Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie ist euer Kochverhalten?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Spinnenmann, 27 April 2010.

?

Wenn man richtig gut kochen und essen will braucht man pro Person...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 11 Mai 2010
  1. 100€ / Monat, ohne Trinken

    14 Stimme(n)
    37,8%
  2. 200€ / Monat, ohne Trinken

    21 Stimme(n)
    56,8%
  3. 300€ / Monat, ohne Trinken

    2 Stimme(n)
    5,4%
  1. Spinnenmann
    Benutzer gesperrt
    14
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich möchte mal eine Umfrage zum Thema "Kochverhalten" eröffnen:

    Dabei würde es mich interessiere, was und wie ihr kocht. Kauft ihr euch meist Fertigprodukte wie "Pommes, Suppe aus der Tüte oder schnelles Dosenessen" oder kocht ihr wirklich frisch und reichhaltig/viel?

    Ich mag diese Fertigprodukte nicht. Diese esse ich nur wenn es schnell gehen muss oder ich keine Lust habe, etwas zu kochen. Meist koche ich mit diesen Maggi/Knorr Tüten (kennt die jemand?!). Damit kann man richtig tolle Sachen kochen. Und wenn dann auch gleich für 2-3 Tage oder ich mache noch mehr und friere es mir ein. Ich hatte mir mal 10 Liter Hühnersuppe gekocht und davon dann auch einiges eingefroren.

    Wie macht ihr das?
     
    #1
    Spinnenmann, 27 April 2010
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Das ist für mich ein Widerspruch. Maggi- und Knorrtüten gehören für mich zu den Fertigprodukten, auch wenn man noch weitere Zutaten hinzugeben und "selbst was machen muss".
    "Tütenpulver plus Zutaten" ist für mich aber eben nicht gleichbedeutend mit Kochen.

    Ich koche frisch. Nicht jeden Tag, aber wenn ich keine Gelegenheit habe zu kochen, dann esse ich eher Käsebrot als Fertigprodukte.
    Wobei zum Beispiel Pellkartoffeln keine Mühe machen - simpel und lecker, etwas Kräuterquark dazu und fertig, dazu ein Salat. Oder Nudeln mit Rauke und Tomaten.
     
    #2
    User 20976, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  3. MsThreepwood
    2.424
    Ich koche (oder lasse kochen :grin:) so oft wie möglich mit frischen Zutaten. Dabei hab ich aber den Vorteil, dass meine Mitbewohnerin Köchin ist und aus quasi nichts ein zauberhaftes Menü zubereitet. Im Laufe der Zeit konnte ich mir da einiges abschauen und hab festgestellt, dass gesund und lecker kochen nicht unbedingt aufwändiger oder teurer sein muss, als Fertiggerichte.

    Na klar, ab und an greife ich auch mal zu Pizza und Co, wenn mir danach ist. Aber das kommt vielleicht einmal die Woche vor, wenn überhaupt. (Wobei das früher eben auch anders aussah).

    Wir geben zu zweit übrigens für Essen (dazu zähle ich jetzt auchmal auswärts essen) ca. 80€ - 100€ im Monat aus. Also 40 bis 50€ pro Person.
     
    #3
    MsThreepwood, 27 April 2010
  4. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Ich habe früher öfter mit diesen Knorr/Maggi-Produkten gekocht (meist Nudelsaucen), aber mittlerweile versuche ich wirklich so gut wie alles frisch zu kochen.

    Ich koche gerne Nudeln mit diversen Saucen (Käse-Spinat, Tomate,...)
    Nudelaufläufe
    selten Fleisch
    ab und zu süße Hauptgerichte,...

    Aber so Dosenessen oder Pommes, TK-Fertigprodukte esse ich eigentlich nie.

    Als ich noch allein gelebt habe, habe ich es auch so gehandhabt, dass ich mehr koche und den Rest einfriere oder hab halt mal 2 Tage hintereinander das gleiche gegessen.

    EDIT: Als ich alleine lebte, brauchte ich ca. 80-90 Euro "Haushaltsgeld", Getränke brauchte ich nicht, trinke nur Wasser. Ich muss aber dazusagen dass ich nur Montag-Freitag an meinem Studienort war, also ab Freitag mittag aß ich zu Hause, somit brauchte ich natürlich weniger Geld.
     
    #4
    User 30735, 27 April 2010
  5. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.269
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Ich koche auch frisch, fast jeden Tag, und ohne jegliche Fertigmischungen. Dazu meist vegetarisch, weil mir gutes Fleisch sonst zu teuer ist. Ich bewahre auch nicht gerne auf, weil ich nicht viel Platz im Kühlschrank habe. Daher läuft es bei mir meistens auf Gemüsepfannen mit Reis oder Nudeln raus, die vom saisonalen Gemüse geprägt sind und je nach Würzung eben mal mediterran, chinesisch, indisch, marokkanisch, französisch angehaucht sind. Auch wenn es jetzt eintönig klingt, empfinde ich das nicht so, weil das Essen eben sehr vielseitig gestaltbar ist. Außerdem geht's schnell.

    Ansonsten gibt es auch viel an Salat oder Omelette und wenn ich für mehrere koche auch Eintöpfe, Currys oder Gratins. Das darf dann auch mal länger dauern.
     
    #5
    User 91095, 27 April 2010
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich koche maximal einmal pro Woche, eher einmal alle zwei Wochen. Mir ist der Aufwand zu groß und der Nutzen zu gering. Wenn ich sowieso nur allein davon esse, kann ich mir auch 'ne Pizza in den Ofen schieben. Das geht viel schneller, macht genauso satt und ich mag Fastfood wirklich gern. Mit Freund war das anders. Da habe ich öfter gekocht, weil ich wusste, dass man zu zweit essen würde und sich noch wer über das Essen freut.

    So betrachte ich mein Zeitersparnis: Pizza auspacken und in den Ofen schieben = eine Minute. Dann mache ich 20 Minuten was anderes und kann sie essen. Wenn ich koche, muss ich hierfür zunächst einkaufen, da sich verderbliche Sachen ja nicht lange halten und ich diese frisch kaufen muss. Es fängt schon damit an, dass es meistens nicht alles an Gemüse bei Penny um die Ecke gibt. Dann muss ich erst zu Real fahren. Das dauert mit Fahrtzeit und Einkauf ungefähr eine Stunde. Anschließend beginnt das Kochen. Da ich nicht so geübt bin, brauche ich ewig, um Gemüse oder Kartoffeln zu schälen. Ich guck' beim Kartoffelschälen zwar fern, aber trotzdem nervt es mich. Danach wird das Essen zubereitet. Insgesamt bin ich locker 2 Stunden beschäftigt, wenn man den Einkauf mitzählt. Ganz zum Schluss muss ich jetzt noch den Herd und die Arbeitsflächen putzen und das Geschirr in den Geschirrspüler stellen. In der gleichen Zeit habe ich 5 Pizzen gegessen und andere Dinge erledigt.

    Klar finde ich Kochen ab und zu mal nett und habe sogar Spaß daran, aber diese viele Zeit, die nervt mich extrem. Für mich ist es schon eine Leistung, dass ich neuerdings locker einmal pro Woche Nudeln mache (für mich auch kochen) und nur noch einmal pro Woche Pizza esse, statt wie sonst dreimal wöchentlich. :grin: Dafür esse ich inzwischen sogar täglich mehrere Portionen Obst. Das hab' ich sonst nicht getan. Mir schmecken Pizza aus dem Ofen, Pommes aus der Fritteuse und Nudeln vom Chinesen total gut. Wenn ich nicht ab und an ein schlechtes Gewissen deswegen hätte, würde ich wohl nur sowas essen.

    Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Ich denke, meine Ernährung ist schon besser als vor einem Jahr, aber ich werde bestimmt nie das typische Weibchen sein, das täglich zwei Stunden hinter'm Herd steht und ihren Gatten bekocht.

    Wenn ich dann mal koche, friere ich übrigens auch gern was ein. Ich habe extra einen riesigen Kühl- und einen genauso großen Gefrierschrank, damit für alle Vorräte genug Platz ist. Allerdings passen auch immer 5 Pizzen und 3 Tüten Pommes hinein. :grin:
     
    #6
    User 18889, 27 April 2010
  7. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich koche eigentlich immer frisch und eigentlich auch täglich. Dazu kaufen wir Obst ud Gemüse fast ausschließlich auf dem Markt und in Bioqualität ein unser Fleisch beziehen wir vom Metzger unseres vertrauens.
    Inzwischen versuche ich so zu kochen das mein Schatz am naechsten mittag davon was mit zur Arbeit nehmen kann damit sie dort gerade nicht auf das "Kantinenessen" angewiesen ist

    Ausgeben tun wir so um die 200-300 euro im MOnat
     
    #7
    Stonic, 27 April 2010
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich koch auch gern mit Maggi oder Knorr. Mein Freund motzt zwar manchmal, aber die Sachen schmecken einfach lecker und ich sehs nicht ein, mir 50 Gewürzfläschchen irgendwo hinzustellen, wenn ich für 40 Cent so ein komplettes Tütchen bekomme. Die Zutaten selbst sind dann ja frisch.
    Ich achte schon auf viel Gemüse, ich selbst esse ja kein Fleisch. Kaufe inzwischen auch nur noch Bio-Sachen.

    Für mich alleine koche ich gerne mal was schnelles wie einfach eine TK-Pizza oder einfach Pommes aus dem Ofen.
    Wenn mein Freund aber da ist, dann bemüh ich mich schon um mehr. :grin:
     
    #8
    krava, 27 April 2010
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Wir kochen so ca. 5mal die Woche komplett frisch. 1mal die Woche gibts Fritteusensachen, einmal gehen wir in etwa essen oder bestellen was. Manchmal gibt es auch so ein Pizzakit, was wir frisch belegen.

    Fleisch kaufen wir kaum noch, ab und zu gibt es Fisch. Das meiste machen wir mit frischem Gemüse, jetzt im Frühjahr auch wieder mehr Salat.

    Ich finde frisches Kochen schon schön und freue mich auch daran. Leider habe ich am Kochen kaum Freude, wenn ich alleine bin gibts meistens nur Schrott. Zum Glück kocht mein Freund gerne, anders ginge es auch nicht.
     
    #9
    User 20579, 27 April 2010
  10. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    ich mache v.a. dinge, die schnell gehen bzw. die im wesentlichen mit ofen oder mikrowelle zu erwärmen sind. ich mag kochen nicht und ich kann es auch nicht.
     
    #10
    wellenreiten, 27 April 2010
  11. VelvetBird
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Ich benutze manchmal auch solche Tütchen, vor allem wenn's schnell gehen muss. Manchmal aber auch aus Kostengründen.
    Aber in diesen Tüten sind ja leider nicht nur Gewürze drin.
    Da sind ja oft noch Fett, Zwiebeln, Schnittlauch, Tomaten, Sellerie oder auch Milch enthalten. Eben in Pulverform. Und das sind dann schon Dinge, die ich lieber frisch als in Pulverform esse.
    Und so was wie Zucker, Salz, Paprika, Pfeffer,... das hat man doch eh immer da.
    Da bleiben nicht mehr so viele Gewürze übrig, die man extra kaufen muss.
    Ich habe etwa 10 Gewürze und Gewürzmischungen zu Hause (da sind teilweise aber auch exotischere Sachen wie z.B. Curcuma dabei), damit komme ich immer gut zurecht, habe schon ewig nix mehr nachkaufen müssen.


    Mit Trinken verfuttern wir zu zweit im Monat gut 300€, wobei wir bestimmt an 5 Tagen wie Woche kochen. Ohne Trinken weiß ich leider nicht genau.
     
    #11
    VelvetBird, 27 April 2010
  12. donmartin
    Gast
    1.903
    Off-Topic:
    :eek: 80 - 100 € im Monat und das "möglichst frisch" inklusive Auswärts essen? ...Mag sein aber glauben kann ich das nicht..das sind 1,50€/ Tag und Person....... :zwinker: :bussi:


    Wir kochen jeden Tag außer Freitags. Aber nicht jeden Tag Frisch. Dienstags und Donnerstags sind Angebotstage, da wird auf Vorrat eingekauft und das Gekochte eingefroren. Es gibt aber jeden Tag einen frischen Salat beim Essen. Kräuter gibts aus dem Topf oder Garten, wenn möglich kaufen wir gerne Regional.

    Auswärts essen wir vielleicht 3 -4 mal im Jahr.Wenn man den Weihnachtsmarkt mal mitrechnen kann....:zwinker:

    Natürlich haben wir auch einen Vorratsraum mit haltbaren Dosenzeugs. Tütensuppe oder Soßen kaufen und mögen wir nicht. MAn kann durchaus mit nur 2 Gewürzen und ein, zwei Kräutern an Allem Geschmack bekommen....

    Wir 2 geben so rund 300€ - 350€ im Monat aus, (Wir haben gerne Gäste zum Essen, ich koche sehr gerne für 10, auch wenn wir zu Zweit sind...:zwinker:...dazu zählt dann auch Kuchen ect, dann wird der Topf mehr belastet...)
     
    #12
    donmartin, 27 April 2010
  13. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.815
    248
    1.502
    Verheiratet
    Dito.
    Ich find's ehrlich gesagt auch irgendwie pervers, wenn man Biogemüse kauft und frisch kocht und dann am Ende so ein Tütenprodukt drüberstreut :ratlos:. Davon abgesehen, dass ich Mononatriumglutamat ohnehin nicht vertrage, widerspricht das meiner Philosophie von Esskultur.

    Klar, ich muss zugeben, dass ich zur Not (wenn ich arg in Eile bin) auch mal TK-Pommes oder -Pizza in den Ofen schiebe, aber die sind ja noch verhältnismäßig "unbehandelt": Fett, Kartoffeln, Salz resp. Hefeteig, Tomatensoße, Gewürze und Käse - mehr ist da ja nicht drin (zumindest nicht in der von uns gekauften Bio-Version :zwinker:).

    Ansonsten kochen wir eigentlich jeden Tag frisch und auch recht zeitaufwändig :smile:.
     
    #13
    User 15352, 27 April 2010
  14. MsThreepwood
    2.424
    Off-Topic:
    Ich kenn das inzwischen. Mir wird das hier nie geglaubt, wenn ich sage wie wenig wir ausgeben :grin:
    War am Anfang auch skeptisch, aber mein Haushaltsbuch ist mit mir einer Meinung :hmm:

    Ich erledige bei uns einmal in der Woche den Einkauf. Das sind rund 15€ jedes Mal. Fleisch kaufe ich sehr sehr selten ein, weil wir beide nicht so die Fleischesser ist. Und ansonsten achte ich eben auf Preise :hmm:

    Außerdem wärmen wir auch mal das Essen vom Vortag auf oder meine Mitbewohnerin zaubert etwas neues daraus. :smile:
     
    #14
    MsThreepwood, 27 April 2010
  15. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.372
    Verheiratet
    Ich koche jeden Tag frisch - meistens sogar zwei Mal, da ich gerne mittags UND abends warm esse - und benutze keine Maggitüten oder ähnliches. Es gibt da schon ein oder zwei leckere Sachen (Hackbällchen Toskana zum Beispiel, die Sauce ist geil), aber das schmeckt auch nur so, weil es eben nicht nur frische Gewürze sind :zwinker: Nee, das ist kein "kochen" für mich.

    Mein Freund hat in einem Sternerestaurant Koch gelernt, da guck ich mir ab und zu auch mal ein paar Tricks ab, außerdem hat er fantastische Messer, da macht das Kochen gleich noch viel mehr Spaß (allerdings würde es mit einem Holdomat und 'nem Paco Jet noch viel mehr Spaß machen :tongue: )

    Fertigpizza gibts alle paar Monate mal, ich mache lieber selber welche. Ist billiger und leckerer.

    Ich betrachte Kochen nicht als notwendiges Übel, sondern als entspannende und ausgleichende Tätigkeit. Mir macht es Spaß und ich habe gerne 50 verschiedene Gewürze, Salze usw. im Schrank :smile:
    Habe grade heute das neueste Jamie Oliver Kochbuch erstanden und such mir gleich mal was für heute Abend aus :smile:
     
    #15
    User 39498, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Off-Topic:


    Das wäre für mich z.B. ein viel größeres Problem als Dosennahrung oder Tiefkühlpizza. Ich kenne es seit meiner frühesten Kindheit so, dass meine Eltern mindestens einmal pro Woche mit mir im Restaurant gegessen haben. Dazu kam dann oft nochmal was vom Döner oder Mc Donalds. Für mich ist es enorm wichtig, dass ich sehr oft auswärts essen kann. Einmal die Woche ist Pflicht, aber es kann auch vorkommen, dass ich das dreimal mache. Ich finde Essen gehen oder bestellen toll. Egal, ob es der Sushiladen ist, ein Chinese, ein Italiener oder nur ein Dönerladen.
     
    #16
    User 18889, 27 April 2010
  17. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Da kann ich TheDetroiter nur zustimmen nen Paco Jet und ein Holdomat haette ich auch gerne und auch ansonsten fallen mir noch so einige Geräte ein die ich gerne haetet aber viel wichtiger ist ein vernünftiges Messer :smile: Und wenn dud as America meinst kann ich diese Teigfladen aus dem Navajobereich des buches nur empfehlen :smile:
     
    #17
    Stonic, 27 April 2010
  18. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.815
    248
    1.502
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Dann esst ihr entweder sehr wenig oder es liegt an der günstigen Stadt :zwinker:...

    Wir geben zu zweit ca. 300€ fürs Essen aus und das, obwohl wir versuchen, nicht allzu verschwenderisch einzukaufen. Aber vielleicht liegt's auch daran, dass wir viel im Bioladen und bei Rewe und nur selten beim Discounter einkaufen (die sind entweder zu weit weg oder haben nichts Gescheites...).


    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:25 -----------

    Off-Topic:
    Als ich noch ein Kind war, sind wir auch mindestens 2x die Woche essen gegangen und jetzt gehe ich vielleicht alle 2 Monate mal - gestorben bin ich deshalb noch nicht :grin:...

    Naja, Dönerladen oder Imbiss zählt für mich jetzt nicht zu "Essen gehen"...
     
    #18
    User 15352, 27 April 2010
  19. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Unter irgendwas muss man es ja aufzählen und für mich macht's von der Sache her keinen Unterschied, ob ich bei Mc Doof oder beim Griechen esse. Das Ergebnis ist immer gleich: Ich werde satt. :tongue:

    Klar würde ich ohne auch nicht sterben, aber für mich gehört das dazu.

    Ich hatte ja letztes Jahr mal eine zeitlang online Haushaltsbuch geführt und da bin ich monatlich so bei etwa 300 Euro gelandet. Ich denke, zeitweise lebe ich auch etwas günstiger, aber grade im Sommer esse ich viel auswärts. Da fahren wir mit den Motorrädern rum und man isst eigentlich überall was, wo man hinkommt. An einem Ort esse ich immer Fischbrötchen, am anderen jedes Mal einen Eisbecher. Dazu kauft man sich vielleicht ein Getränk und schon sind über 10 Euro weg. Das sind aber ja nur zusätzliche Ausgaben, weil es sich ja um Snacks handelt. Macht auch nix, als Schüler darf man das. :engel:
     
    #19
    User 18889, 27 April 2010
  20. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.372
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Nee, DAS hab ich schon seit Weihnachten - besonders gut ist übrigens das Spicy Meat Gumbo, damit habe ich schon zwei Köche ins Nirvana gekocht :smile: und diese chinesischen Pancakes sind geil. Ich hab grad "Jamie does.." gekauft.. Rezepte aus Spanien, Italien, Schweden, Frankreich, Marokko und Griechenland. Wie immer fantastische Bilder!
     
    #20
    User 39498, 27 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kochverhalten
nina21
Umfrage-Forum Forum
26 Oktober 2011
60 Antworten
Test