von Studium. Sehr glücklich, sogar, im Großen und Ganzen.
     
    #17
    User 36171, 11 August 2010
  18. User 78066
    User 78066 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.341
    168
    264
    Verheiratet
    Glück kommt von innen .... wobei die Ursache(n) bestimmt außen liegt, die einen es empfinden lässt. Es müssen verschiedene Faktoren auch zusammenkommen .... einen guten Keks zu essen alleine? Da muss vorher auch schon ein bestimmtes Grundgefühl mit da sein ... vlt Ruhe ... oder Gemütlichkeit ..... den gleichen Keks in anderer Situation würde auch nicht das Gleiche hervorrufen.

    Wenn ich meinen Partner anschaue .... gibt es Tage da schaue ich ihm einfach in die Augen .... und sehe seine Augen ..... aber es gibt Momente, da sehe ich in seinen Augen mehr .... da sehe ich sie gross, tief und warm und Glanz .... und das sind glückliche Momente. Kommt auch mit auf das Eigene Befinden in der Situation an.
     
    #18
    User 78066, 11 August 2010
  19. objekt.f
    objekt.f (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    329
    103
    4
    Single
    Glück heißt für mich, zufrieden zu sein mit dem was ich habe und mir für den moment nichts weiter zu wünschen.

    Wenn ich also nicht denk "mensch jetzt hätt ich aber noch gern" oder "das stört jetzt baer noch gewaltig" dann ist das glück
     
    #19
    objekt.f, 11 August 2010
  20. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Und woher kommt das passende Grundgefühl?

    Vom Inneren jedes einzelnen, da haben wirs wieder.
     
    #20
    ArsAmandi, 11 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erkennt man Glück
Lotusknospe
Umfrage-Forum Forum
8 Juli 2012
35 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
2 Januar 2011
1 Antworten