Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie geht es nach Trennung weiter?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Rubbel_die_Katz, 16 Januar 2010.

  1. Rubbel_die_Katz
    Benutzer gesperrt
    67
    0
    0
    nicht angegeben
    Hallo

    Dank eurer Antworten bereite ich mich jetzt intensiv auf eine Trennung vor.
    Kurz zur Erläuerung für die nicht-informierten:
    Da mein Partner und ich andere Vorstellung von perfekten Sex haben, kann es sein, dass unsere Beziehung bald auseinander geht.
    Entweder werde ich schluss machen, weil er wieder während des Sex etwas macht, was ich nicht mag (berührungstechnisch) oder er wird schluss machen, weil er mich nicht an der Stelle berühren darf. Bis affig aber naja ist im Moment ganz schön stressig.

    Wir sind 2 Jahre zusammen und erst jetzt habe ich mich durchgerungen ihm zu sagen, dass ich nicht gern am Anus (ist mir peinlich zu sagen *g*) berührt zu werden und zwischen meiner Kimme, weil ich da sooft schwitze.

    Bevor jetzt wieder gemeckert wird über meine Frage: Es geht um die Zeit danach!

    Wir wollten eig. im Sommer zusammenziehen und heiraten aber jetzt wo ich ihm mal gesagt habe, dass mich das stört, ist er voll aus der Bahn geworfen nach dem Motto "ich bin 21, ist langweilig geworden mit dir beim Sex (aha! danke auch) wenn du jetzt schon anfängst dass ich dich da nicht berühren darf was kommt dann als nächstes (...)
    Er wollte schon seit 5 Jahren was von mir, daher hat er auch immer betont wie sehr wir zusammen gehören, Bestimmtung und so.

    Wenn jetzt wirklich schluss ist,wo wir beide dachten wir sind füreinander bestimmt, überlebe ich das oder werde ich nicht vor Einsamkeit eingehen (meine große Liebe ist dann weg, mit der ich schon Zukunftspläne und alles hatte!)

    Der Gedanke, dass mein zukünftiger Mann, der immer um mich warb, weg ist, erdrückt mich.

    Nach dem Motto "das geht doch gar nicht, wir gehören doch zusammen."

    Optisch: perfekt nach meinem Geschmack:
    Aufmersam und umgöttert mich (will immer bei mir sein und mich berühren)
    Und wegen sowas doofes trennt man sich.

    Es kann doch nach einer Trennung nur schlimm werden, oder nicht?
    Die Zukunft ändert sich ja komplett.
     
    #1
    Rubbel_die_Katz, 16 Januar 2010
  2. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Allein das wäre schon Grund genug, warum ihr nicht heiraten solltet! Für ihn ist Sex scheinbar nur dann gut, wenn er Deinen Po miteinbeziehen darf - und für Dich eben nicht. Aus so einer Basis (aber das hast Du ja inzwischen auch kapiert :zwinker:) lässt sich wirklich keine langfristige Beziehung führen.

    Auf wenn es hart klingt, aber: Das ist naives Blabla.
    Ich habe früher (1. große Liebe und so) auch ähnlich gedacht und als ich mich nach 4 Jahren Beziehung von meinem Freund getrennt habe, ist auch erstmal eine Welt für mich zusammengebrochen. Aber man lernt, damit umzugehen. Nicht nach ein paar Wochen, nicht nach ein paar Monaten, aber irgendwann verheilen auch diese Narben :smile:.
     
    #2
    User 15352, 16 Januar 2010
  3. Raser89
    Raser89 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    90
    33
    0
    Single
    Bei uns in England gibts ein Sprichwort: Die Wege in die Zukunft, kann man dir höchstens Zeigen, entscheiden welchen Weg zu gehst, musst du selbst.

    Das soll soviel heißen, dass du dich vielleicht erstmal mit ihm Aussprechen solltest, bevor du voreilige Schlüsse ziehst.

    Was deine Frage angeht, kann ich dir nur meine Erfahrungen sagen: Nach der Trennung, vorallem nach so einer langen Zeit, wenn man den Partner wirklich geliebt hat, wird man lange Zeit um ihn Trauern. Zumindest war das so bei mir, obwohl ich en Kerl bin. Ich hab darauf verzichtet mit meinen Ex Freundinnen irgendwie in Kontakt zu treten, weil ich Befürchte, dass ich alte Wunden wieder Aufreiße. Ich denke, jeden Tag durch jede Handlung die man in jeder Sekunde macht,sagt,etc. verändert man die Zukunft. Erst wenn es soweit ist, Erkennt man, was die Handlungen in der Vergangenheit verursacht haben.

    mfg
    Raser89
     
    #3
    Raser89, 16 Januar 2010
  4. donmartin
    Gast
    1.903
    Denke nicht nach dem Motto "wir gehören zusammen", oder "die Zeit ist ja nun verloren"....

    Sicher ist es schmerzlich, diese 2 Jahre sind 2 Jahre Erfahrung mit einem Menschen, sofern du auf Fehlern und aus der Erfahrung lernst und dich damit auseinander setzt und es aufarbeitest, die dir vielleicht einige unangenehme Zeit für den Rest deines Lebens ersparen.

    Du wirst dich umgewöhnen müssen, denn ich denke es war viel Gewohnheit die du ja auch eine Zeit lang mitgetragen hast.

    Vieles wird Anders, aber auch schöner! Wenn du dann einen neuen Partner kennenlernst, der dir ebenfalls seine Aufwartung macht, dich umgarnt aber mit Dir als "Ganzes" völlig anders umgeht, als es dein jetziger Freund macht. (Ja, ich habe deine anderen Threads gelesen).

    "Die Zeit danach", die Zweifel und der Schmerz (vielleicht wird er um dich kämpfen....) gehören leider dazu.

    Aber Du hast einen Entschluß gefasst, Du solltest ersteinmal bei deiner Meinung bleiben, sonst machst du dich genauso Unglaubwürdig wie Dein Freund, der dir ja auch Versprechungen gemacht hat.

    Sei froh und denke an die schmerzvollen Tage der Beziehung als er ständig gegen Deinen Willen gehandelt hat und dich nicht als vollständige, eigenständigen Menschen angesehen hat.

    Ein Eheversprechen hätte dir keinen Kummer und keine unbeschwerte Zukunft bereitet.
     
    #4
    donmartin, 16 Januar 2010
  5. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Also wenn ich das mal so sagen darf, ich finde nicht, dass das eine Kleinigkeit ist. Es geht um deine wünsche bzgl. deines Körpers, und er scheint sie nicht zu respektieren. Das ist absolut egoistisch von ihm.

    Für mich hört es sich nicht so an, als wärt ihr füreinander bestimmt. Eher so, als hätte er sich das schon so seit langem in den Kopf gesetzt und du hast dann irgendwann nachgegeben (aus bequemlichkeit, mitleid,... was auch immer).

    Eine Trennung ist immer ein schwerer Schritt, und mit sehr viel Leid und Trauer verbunden. Aber sobald die Phase vorüber ist, erkennt man auch oft, dass es eine ungeheure Erleichterung sein kann. Von einem Druck, dessen man sich gar nicht so bewusst war. Am besten überwindet man diese Phase, indem man sehr aktiv ist. Treff dich mit Freunden, unternimm was mit alten Bekannten, du wirst diese sozialen Kontakte brauchen, weil du dich sehr einsam fühlen wirst.

    Ich wünsche dir viel Kraft und dass du einen Mann treffen wirst, der einfühlsam und liebevoll ist und bei dem auch du das gefühl hast füreinander bestimmt zu sein.
     
    #5
    User 12370, 16 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geht Trennung
MalibuMaracuja
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 Mai 2014
15 Antworten
vanillaDeluxe
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Januar 2008
43 Antworten