Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie jemanden nach Fehlentscheidung zurückgewinnen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von felica, 1 November 2009.

  1. felica
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    26
    0
    nicht angegeben
    wenn man jemanden abservieren musste (und sich dummerweise für einen anderen entschieden hat), der sich sehr in einen verliebt hat....man merkt dass es die falsche entscheidung war, bereut es wahnsinnig, kann diese person auch nach wochen nicht vergessen, und will nur sie! (klingt vllt komisch, ist aber so)

    wie tastet man sich am besten wieder an sie ran (nach 1 monat ohne kontakt) und zeigt, dass man sie doch will und es vor allem ernst meint?
    sms? email? brief schreiben? oder gleich anrufen?? weiß irgendwie gar nicht was da angebracht ist....bei ner sms könnte der andre schnell denken, dass man es gar nicht ernst meint, da auch nicht viel text reinpasst und eben mal schnell geschrieben ist. aber mit telefonieren überrumpelt man schnell einen, zudem man ja gar nicht weiß ob der andre überhaupt noch gefühle für einen hat. was ist der beste weg?

    und wie ausführlich soll ich ihm alles mitteilen? eher kurz gehalten mit kernaussage, dass ich ihn will oder ein langes "geständnis" in dem man seine fehlentscheidung erklärt und entschuldigt, seine gefühle für den anderen ausbreitet etc.?

    übrigens hat diese person nach meiner entscheidung mir deutlich zu verstehen gegeben, dass sie mich nie wieder sehen will...von daher bin ich mir bewusst, dass die chancen nicht sehr gut stehen, aber ich will es nicht unversucht lassen. :herz: ich weiß, dass er mich sehr geliebt hat, vielleicht ist davon noch etwas vorhanden oder flackert wieder auf.

    würde mich über den ein oder anderen tipp freuen, wie man sowas (möglichst) erfolgreich angeht :smile:
     
    #1
    felica, 1 November 2009
  2. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Hm... Ein wirklich langsames Rantasten fällt da glaube ich fast aus... Wenn er so rigoros den Kontatkabbruch durchzieht (was ich gut verstehen kann), ist es ja schwer, sich mal eben auf nen Kaffee zu treffen ohne durchblicken zu lassen, was Dein Interesse ist. Da würde er so einfach glaube ich nicht drauf eingehen.

    Ich denke, ich würde es ganz altmodisch mit einem laaangen, ausführlichen, altmodischen Brief (handgeschrieben! :zwinker:) versuchen, mit der Bitte um ein Treffen am Schluß... Das wirkt nicht so überfallartig wie ein Anruf, nicht so beiläufig wie eine SMS. Er kann selbst entscheiden, ob und wann er ihn liest (ich denke er wird ihn lesen) und sich seine Reaktion gut überlegen - das ist in so einer Situation vielleicht das beste.

    Viel Glück,
    brainie
     
    #2
    User 10802, 1 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Als ich in der Situation der Person war, die jemand zurückgewinnen wollte, lief es folgendermaßen ab: Zuerst bekam ich eine nette SMS, in der nach einem Treffen gefragt wurde. Ich antwortete, dass ich keines will und wir telefonierten nur, wo mir dann sämtliche Gefühle und "Ich will dich zurück"-Gedanken ausgebreitet wurden. Da ich nicht positiv reagierte, kam dann noch eine Mail (auf die ich nicht reagierte) und nach einigen Tagen ein langer, handgeschriebener Brief. Das hat zwar alles nicht funktioniert, da ich denjenigen nicht mehr wollte, aber ich sage mal, die Vorgehensweise war so gesehen gut, weil man daran merkte, dass es ihm ernst war. Also grundsätzlich würde ich schon sagen, dass man sich langsam rantasten sollte und nicht direkt anrufen oder vor der Tür stehen. Und dann auch eine Weile dranbleiben, auch wenn er nicht oder negativ reagiert. Aber, auch ganz wichtig: Nicht ZU lange. Irgendwann muss auch Schluss sein und man muss die Entscheidung des anderen akzeptieren. Also bitte nicht mit Briefen und SMS bombardieren und stalken. :zwinker: So, wie mein Ex es gemacht hat, war es FAST schon zu viel, aber nur fast. Und aus seiner Sicht kann ich ihn verstehen. Wenn ich nach dem Telefonat noch geschwankt hätte, hätte mich der Brief vielleicht doch noch umgestimmt.
     
    #3
    User 92211, 2 November 2009
  4. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich würde sagen, nett nach einem Treffen fragen und dort dann ehrlich sein, sich entschuldigen, Gefühle gestehen. Wenn das zu viel ist, dann Telefon oder per Brief...

    Übrigens gibt es einen Mann, den ich sehr liebe, und wenn der mich plötzlich zurückhaben wollen würde, dann könnte er mir das auf einem Klopapier mitteilen und ich wäre sofort dabei :zwinker: Allerdings war der nie gemein zu mir und hat mich auch nicht verlassen. Naja, trotzdem. Also viel Glück!
     
    #4
    User 15848, 2 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - jemanden Fehlentscheidung zurückgewinnen
flöckchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 September 2016
1 Antworten
EzioMonitore
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 August 2016
3 Antworten
keinAusweg
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2010
8 Antworten