Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie kann ich ihr helfen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Toss, 5 Juni 2009.

  1. Toss
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Hallo liebe pl-community! :zwinker:

    ich brauche mal euren rat, weil ich einfach nicht weiß was ich machen soll. eine freundin von mir, die ich seit oktober 2008 durch die uni kennen gelernt habe macht mir ziemliche sorgen...

    sie hatte mir vor einiger zeit mal erzählt, dass sie in der kindheit ne menge schlechtes erlebt hat (was genau wollte sie nicht sagen). und das scheint bis heute ihr noch ziemlich zu belasten. vielleicht sind es auch noch andere dinge. ich weiß es nicht genau. jedenfalls hatte sie mit jungen jahren schon ein selbstmordversuch hinter sich. die narbe an der linken hand kann man relativ gut sehen. ihr gehts von zeit zur zeit immer wieder schlecht und glaubt vllt depressionen zu haben. aber meinte, sie will eigentlich nicht traurig sein. aber es kommt und kommt wohl immer wieder hoch.

    in psyschologischer behandlung war sie auch schon. sie hatte schon allesmögliche gemacht, aber nichts hatte wirklich geholfen.
    manchmal (aber sehr selten) bleibt sie einen oder mehrere tage lang zu hause. mal ist sie dann gar nicht zu erreichen und mal schreibt sie mir, dass sie psyschich nicht zu gebrauchen sei.
    auch letztens erzählte sie mir, dass sie in der uni kurz vorm losheulen war. einfach wegen sonem druck gefühl.
    und vor ein paar wochen entdeckte ich auch einen pflaster an ihrem arm - vorne nähe der hand (wo man sich normalerweise die pulsader aufschneiden würde). sie meinte damals, sie hätte sich nur geschnitten. aber vor ein paar tagen erzählte sie mir, dass sie sich wieder versucht habe sich umzubringen, aber die pulsader nicht durchbekommen hätte. ihr freund hat das auch (aber mit aller gewalt) glücklicherweise verhindern können.

    aber sie will nicht so direkt mit mir darüber reden. kann ich auch in gewisser weise verstehen, da wir uns ja noch nicht soo lange kennen. aber trotzdem möchte ich ihr helfen und ihr mut machen, ihre vergangenheit in den griff zu bekommen, so dass es sie nicht immer und immer wieder einholt.
    ich weiß nicht ob ich in einem passenden moment nochmal darüber reden soll. was passiert ist. oder wenn sie mir das nicht sagen will, ob es das ist, was sie so sehr belastet oder ob es noch andere dinge sind. ich will einfach irgendetwas tun, damit es ihr besser geht. sie ist wirklich ein sehr liebenswerter mensch - und ich find das so traurig, dass sie so viel schlechtes erlebt hat. sie sit nicht permament traurig. eigentlich eine normale person, die sehr viel lachen kann und mit der man viel spaß haben kann. aber von zeit zur zeit gehts ihr immer wieder schlecht.

    ich weiß nicht, wie ich ihr helfen kann :cry:
    bitte helft mir
     
    #1
    Toss, 5 Juni 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Meiner Meinung kannst du das gar nicht. Du kannst ihr ein guter Freund sein und ihr gut zureden, aber ansonsten hilft da wohl nur ein Profi weiter.
     
    #2
    Subway, 5 Juni 2009
  3. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Bei dem, was ich gelesen habe, kannst Du das auch nicht. Sie gehört in professionelle Behandlung. Aber das muss sie selbst wollen. Zwingen kann sie niemand.

    Weisst Du Genaueres, bei welchen und wievielen Therapeuten sie schon war? Ein Therapeut kann Probleme auch nicht wegzaubern, wenn sie nicht selbst aktiv daran arbeitet.
     
    #3
    User 48403, 5 Juni 2009
  4. Toss
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    101
    0
    Single
    nein, das weiß ich nicht. sie hat es mir nur so gesagt, wie ich es geschrieben habe: das sie schon alles mögliche probiert hätte.
     
    #4
    Toss, 5 Juni 2009
  5. Makura
    Sorgt für Gesprächsstoff
    38
    31
    0
    Verlobt
    Da kannst du wohl leider nicht viel machen, außer ihr sagen, dass du für sie da bist wenn sie dich braucht (und das will)... :kopfschue

    Aber vllt kannst du sie dazu kriegen, dass sies nochmal mit ner Therapie probiert, aber bitte bitte, ohne Zwang, nur vorsichtig Vorschlagen...
     
    #5
    Makura, 5 Juni 2009
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Selbst ein Vorschlag könnte sie zur Annahme verleiten, man würde sie unter Druck setzen wollen. Wenn sie eh schon nicht viel über ihre Probleme reden möchte, weist ja darauf hin, dass sie zu diesem Thema blockt.
     
    #6
    User 48403, 5 Juni 2009
  7. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Helfen kannst du ihr leider nicht. Wenn schon ihr Freund für sie kein Grund ist, am leben zu bleiben, dann kannst du als Außenstehender noch weniger tun als er. Du kannst mit ihr sprechen, sie ablenken und ihr zeigen, das das Leben lebenswert ist. Einfach indem du für sie da bist und sie nicht unter Druck setzt, aber zuhörst. Vielleicht ist sie ja irgendwann bereit direkter mit dir darüber zu sprechen. Und dann könnte auch der Vorschlag mit einer weiteren Therapie weiterhelfen. Aber im Moment solltest du dich damit nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen. Behandel sie einfach normal und biete ihr dein Ohr zum zuhören an. Dann kann sie entscheiden, ob sie es nutzt oder nicht.
     
    #7
    Silverbell, 5 Juni 2009
  8. Makura
    Sorgt für Gesprächsstoff
    38
    31
    0
    Verlobt
    Ich dachte auch an was dezenteres als "Hey, die anderen Therapien ham ja scheinbar nix gebracht du bist ja immer noch total ..., also probiers am besten nochmal"
    Eher so in der Art wies mein Freund damals probiert hat....
     
    #8
    Makura, 5 Juni 2009
  9. Toss
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    101
    0
    Single
    also es ist ja nicht ganz so, dass sie mit mir darüber nicht redet. denn sonst hätte sie mir ja NICHTS gesagt, oder? ich frage mich, warum man jemanden sowas erzählt, was ja eigentlich nur etwas mit sich selber zu tun hat...
    vielleicht weil man zu stolz, ängstlich oder zu unangenehm direkt um hilfe zu bitte und klammheimlig hofft jemand möge seine not bemerken. um ihr dann letzendlich zu helfen, indem man ihr trost spendet oder einfach mit ihr darüber redet, was ja auch gewissermaßen befreiend werden kann.
    ich denke sie hat gewiss schon viel darüber geredet. und keiner konnte wohl den schmerz lindern. vielleicht ist sie selber sehr verzweifelt und weiß einfach nicht mehr, was sie machen soll. sie meinte ja, dass sie sich nicht schlecht fühlen will - aber wie "das" endlich weggehen soll weiß sie auch nicht. wahrscheinlich will sie auch keine therapie mehr machen, weil es nicht das erbracht hat was sie sich erhoffte.

    ich denke ich werde ihr sagen, dass ich für sie immer ein offenes ohr haben werde und das möglichste tun würde, damit sie sich besser fühlt. ob sie mir sagt, was passiert ist sei erstmal nicht so wichtig. hauptsache sie kriegt ihr leben in den griff.
     
    #9
    Toss, 5 Juni 2009
  10. Makura
    Sorgt für Gesprächsstoff
    38
    31
    0
    Verlobt
    Eine sehr gute Einstellung :smile:

    Ich wünsch ihr mal das Beste und vor allem, dass sie einen Weg für sich findet, das zu verarbeiten.
     
    #10
    Makura, 5 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - helfen
janababe16
Kummerkasten Forum
6 April 2016
5 Antworten
SLP
Kummerkasten Forum
27 März 2016
1 Antworten
HoldenC
Kummerkasten Forum
6 April 2016
29 Antworten
Test