Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Reamon
    Reamon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2005
    #1

    Wie genau/zuverlässig ist ein "Aids"-Test?

    Joah, wollte mal wissen wie oft es vorkommt, dass kein richtigs Ergebniss angezeigt/gefunden wird? 100% wohl kaum...
    Hab jetzt n Test mit der Freundin gemacht und theoretisch könnte man sich ja nicht hundertprozent auf das Ergebnis verlassen oder? Will nicht den Teufel an die Wand malen, aber man macht sich halt so seine Gedanken...

    Grüsse
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Aids-Test
    2. Aids-Test?
    3. Aids Test HiV Test
    4. AIDS-test machen - wo?
    5. Fragen zum AIDS-Test
  • Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    27 Mai 2005
    #2
    wenn du englisch kannst:

    http://gnn.tv/articles/article.php?

    und hinten ran noch: id=1035

    wird sonst zensiert hier im forum ..

    also laut diesem text, ist ein hiv-test sehr ungenau ...
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    27 Mai 2005
    #3
    bei einem hiv test wird die anzahl der weissen blutkörperchen getestet und ob dein körper versucht antikörper zu bilden was er natürlich nicht kann beim hiv. deswegen sollte man so einen test auch 2. machen. wenn man ganz sicher gehen will. ich trau dem link da ehrlich gesacht net wirklich ...
     
  • Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    27 Mai 2005
    #4
    und ich trau dem aids-test nicht wirklich ...
    gibst genug fälle wo solche tests fälschlicherweise positiv angezeigt haben ...
    und wenn er einmal falsch positiv anzeigen kann, kann er auch beim wiederholungstest falsch positiv anzeigen ..

    und dann ist das kein test mehr, sondern glücksspiel ..
     
  • User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    659
    101
    0
    nicht angegeben
    27 Mai 2005
    #5
    Verlass dich auf keinen Fall auf nur einen Aids Test!
    Lass zwichen den Tests jedoch ein wenig Zeit vergehen.
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2005
    #6
    Wir (Alvae & Schwanzflosse) haben grad mal deinen Link durchgelesen... @fireblade

    Zum Einen ist eine Website die "gnn - guerialla news network" heisst nicht als Objektive Quelle für solche Aussagen zu betrachten, zum Anderen sagt diese Quelle "nur" aus, dass HIV-Tests die POSITIV ausfallen FALSCH sein können. Es wird aber weiterhin mit keinem Wort erwähnt, dass ein NEGATIV ausgefallener HIV-Test falsch sein kann.

    Dies führt uns... sollten wir dieser Quelle dennoch glauben schenken (was wir aber nicht tun) dazu das lediglich ein POSITIV ausgefallener Test fehlerhaft/falsch sein kann. In dem Text werden ausserdem jede Menge Zahlen und Statistiken genannt. Um mal darauf genauer einzugehen. Natürlich ist es absolut vorstellbar das Pharmakonzerne daran interessiert sind möglichst viele und möglichst teure HIV/AIDS Medikamente zu verkaufen. Wenn dann natürlich noch Gelder aus der Entwicklungshilfe z.B. von den USA und der EU fließen werden da sicher auch schon mal Gutachten/Medikamentenstudien gefälscht und so Medikamente auf den Markt gebracht die eigentlich nichts bringen... aber wen interessiert das schon in Afrika? Die westlichen Firmen waren dort nie an den Menschen interessiert... sondern immer nur am Kapital. Aus dieser Sicht leuchtet der Artikel mir absolut ein. Wacht auf wir leben im Kapitalismus... solange wir glauben was uns die Werbung verspricht und wir unser Geld in deren Rachen schmeißen wird sich daran nichts ändern. (Quelle: Das neue Schwarzbuch Markenfirmen
    von Klaus Werner, Hans Weiss. Erscheinungsdatum: September 2003
    ISBN: 3216307158)

    Fakt bleibt aber das ein NEGATIVER HIV-Test immer stimmt. Wenn jemand ein positives Ergebnis haben sollte ist es wohl ratsam sich einem zweiten Test zu unterziehen. Weiterhin sollte vielleicht geprüft werden ob man gerade eine schwere Krankheit überwunden hat bzw. mom. gesundheitlich nicht auf dem besten Stand ist.

    Dies führt uns objektiv betrachtet zu dem Ergebnis das ein HIV Test bei einem Partnerwechsel in jedem Fall Sinn macht.
    Vor allem weil der Test kostenlos ist! Und ich glaube, dass man mit einem negativen Ergebnis besser schlafen kann?! oder wollt ihr den Partner in den ihr euch gerade verliebt habt infizieren?

    gruß - schwanzflosse an alvaes account ;o)
     
  • Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    28 Mai 2005
    #7
    naja .. es gibt noch viele andere seiten zu dem thema HIV ..

    http://www.rethinkingaids.de/
    http://www.virusmyth.net/aids/

    wie seriös die sind ist ne natürlich ne andere sache ..
    tatsache ist, dass diese krankheit ein großes rätsel für unsere mediziner ist,
    und auch die tests bei weitem nicht ausgereift sind ..

    und ja, ich habe schonmal einen test gemacht (aus versehen angekreuzt beim bund ;>) und er war negativ .. nicht dass hier was falsches angenommen wird ;>


    also ich persönlich glaub weder den internetseiten alles, noch den ärzten ..

    aber gerade ärzten vertraue ich in vielen bereichen nicht .. sei es impfungen (schon schlechte erfahrungen gemacht), krebstherapie, hiv ..
    und sollte ich mal krebs bekommen oder aids oder haste nicht gesehen, würde ich auch keine chemo machen oder mich mit aids-medikamenten vollstopfen lassen ..

    ich bin niemand der die schulmedizin als schwachsinn verteufelt .. es gibt ja genug sachen die wirklich wirken .. antiobitka z.B. ..
    aber in bereichen von aids und krebs sind wir einfach noch nicht weit genug ..

    aber das wird langsam offtopic ;>
     
  • Blubbi
    Gast
    0
    28 Mai 2005
    #8
    mir scheint ich hätte irgendwo mal gelesen das man erst nach ca 3 monaten sicher sein kann ob das ergebnis stimmt? weiß jetzt nicht mehr woher ich das hab und obs stimmt.
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2005
    #9

    sicher is dat so...das weiss man doch u das steht hier gar net zur debatte... les doch mal bevor du postest :eek4:
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    28 Mai 2005
    #10
    Öhm... soweit ich weiß, wird bei einem positiven Testergebnis
    automatisch nochmal mit einer anderen Testmethode nachgetestet...
    Also sollte es schon sicher sein.
     
  • einTil
    einTil (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2005
    #11
    wir hatten sowas grade in statistik, die erfolgs- bzw. "false positive"-quote zu berechnen, also "in wie vielen fällen schlägt der test positiv aus und der mensch trägt das virus garnicht?". Leider hab ich die nötigen Zahlen zu AIDS aber nicht...

    Mal nen bisschen grundsätzliches: Es gibt da ja 2 Fehlerarten: 1. realität negativ, test positiv und 2. realität positiv, test negativ. Man kann immer nur auf eine der Fehlerarten hin optimieren, die andere steigt dabei an. sinnvollerweise wird bei solchen "sicherheitsrelevanten" tests wie nem HIV-Test auf "niemanden positiven übersehen" optimiert, d.h. ein negatives testergebnis sollte tatsächlich ziemlich sehr sicher darauf hinweisen, das man nicht HIV-infiziert ist.

    Zu jeder Testmethode sollten solche Zahlen (Fehlerraten etc.) aber erfragbar sein.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste