Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie geht es in meinem leben weiter?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Amian, 5 Mai 2008.

  1. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    ich habe wieder mal ziemlich viel, das mich beschäftigt.

    vielleicht mag sich jemand erinnern, ich habe ein pferd, und einen brasilianischen freund, der im herbst nach hause geht. es ist ziemlich ernst mittlerweile (das hätte ich so nie erwartet) und wir planen eigentlich, zusammen zu bleiben und irgendwann mal eine familie zu gründen. die frage nach dem wo ist beantwortet: in seinem heimatland wird das voraussichtlich sein.

    jetzt ist es so, dass ich im aktuellen job (mitarbeiterin projekte in einer versicherung, vorher sachbearbeiterin versicherung) eine frist bis ende jahr habe, danach muss ich mein pensum für einen projektleiter freigeben. mein vorgesetzter hat mir dies anfang jahr im mitarbeitergespräch eröffnet und ich habe mich daraufhin mit den konsequenzen auseinandergesetzt. ich habe mal für mich selber geschaut, was mich ansprechen könnte, und eine private berufsberatung gemacht, mit vielen tests.
    konkret heisst das, ich muss bis ende jahr mein leben völlig umkrempeln. denn ich bin klar im falschen job. es gefällt mir auch gar nicht mehr. ich bin immer wieder unmotiviert...zuerst wollte ich ja eine weiterbildung in richtung ökonomie machen, aber davon habe ich jetzt auch wieder abstand genommen.

    selber habe ich in der zeit von januar bis jetzt herausgefunden, dass das studium der agronomie an einer fachhochschule bei uns mich noch ansprechen könnte. in meiner berufsberatung kam heraus, dass sonderpädagogik für mich geeignet sein könnte. auf agronomie wäre die beraterin nie gekommen.

    für das studium der agronomie muss ich ein jahr praktikum auf einem landwirtschaftlichen betrieb leisten, da die schule jeweils im herbst anfängt, muss ich diesen herbst anfangen, dann kann ich im herbst 09 mit dem studium anfangen.
    das andere fach kann ich schon diesen herbst anfangen, es geht drei jahre. aber ich hab überhaupt keinen durchblick. ich weiss gar nicht, was ich mit der sonderpädagogik werden soll?

    im moment tendiere ich dazu, einfach mal das praktikum anzufangen, mir damit sozusagen eine auszeit zu gönnen und mir somit beide wege offenzuhalten.

    die frage stellt sich auch, wie ich arbeit in brasilien finden würde. im landwirtschaftlichen bereich sehen die chancen auf jeden fall ziemlich gut aus.

    und ganz eigentlich würde ich jetzt am liebsten alles hinschmeissen, mit ihm im herbst mitgehen und mir da ein neues leben aufbauen. aber das so ohne gute ausbildung? es ist ein einfacher weg, einfacher als wenn ich hier noch drei jahre oder vier jahre bleibe und studiere. er hätte natürlich am liebsten, dass ich gleich mitkomme, aber davor hab ich ein wenig angst. aber es stresst mich natürlich manchmal schon ziemlich, wenn ich daran denke, dass ich meine Beziehung aufs spiel setze. er hat zwar schon gesagt, dass er auf mich warten wird, aber man kann ja leider nie eine garantie haben und ich möchte ihm auch nichts verbauen...ich finde die situation so sehr schwierig. ich kann mir kaum vorstellen, dass er wirklich die drei bis vier jahre auf mich warten durchhält! aber natürlich ist es trotzdem schön, wenn er mir das so sagt.

    mein "vernünftiger" plan ist, eben das praktikum zu machen und anfangs nächstes jahr nach brasilien zu fliegen, um ihn zu besuchen. dann kann ich das land auch mal ein wenig kennenlernen. und wenn alles nach plan geht und ich mich für die agronomie entscheide, kann ich versuchen mich von einer schweizer organisation nach brasilien versetzen zu lassen.

    ich wäre froh um ein paar kommentare zu meinem text, denn ich bin wirklich sehr unfreudig, entscheidungen zu treffen und sollte es bis ende mai ein stück weit getan haben...
     
    #1
    Amian, 5 Mai 2008
  2. Chris_84
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Wenn ich es richtig verstanden habe wirst du zum Ende des Jahres gekündigt und gleichzeitig fliegt dein Freund wieder in seine Heimat nach Brasilien.
    Und du bist unglücklich in deinem aktuellen Beruf und willst in Zukunft was anderes machen. Ist das so richtig? (Und 29 Jahre alt)

    Du hast drei Möglichkeiten aufgeschrieben:
    1.) Sonderpädagogik studieren
    2.) Agronomie studieren (mit Vorpraktikum)
    3.) Mit nach Brasilien

    Zu 1.) Sonderpädagogik hast du ja mehr oder weniger schon abgelehnt. Ist wahrscheinlich auch gut so, glaube nicht das man damit so einfach einen Job kriegt (in Brasilien noch weniger).
    Zu2.) Du schreibst, du "könntest" dir vorstellen das es dir gefällt. Welche Berührungspunkte hattest du denn bis jetzt mit der Landwirtschaft? Ich kenne das so das man den Hof von den Eltern erbt und deswegen dann studieren geht. Es sind glaube wenige Quereinsteiger die es in diesem Bereich gibt. Deswegen die Frage, bist du dir sicher das du das willst? Deine Beraterin wäre auch nie auf den Zweig der Agronomie gekommen, entweder sie kannte den Studiengang nicht oder du hast kein Hinweis in deinem bisherigen Leben, das dir diese Richtung liegt.
    Es gibt auch in der Wirtschaft Stellen für Agrarwissenschaftler, aber du bist, wenn du fertig bist, 35 Jahre alt! Das ist als Berufseinstieg ein ganz schön hohes Alter in der Wirtschaft und du wirst es schwer haben irgendwo ein Job zufinden. Du musst dich gegen 25-jährige Bewerber durchsetzen die auf dem elterliche Betrieb schon Erfahrung sammeln konnten und so für die Wirtschaft nützlicher sind.
    Zu 3.) In welcher Branche arbeitet denn dein Freund? Hat er Bezug zur Landwirtschaft?
    Du schreibst das du das Jahr mit Praktikum als eine Art Auszeit nehmen willst. Wie stehen denn die Chancen das Praktikum in Brasilien zu absolvieren? Und bleibst du bei deinem Freund und machst das Praktikum gleichzeitig. Allerdings, wenn dein Freund was ganz anderes macht und keinen Bezug zur Landwirtschaft hat, dann wird es schwer etwas zufinden. (Auch mit abgeschlossenen Studium).Ubrigens, wie gut steht es den mit deinen Portugiesisch-Kenntnissen?

    Was wäre denn wenn die dich weiterbildest in deinem ursprünglichen Beruf ("Weiterbildung in richtung ökonomie"), wäre das überhaupt nichts für dich? Irgendwas hat dich ja auf diese Idee gebracht, vielleicht hat dich nur der Wegzug deines Freundes wieder von dieser Idee abgebracht?
    Zumindest wäre die einzige wirklich sinnvolle Lösung deinen beruflichen Weg (in Deutschland) nicht zuverbauen.

    Wenn du aber die Möglichkeit hast in Brasilien ein Praktikum zumachen (vorher bei der FH fragen), dann würde ich das machen. Denke mal dann wärst du wirklich glücklich. In Deutschland ein Praktikum zumachen bringt irgendwie nicht so viel. Weit weg vom Freund, schlechte Berufschancen und in einem Jahr geht weiß du immer noch nicht was du machen willst. Auch mit Hinblick auf eine Beziehung mit Kindern und einem Leben in Brasilien...
    Auch ein pro für das Praktikum in Brasilien:
    Wenn die Beziehung zerbricht kannst du in Deutschland anfangen zu studieren, auch wenn die anschließende Jobsuche hart werden kann, aber du hast ein plus, Auslandserfahrung in Brasilien.

    Wie auch immer, mein Vorschlag ist entweder landwirtschaftliches Praktikum in Brasilien oder Weiterbildung in der Versicherung.


    Vielleicht hilft dir der Beitrag weiter....
    Christoph

    PS: Wenn du Portugiesisch sprrichst kannst du vielleicht ein Job in Brasilien finden.
     
    #2
    Chris_84, 5 Mai 2008
  3. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    hallo chris

    danke für deinen ausführlichen beitrag.

    ich habe sonderpädagogik nicht abgelehnt, habe einfach mühe, mich schon jetzt entscheiden zu können.

    jobs gibts vermutlich schon, aber ich denke mal eher ohne weiterbildung nach dem studium steht man nicht so gut da. also nochmal ein paar jahre anhängen.

    danke auch für die gedanken zur agronomie. ich bin momentan wieder ziemlich am zweifeln daran, ob ich das machen soll...berührungspunkte mit landwirtschaft: landdienst, selbstversorgerin von eigenen pferden (ein paar jahre lang), das ist es so in etwa.

    mein freund ist in der landwirtschaft tätig, hat aber leider keine richtige ausbildung gemacht.

    ich bin mir jetzt auch ernsthaft am überlegen, für ein halbes jahr nach brasilien arbeiten zu gehen. die möglichkeit besteht.

    portugiesisch geht so, ich werde im sommer einen kurs machen und damit werde ich mich vermutlich schon irgenwie durchschlagen können.

    ich glaube, die weiterbildung auf der versicherung/ in der wirtschaft wird mir nicht viel bringen. ich habe zwar eine basis hierzu gelegt, aber was bringt es mir, wenn ich ständig unzufrieden und unglücklich in meinem job bin? es gibt schöne momente. aber ich stecke meine energie einfach nicht dahin, wo sie hingehört. und ich erhoffe mir mit einem job/richtungswechsel, dass sich das ändert.

    danke, dass du dir so viele gedanken gemacht hast!
     
    #3
    Amian, 8 Mai 2008
  4. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    also ich bin jetzt total hin und hergerissen.

    möchte ich einen master in erziehungswissenschaften machen, wird das fünf jahre dauern.

    ich habe mir noch überlegt, dass ich einfach so nach brasilien gehe, dort arbeite und mich mal umschaue. nach einer weile dort wäre ich dann auch schlauer. aber dann ist ein jahr schon wieder rum!

    die andere variante: ich bleibe hier, er geht heim, ich gehe ihn besuchen, wir bleiben über eine fernbeziehung zusammen. aber ob ich das aushalte? ich muss so viel aufgeben: mein pferd, meinen freund, ein teil meines freundeskreises. muss meinen lebensstandard extrem runterfahren, obwohl ich schon jetzt sehr aufpassen muss...ich weiss nicht, ob ich das schaffe.

    vielleicht hat ja sonst jemand irgendwelche ideen, ich bin ziemlich verzweifelt.
     
    #4
    Amian, 16 Mai 2008
  5. chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    was willst du denn mit dem studium in den erziehungswissenschaften dann anfangen?
    ich frage mich immer wofür man das studieren muss. kann man da keine ausbildung oder sowas machen?

    verdient dein freund in brasilien denn genug? geld spielt ja letzten endes bei den meisten entscheidungen auch eine rolle.

    ich persönlich würde, glaube ich, direkt nach brasilien gehen. wenn es nicht läuft kannst du in jedem fall wieder zurück. auf 5 jahre studium hätte ich mit 29 keine lust mehr. zudem die jobchancen in dem studiengang meiner meinung nach nicht so rosig sind.
     
    #5
    chrisdamathepro, 16 Mai 2008
  6. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    tja, das ist die gute frage, was mache ich nachher. und wie die jobchancen stehen fragt sich auch. es gibt schon interessante berufe. aber da muss man auch zuerst noch eine weiterbildung machen, um die ausüben zu können.
    ich mache mich heute mal schlau, was es für alternativ-ausbildungen gibt, wo ich meine talente unterbringen kann. irgendwo denke ich immer mehr, dass jetzt noch 5 jahre studieren vermutlich nicht das wahre ist. ich fühle mich dem nicht so gewachsen und es ist eine sehr lange zeit.

    nö, er verdient vielleicht gerade für sich genug geld, ich müsste schon für mich selber aufkommen.

    im moment bin ich sehr dafür, mit ihm im herbst mal "provisorisch" für ein halbes oder ganzes jahr mitzugehen, schauen, wie das leben so ist und erhoffe mir erleuchtung in dieser zeit. dann sehe ich auch, wie es mit uns beziehungstechnisch läuft und wie er sich zurechtfindet, wenn er wieder bei sich zu hause ist.
     
    #6
    Amian, 19 Mai 2008
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    So direkt kann ich Dir keinen adäquaten Rat geben, welchen Weg Du einschlagen sollst, aber vielleicht hilft Dir diese Seite weiter:http://brasil-web.de/forum/
     
    #7
    User 48403, 20 Mai 2008
  8. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    super, danke für den link!
     
    #8
    Amian, 21 Mai 2008
  9. Chris_84
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Hatte den Beitrag schon fast wieder vergessen gehabt :zwinker:

    Also wirklich helfen kann ich dir natürlich nicht, nur Anhaltspunkte geben, über die du nachdenken kannst (nicht musst)...

    Dir gefällt ja der momentane Job nicht wirklich, allerdings eine komplette berufliche Neuorientierung ist ziemlich schwer und ob die von Erfolg gekrönt ist, ist auch fraglich. Kannst du dir denn vorstellen in Zukunft in der Wirtschaft überhaupt zuarbeiten? Oder generell nicht mehr? Wenn du ein wenig Hoffnung hast, in der Wirtschaft doch noch glücklich zu werden, wäre das hier vllt ein Alternativvorschalg:
    Du gehst nach Brasilien, lernst richtig gut Portugiesisch, am Besten mit Sprachkurs und Praktikum in einem Unternehmen. Und kannst dann, wenn du wieder nach Deutschland musst/willst, dich um einen Job als Assistenz in einem internationalen Unternehmen bewerben. Du hast betriebswirtschaftlice Grundlagen und eine Fremdsprache. Also beste Vorraussetzung für so eine Art Job und in diesen Bereich gibt es viele Quereinsteiger...
    Wenn du in Brasilien bleibst, kannst du dich auch um so eine Art Job bemühen. Kannst ja die dann Fremdsprache Deutsch :zwinker:

    Könntest du dir so eine Arbeit vielleicht vorstellen?


    Achja, wo wäre es denn in Brasilien? Mitten im Land oder gibt in der Region auch Unternehmen in dem man solche Praktika absolvieren kann?
    Wenn es mitten im Land ist und weit und breit keine Zivilisation (im Sinne von Stadt) gibt, dann ist mein Vorschlag natürlich nicht ganz so gut...

    Du merkst, meine Vorschläge sind mehr in Richtung Jobchancen und nicht so sehr in Richtung Freund. Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel :zwinker:

    Noch ein, zwei Gedanken...Eine totale Auszeit zunehmen halte ich nicht ganz für sinnvoll. Ich glaube, dass verschiebt nur die Entscheidung. Du musst schwere Entscheidungen treffen (Ausland oder nicht, berufliche Neuorientierung oder nicht, was mache ich in einem Jahr?), treffe lieber diese Entscheidungen jetzt und nutze das halbe/ganze Jahr um die Entscheidungen zu untermauern mit Hilfe von Sprachkurs, Praktikum auf einer Farm (für Agronomie) oder sonst was, damit du in einem Jahr nicht sagst (schlechtester Fall!!!): "Hmmm, Freund hat nicht geklappt, Brasilien hat mir überhaupt nicht weitergeholfen und meine Jobchancen sind auch nicht gestiegen, bin jetzt wieder in Deutschland...Und jetzt?!?"
    Wie gesagt, das sind meine Gedanken...Bitte nicht hauen :zwinker:

    Bis denn
     
    #9
    Chris_84, 21 Mai 2008
  10. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    815
    103
    3
    Single
    hallo chris, auch dir vielen dank für deine ausführlichen beiträge.

    leider kann ich mir eine solche arbeit nicht mehr vorstellen.

    die gegend da ist recht ländlich, so wie mein freund mir beschrieben hat.

    mit deinem letzten gedanken hast du recht. ich nutze die zeit, die ich jetzt habe, um mich weiterzuinformieren und meinem passenden beruf näher zu kommen. du hast das genau richtig gesehen. ich werde jetzt parallel schauen, dass ich mir möglichst viele chancen offen lasse und mir auch gedanken machen, falls das mit dem praktikum in brasilien in die hosen ginge. hoffe ich schwer nicht, aber daran denken muss ich trotzdem.
    ich denke, wenn ich mehrgleisig fahre und es gut vorbereite, dann ist das risiko geringer, dass alles schiefgeht. und das fängt mich dann auch auf.

    ich werde jetzt ab september 4 monate ein praktikum auf einem hof da machen. das dient mir dann auch, wenn ich agronomie studiere. falls ich es nicht tue, habe ich nach meiner rückkehr noch acht monate zeit, um praktika zu machen, falls nötig. ich organisiere vor meiner abreise einfach noch die stellen, sowohl für agronomie als auch für andere praktika, dann sollte das klappen.

    ich denke, dass ich so einblick in möglichst viel bekomme, auch in meinen freund, ihn besser kennenerne, aber trotzdem auch etwas für meine berufliche zukunft tue.
     
    #10
    Amian, 28 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geht meinem leben
meinleben123
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2015
11 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
28 April 2014
25 Antworten