Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie erobere ich ihr Herz zurück ???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von geramont, 18 Juli 2004.

  1. geramont
    Gast
    0
    Hallo allerseits !!

    Vieleicht habt Ihr ein paar Ideen !!

    Bin mit meiner Frau seit 8 Jahren verheiratet. Wir haben einen Sohn (5 Jahre).
    Unser Kennenlernen und die ersten 5 Jahre waren wie ein Traum. wir liebten uns über alles. Ich hätte niemals daran gedacht, daß unsere Liebe einmal vollends versiegen könnte.
    Vor 6 Jahren haben wir dann zusammen mit ihren Eltern ein Haus gekauft und es umgebaut. Alle Details hier zu nenne, würde wohl den Rahmen sprengen. Jedenfalls hat finanziell nicht alles so geklappt, wie ich mir das vorstellte. Die Folge daraus ist, ich baue immer noch am Haus herum. Ihre Eltern sind mitlerweile ausgezogen und haben uns mit dem ganzen Ärger hocken lassen. Beruflich war ich die letzten Jahre ziemlich angespannt. Zu allem Überfluss bekam ich vor über 3 Jahren Depressionen und bekam Tabletten verschrieben. Das hatte zur folge, daß ich in eine derartige Lethargie verfiel, daß ich mich gar nicht mehr um meine Frau kümmerte, geschweige denn für ihre Probleme und Sorgen noch ein Ohr hatte. Ich lies sie in ihrem Kummer einfach allein. Das trieb sie zu einem anderen. Jemanden, an den sie sich anlehnen konnte.
    Ich wusste zwar von ihm, wollte oder konnte aber nicht realisieren, was sie für Ihn empfindet.

    Anfang diesen Jahres erzählte sie mir von ihren Gefühlen für ihn. Und auch, das sie keine Gefühle mehr für mich hätte. Das sie sich im Laufe der letzten Jahre abgebaut hätten.
    Dieser Schock riss mich aus meiner Isolation.
    Was mir die letzten 3 Jahre nicht bewusst war: Ich liebe sie noch immer über alles und will sie auf keinen Fall verlieren.
    Die letzten Monate pendelten von Hoffen, über Weinen bis hin zum Streiten.
    Sie sagt, das der andere nur jemand ist, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt und ansonsten nicht gewesen ist. Sie versuchte auch schon mehrmals vergeblich, von ihm weg zu kommen. Sie liebt ihn aber einfach zu sehr.

    Wir wohnen noch zusammen. Sie hat aber in ihrer Ausbildungsstätte eine Wohnung genommen um, wie sie sagt, " mal ihre Ruhe zu haben".

    Sie hat schon mehrmals darüber nachgedacht, sich von mir zu trennen. Auch ich dachte darüber nach. Wir schaffen es aber beide nicht.
    Ich bin Felsenfest davon Überzeugt, das irgendwo in ihr drin noch Liebe für mich steckt. Ich denke, ihr geht es zur Zeit so, wie mir die letzten 3 Jahre.
    Sie sagt auch, das sie noch sehr viel als Mensch für mich empfindet.

    Mir sind meine Fehler der letzten Jahre klar!
    Das habe ich ja jetzt auf die harte Tour gelernt. Das wird mir auch in Zukunft eine Lehre sein. Die Hausbaugeschichte macht endlich Fortschritte und Beruflich siehts auch wieder besser aus. Die perspektiven für die Zukunft sind also nicht schlecht.

    Das machte ich ihr deutlich und auch, wie wahnsinig viel sie mir bedeutet.
    Sie sagt, sie braucht Zeit, um evtl. wieder Liebe für mich empfinden zu können.

    Ich hoffe, ich stehe die Zeit durch.

    Was, wenn sie sich doch trennen sollte??

    Wie kann ich ihr Herz zurückerobern ???
    Einfach nur Däumchen drehen und abwarten ????
     
    #1
    geramont, 18 Juli 2004
  2. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh je, ich versuch mal, zu erläutern, wie ich die Liebe meiner Ex-Exfreundin wiedergewonnen habe, wobei natürlich klar ist, dass wir damals ne ganze Ecke jünger waren als ihr heute und natürlich auch ein komplett anderer Lebensabschnitt usw.

    Sie hatte sich damals von mir getrennt, weil sie sich eben ihrer Gefühle nicht mehr sicher war, da sie mich aber auch "als Mensch" (was meint man damit eigentlich genau?) weiterhin so sehr mochte, haben wir uns eben öfter nochmal getroffen und nur geredet, ne Runde durch den Park spaziert und so, einfach ab und zu ganz unverbindlich schöne Nachmittage miteinander verbracht. Jedenfalls hab ich ihr alle Zeit der Welt gelassen, obwohl sie wusste, dass ich sie noch liebte, aber das hab ich eben so gut es ging versteckt, im Prinzip war es ein wenig wie in der Zeit, als wir uns das erste mal verliebt hatten. Hab sie auch nicht "bedrängt", also so geschichten wie andauernd Anrufen oder treffen wollen hab ich mir (und ihr) erspart.

    Habe wohl mal einen Brief geschrieben, in dem es aber auch eigentlich mehr darum ging, dass ich ihr für die schöne Zeit gedankt habe, als dass ich da mit Liebesschwüren und komm-zurück-Bitten um mich geworfen hätte. Ich hab sie spüren lassen, dass ich Ihre Entscheidung, wenn sie auch schmerzhaft war, akzeptierte. Wenn sie mal Zeit für sich brauchte und mich bat, erstmal darauf zu warten, dass sie sich meldet, hab ich das auch getan(Was allerdings nicht ganz einfach war :zwinker: )

    Nach vier Monaten schliesslich haben wir uns dann wieder sehr angenähert und sind dann auch wieder zusammengekommen. (Okay, hat sich dann ein dreivierteljahr später wegen was anderem erledigt.)

    Aber da war ich 19 und sie 18, also weiss ich nicht, ob man das wirklich vergleichen kann mit euch, zumal ja jeder Mensch auch anders ist und liebt :zwinker:

    Allerdings hört es sich ja bei Dir nicht so an, als sei ihre Liebe "einfach so" weniger geworden, wie es bei einigen Paaren, die sich auseinander leben, nunmal vorkommt, sondern vielmehr, als gäbe es da ganz klare Gründe für, die beiden (vor allem Dir) bekannt sind, was natürlich den Vorteil hat, dass Du, wenn jetzt, wie Du sagst, die Situation wieder besser wird, immer noch der Mann bist, in den sie sich damals verliebt hat, es nur zwischendurch eine Zeit lang eben nicht warst.

    Da sehe ich dann, wenn Du die Lage richtig einschätzt und sie wirklich so ist, wie Du sie postest, eine echte Chance für euch. (Wobei sich meine Erfahrung mit 7-jährigen Ehen verständlicherweise stark in Grenzen hält :zwinker: )

    Ich denke, Du solltest jetzt nicht unbedingt auf Teufel komm raus versuchen, ihr Herz wieder im Sturm zu erobern, sondern ihr die Zeit geben, die sie braucht. Ruhig auch mal etwas Abstand zulassen, aber sie schon auch spüren lassen, dass Du noch da bist und gerne auch den weiteren Weg mit ihr gehen würdest. Ist da vielleicht etwas schwierig, die goldene Mitte zu treffen.

    Aber ist, wie gesagt, nur das, was ICH denke :zwinker:

    Jedenfalls wünsch ich Dir viel Glück.
     
    #2
    OnleinHein, 18 Juli 2004
  3. geramont
    Gast
    0
    Danke für deinen Beitrag. Auch ein Freund von mir rät mir das selbe.
    Und mir ist eigentlich auch klar, das nach dem ganzen Gezanke und Gezerre der letzten Monate, das die einzige Möglichkeit ist.
    Mir fällt es halt verdammt schwer, mich mal NICHT zu melden. Wie hast du diese Zeit überstanden ???
    Hatte deine EX-EX Freundin während dieser Zeit einen Anderen??
    Wenn ja, wie bist du damit umgegangen ??
     
    #3
    geramont, 19 Juli 2004
  4. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Schwer :zwinker: Na ja, ich war mitten in den Abiturklausuren, da hatte ich sowieso genug anderes Zeug um die Ohren, und vielleicht geht man da mit 19 als Schüler auch ein bisschen lockerer um als nach einer siebenjährigen Ehe plus Kind... is schon ne etwas andere Liga... Deswegen sag ich ja, keine Ahnung, ob dieses "Modell" auch bei euch zum "Erfolg" führt...

    Nein, hatte sie nicht. Ansonsten hätte das die ganze Sache aber auch von meiner Seite sehr viel schwieriger gemacht. Glaube nicht, dass ich Lust gehabt hätte, nachdem sie bemerkt hat, dass der andere nicht so toll ist, sofort wieder "in die Lücke zu springen".

    Aber eure Situation ist da ja auch ein BISSCHEN was anderes
     
    #4
    OnleinHein, 21 Juli 2004
  5. geramont
    Gast
    0
    ... So, mittlerweile sind noch eine paar Tage vergangen.
    Im Moment läuft es nicht schlecht.....
    Ich habe mich einigermasen mit der Situation "abgefunden" (wenn man das so beschreiben kann) und lasse sie in Ruhe.
    Gebe ihr auch nicht mehr das Gefühl, ständig kontrolliert zu werden.

    Auch über die Situation fällt kaum ein Wort.
    Wir gehen sehr sorgsam und rücksichtsvoll miteinander um. Lachen zusammen und neuerdings nimmt sie mich wieder in den Arm und gibt mir einen Kuss. Ich denke, so muss es einfach erst mal weitergehen und dann wird man sehen, was die Zukunft bringt.
    (Was Positives, hoffe ich doch...)

    Danke übrigends für deine Beiträge.
    Werde ab und an mal schreiben, wie es so läuft. Vielleicht befinden sich ja auch noch andere in ähnlicher Situation......
     
    #5
    geramont, 22 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test