Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie kann sowas sein?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von quichie, 25 Oktober 2006.

  1. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Ein Freund von mir ist heute morgen auf dem Schulweg in einer vollbesetzten U-Bahn von fünf Nazis zusammengetreten worden, und kein Schwein hat ihm geholfen. Als er jemanden um Hilfe gebeten hat, hat der weggeschaut und in seine Zeitung geschaut:angryfire_alt: !!!! Er ist auf allen Vieren aus der U-Bahn gekrabbelt und niemand hat geholfen, und über eine Stunde dann in der U-Bahnstation geflackt, und auch da hat ihm niemand geholfen:ratlos: !!!!!!
    Ein anderer Freund hat ihn dann aus Zufall angerufen und dann ham wir ihn in der U-Bahn dort aufgesammelt.
    Nichtmal die Polizei gerufen hat jemand geschweige denn geholfen. Über eine Stunde dagesessen!!! HALLO!!! In der Zeit kann ich ja zehnmal sterben und es interessiert anscheinend keine Sau!
    Was ist denn das für eine Gesellschaft?!?
    In einer vollbesetzten U-Bahn zur Stoßzeit?
     
    #1
    quichie, 25 Oktober 2006
  2. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #2
    Packset, 25 Oktober 2006
  3. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    Sowas ist echt krass.
    Letztens stand erst in der Zeitung, dass ein älterer Mann von Jugendlichen totgeschlagen wurde, weil er in der Straßenbahn einigen Frauen zu Hilfe kam, die belästigt wurden. Sowas schreckt natürlich ab, aber wenn alle helfen würden, dann gäbe es solche Fälle gar nicht erst, denn die Jugendlichen möcht ich sehen, die sich gegen eine vollbesetzte Straßenbahn wehren.

    Aber selbst bei kleineren Sachen hilft niemand. Ich war mal dabei, wie 2 Jungen ein Mädchen fertig gemacht haben und sich darüber lustig gemacht haben, dass ihre Eltern gestorben sind und sie bei ihren Großeltern wohnen muss. Ich hab dem Jungen dann auch mal meine Meinung gegeigt, obwohl da noch ca 5 andere erwachsene Menschen standen und die Jungs waren echt noch Kinder, so 13.
    Und was passiert? Da fangen doch die Kinder an auf mich einzuprügeln. Immerhin hat sich ein Mann getraut da wenigstens einzugreifen, indem er die Jungs am Schlaffitchen gepackt hat. Aber die anderen haben auch nur zugesehen :kopfschue
     
    #3
    fractured, 25 Oktober 2006
  4. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Das mit dem Mann in der Straßenbahn hab ich auch gelesen.

    Find ich sehr abartig. Am besten in soner Situation viele andere Fahrgäste auffordern zu helfen, ansonsten kann man nicht viel machen, außer man ist Bruce Lee ...
     
    #4
    carbo84, 25 Oktober 2006
  5. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Kann sowas nicht verstehen. Aber sowas blicken die meisten Leute erst, wenn sie selbst mal in so eine Lage kommen.
     
    #5
    Witwe, 25 Oktober 2006
  6. Blacksoul
    Blacksoul (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nicht mehr welches Programm das war, aber die haben mal einen Mann mit einer Blutüberströmten Hand (Natürlich Kunstblut) mitten in die Fußgängerpassagen gestellt und niemand hat dem geholfen. So was ist doch unmöglich unverständlich...
    Die heutige Gesellschaft ist schon was dolles...
    Ber sobald einer hilft dann kommen plötzlich alle und wollen was von dem Kuchen abhaben. Ein Bekannter von mir (der früher mal ganz net war jetzt aber voll der assi ist) hat mal jemanden bei mir in der Schule krankenhausreif geschlagen dh. er hat seinen Kopf genommen und ihn dann auf den Asphalt geschlagen. Der arme junge lag eine Woche im künstlichem Koma und keiner hat dem geholfen erst als der am Boden reglos und blutend am Boden liegen geblieben ist. Die Freundschaft hab ich übrigends schon lange gekündigt der Typ ist ein voll Spasst genau wie sein Bruder. Die Mutter tut mir leid, alleinerziehend mit drei Kinder zwei davon krank im Kopf. Der kleinste Bruder(etwa 4) kam mal zu mir und sagte du Hurensohn ''HALLO''???????? Der keine tut mir echt leid.
     
    #6
    Blacksoul, 25 Oktober 2006
  7. bienchen*w*
    0
    es ist nicht nur in situationen in denen man menschen sich selbst dabei gefährden könnten wenn sie helfen erschreckend, wie gleichgültig es ihnen ist, was mit ihren mitmenschen passiert.

    vor 5 jahren war ich mit meinen eltern in mexiko im urlaub. 20 meter vor dem strand war im meer eine sandbank angeschwemmt worden.
    amerikanische urlaubsbekannte sind da drauf rumgehüpft und ich und meine urlaubsfreundin wollten zu ihnen schwimmen. als wir dort angekommen waren stellten wir fest, dass sie nicht mehr auf der sandbank rumhüpften sondern von einer großen welle runtergespült worden waren und nicht richtig schwimmen konnten. um umzukehren und hilfe zu holen war es bereits zu spät... sie haben sich an uns festgekrallt uns unter wasser gedrückt um sich selbst an der oberfläche halten zu können. am strand hat sich eine menschenmenge von mindestens 400 leuten versammelt und keine einzige sau hat uns geholfen. es waren vorher gut 30 leute im wasser als sie uns und unsere lage bemerkt hatten sind sie alle raus an den strand zum glotzen.
    gut eine halbe stunde lang, war ich kurz vorm ersaufen... mein badeanzug war halb zerissen, ich hab am hals, armen, beinen und bauch geblutet, weil sich der junge an mich geklammert und gekrallt hat (war auch noch älter und größer als ich). ein erwachsener hätte verdammt noch mal leicht stehen können und damit wäre es ein einfaches gewesen uns zu helfen! als dann einer rein ist, waren plötzlich 30 leute da, die sich alle als großer retter aufgeführt haben.
    ich bin heute noch so, dass ich nicht wegschaue, wenn ich jemandem helfen kann, doch noch mal in so eine gefahr bringen würd ich mich nie wieder für jemanden den ich nicht kenne.
    polizei rufen oder andere passanten ansprechen ist aber selbstverständlich!(sollte es auch für jeden anderen sein, der sich mensch schimpft!)
     
    #7
    bienchen*w*, 26 Oktober 2006
  8. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ja die Menschen sind schon kranke Gestalten.

    Zivilcourage ist für viele ein Fremdwort, leider. Langsam aber stetig gewinnt der Egoismus die Überhand unseres Handelns.

    Wegsehen, oder gaffen ist auch um einiges leichter, als den Menschen zu helfen. Für mich nicht nachvollziehbar. Man kann auch selbstmal in solch eine Situation geraten und dann muss man auch auf andere hoffen, da finde ich es nur richtig selbst jemanden zu helfen.

    Ich könnte nie irgendwo vorbei gehen, wenn jemand um Hilfe schreit. Aber alle haben schiss sich selbst in eine Situation zu begeben die sie nicht einschätzen können. Aber daran zu denken das dieser Mensch wirklich Hilfe braucht, weil er es allein nicht schafft macht keiner! Arme Gesellschaft.

    mfg
     
    #8
    Sit|it|ojo, 27 Oktober 2006
  9. ola_87
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    nicht angegeben
    .................
     
    #9
    ola_87, 27 Oktober 2006
  10. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Off-Topic:
    Das stand so aber nur in der BILD. Die offizielle Meldung lautete ein bisschen anders, und sogar an der gab es im Nachhinein Zweifel. Tatsächlich ist der Mann an Hirnblutungen gestorben, von denen man im Nachhinein nicht sicher sagen konnte, ob sie von dem Faustschlag stammten, den der Mann kassiert hat. Außerdem soll er wohl mit den Gewalttätigkeiten angefangen haben.
     
    #10
    der gute König, 27 Oktober 2006
  11. Zanzarah
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist echt schlimm, wenn man so etwas hört. Da hat man echt angst,
    dass einem selber mal was passiert.
    Ich hoffe deinem Kumpel geht es einigermaßen gut und dass die Leute gefasst werden!
    Auch ein Kumpel von mir wurde vor einigen Jahren vor einem Multiplex Kino am Abend (also sehr viel los) zusammengeschlagen und keiner hat geholfen. Ich habe mich nicht getraut einzuschreiten (war ja noch 13 oder 14) und bin daher schnell ins Kino rein an die Kasse und habe die Kassiererin gebeten, sie solle doch die Security holen und was sagt sie: „Ne, das gehört nicht zum Kino.“ Und hat folglich nicht wirklich bescheid gegeben. War schon mies, als ich wieder draussen war, war dann auch schon alles vorbei… zum Glück ist meinem Kumpel nicht viel passiert, aber dennoch.
    Ärgere mich heute noch, dass ich nicht geholfen habe :frown: .
    Gibt ja sehr viele Reportage darüber. Ich erinnere mich noch daran,
    wie ein „Reporter“ ein kleines Mädchen (natürlich eingeweiht) mitten auf einer belebten Straße ins Auto zerrte und obwohl das Mädchen um Hilfe schrie, hat keiner geholfen.
    Es ist schlimm, wenn die Leute einfach die Augen vor Gewalttaten verschließen ...
     
    #11
    Zanzarah, 27 Oktober 2006
  12. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    So stand das in meiner Tageszeitung auch..
     
    #12
    Immortality, 27 Oktober 2006
  13. quichie
    quichie (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    Er is zum Glück noch einigermassen gut weggekommen aber wie ich einfach zuschauen kann wie neben mir 5 Leute auf jemanden eintreten und dann noch in Ruhe Zeitung lesen kann find ich einfach nur pervers.
    Ich finds einfach traurig. In unserer Gesellschaft sind so viele Leute, die so hohe moralische Ansprüche haben und so schnell damit sind irgendwelche Leute zu verurteilen, aber selber wegsehen wenn jemand neben ihnen halbtot geschlagen wird und dann anschliessend einfach weiter gehen als ob nichts gewesen wäre.
     
    #13
    quichie, 27 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sowas
Linaa534
Kummerkasten Forum
28 Dezember 2015
13 Antworten
girl_next_door
Kummerkasten Forum
2 Februar 2014
32 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
8 Mai 2013
8 Antworten