Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    23 Februar 2008
    #1

    Wie gefährlich sind Fickbeziehungen?

    Da das Thema zur Zeit ohnehin diskutiert wird....


    Vor ein paar Wochen sass die Exfickbeziehung meines neuen Freundes bei ihm auf der Couch und heulte ihm die Ohren voll. Warum?

    Nach unserem ersten Kuss hatte mein Freund mit ihr Schluss gemacht, jedoch ohne anzugeben dass er sich in jemanden verliebt hätte und nun eine Beziehung hat. Er hatte einfach nur zu ihr gesagt gesagt, er habe keine Lust mehr auf die Fickbeziehung, und es sei Schluss. Es war bei den beiden auch glasklar gewesen, dass es nur um Sex ginge (sie hatte bereits mehrmals gefragt, wo das nun hinführen solle mit ihnen und er hatte dementsprechend geantwortet).

    Nun hatte sie herausgefunden, dass er eine Freundin hat (mich) und machte ein Theater ohnegleichen. Sie kreuzte bei ihm auf der Arbeit auf, wollte "reden", diskutierte, heulte und fragte immer wieder: "Was hat die was ich nicht habe? Was fehlt dir bei mir, warum liebst du sie und nicht mich?" so in der Art. Und sie war nur mit Mühe wieder los zuwerden und schrieb ihm noch einen Brief was für ein Arsch er sei und wie er ihr das Herz rausgerissen habe.
    :ratlos:

    Da solche Gefühlsausbrüche angesichts einer neuen Freundin nicht das erste Mal sind, dass ich Frauen die Krise kriegen sehe (in meinem Freundeskreis gibt es auch das ein oder andere Mädel, dass erst stolz behauptet, sie habe ja sooooo eine tolle Fickbeziehung, alles nur Sex, sich dann doch in ihren Fickfreund verliebte, wenn sie es nicht heimlich von Anfang an schon war und sich in einem Tränenmeer auflöste wenn der Typ sich eine richtige Freundin suchte oder mit einer anderen rumvögelte)

    Sind Frauen ein bisschen dumm, was das angeht? Lassen wir uns von dem Zeitgeist, der Sex als Konsumgut ansieht, verführen und unterschätzen die Macht der Sexualität?

    Was meint ihr dazu? Was sind eure Erfahrungen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. fickbeziehung
    2. Fickbeziehung
    3. Fickbeziehung
    4. Fickbeziehungsfragen
    5. fickbeziehung?!
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.270
    398
    4.518
    Verliebt
    23 Februar 2008
    #2
    :ratlos: Hmmm, ich glaub ja schon langsam, dass das was da in Keinohrhasen über Fickbeziehungen gesagt wurde stimmt, ab dem 3 oder 4 Treffen ändert sich schon etwas.:zwinker: :engel:

    Ist nicht so das man sich Hals über Kopf verliebt, aber man stellt sich auf die Person ein, ihre Vorlieben und Abneigungen, lacht und redet und kuschelt vielleicht auch miteinander, was mehr Nähe bringt, als der geilste Sex, rechnet mit Fortsetzung, warum auch immer.:ratlos: Fickbeziehungen sind sehr offen und ehrlich, zum Teil ehrlicher als Beziehungen und unbelastet und alltagsfrei, deshalb erscheinen sie einem so unglaublich toll, vom geilen Sex mal ganz abgesehen und wer verliert schon was geiles, tolles?

    Ich hatte ja auch immer sehr lange Sexbeziehungen, teilweise über Jahre und mich hat das schon auch getroffen, wenn Schluß war keine Frage, aber schon mit Fassung (höchstens heimlich und alleine ein paar Tränchen:schuechte ), aber wenn es wegen einer anderen Beziehung war, habe ich dies anstandslos akzeptiert nie darum gekämpft oder gezickt, so waren die Regeln.:zwinker:

    Wir verstehen uns alle auch nach Jahren sehr, sehr gut und sind nach wie vor Freunde, aber uns verbindet auch noch immer eine sexuelle Spannung, ganz leicht, ganz sachte, ein Flimmern.:smile:
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2008
    #3
    Ich bin immer noch der Meinung, dass es sich bei den meisten (<-- man beachte bitte die Relativierung) Frauen nicht um eine FB handelt, sondern um eine Möglichkeit, über Sex Gefühle zu "erkaufen".

    Diese Frauen spielen sich selbst etwas vor.

    Dementsprechend ist auch ihr Verhalten, wenn sich das "Objekt der Begierde" von ihnen trennt.
     
  • Sunny2010
    Sunny2010 (32)
    Klein,aber fein!
    2.400
    121
    0
    Single
    23 Februar 2008
    #4
    Ich denke nicht,dass sich meistens die Frauen in ihre Fickbeziehung verlieben.Als ich Single war,hab es schon öfters umgegekehrt erlebt (Bekannschaft verliebte sich in mich,obwohl dir Fronten von anfang an klar waren) und die wollten es auch einfach nicht wahrhaben und einer fragte mich dann auch,wie bei dir, Piratin,als ich mit meinem jetzigen Freund zusammenkam (vor 3,5jahren)und die sache mit der bekannschaft schon vorher von meiner seite auf eis gelegt war,was mein Freund hat,was er nicht hat und wieso ich mich in ihn verliebt habe. :ratlos:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    23 Februar 2008
    #5
    den Eindruck hab ich auch :ratlos:
     
  • Sunny2010
    Sunny2010 (32)
    Klein,aber fein!
    2.400
    121
    0
    Single
    23 Februar 2008
    #6
    ...echt?

    So hab ich das nie gesehen....:ratlos: Für mich war immer klar "Bekannschaft = nur Sex ohne Gefühle und Verpflichtungen" im Gegensatz zu "Beziehung = Liebe,Sex,Treue,u.v.m.".:smile: Da gab es bei mir auch nie einen fliegenden Wechsel....den Bekannschaften von mir fiel das aber öfters schwerer,als anscheinend mir.:ratlos:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    23 Februar 2008
    #7
    Ich kenn halt vor allem die Frauenseite, und war immer entsetzt über den wunschdenkenorientierten Interpretationseinfallsreichtum meiner Freundinnen:

    "Er hat es jetzt nicht so direkt gesagt, aber ich WEISS dass er auch was für mich empfindet..."

    "Er schaut mich manchmal so an, da weiss ich dass er auch total verliebt in mich ist!"

    "Sein Freund hat uns beide zu ner Party eingeladen, siehst du, auch anderen ist klar dass da mehr zwischen uns ist!"

    - und dann der Schreikrampf wenn er 2 Tage später mit jemand anderem rumknutscht. :ratlos:

    Aber sicher kann das auch Männer treffen, nur hab ich das Gefühl, dass Männer so einen Unsinn eher verzapfen, wenn es um ihre "beste" Freundin geht, in die sie seit einiger Zeit heimlich verknallt sind. Da interpretieren sie auch alles in nichts hinein und zicken rum wenn die "beste" Freundin auf einmal nen Freund hat.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2008
    #8
    Jup, so sieht es meistens aus.

    Von der Männerseite her (ja, auch Männer reden manchmal darüber :tongue: ) kann ich nur sagen, dass Frauen da etwas anders "gepolt" sind, als Männer.

    Frauen sehen eine FB öfter als "Rückhalt" an, während Männer (wenn sie denn ehrlich sind) es als nettes Vergnügen ansehen.
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    23 Februar 2008
    #9
    Ich habe es leider auch schon anders herum erlebt. Wegen einer sich anbahnenden Beziehung habe ich meine damalige Fickbeziehung beendet und dann ging der Terror los. Verletzte Gefühle etc. pp. Das alles war so krass, dass es letztendlich von der Polizei beendet werden musste.
    Also nicht gleich alle über einen Kamm scheren!
     
  • tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt
    334
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Februar 2008
    #10
    Ich würde nicht sagen, dass das die Frauen in weitaus stärkerem Maße betrifft als die Männer. Denen passiert sowas ganz sicher auch, eben auch auf die von dir genannte Art mit der "besten Freundin".
    Nur ist es bei Männern eben so, dass sie in Liebesdingen meist pragmatischer veranlagt sind als Frauen, sie es sich also nicht so anmerken lassen. Und wie Waschbär auch schon schrieb: Die meisten Männer können ihre Gefühle in einer Fickbeziehung dann wohl doch soweit runterschrauben, dass sie es nur als netten Zeitvertreib ansehen.
     
  • Mystic86
    Mystic86 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    241
    103
    1
    Single
    23 Februar 2008
    #11
    Dieses "Phänomen" hab ich jetzt auch schon 2 mal miterlebt... Am Anfang war alles von beiden Seiten geklärt das es nur Sex gibt... Und als ich dann "schluss" gemacht habe weil ich mich in ein Mädel verliebt habe wurde es immer schlimmer... irgendwelche Sinnlosen Streits usw... später dann kams endlich raus das sie doch was von mir wollten und eben eifersüchtig waren.... Naja....
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2008
    #12
    Gut gesagt, so scheint es zu sein. Aber erst später. Zunächst verfolgen beide wohl dasselbe Interesse. Irgendwann passiert dann das oben Geschriebene unmerklich, was das fatale ist. Die Frau weiß es oft gar nicht und kriegt es erst mit, wenn es zu spät ist und sie sich schon verliebt hat.

    Allerdings ist es sicherlich nicht so, dass man sich in den anderen nur durch den Sex verliebt. In den meisten Fickbeziehungen unternimmt man ja auch mal was oder redet oder kuschelt. Und genau das sind doch die Dinge, die irgendwelche Gefühle erwecken.

    Ich hab eine sehr schlechte Erfahrung mit sowas gemacht und würde mich niemals mehr für sowas hergeben. Am Ende fühlt man sich nicht selten wie ne Nutte :wuerg:
     
  • ___Casanova___
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2008
    #13
    seine fickbeziehung wird richtige gefühle für ihn gehabt haben... wie in einer richtigen beziehung. nur er wollte nicht mehr als poppen. und bevor sie ihn gar nich hat, fängt sie auch ne fickbeziehung mit ihm an. und in dich hat er sich nu richtig verliebt. und hätte er das nich gewollt, hätte er auch zu dir gesagt er möchte nur ne fickbeziehung ( zB wenn du ihm optisch besser gefällst als die andere ).... also ich würd mir da keinen kopf drum machen. viele frauen heulen noch lange nach dem ex wie sie. dauert halt ein wenig um davon weg zu kommen. aber um ihn brauchst du dir keine sorgen machen denk ich.
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2008
    #14
    Off-Topic:

    Ich glaub nicht, dass sich Piratin Sorgen macht, es ging ihr hier wohl eher um etwas anderes :zwinker:


    Ich würde auch sagen, dass das kein generelles Frauenproblem ist. Auch wenns Männern in als solches deklarierten Fickbeziehungen wohl seltener passieren wird, dafür häufiger in Freundschaften (wie viele hier ja schon angemerkt haben).
    Ich habe mal eine geführt (mit Kuscheln, gemeinsamen Video- und Videospieleabenden und netter gemeinsamer Zeit auch OHNE Sex, er meinte er würde mich ja nicht nur deswegen mögen :zwinker: ). Beendet habe ICH es, weil ich etwas für einen anderen empfunden habe und das war okay. Wir sprechen immernoch miteinander und verstehen uns gut, treffen uns aber nicht mehr.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    23 Februar 2008
    #15
    Off-Topic:
    Das ist richtig, den Auftritt derc Drama Queen hab ich längst verdaut. ;-) Eigentlich tut sie mir furchtbar leid....
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    23 Februar 2008
    #16
    naja...ja. das gesellschaftliche ideal einer frau geht, wie ich finde, heute in eine sehr männliche richtung. und so finden es viele frauen unheimlich cool und erstrebenswert alle möglichen dinge genauso zu machen wie männer es tun würden, sei es das vorgehen im job, beim sex oder bei so banalen sachen wie autofahren.

    manche strategien, die männer haben, sind aber für frauen nunmal nicht geeignet, weil sie eben nicht wie männer sind. weil sie das aber nicht verstehen wollen und ihre weiblichkeit mit einer riesigen angst besetzt haben, tun sie so, als wäre alles super und machen sich selbst solange was vor, bis es knallt.
     
  • Tornadin
    Benutzer gesperrt
    287
    0
    38
    vergeben und glücklich
    23 Februar 2008
    #17
    Wow, und ich dachte immer ne Bekanntschaft is einfach nur ne Person, die man kennt...
    Da bekommt der Satz: "bei mir sind grad ein paar Bekannte zu Besuch" ja ne ganz neue Bedeutung.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    23 Februar 2008
    #18
    Ich denke, das gerade Frauen unbewusst viel mehr in einer Fickbeziehung suchen, als nur Sex.
    Und wenn dann das Ende dieses Sexbeziehung naht, dann merken sie erst, das doch Gefühle im Spiel waren.
     
  • Sunny2010
    Sunny2010 (32)
    Klein,aber fein!
    2.400
    121
    0
    Single
    23 Februar 2008
    #19
    Ich unterscheide zwischen Bekannschaften und Bekannte :zwinker: .Das Erste verbinde ich mit Sex und das Zweite mit Leuten,die man nur ab und an sieht,nicht weiter kennt und nicht zu den Freunden zählt.

    Das ist meine persönliche Definition und soll jeder selber halten,wie er mag :engel:
     
  • Dr. Dreadlock
    0
    23 Februar 2008
    #20
    ....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste