Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie findet man Freunde?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von allüberall, 7 Januar 2005.

  1. allüberall
    0
    Okay, hier ist mein problem ,das mich schon seit einiger zeit stark beschäftigt.

    Ich kenne meinen besten freund nun seit ca. 14 Jahren, wir sind im buddelkasten aufgewachsen und sehen uns nahezu jeden tag. Meistens latschen wir durch die gegend und reden über gott und die welt :smile:
    Ich kann ihm echt alles erzählen und er hat immer zeit + ein offenes ohr für mich und nun will ich ihm auch mal was gutes tun.

    Worauf will ich hinaus? Ich hab nen relativ grossen freundeskreis, mit einigen richtig guten (wirklich richtig guten) freunden drinn.
    Ich gehe viel auf parties und konzerte und hab seit kurzer zeit ne freundin und auch das erste mal mit ihr neulich gehabt.
    Kurzum, ich bin das genaue GEGENTEIL von ihm.

    Da ich ihm das immer alles erzähle (parties, erstes Mal), ist er natürlich ziehmlich depri, denn er ist halt eher so der unscheinbare aussenseitet typ, durchschnittlich gross, mit brille.

    Er wurde früher in der schule gemobbt und hat seit dem halt keine reichtigen freunde mehr gefunden , mit denen er was unternehmen kann (er is 19, ich 20).

    Ich hab ihn zwar schon paarmal auf meinen parties mitgeschleppt, er fands auch ganz gut, jedoch mag er meinen freundeskreis nich soooooo sehr (wir gehen eher in die richtung alternativ).

    Tja und nun hat er halt mal sein ehrz mir gegenüber ausgeschüttet und meinte das er gerne neue freunde kennenlernen würde um auch mal mit denen spass zu haben.

    Leider bin ich da überfragt, denn ich weiss eigentlich nich wie man, als jemand der keine freunde hat (udn somit auch nich auf parties eingeladen wird und dort neue leute kennenlernt) freunde findet.

    Ich hab schon mit ihm über nen sport verein geredet, doch er is halt nich so sport interessiert. Auf unser monatlichen stadt disko abend geht er zwar auch immer, nur isses ja blöd dort hinzugehen, jemanden anzusprechen und zu fragen :hey, willst du mein ferund sein? o_0

    Internet hat er leider auch nich (zwecks single und ferundschaftsbörsen).




    Tja und da frage ich nun euch, wie kann ich meinem kumpel helfen freunde zu finden (da er ja nich in meinem festen freundeskreis will).

    Ich würde mich über ratschläge wirklich freuen :zwinker:
     
    #1
    allüberall, 7 Januar 2005
  2. Klampfenmann
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    Single
    ...schiiieeeben...
     
    #2
    Klampfenmann, 15 Januar 2005
  3. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Geht doch mal zusammen zur Tanzschule da lernt man eine Menge neue Menschen kennen um man kennt sich nicht. Ansonsten abwarten bis man arbeitet oder studiert. Da lernt man auch ne Menge neue Menshcen kennen.
     
    #3
    NenNetter, 15 Januar 2005
  4. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    ich denke freunde findet man nicht von heute auf morgen, das braucht seine zeit. zuerst sind es kollegen und erst mir der zeit steigen sie zu freunden auf.

    neue menschen kennen zu lernen ist nicht schwierig, vorausgesetzt, dass man den small-talk beherrscht. den dieses kurzgespräch ist die kontaktstelle zu anderen menschen und der anfang von jeder freundschaft.

    hier ein paar infos über die grundregeln des small-talks:
    http://www.berlinx.de/ego/898/small1.htm

    gruss la vita ...
     
    #4
    La Vita è bella, 16 Januar 2005
  5. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Habt ihr jetzt nicht so einen Zeitpunkt erreicht, wo sich eh das Leben ein wenig ändert. Also Studium oder Job? Da lernt man doch automatisch Leute kennen.

    Was hat dein Freund denn für Hobbies, an denen könntest du dich ja ein bisschen orientieren.
     
    #5
    Doc Magoos, 16 Januar 2005
  6. KeinStress
    Gast
    0
    So ein Problem habe ich auch. Ich arbeite und da ich 25 bin sind so langsam auch viele in dem Alter verheiratet. Daher habe ich nicht wirklich die Leute mit denen ich weggehen kann etc.

    Aber bei meiner Arbeit sind mehr Frauen als Männer. Da ich auch keine Freunde habe ist es mir so unangenehm wirklich auf andere zuzugehen da mir dies so peinlich ist.

    Kenne eigentlich schon viele Leute aber die alten Bekannten mit denen ich früher was gemacht habe tja da komme ich nicht mehr hin. Wollte halt mit denen weggehen aber da ich wohl am Anfang still bin hält mich wohl jeder für einen langweiler.

    Genauso wo ich mit dem Freund von meiner Schwester weg war und ein Kumpel von ihm meinte ich könnte auch das nächste mal kommen worauf der Freund meiner Schwester das verneinte (umhergeredet). Ich habe darauf nicht reagiert weiss nicht warum.

    Es ist echt eine riesige Belastung für uns ohne Freunde. Ich weiss auch nicht mehr was ich tun soll. Habe Kampfkunst gemacht und da war niemand in meinem Alter. Habe fitness gemacht und da habe ich 2 getroffen aber leider nie wieder gesehen obwohl sie fragten wann ich da wäre.
    Es ist wie verflucht.
     
    #6
    KeinStress, 16 Januar 2005
  7. NenNetter
    NenNetter (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    617
    101
    0
    Single
    Leute geht in die Tanzschule. Ich kann es nur immer wieder sagen!
     
    #7
    NenNetter, 16 Januar 2005
  8. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Bin früher (d.h. bis Ende letzten Jahres) ähnlich gewesen: anonymer Student in riesigem Hörsaal, wenn mal jemand vorbeigelaufen ist, denn ich gekannt habe, kam normalerweise kein Gruss von mir. Dann hab ich mir einfach mal vorgenommen, dort anzuknüpfen, wo ich immerhin schon etwas habe. Das hat dann so ausgesehen: Am anfang lernte ich durch Smalltalk einige Mädchen kennen, und dadurch, dass ich mich immer wieder in der Cafeteria zu ihnen gesetzt habe, lernte ich dann laufend mehr Leute kennen.

    Also knüpft da an, wo ihr schon was habt, setzt euch zu den Leuten hin, gesellt euch zu ihnen, wenn sie irgendwo in einer Gruppe stehen. Es wird euch keiner schief angucken und wenn es anständige Leute sind, werdet ihr einander auch vorgestellt.
     
    #8
    gad-jet, 16 Januar 2005
  9. Mayençais
    Gast
    0
    Oh ja, da hab ich auch so meine Erfahrungen...

    Beispiel:

    Ich habe mir vorgestern kurzfristig vorgenommen zu einem Internettreffen zu kommen. Normalerweise habe ich höllische Angst vor so was, aber diesmal habe ich sogar darauf gefreut. Da es irgendwie passend war, habe ich noch ein Mädel dazu eingeladen, dass ich seit 2 ½ Jahren aus dem Netz kenne. Sie wollte mich schon länger kennen lernen, da ich aber Angst hatte sie zu treffen, habe ich sie immer mit irgendwelchen blöden Ausreden hingehalten. Aber an diesem Tag war es ja anders, weil ich mich gut gefühlt habe.

    Wie sich herausgestellt hat, war aber alles Tagträumerei. Ich habe die Jungs und das Mädel zwar herzlich begrüßt, aber danach hatte ich irgendwie wieder alle guten Vorsätze über Bord geworfen. :cry:

    Wenn man sich zum ersten Mal in der Realität sieht, hat man sich normalerweise viel zu erzählen. Das im Internetcafé keine richtiges Gespräch zustande kam war vielleicht noch vertretbar, da wir alle an unseren Rechnern beschäftig waren. Es wurden ein paar Ja/Nein-Sätze geschätzt, aber das war’s. :grrr:

    Als es dann in die Kneipe ging, wurde es noch schlimmer. Die ganze Meute hat sich amüsiert, nur ich hab irgendwie gelangweilt auf der Bank gesessen. Wenn ich irgendwas unternommen habe, war ich sehr zögerlich. Ich habe es mir 5-mal überlegt bevor ich einen Satz ausgesprochen habe. Naja, dann ist der Abend so dahingedümpelt und ich hab jede halbe Stunde mal einen Satz in die Runde geworfen… :rolleyes2

    Das Beunruhigende dabei ist, dass es kein Einzelfall ist, sondern es öfters bei mir vorkommt, dass ich bei Smalltalks vollkommen überfordert bin. Die meisten Leute denken „der ist einfach nur schüchtern“, was vielleicht auch teilweise stimmt, aber bei mir ist es ein echtes Problem. :cry:

    Obwohl ich mich als netten und gutmütigen Menschen ansehe, versperrt mir dieses Kommunikationsproblem alle Wege. :flennen:

    Ich erwarte jetzt kein Lösungsrezept von euch, aber ich wollte das einfach mal loswerden, weil es mich fertig macht. Vielleicht geht es der ein oder anderen Person ja ähnlich.
     
    #9
    Mayençais, 16 Januar 2005
  10. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich sag immernoch sportvereine sind das beste um freunde kennen zu lernen...auch wenn er nix mit sport am hut hat ...er kann ja weniger anstrengende sportarten nehmen wie angeln , schach oder billard...
    oder du versuchst ihn eben weiter in deinen freundeskreis zu integrieren...
    ich bin mit meinen freund letztes jahr zum studieren in eine andere stadt gezogen ...und mir fällt es auch sehr schwer leute kennen zulernen...
    aber irgendwie klappt es dann doch indem man dann einfach mit anderen für prüfungen zusammen lernt...oder hausaufgaben zusammen macht...
    ps: andererseits tut es gut auch mal einen neu anfang zu wagen...vllt sollte dein kumpel die schule wechseln? oder eben es doch mal mit sport versuchen
    lg schaky
     
    #10
    Schaky, 16 Januar 2005
  11. allüberall
    0
    hm, hab grad mit ihm gesprochen+ihm die antworten gezeigt, doch da stellt sich raus, wie hartnäkig und stur er is. er will partu nich in die tanzschule, da es ihm peinlich is vor seinen alten sagen zu müssen das er dahinwill. sport hasst er wie die pest, nur n kleinen lichtblick seh ich bei basketball, mal schauen was meine redekünste da bringen.

    ich hab ihm schon oft erklärt, das er dies für sich tut, und es ihm nichts bringt wenn er das wochenende vor der playsation sitzt oder vor seiner musikanlage und musik hört. so lernt man keine leute kennen....

    jetz muss ich versuchen ihn aus seiner festgefahreren meinung loszukriegen......
     
    #11
    allüberall, 27 Januar 2005
  12. playme
    Gast
    0
    mir ist erst heut aufgefallen, das ich echt viele menschen kenne.
    War heute beim arzt wegen irgendsoner entzündung in den nebenhöhlen oda sowas....ich hab kp davon.

    und im wartezimmer, saßen schon 3 leute, die ich alle kannte ^^
    dann kamen noch 2 ausländer hinzu, die ich auch kannte, die meisten kenn ich vonner grundschule....und früher war ich mal son "stadtkind" :grin: da hab ich jeden tag inner stadt rumgegammelt, mit vielen vielen leuten, die kenn ich heute noch alle.

    Aber wie ich sie kennengelenrt hab, weiß ich auch nicht....ich kenn sie einfach.
    Klingt doof, is aber so ^^
     
    #12
    playme, 27 Januar 2005
  13. BloodTear
    BloodTear (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hatte bis vor 3 jahren noch nie einen guten freund.
    freunde, ja, aber oberflächliche freundschaft und die meisten davon waren eh falsch.
    meinen besten freund hab ich vor 3 jahren getroffen und mit ihm hab ich soviel gute und schlechte zeiten durchgemacht, und alle phasen eines teenagers ... jaja, das waren zeiten.
     
    #13
    BloodTear, 27 Januar 2005
  14. playme
    Gast
    0
    ALso GUTE freunde habe ich 3.
    Das sind auf jeden Fall, echte und gute freunde, auf die ich mich definitv verlassen kann.

    Den einen habe ich in der grundschule kennengelernt, wohnt jetz aber in Belgien, kommt aber regelmäßig her.
    Oder ich zu ihm.

    Den anderen habe ich in der 7ten klasse kennengelernt....wir haben nur gelacht, und uns einfach sofort verstanden....irgendwann gings inne hose und ich bin sitzen gebleieben :grin:
    Aber wir haben immernoch kontakt und machen auch noch was.

    Den anderen,hm...das is der große bruder von dem ersten, der aus belgien.
    Sein großer Bruder ist hier in deutshcland gebleiebne (ist jetz 24).
    Mit ihm unternehm ich wohl am meisten...

    Aber ich habe mich nie drumbemüht freunde zu finden.....wie schon gesagt, aufeinmal sind sie da :zwinker:
     
    #14
    playme, 28 Januar 2005
  15. Diamant
    Gast
    0
    Sorry aber dann ist er schon selbst schuld wenn er keine Freunde hat.
    Entweder er macht halt nix, dann soll er aber auch nicht jammern das er kaum Freunde hat, oder er versucht es halt mal.

    Vom nur daheim rum Hocken gewinnt man bestimmt keine Freunde. Genauso wenn man sich dafür zu schade ist Bekannte zu grüßen.
    Man will ja schließlich selbst Freunde gewinnen also kann man wenigstens ein freundliches "Hallo!" und "Wie geht's?" investieren. Kostet nix und bringt einen positiv in Erinnerung.

    Natürlich kann Schüchternheit durchaus ein Problem darstellen aber selbst dann sollte man versuchen das ganze mit Humor zu nehmen. Wenn man beginnt zu stottern oder stoplpert oder eine dumme Bemerkung macht, was solls? Niemand ist perfekt und der Gegenüber bestimmt auch nicht.
    Umso besser wenn man selbst auch über seine fehler Lachen kann.

    Wie gesagt wurde entwickeln sich Freundschaften langsam. Daher sollte man auch nix überstürzen und den Geggenüber nicht mit zu viel überfordern. Sei es das man ihn mit zu viel zuschwatzt das ihn nicht Interessiert (um das herauszufinden ist zuhören oder auch manchmal Fragen ein gutes Mittel) oder ihn einfach zu sehr damit bedrängt das man sich doch mal mit ihm Treffen will etc.

    Zusammenfassend gesagt:
    Freunde findet man nicht von Heute auf Morgen. Zunächst findet man irgendwo, sei es in nem Sportverein der Arbeit oder in der Tanzschule,Bekanntschaften, vielleicht 15. Da beschnuppert sich dann ob man einander leiden könnte. Anschließend ist man eventuell befreundet, vielleicht mit 5. Und aus diesen Leuten könnten dann ein oder zwei Leute richtige Freunde werden.

    Also Freundschaften basieren auf Arbeit. :smile:
     
    #15
    Diamant, 28 Januar 2005
  16. FoX-T.C
    Gast
    0
    ich bin mit 16 von zu hause ausgezogen nach augsburg und in die informatiker geworden nun komm ich vom pc net mehr weg ich bin nur am programmieren und habe einen freund den ich seit 9 jahren kenn und eine gute freundin das wars also mir gehts nicht anderes aber ich habe eins gelernt man kann freundschaften nich erzwingen und man muss offen an so eine sache rangehen. dann war ich mal ne weile chatten und habe somit 3 seht gute leute kennen gelernt (leider nur internet) aber das ist ein anfang. schlepp deinen kumpel net wohin wo er nicht hinwill. BSP.: versuch rauszubekommen auf welchen mädel ersteht und mach ein treffen klar das mein kumpel mit mir gemacht du wirst sehen sowas kann wunder helfen.
     
    #16
    FoX-T.C, 28 Januar 2005
  17. Tränen
    Gast
    0
    Wenn Du suchst, findest Du nichts (Freund wie Freundin), wenn Du nicht suchst, dann kommen sie von alleine. Ja, ein ganz klein wenig musst Du schon wollen.
    Manchmal kommt es auch auf Deine Ausstrahlung an, Du bemerkst es nicht aber andere.
    Schau mal danach, teste Dich einmal selbst mit was für einem Gefühl gehe ich irgendwo hin.
     
    #17
    Tränen, 28 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - findet man Freunde
Anny12
Kummerkasten Forum
21 September 2014
7 Antworten
Maorianer
Kummerkasten Forum
18 Februar 2007
11 Antworten