Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie gewinne ich sie für mich?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von stanlayring, 2 Februar 2008.

  1. stanlayring
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Hallo Leute,

    eigentlich bin ich in einem Alter in dem ich es selber wissen sollte, aber ich bräuchte mal ein paar Tipps von euch. Manchmal sieht man ja auch schon klarer, wenn man seine Gedanken einfach mal niederschreibt.

    Fangen wir mal mit mir an. Ich bin nun 24 Jahre und man kann sagen, seit ca. 4 Jahren solo. Nach meiner letzten Beziehung brauchte ich wirklich eine Pause, dann begann das Studium und ich hatte ganz andere Probleme im Kopf, so dass ich mich daran gewöhnte und nie wirklich bemühte ein Mädchen kennenzulernen. Und ich muss sagen, ich habe auch nichts wirklich vermisst, zumindest hatte ich das gefühl. Ich war zufrieden mit meinem Leben.


    Also vor ungefähr 4 Wochen kam eine neue Praktikantin (21) in mein Büro in dem ich zur Zeit auch ein Praktikum absolviere. In der ersten Woche hatten wir kaum Kontakt, hatten dann aber Ende der Woche ein paar gemeinsame Aufgabenbereiche, so lernten wir uns also etwas kennen. Wir waren nach der Arbeit auch noch kurz unterwegs, da ich ihr einen Laden zeigen konnte den sie suchte. Sie ist nämlich genau so neu in der Stadt wie ich, ich bin nur etwas länger da. Wir haben uns super unterhalten und sonst hat auch alles gepasst, soweit man das nach den ersten Kontakten sagen kann. Und schon an diesem Wochenende habe ich etwas in mir gespürt, das ich schon wirklich lange nicht mehr gespürt habe.

    In den darauffolgenden Wochen, haben wir uns blendend verstanden, waren eigentlich den ganzen Tag im Büro am Skypen und haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Nach der Arbeit haben wir so gut wie jeden Tag etwas unternommen, meistens waren dies lange Spaziergänge, denn sie steht auf Spaziergänge. Und ich genieße einfach die Zeit mit ihr zu verbringen. Sie weckt in mir lange vergessene Gefühle. Diese Spaziergänge können auch schonmal 4 Stunden und 10km in Anspruch nehmen.
    Wir haben uns auch schon an Wochenenden getroffen und werden es dieses Wochenende wieder tun. Ich bin auch der Typ der für ein Mädchen gerne mal romantische und ausgefallene Überraschungen vorbereitet. Das habe ich mehrfach getan, für mich nichts besonderes, für sie aber, und sie hat sich darüber gefreut, nur glaube ich sie fühlt sich bedrängt. Und ich weiß einfach nicht was mit mir los ist.

    Damit kommen wir auch schon zum Knackpunkt. Ich weiß ich habe Gefühle für sie, kann sie aber nicht einordnen.

    Es gab Situationen, in denen es so zwischen uns geknistert hat, dass es beinahe zum Kuss kam. Ich bin aber weniger der Typ der in solchen Situationen Initiative zeigt.

    Genau nach einer solchen Situation hat sie mir am nächsten Tag eröffnet, dass sie mich sehr sehr mag, auch schon fast küssen wollte, aber sie im Moment eigentlich keine Beziehung möchte. Weiterhin habe ich nach und nach erfahren, dass sie jetzt schon zwischen zwei Typen steht und sich, wie immer im Leben, total unsicher ist was sie machen soll. Wenn ich Gefühle für sie hätte, wäre es vielleicht besser für uns beide den Kontakt zu beschränken und lieber richtig gute Freunde zu bleiben. Toll! Ich habe erstmal abgewiegelt und nachdem wir drüber geredet hatten, folgende Lösung: Wir gehen beide ohne Angst was passieren könnte voran und lassen den Dingen ihren Lauf. Ich empfand dies als Teilerfolg für mich, zumal ich aber wirklich nicht weiß ob ich mehr als eine Freundschaft will.

    Trotzdem,
    nun haben wir folgende Situation:

    Sie:
    - umarmt mich oft
    - merkt sofort wenn es mir etwas schlecht geht
    - legt öfters den Kopf auf meine Schulter
    - lächelt mich oft, mit ihrem wirklich bezaubernden lächeln, an
    weiterhin:
    - ist sie ehrlich gesagt gar nicht wirklich mein typ, aber nachdem ich sie kennengelernt hab finde ich sie einfach nur super. Ich achte nicht sehr auf äußerlichkeiten.
    - ist sie gebürde Romänierin und reist eigentlich ständig durch die Welt
    - erzählt mir sehr offen von ihren bisherigen männererfahrungen(waren nicht so viele), manchmal möchte ich das aber eigentlich gar nicht hören


    Ich:
    - möchte eigentlich all meine Freizeit mir ihr verbringen, ich bemühe mich zurückzuhalten, aber ich glaube ich bedränge sie
    - würde ihr im moment jeden gefallen tun
    - werde die stadt in ca 2 Monaten verlassen und zurück ans andere ende von Deutschland ziehen
    - denke in manchen situationen nach sie zu küssen, und ich glaube sie denk auch manchmal so
    - kenne sie wie gesagt erst seit ca 3 wochen, mir kommt es aber schon wie eine kleine ewigkeit vor und irgendwie rennt uns ja auch die zeit davon
    - weiß eben nicht was ich von ihr will. wobei wenn ich mir meinen eigenen text durchlese, kann man eigentlich eines deutlich sehen: ich habe mich in sie verliebt.


    Leute, das war viel Text, ich könnte noch Stunden weiterschreiben. Respekt erstmal an alle die sich diese Schwarte durchgelesen haben. Ich weiß gar nicht ob ihr mir überhaupt etwas raten könnt. Der Titel lautet ja: Wie gewinne ich sie für mich. Also wenn einer glaubt das macht überhaupt sinn, dann immer her mit vorschlägen.Es tat erstmal gut mir das von der Seele zu schreiben.
    Vielleicht könnt ihr die Situation mal von eurer Sicht einschätzen.

    Viele Grüße,
    Stanlay







    Hm kann im Moment eh nicht schlafen, daher schreibe ich noch ein bisschen mehr damit ihr die Situation besser einschätzen könnt.

    So sah das aus wenn wir uns am Wochenende trafen:
    - langer Spaziergang am Rhein
    - Stop für eine Art Picknick, hatte alles mit dabei: decke zum sitzen, decke zum zudecken(war ja kalt), ihren Lieblingstee in der Termoskanne, Blumen für sie, Schokolade und Trauben, an Musik hatte ich auch gedacht. so lagen wir da gemeinsam unter der decke gekuschelt und genossen die zeit
    - langer Spaziergang zurück, mit ein paar umarmungen und berührungen(sie knuft mich die ganze zeit in den arm oder sonstwohin)
    - dann gemeinsames kochen mit ner menge spaß
    - abschließend unter der bettdecke gekuschelt arm in arm eine dvd geschaut
    - anschließend bringe ich sie immer zu haltestelle

    Ich meine, für mich ist das alles neu. Ich hatte noch nie wirklich eine weibliche (gute) Freundin/einen weiblichen Kumpel oder wie man das sagen will. Leute, macht man sowas unter Freunden? Also wenn Mann und Frau nur so befreundet sind macht man das, ja? Ich frage weil ich das ja wirklich nicht kenne, vielleicht ist es für sie normal. Und vielleicht ist es das ja auch wirklich.


    Ok und die Situation nochmal von einer anderen Seite betrachtet. Anfangs dachte ich wirklich ich wäre etwas ganz besonderes für sie, weil sie so nett zu mir war, wir viel unternahmen, wir uns gegenseitig im bett(angezogen) massierten und so weiter.

    Aber so nach und nach merke ich dass es für sie keineswegs besonders sein muss, denn das macht sie auch mit anderen.
    - Im Büro kam es auch schon vor, dass sie einfach zu jemanden ging und ihn spaßeshalber massierte.
    - Ihre Freundin knuft sie auch öfters in den Arm.
    - Sie hat wirklich ne Menge gute männliche Freunde.
    - Freunde kommen sie hier auch öfters besuchen und die lässt sie dann zusammen mit ihr in einem kleinen bett schlafen. Würde sie sicher auch für mich machen, aber das ist nicht der punkt.

    Wenn sie mir solche dinge erzählt, komm ich mir irgendwie ganz schön bescheuert vor. Es kann sein das ich keineswegs etwas besonderes bin, obwohl sie mir mit ihrem verhalten in manchen situationen anderes zeigt. Ich komm mir auch dumm vor, da ich in manchen situationen, in den sie mal mit anderen personen im büro bissel spaß hat, schon leicht eifersüchtig werde. Und das wo wir uns gerade mal 3 Wochen kennen und ich eigentlich keinerlei Anspruch darauf habe in irgendeiner weise eifersüchtig zu sein. Aber ich muss sagen, das versetzt mir innerlich einen kleinen tritt. Heute wars ähnlich und ich hing daraufhin ein wenig durch, was sie natürlich sofort gemerkt hatte. Ich kanns ihr aber nicht erzählen, ich meine ich weiß doch selbst wie bescheuert das ist.

    Ach Leute, was soll ich sagen, bin total verwirrt.
     
    #1
    stanlayring, 2 Februar 2008
  2. Jakob220357
    0
    Einen schönen guten Morgen „stanlayring“,

    ich hoffe Du hast dann doch noch etwas geschlafen. Ich schlafe jetzt auch immer sehr schlecht und es liegt sicher nicht daran, dass ich mich verliebt hätte. Aber das scheint ja gerade der Grund für deine Schlaflosigkeit zu sein. Als ich den ersten Teil deines Betrags gelesen hatte, schien mir die Sache eigentlich völlig klar. Du magst sie und sie mag Dich und Ihr kommt Euch jetzt näher. Dazu wollte ich eigentlich nichts schreiben, weil dass überhaupt nicht zu meinem Spezialgebiet zählt. Aber der letzte Teil deines Beitrages hat mich doch etwas zum Nachdenken animiert. Denn Die Signale, die Du hier aufschreibst, zeichnen für mich ein anderes Bild, als das des verliebten Pärchens. Es ist sicher völlig richtig, dass Du hier der stärker fühlende Part bist und sie damit etwas bedrängst. Das mit deinen romantischen Ideen ist ja wirklich ganz nett aber vielleicht auch etwas übertrieben. Nun weiß ich ja eigentlich nichts über sie, schätze aber an Hand deiner Beschreibung, dass sie ein Mensch ist, der es gewohnt ist von Männern umworben zu werden. Dafür spricht, dass sie von vielen Männern umgeben ist und auch von denen in gewisser Weise belagert ist. Zudem scheint es da ja noch einen anderen „Bewerber“ zu geben, denn Du schreibst ja, dass sie zwischen zwei Männern steht. Hinzu kommt, dass Ihr privater Bereich recht eng gesteckt ist und Sie Nähe sucht und auch bereitwillig zulässt.

    Die Signale, die Du hier angibst zeigen zwar ein gewissen Zustand des Zuwendens, würde ich aber nicht als klare Liebessignale einordnen. Lächeln tut man ja häufig, jedoch dass hat nur selten etwas mit Liebe zu tun. Das kann Zuneigung bedeuten, aber man sollte Körpersprachesignale nie allein beurteilen. Lächeln kann auch ein Zeichen von Demut sein, je nach dem, welche Signale man noch in der Situation findet. Das sie Dir sehr nahe kommt und auch Körperkontakt sucht, zeigt aber schon ein gewisses Interesse und auch das sie Dir vertraut. Ob sie dich nun besonders gut beurteilt, wenn es Dir schlecht geht, oder ob Du diese Signale sehr stark zeigst, dass kann ich ohne Dich zu kennen aus der Distanz nicht beurteilen und würde es daher auch nicht in die Bewertung der Situation nehmen. Zudem sollte man hier bedenken, dass sie einem anderen Kulturkreis entstammt. Viele Körpersprachesignale sind von Land zu Land verschieden. Was für uns völlig fremd und ungewohnt ist, ist in anderen Kulturen völlig selbstverständlich. Guck nur mal Richtung Südeuropa, wo die Menschen weniger Distanz zueinander wahren.

    Du hingegen scheinst mir schon verliebt zu sein. Dass Du in vielen Situationen daran denkst, den bestehenden Kontakt zu vertiefen macht dies schon sehr deutlich. Aber auch wenn Du schreibst, dass es für Dich nichts Besonderes ist, aufwendige Dates zu organisieren, so machst Du das vermutlich auch nicht für jeden deiner Freunde. Denn in gewisser Hinsicht hast Du hier schon begonnen auf einem recht hohen Level um sie zu werben. Nun kann ich in meiner Situation sehr gut nachvollziehen, dass man nach einer langen Zeit als Single mit etwas Respekt vor der Situation steht. Man hat lange allein sein Leben verbracht und steht nun in gewisser Hinsicht vor der Entscheidung, ob man jemanden in sein Leben lässt oder nicht. Das Verliebtheitsgefühl macht sich bei Dir aber auch dadurch bemerkbar, dass Dir nicht mehr egal ist, was sie mit anderen macht und Du schon die ersten Eifersuchtsgefühle entwickelst.

    Aber jetzt noch einmal allgemein ein paar Worte. Wenn Du jetzt die Situation realistisch betrachtest, dann musst Du doch auch sehen, dass Du da in kurzer Zeit wieder weg bist. Dann hast Du vielleicht eine Freundin, die als kontaktfreudige Weltenbummlerin durch die Gegend zieht und Du sitzt am Ende der Republik und glaubst dich in einer Fernbeziehung. Ein Miteinander mit Ihr macht vielleicht Sinn, wenn Ihr da lange stationär vor Ort seid. Aber wenn Ihr wieder jeder Eurer Wege geht, dann räume ich dem mit meiner naiven Vorstellung wenig Zukunft ein. Nun sehe ich auch ein, dass man in Liebesdingen nicht nach Sinn und Unsinn fragen sollte, denn immerhin könnt Ihr ja noch ein paar Wochen recht glücklich miteinander leben. Aber auch sie sieht das ganze eher locker, denn auch sie war ja nicht unbedingt auf eine Beziehung aus. Also, ich denke dass es hier besser ist, etwas vorsichtig zu sein und Zurückhaltung zu üben. Es kann natürlich sein, dass sie sich für dich entscheidet, dann lass Ihr aber die Möglichkeit auf Dich zuzukommen. Schränke deine romantischen Gesten ein, sowas nutzt sich nicht nur schnell ab und wird selbstverständlich, es hat auch den Nachteil, dass Du nicht weißt, ob Du mit deinen Gefühlen allein dastehst oder nicht. Denn auf mich macht es den Eindruck, als würde sie in gewisser Hinsicht mit Dir spielen. Ich denke nämlich nicht, dass sie einfach nur zurückhaltend ist, dafür geht sie zu oft und zu bewusst in die Offensive. Ich denke, dass sie gern die Vorzüge bei Dir sucht, wie sie sicher auch die Vorzüge anderen Freunde und „Bewerber“ annimmt, sich aber letztlich nicht binden möchte. Halte daher etwas Distanz und beobachte Ihr Verhalten. Solltest Du noch Fragen zu bestimmten Gesten oder Körpersprachesignalen haben, kannst Du mir auch eine Nachricht schreiben, vielleicht kann ich Dir dann bei der Deutung und Interpretation helfen.

    Ich wünsche Dir aber trotz meinen Zweifeln viel Erfolg bei dieser Frau. Aber versuche die Situationen mit etwas Abstand zu sehen und hinterfrage deine Zweifel, denn oftmals stimmt es was der Bauch sagt. Man muss nur die Schmetterlinge für einige Zeit ruhig stellen.

    Alles Gute und noch ein schönes Wochenende. Jakob




    "Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das schöne zu nennen - dies konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen." Arthur Schopenhauer​
     
    #2
    Jakob220357, 2 Februar 2008
  3. stanlayring
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    Single
    Hallo Jakob,

    ich danke dir für deine Einschätzung meiner Situation. Auch ich habe mir heute weiterhin Gedanken gemacht, auch wenn ich mich bemühe mich nicht all zu sehr ins Grübeln zu stürzen und mich häufig versuche abzulenken.

    Um auf ihre Situation noch einmal genauer einzugehen. Ihre letzte Beziehung ist 2 Jahre her, aber sie steht irgendwo zwischen 2 ihrer Exfreunde, die sie auch noch gerne zurück haben wollen. Sie möchte aber keinen von beiden wirklich zurück, bzw. ist sich total unsicher. Sie ist mit ihnen zwar noch gut befreundet, hat aber beiden gesagt sie sollen keinen Druck ausüben. Des Weiteren leben beide auch weiter entfernt.
    Wie schon gesagt bekommt sie auch häufig männlichen Besuch, unter anderem war auch einer ihrer Exfreunde dabei, also wie du schon richtig sagst, wird sie in gewisser Weise belagert.

    Was meine romantischen Ideen angeht. Ich glaube auch, dass manch eine von denen schon übertrieben war und in gewisser Weise auch meine Absichten deutlich machen. Allerdings hat sie sich immer gefreut und meinte anschließend auch, dass so etwas noch niemand für sie gemacht hätte. Außerdem meinte sie, dass sie es besonders an mir schätzt, dass ich voller Überraschungen stecke.


    Also „offiziell“ sind wir nur gute Freunde. Wenn ich mir die Sache realistisch betrachte glaube ich bzw. weiß ich, dass sie mich wirklich sehr sehr mag, aber ob sie verliebt in mich ist…keine Ahnung. Ich denke sie sieht mich wirklich als guten Freund, vielleicht geht es auch etwas darüber hinaus.

    Der Punkt ist, ich denke sie merkt, dass ich insgeheim mehr von ihr will. Und ich denke sie will auch, dass ich es zugebe. Als es mir letztens etwas schlechter ging, meinte sie, dass es doch bestimmt etwas mit ihr zu tun habe und ich es ihr doch sagen solle.
    Nur genau vor dieser Situation schrecke ich zurück. Was ist wenn ich ihr meine Gefühle eingestehe? Ich meine ich würde ihr nix von großer Liebe erzählen, ist ja noch viel zu früh dafür, nur dass ich sie mehr als nur mag und gerne mit ihr einen Schritt weitergehen würde.

    Da ich allerdings weiß, dass sie erstens mich wahrscheinlich nur als guten Freund sieht und zweitens im Moment keine Beziehung haben will, zögere ich verständlicher Weise.
    Ich merke nur dass ihre, wie du sie nennst, Liebessignale(auch wenn ich die höchstwahrscheinlich überbeurteile) in letzter Zeit deutlich zugenommen haben. Das gibt mir Zuversicht, und was habe ich schon zu verlieren…außer vielleicht eine tolle Freundschaft mit einem tollen Mädchen…. Man muss ja auch bedenken, dass ich noch 2 Monate mit ihr zusammenarbeiten werde. Wenn sie mich, aufgrund einer Aussprache im Büro nur noch ignorieren würde, würde mich das echt fertigmachen.


    Ich glaube und hoffe dass sie nicht mit mir spielt, dafür hat sie einfach einen zu lieben Charakter. Immerhin hat sie mir rechtzeitig ihre Situation erklärt, damit ich mich nicht hoffnungslos verrenne.
    Was mir natürlich auch etwas zu denken gibt, anscheinend hat sie ähnliche Situationen schon erlebt, hat gehandelt ohne wirklich nachzudenken und hinterließ am Ende gebrochene Herzen. Vor dieser Eigenschaft von ihr wollte sie mich warnen.
    Mir ist klar, dass das auch bei mir passieren könnte, allerdings bin ich wirklich müde mir zu viele Gedanken zu machen. Wenn es passiert dann passiert es, besser ein kurzes Glück als gar keins. Ich meine, alles ist besser als 4 Jahre ohne jegliches Gefühl.

    So richtig im Klaren wie ich mit dieser Situation verfahre bin ich mir also noch nicht. Am Montag haben wir beide frei und verbringen den ganzen Tag miteinander. Romantische Überraschungen habe ich diesmal extra keine geplant, ich werde ihr nur als Begrüßung einen kleinen Brunch bereiten, bei dem ich weiß, dass sie es mag.
    Ich überlege mir ob ich beim anschließenden Spaziergang schon etwas mit der Wahrheit rausrücken soll. Nur kann anschließend der Tag entweder schon gelaufen sein, oder er wird eben umso schöner.
    Anderseits könnte ich den Tag auch einfach so passieren lassen und einfach genießen, denn ich weiß wir werden am Ende wieder Arm in Arm gekuschelt eine DVD ansehen. Aber das ist ja auf Dauer auch keine Lösung für mich.

    Hm..gerade brodelt es wieder in meinem Kopf. Ich wünsche Dir Jakob und auch allen Anderen ein schönes Restwochenende.

    Gruß, Stanlay
     
    #3
    stanlayring, 2 Februar 2008
  4. Jakob220357
    0
    Hallo Stanley,

    jetzt schreibe ich doch noch so spät, denn ich hatte ein recht interessantes und für mich ungewohntes Wochenende. So wie Du es in deinem letzten Beitrag schreibst, erscheint das Bild ja etwas freundlicher. Wenn die anderen Typen, die direktes Interesse zeigen, nicht ständig vorhanden sind, dann muss man Ihr Verhalten vielleicht auch etwas positiver betrachten. Denn so scheint sie zwar belagert zu sein, macht aber den Eindruck, als würde sie die Situation beherrschen, was aber den unangenehmen Nebengeschmack des Spielens mit sich bringt.

    Nur etwas kurz zu deinen romanischen Gesten, weil es so gut zu meinem Wochenende passt. Ich habe dieses Wochenende auf einer Party Cocktails gemacht, etwas was ich ab und zu für Freunde mache. Die Veranstalter dieser Party kannte ich bis vor einer Woche nicht, ein gemeinsamer Freund hatte den Kontakt hergestellt. Alles war ein weinig provisorisch, aber die Cocktails fanden alle gut, es war auch eine recht ordentliche Auswahl vorhanden. Jedenfalls dachte ich erst, das wird so eine langweilige Mitte-Dreißiger-Party, wie ich es schon einmal hatte, wo keiner was trinkt und Extrawünsche gemacht werden, dass man doch bitte nur etwas Saft möchte. Ich wurde hingegen sehr positiv überrascht, denn zu meinem Erstaunen rannten da viele bezaubernde junge Frauen rum, mit denen ich mich auch nebenbei gut unterhalten konnte. Einige Kontakte davon werden auch etwas weiter gehen, so habe ich mich mit Einer gleich zu einem Tanzkurs verabredet, sowas muss Mann ja auch können und eine Andere hat mich gleich für Ihre WG-Party engagiert.
    Warum ich das anspreche ist das Folgende. Natürlich ist es schön, in gewisser Weise begehrt zu werden, so etwas habe ich nur sehr selten, aber es steckt auch in gewisse Gefahr darin. Alle Mädels fanden mich ihrer Körpersprache nach sehr gut, weil es nun auch selten Menschen in meinem Alter gibt, die einen solchen Wert auf Umgangsformen legen. In gewisser Weise hat mein Verhalten als Gentleman, welches für mich ja ganz selbstverständlich ist, hier einen ähnlichen Reiz ausgeübt wie deine romantischen Gesten. Beides scheinen Dinge zu sein, die viele Frauen heute wenig zu spüren bekommen und die entsprechende Person erscheint dann in gewisser Weise interessant. Die Gefahr scheint mir daran, dass diese Vorzüge Dinge sind, die sich sehr schnell abnutzen. Viele scheinen einfach die Vorzüge zu nutzen, suchen sich dann aber doch jemanden, wo die Merkmale nicht so ausgeprägt sind. Überraschenderweise haben ja Typen, die sonst kaum Kenntnisse in Etikette haben und zum Date dann mal eine Tür aufreißen mehr „Erfolg“, als Menschen wie mich, die zurückhaltender aber stilsicherer agieren. Aus meiner Sicht werden auch romantische Gesten von Menschen, die auf den ersten Blick dafür nicht in der Lage scheinen, stärker gewürdigt, als bei Menschen, bei denen dies alltäglicher ist. Woran dass nun liegt, kann ich gar nicht sagen.

    Aber noch kurz zu Euch beiden. Du bist Dir ja schon recht sicher, dass sie einige Gefühle für Dich hat. Du deutest Signale und erfasst diese auch quantitativ und gibst hier auch genug Anhaltspunkte, die erahnen lassen, dass sie ein vernünftiger Mensch ist. Nun sprichst Du hier an, dass Du der Meinung bist, dass sie ein paar bestimmte Worte von Dir erwartet. Du schreibst aber auch, dass Dir ein kurzes Glück lieber wäre, als gar keines. Dann ist doch eigentlich alles klar! Wenn Du Ihr jetzt diplomatisch verklickerst, dass Du sie sehr gern hast und Dir nun vorstellen könntest, eure „Beziehung“ zu intensivieren, alles schön im Konjunktiv formuliert, dann stehst Du doch kurz vor der Chance des kurzen Glücks. Somit musst Du nur noch einen Rahmen finden, in dem Du das stilvoll rüber bringst, Gedanken dazu wirst Du ja sicherlich haben. Erkläre Ihr in einem Gespräch deine Situation, was Du denkst und fühlst und erkläre Ihr auch, was deine Ängste sind. Da Ihr euch gut versteht und offenbar auch vertraut, dürfte das kein Problem darstellen. Und wenn es dann nicht klappt mit dem kurzen Glück, dann könnt Ihr noch zwei Monate miteinander verbringen. Sicherlich wird es etwas eingeschränkter sein mit Euren romantischen Situationen, aber wenn Du Ihr das vorher gut erklärt hast, dann wird sie das auch gut aufnehmen. Du darfst sie eben nur nicht in Bedrängnis bringen, denn dann könntest Du gegebenenfalls mit Ignoranz gestraft werden. Aber darum würde ich mir jetzt keine Gedanken machen. Kläre das sobald wie möglich, denn Du wirst dich nur ärgern, wenn Du in zwei Monaten ganz woanders sitzt und Ihr deine Situation nicht beigebracht hast.

    Vielleicht klärst Du das gleich heute bei einem Spaziergang, denn danach wirst Du dich vermutlich besser fühlen. Mache es behutsam und nicht wie auf diesem Zetteln, wo sie sich zwischen Ja und Nein entscheiden muss. Gib Ihr die Möglichkeit auf diese Situation mit einem „Vielleicht“ zu antworten, das hilft Euch beiden wahrscheinlich am Besten.

    Viel Glück und alles Gute. Jakob



    "Die ewige Liebe ist für 14 Tage gar nicht so schlecht." Julia Roberts
     
    #4
    Jakob220357, 4 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gewinne mich
Oreomuffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 März 2016
5 Antworten
Oreomuffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
10 Antworten
Hedonistin
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Februar 2016
11 Antworten