Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Angst
    Angst (29)
    Benutzer gesperrt
    9
    0
    0
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #1

    Wie hoch ist euer Geldbedarf zum Leben?

    Immer mehr Studenten & Azubis müssen auf ihr Geld achten und Einsparungen vornehmen. Der Eine benötigt rund 200€/Monat, der Andere hingegen 400€/Monat.

    Ich möchte eine Umfrage starten in der es darum geht wie viel Geld ihr noch übrig habt, wenn ihr Miete, Strom und Telefon/Internet bzw. Fixkosten abgezogen/bezahlt habt und auch, wie viel Geld ihr im Monat benötigt, um gut und gesund leben zu können.

    Es wäre dazu gut, wenn ihr vielleicht Tipps zum Sparen mit einbringen könntet.
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #2
    Habe letztens auch ein Thread zu dem Thema gestartet.
    Benötige um die 200 Euro für zwei Personen.

    Habe ein bisschen durchgeplant, werde demnächst weniger Fleisch kaufen und viel Angebotsbezogener einkaufen!
     
  • MsThreepwood
    2.424
    1 August 2010
    #3
    Geht es rein um Lebensmittel und das, was man wirklich BRAUCHT (Hygieneartikel etc)? Da benötigen wir zu zweit plus 2 Katzen ca. 150€ im Monat, wenn es hoch kommt. Da ist dann aber wirklich alles drin. Im Durchschnitt sind es eher 100€ bis 120€.

    Nicht drin sind "Luxusgüter" wie besondere Kleidung (also nicht sowas wie mal eine Jeans für den Winter), Videospiele, Kinobesuche, etc.

    Ich habe nach Abzug der Fixkosten (also auch meiner Fahrkarte) in etwa 300€ zum Leben. Davon kann ich recht gut haushalten und ab und an was zur Seite legen.

    Was sparen angeht: Selbst kochen, frische Zutaten kaufen, regionale Produkte auf dem Markt holen, sich Zeit nehmen zum Einkaufen (!), im Vorfeld Angebote vergleichen, wenn etwas übrig bleibt einfrieren oder am nächsten Tag zu einem anderen Gericht verwerten.
     
  • Angst
    Angst (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    9
    0
    0
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #4
    In erster Linie geht es um Essen + Trinken. Ich finde es erstaunlich, dass Du geschrieben hast: "2 Personen inkl. 2 Katzen = eher 200€". Wie macht ihr das, wenn ich fragen darf?

    Ich habe im Schnitt einen Verbrauch als Single von 130-150€. Ich esse jeden Tag auswärts, da ich sonst 8 Stunden ohne Essen auskommen muss. 1,80€ für Pommes Currywurst etc. finde ich zudem nicht viel weils Zuhause fast aufs Gleiche rauskommt (Zeit, Wasser, Strom, Einkauf). Am Morgen gibt es dann nur ´n Kaffee mit Marken-Cornflakes (die biligen mag ich nicht!). Am Abend dann Käse und Wurst (alles frisch) mit einem kleinen Salat und Tee. Mehr brauche ich dann nicht. Am Wochenende lasse ich es mir dann aber immer gut gehen mit Sauna und am Abend mit Ruclette oder einer Pizza. Da kann man also sagen, dass ich recht "günstig" lebe.

    "Luxusgüter" wie Kino, Auto, Essen gehen etc. fallen bei mir aber nicht an. Kleidung kaufe ich sehr selten und meist im altbewerten Schlussverkauf.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #5
    Es ist doch ein Widerspruch, wenn du schreibst, du isst täglich auswärts, aber Luxusgüter wie Essen gehen würden bei dir nicht dabei sein. Für mich ist das tägliche Essen am Imbiss etc. definitiv als Luxusgut zu bezeichnen. Du könntest dir schließlich auch Brote schmieren, eine heiße Tasse machen oder vorgekochtes essen.

    Ich brauch' alleine so etwa 150 bis 200 Euro für Lebensmittel. Allerdings gönne ich mir wirklich oft Essen auswärts und trinke nur "teure" Sachen wie Eistee, Cola oder Red Bull. Allein für die Getränke brauch' ich vermutlich 30 bis 50 Euro.
     
  • Riot
    Gast
    0
    1 August 2010
    #6
    Nach Abzug von Miete und Nebenkosten habe ich noch 250 Euro übrig. Davon nehme ich ca. 100 Euro für Lebensmittel und den Rest für Klamotten, Unibücher, Handy, Internet&Telefon, Pille, Kontaktlinsen, Hygieneartikel, Freizeit.

    Ich kaufe ziemlich gesund ein und oft Bio, dafür keine Getränke und auch sehr wenig Fleisch, dafür aber ab und an Süßigkeiten, und die sind ja teuer.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    1 August 2010
    #7
    ....
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    1 August 2010
    #8
    Inklusive Auswaerts Essen und Pub/Barbesuche brauche ich ca. 300 Pfund im Monat fuer Essen und Trinken.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 August 2010
    #9
    Also wir haben zu zweit mit 2 Kaninchen und einem großen Hund in etwa so 300-400 Euro an Lebensmittelkosten. Auswärts essen wir nie, höchstens alle paar Monate mal eine Pizza liefern lassen. Mehr aber nicht.
    Am teuersten kommt bei uns der Bäcker. Darauf will ich aber nicht verzichten. Ich brauch einfach jeden Tag irgendein Leckerli. :grin: Und eben auch mal ein belegtes Brötchen oder so.

    Ich kaufe möglichst angebotsbezogen, studiere auch immer die ganzen Prospekte.
    Am wenigsten spar ich am Hundefutter. :grin:
     
  • Riot
    Gast
    0
    1 August 2010
    #10
    Off-Topic:
    :eek: Gehst du dann jeden Tag essen? :grin:
     
  • Angst
    Angst (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    9
    0
    0
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #11
    Essen gehen ist in diesem Fall kein Luxus, da ich sonst am Tag über nichts warmes essen könnte. Ob ich nun zuhause koche oder etwas "essen gehen", es kommt preislich sehr gleich.

    Essen gehen in Form von Luxus ist eher am Wochenende oder zwischen durch. Ich muss es leider aus beruflichen Gründen so machen. Aber wie gesagt, preislich tut sich da wirklich nichts.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    1 August 2010
    #12
    Meine Fixkosten, ohne Einkäufe, betragen knapp 900€ im Monat. Das ist dann eben Miete, Strom, Versicherungen, durchschnittlicher Benzinverbrauch, ADAC, GEZ, Handy, Internet, Abos...

    Fürs Essen geben wir zu zweit dann so 200€ bis 300€ aus. Mal mehr, mal weniger. Je nachdem wie oft wir essen gehen.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    1 August 2010
    #13
    ....
     
  • MsThreepwood
    2.424
    1 August 2010
    #14
    Ich kann ja einfach mal grob durchrechnen, was so in einer Woche anfällt, vielleicht hilft das:

    -Katzen: ca. 6€ (Streu plus Futter)
    -Getränke: ca. 5€ (ich trinke inzwischen hauptsächlich Leitungswasser, weiß aber auch, dass grade bei den Temperaturen Getränke bei vielen ein großer Posten sind... da kommen schnell mal 20€ pro Person in einer Woche zusammen)
    -Lebensmittel: ca. 10€ (Gemüse und Obst kaufe ich viel auf dem Markt und das ist deutlich billiger als im Discounter, weil ich eben Saisonprodukte kaufe, ansonsten machen wir uns einen groben Plan was wir essen wollen und kaufen danach ein. Vorher studiere ich -man sagt ich wirke dabei etwas besessen- die Prospekte und scheue mich nicht, auch mal 10min länger zu laufen um ein paar Euro zu sparen)


    Man muss dazu sagen: Meine Mitbewohnerin ist Köchin und dadurch sparen wir ENORM viel Geld. Davon ab isst sie eine Mahlzeit auf Arbeit und muss dafür nicht zahlen, genauso wie ich momentan. Außerdem sind wir eher kleine Persönchen, da passt natürlich nicht so viel rein wie in einen 1,90m-Mann :grin:
    Ansonsten wären es wohl pro Monat nochmal 20€ mehr.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #15
    Ich war auch immer der Meinung, das würde was sparen, aber auf unserem Markt ist das leider nicht so. Die kleinen Kartoffelpackungen sind teurer als im Supermarkt (große brauche ich echt nicht und da sind so oft kleine bei, ich kauf' immer nur extra große), die Erdbeeren waren zwar billig, aber aus Italien (so schmeckten sie auch), die Birnen waren nach zwei Tagen schlecht, was mir im Supermarkt nicht passiert, ...

    Da bin ich tatsächlich im Mai/Juni mehrmals sehr motiviert bei uns auf den Markt gegangen und wollte viiiele Lebensmittel einkaufen, aber alles war entweder so teuer oder qualitativ minderwertig, dass ich den Supermarkt bevorzugt habe. :ratlos:
     
  • MsThreepwood
    2.424
    1 August 2010
    #16
    Gibt da natürlich in der Tat große Qualitätsunterschiede. In Berlin hat mans da wohl gut, hier gibts viele verschiedene Märkte, manche bieten auch nur minderwertige Ware an und sind dann überteuert.
    Ich würde auch nicht aus Prinzip auf dem Markt kaufen, sondern eben nur, wenn es Sinn macht :smile:
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    1 August 2010
    #17
    Ich gehöre zwar zu den "Besserverdienenden", aber ich war ja auch mal Student :zwinker:

    Am meisten sparen (wenn man die notwendigen Fixkosten ausser Acht lässt) an den Dingen, die man täglich oder fast täglich braucht oder macht und nicht unbedingt notwendig sind.

    Der tägliche Kaffe um die Ecke, das Leckerli für Krava, der zweitägige Döner-Mampf usw.

    Bei den Lebensmitteln und Haushaltsdingen, die man gewöhnlich auf Vorrat einkauft, sind die Discounter insgesamt eh ähnlich im Preis.

    Es sind nicht die "außergewöhnlichen" Dinge, die man einmal monatlich macht, wie Kino oder Disco, woran man gut sparen kann, sondern die, die sich oft wiederholen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 August 2010
    #18
    An meinen täglichen Leckerlis könnte ich sicherlich sparen - will ich aber nicht. :tongue:
    Ich leiste mir sonst dafür nichts. Null Kosmetik, Parfum oder so. Da spare ich. Verzichte lieber auf Make-Up und Co. und gönn mir dafür jeden Tag ein Stück Kuchen. :grin:
     
  • Riot
    Gast
    0
    1 August 2010
    #19
    Off-Topic:
    Nanana, wie war das mit der dm-Sucht?! Oder wars Alterra? :grin: :engel:
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.220
    Verheiratet
    1 August 2010
    #20
    Ich hab im Monat 400, mein Freund hat 350. Davon leben wir beide gut, incl. Auto, Katze, Internet, Telefon, Klamotten, Strom etc. [Also alles ohne Miete!]

    Fürs Essen geben wir wohl so 200-300 € im Monat aus. Wir kaufen viel Bio, kaum Fleisch, dafür aber ich viele Süßigkeiten und unnötigen Schnickschnack und er manchmal Zigaretten und teuereren Alkohol. Wir laden auch häufiger mal Gäste ein. Was übrig bleibt, geht in DVDs, Computerspiele für mich, Konsolenspiele für ihn und Bücher.

    Außerdem lebt die Katze recht hochwertig, da gehen so alle Monate an die 50 € für weg.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste