Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    4 Januar 2007
    #1

    Wie geht ihr mit Menschen um, wenn ihr sie zum ersten Mal trefft?

    Nehmen wir mal an ihr trefft zwei euch voellig unbekannte Menschen. Die erste Person findet ihr sympatisch und Freudschafts-tauglich. Die zweite Person findet ihr sympatisch und ausserlich anziehend, fuer eine Beziehung geeignet.

    Geht ihr beim ersten Treffen mit beiden genau gleich um? Sprecht ihr ueber die selben Themen? Oder Verhaltet ihr euch anders, je nachdem ob ihr eine Freundschaft oder mehr wollt? Flirtet ihr gleich?

    Wie schnell entscheidet ihr, ob ihr eine Freundschaft aufbauen wollt, oder euch mehr vorstellen koennt? Sind die ersten 10 Minuten nach dem Vorstellen entscheident?
     
  • Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.787
    123
    2
    Single
    4 Januar 2007
    #2
    Hm, mag schon sein.
    Vor allem kommt es darauf an, wie man mit denen jeweils klarkommt, womit man meint mit ihnen gut reden zu können und so weiter.
    Dann kann man sehen, wie man auf sie eingehen kann und wie gut man klarkommt. Ob ich da jetzt einen großen Unterschied mache, je nachdem, was für eine Art Beziehung ich mir vorstellen kann... glaub ich nicht. Würde sie denke ich, wenn ich beide für die jeweilige Freundschaft oder mehr interessant finde, relativ ähnlich behandeln.
     
  • Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.886
    123
    0
    nicht angegeben
    4 Januar 2007
    #3
    in der ersten sekunde entscheide ich, ob ich mir eine beziehung mit ihm vorstellen könnte. natürlich kann sich das auch nochmal ändern, aber mein erster eindruck sagt es mir erstmal. wenn ich jemanden sehe, mit dem ich an einer beziehung interessiert bin, dann gebe ich mich anders, ja. also nicht, dass ich mich verstelle, aber ich zeige mehr interesse und zeige mich selber von meiner besten seite. wenn ich weiß, dass ich mit der person befreundet sein kann, bin ich natürlich auch nett und zeig interesse, aber ohne flirtfaktor:smile:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.595
    248
    716
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2007
    #4
    naja ich packe menschen erst nach dem ersten treffen in ebendiese kategorien.also geh ich beim ersten treffen noch neutral mot allen um.jeder kriegt die gleiche chance.

    es sei denn ich bin auf der suche nach nem ONS.
     
  • Haschkeks
    Haschkeks (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.054
    121
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2007
    #5
    Wenn ich beide sympathisch finde (egal, in welcher Hinsicht), verhalte ich mich beiden gegenüber gleich. Eine Freundin von mir bildet sich zwar des öfteren ein, ich würde flirten, aber bewusst tu ich das sicherlich nicht (so früh).

    Beim ersten Treffen kann ich sowas nicht entscheiden (vielleicht unterbewusst? kA.); das entwickelt sich halt - oder auch nicht.
    In den ersten paar Minuten zeigt sich lediglich, ob ich denjenigen sympathisch find, mehr erstmal nicht.
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    4 Januar 2007
    #6
    Mal davon abgesehen das ich bei keinem Kontakt gleich an Freundschaft, oder Liebe denke denn das entwickelt sich erst nach einer Zeit wie ich finde.

    Ich schau mir an ob mir die Person respektvoll entgegen tritt, dann zoll ich ihm den selbigen, oder ich ignoriere Ihn/Sie einfach. Wer kein Respekt vor anderen hat hat es vor sich erstrecht nicht.

    Aber um deine Frage zu beantworten:

    Kein von den beiden Möglichkeiten würde für mich in betracht kommen.

    mfg
     
  • 4 Januar 2007
    #7
    ist bei mir auch so
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    4 Januar 2007
    #8
    Ich bin immer gleich nett zu allen Leuten. Mein Freund findet "zu nett".
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    4 Januar 2007
    #9
    Wenn ein Mann unter die Kategorie "vielleicht mal für eine Beziehung geeignet" fällt, verhalte ich mich ihm gegenüber anders als der anderen Person. Ich wäre mehr auf mein Äußeres bedacht, würde mehr zweideutige Anspielungen als sonst machen und andere Gesprächsthemen wählen.

    Bei mir entscheidet sich sowas erstmal relativ schnell, wobei spätere Meinungsänderungen aber durchaus möglich sind.
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    4 Januar 2007
    #10
    Ich verhalte mich grundsätzlich nie zu jedem Menschen gleich, da jeder anders gestrickt ist und man anders auf ihn eingehen muß oder anders mit ihm umgehen muß.
     
  • candyfloss
    candyfloss (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2007
    #11
    So schnell selektiere ich nicht.

    Abgesehen davon, daß ich vergeben bin mache ich mir nie Gedanken darüber, ob eine neue Bekanntschaft beziehungstauglich ist oder nicht, dazu müsste ich die Person erstmal kennenlernen. Wenn ich jemanden einfach mag bin ich immer daran interessiert sich wiederzusehen bzw. Kontakt aufzubauen. Wenn man sich dann besser kennenlernt und sich anfreundet könnte es ja sein, dass sich mehr entwickelt :smile: Ich halte das Nietzsche-Zitate:"Eine gute Ehe beruht auf dem Talent zur Freundschaft." für wirklich wahr und auch für wichtig.

    Ansonsten kommt das eigene Verhalten bestimmt auch auf die jeweilige Person an und jeder Jeck ist bekanntlich anders :smile:
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    5 Januar 2007
    #12
    naja, wenn ich mich für den einen ganz anders interessiere als für den anderen, wird es für mich unmöglich, mich beiden gleich gegenüber zu verhalten. dann müsste ich mich ja die ganze zeit über total kontrollieren, damit man ja nicht merkt, dich ich den einen süß finde. ich werde nicht mit absicht diese unterschiede machen, sondern eher aus dem bauch heraus. immerhin werde ich bei dem einen ganz nervös sein, werde verstärktes herzklopfen haben, werde rot werden, wenn er mich anguckt usw. das werd ich wohl nicht ändern können. bei dem anderen dagegen werd ich viel lockerer und entspannter sein.
     
  • envy.
    Meistens hier zu finden
    1.765
    133
    29
    nicht angegeben
    5 Januar 2007
    #13
    Nein, wenn ich jemand attraktiv und interessant finde, dann rede ich mit ihm über andere Themen. Ich flirte intensiver und meistens gehe ich in die Offensive.
    Finde ich jemanden platonisch interessant, flirte ich in keinster Weise. Aber irgendwie ist es für mich recht schwierig, mit Männern Freundschaft zu schließen. :geknickt: Ich weiß nicht genau wieso, dabei entstehen aber immer Missverständnisse.
     
  • thomHH68
    thomHH68 (50)
    Verbringt hier viel Zeit
    867
    103
    2
    nicht angegeben
    5 Januar 2007
    #14
    Ganz meine Meinung. Gleich beim ersten Treffen ist der Freundschafts- oder gar Beziehungsgedanke noch ganz weit weg. Ich nehme mir die Zeit, mir die Leute über eine Weile etwas genauer anzuschauen.
     
  • Kexi
    Kexi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    921
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2007
    #15
    Bei mir entscheidet sich schon in den ersten zehn Minuten, ob ich jemanden anziehend und interessant finde oder nur freundschaftlich sympathisch...
    Ich möchte nicht ausschließen, dass sich aus dem rein platonischen Interesse nicht auch eines Tages etwas entwickeln kann, aber das ist bei mir bisher selten vorgekommen...
    Ich denke, ich würde mit beiden nicht gleich umgehen...Wenn ich jemanden anziehend finde, dann kann ich nicht umhin mit ihm zu flirten...hier und da eine kleine Anspielung, irgendeinen zweitdeutigen Kommentar oder auch einfach ein süßes Lächeln :zwinker:
    Zwar würde ich versuchen, mich beiden gegenüber gleich zu verhalten, aber so wie ich mich kenne, würde das nicht gelingen...:grin:
     
  • Jassimaus
    Jassimaus (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2007
    #16
    Beim ersten Treffen mit 2 völlig unbekannten Personen, gehe ich mit beiden genau gleich um. Spreche mit beiden über die selben Themen.

    Bei mir braucht es schon ein bisschen länger, um zu entscheiden, mit wem ich mir eine Beziehung vorstellen könnte. Denn ich bin schon sehr wählerisch, es muss einfach passen. Deshalb treffe ich mich mit der Person, mit der ich mir eine Beziehung vorstellen könnte, öfters und unternehme mehr mit ihm, um mehr über ihn zu erfahren.
     
  • D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.113
    123
    2
    in einer Beziehung
    5 Januar 2007
    #17
    Also egal ob männlich oder weiblich.Wenn mir die Leute sympatisch sind unterhalte ich mich mit denen und evtl.wird dann auch ne Freundschaft draus!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste