Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie komme ich an ihn heran? Wie kann ich seinen Panzer knacken?@Men seid ihr alle so?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von RandomUsername, 11 April 2007.

  1. Hey,

    es geht um meinen Freund. Wir sind schon recht lange zusammen. Seit etwa 2-einhalb Jahren; Mein Problem ist, dass mir unsere Beziehung zu oberflächlich ist. Am Anfang war er wirklich toll zu mir und ich habe es sehr genossen. Das ist schon lange vorbei. Mir ist schon klar, dass das normal ist, dass die Verliebtheit abflaut und so. Aber von ihm kommt halt garnichts mehr.

    Er weiß, dass ich eine sehr verletzliche Person bin und er hat immer zu mir gesagt, er weiß wie sensibel ich bin und so weiter. Aber ich glaube, das tut er nicht. Er weiß auch, dass ich psychsiche Probleme hab (wusste er von Anfang an, bin in Behandlung). Trotzdem tut er mir immer wieder schrecklich weh. Mit Kleinigkeiten, aber auch mit großen Vertrauensbrüchen (hat Abmachungen die mir wichtig waren gebrochen, geflunkert und mir Dinge verschwiegen). Das Ganze hat mein Vertrauen zu ihm arg geschwächt. Aber er hat sich nicht ein einziges Mal bemüht, dieses verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Anstattdessen kommen Sachen wie "Mein Gott, wenn du mir halt nicht vertrauen kannst... :rolleyes:". Dabei konnte ich das vor seinen ganzen "Ausrutschern" optimal.

    Ich bin einfach seit mehreren Monaten nicht mehr richtig glücklich in der Beziehung, liebe ihn aber dennoch sehr. Seit Monaten sage ich ihm immer wieder was mich stört um zu hören "Ich weiß schon, jaaa, ich machs bald anders, jaaa, mhm, okay, aha, jaaaa". Und nichts ändert sich.

    Das Schlimme dabei ist, dass ich einfach nicht an ihn rankomme. Es ist, als hätte er einen verdammten Panzer um sich herum. Nichts berührt ihn. Ich kann ihm 3 Stunden lang erzählen was mich stört und er sagt dann wieder nur "Ja, ok". Er erklärt mir auch auf vielfaches Bitten hin nicht, wie die Dinge aus seiner Sicht aussehen. Er sagt mir nicht, was meine Fehler in seinen Augen sind und wieso er sich immer wieder so verletzend gegenüber mir benimmt. Er behauptet aber, dass er mich liebt. Schon oft habe ich ihn angefleht und hab geheult und was weiß ich, es lässt ihn augenscheinlich trotzdem kalt. Er wird nur wütend, weil ich ihn damit nerve und sagt dann wieder, er wird es schon irgendwann ändern. Oft wenn wir Abends telefonieren und er mal wieder mein Vertrauen gebrochen hat oder ich ihm sage, dass es mir nicht gut dabei geht, wie er mich behandelt, kommt nur ein "Ich geh jetzt schlafen, wir reden morgen" und er schläft dann seelenruhig, während ich ernsthaft die ganze Nacht kein Auge zu mache und auch noch mein ganzer nächster Tag gelaufen ist, weil es zu dem Gespräch das er mir versprochen hat, nie kommt.

    Vielleicht will er ja auch aus sich raus und kann nicht. Aber selbst dass sagt er ja nicht. Wenn ich ihn frage ob er nichts dazu zu sagen hat, zu unserer Beziehung dann kommt "Doch, klar", aber wenn ich konkret frage kommt sowas wie "Ach, auf Kommando fällt mir nix ein".

    Es kotzt mich einfach so an, dass ich Tag für Tag gegen eine Wand aus Eis rede.

    Kennt das vielleicht jemand und Männer, seid ihr auch so?
     
    #1
    RandomUsername, 11 April 2007
  2. DiddyM
    DiddyM (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Ich bin zwar kein Mann, aber das sind genau die Fehler die auch bemängel unter anderem (hab auch ein Thema hier). Da denk ich mir doch das die meisten Männer so sind. Aber wieso haben andere Frauen immer so viel Glück??? oO

    Was soll ich dir dazu sagen?? Ich versuche auch gerade selber rauszufinden, was das Beste ist. Ich habe schon mal drüber nachgedacht ihn mal ein paar Tage hängen zu lassen ob er sich dann meldet und zeigt das er mich braucht.

    Weiss nicht vielleicht hilft das...

    LG DiddyM

    PS: Auch wenn dir das nicht so recht hilft, wollte es wenigstens versuchen, weil ich dich echt verstehen kann.
     
    #2
    DiddyM, 11 April 2007
  3. deresel
    Gast
    0
    Also ich kann nur sagen das ich nicht so bin :tongue:

    Ich würd sagen dann lasst es euren Männern doch mal spüren .. meldete uch nicht ... macht ne pause .. seit fies zu ihm ...

    viele müssen es erst spüren um zu kapieren :zwinker:
     
    #3
    deresel, 11 April 2007
  4. ~honey~
    ~honey~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    hey,
    ich kenne es auch ein bisschen... genau ich versuche dann genauso zu zeit, fies, kallt, einfach so wie es mir von der anderen seite gezeigt wird... dann hör ich immer "bitte sei nicht so, ich will dich wieder lieb..." oder "ja ich änder mich ja" ... ich weiß nicht was ich da noch machen soll, entweder genauso sein, aber dann wird mir gesagt es bringt nichts.. oder es auch im lieben zu sagen, dann kommt immer nur "ja ich änder mich" ... :flennen:

    Leider kann ich da auch nicht weiterhelfen... Fühl mich ja selbst hilflos :ratlos:

    Lg
    ~honey~
     
    #4
    ~honey~, 11 April 2007
  5. Hey, danke für die Antwort.

    Wir waren schon mehrmals kurz getrennt. Immer nur ein paar Tage und meistens, weil er sich seiner Gefühle nicht mehr sicher war, aber in letzter Zeit dachte ich immer, dass es ganz gut läuft.

    Aber er meint wieder, er weiß nicht, ob er mich noch liebt. Mich macht das so fertig. Dieses ewige "Ich lieb dich" - "Ich lieb dich nicht". Und er sagt, dass das alles so scheiße läuft, weil ich ihn so sehr stresse und immer reden will.

    Aber was soll ich denn tun? Die Klappe halten und nichts sagen und alles in mich reinfressen? Ich will ihn nicht verlieren.

    Ich weiß nicht, ob es ihn wirklich stören würde.
    Wenn er mich verletzt hat und ich dasitze und weine und ihm sage, dass er mir weh getan hat und es berührt ihn kaum, würde es ihn dann wirklich berühren, wenn ich fies zu ihm wäre?

    Hm, danke.
    Wenigstens bin ich nicht die Einzige.

    Um mich herum sehe ich immer die ganzen Kerle, die sich auf gut Deutsch den Arsch aufreißen um ihren Freundinen ein Lächeln zu entringen und meiner sagt mir immer nur, dass es nervt, wenn ich unglücklich bin oder dass er eh nicht mehr so recht weiß, ob er noch will.

    Und wenn ich zB auf beleidigt mach, war er dann früher immer sehr lieb, aber mittlerweile dreht er den Spieß dann um. Dann ist er mir beleidigt und ich krieche ihm wieder hinterher, weil ich ihn nicht verlieren will.
     
    #5
    RandomUsername, 11 April 2007
  6. deresel
    Gast
    0
    Wenn er dich leiden sieht lässt es ihn leider Gottes vll kalt. Aber wenn er leidet ist es ja wieder was anderes ... also denk ich mal das das die einzige lösung ist ... einfach scih vll paar tage nicht zu mleden ... aber das auch konsequent durch ziehen !!! Oder einfach mal ne Pause einzulegen damit er sich mal gedanken darüber machen kann
     
    #6
    deresel, 11 April 2007
  7. ~honey~
    ~honey~ (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    Also ganz so schlimm, wie dass ich ihn nerve ist es bei mir nicht... Aber ich fühl mich auch nicht sonderlich glücklich...

    Es gibt Zeiten da wird sich Mühe gegeben, dass nehme ich auch zur Kenntnis, aber ich merke danach wiederrum, dass sich auf diese Zeit ausgeruht wird. Und ich bin dann schon verletzt, reagiere dann auch trotzig, um ihm klarzumachen, dass es so nicht geht und es mir auch weh tut. So kommt es auch dazu, dass wir uns schon einige Tage uns nicht gesehen haben, obwohl es vereinbart war oder wir uns hätten sehen können. Ich denke mir bzw habe immer das Gefühl nur mir tut das weh. Da könnt ich immer den ganzen Tag :flennen: .

    Leider weiß ich absolut nicht die richtige Lösung, oder wie die richtige Reaktion wäre, um wirklich was zu bewirken. Denn wie man merkt, auch wenn die meisten immer sagen "reden, reden, reden" hilft manchmal auch nicht viel...

    Lg
    ~honey~
     
    #7
    ~honey~, 11 April 2007
  8. deresel
    Gast
    0
    Also meine freundin hat vor über nen Monat mit mir schluss gemacht.
    Sie war meine erste ... sie Beziehung gign über einen 1 jahr und 4monate...

    Falls ich mal eine neuen haben sollte ( wann auch immer ) glaube ich das ich immer noch an meine ex hänge ... wenn nicht sogar immer noch gefühle für sie habe aber dann hätte ich wenigstens noch soviel mut es meiner neuen Freundin zusagen. Ist vll mies für die neue aber dann weißt sie wenigestens was sache ist ...
     
    #8
    deresel, 11 April 2007
  9. wiz
    wiz (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    Das problem ist einfach das viele Frauen viel zu weich sind und dieses Verhalten sehr lange tolerieren,da sie diese Person lieben,das macht es einfach und bequehm für die Kerle.Lief bei einigen Bekannten bei mir genauso.Die Mädchen konnten nicht hart sein,sind immer wieder diejenigen gewesen,die angekrochen kamen bzw nachgegeben haben,sich aber ständig bei anderen beschwert haben.Seid hart zwingt die Männer sich bis zu einem gewissen Grad zu ändern.Ansonsten schießt sie in den Wind.Gibt genügend andere nette Kerle!
     
    #9
    wiz, 11 April 2007
  10. Metalhead \m/
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Dazu kann ich eigentlich nur sagen, daß es bei mir ganz und garnicht so ist... Im Gegenteil. Es scheitert irgendwie scheinbar immer daran, daß ich zu sehr bemüht bin, immer alles optimal hinzukriegen und so viel wie möglich auf "ihre" Bedürfnisse einzugehn...
    Ich bekomm dann immer zu hören, ich wäre zu brav oder ich hätte was besseres verdient... was für'n Bullshit... aber das ist immer das Ende vom Lied.
    Auf der anderen Seite fällt mir auf, daß viele Mädchen (Frauen) gerade genau diesen Kerlen nachlaufen, die sich nix um sie scheren...
    Verdrehte Welt oder?
     
    #10
    Metalhead \m/, 11 April 2007
  11. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube, eure Beziehung ist sehr instabil. Es braucht nicht mehr viel, dann geht sie in die Brüche. Vielleicht würde das auch seinen Rückzug in seinen Panzer erklären.

    Muss natürlich nicht sein. Was genau er hat und warum er so ist, kann nur er beantworten. Jeder Kerl ist da anders und jeder hat seine Gründe.

    Fies sein und hängen lassen, halte ich für deine Situation für gefährlich, es könnte genau der letzte Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt. In Eurem Fall hieße das, dass die Beziehung bricht.

    Vermutlich habt ihr beide ein System entwickelt, was Euch selbst und Eurer Beziehung schadet. Du bringst deine Vorbelastung mit in die Beziehung. Dies belastet die Beziehung durch die Forderungen nach Sicherheit, die Du stellst.
    Auch kann die Sensibilität des Partners ab einem gewissen Grad sehr zur Last werden. Insbesondere dann, wenn vom Partner gefordert wird immer und überall darauf rücksicht zu nehmen.

    Sicherlich ist der Rückzug in einen Panzer ebenso eine Belastung für die Beziehung. Vertrauen kann nicht gewonnen oder wieder aufgebaut, weil sich der Partner abschottet und keine Gespräche zulässt.

    Ihr bewegt Euch da in einem Teufelskreis: .... --> er macht zu --> dein Vertrauen ist verletzt und Du forderst --> er macht zu --> ...

    Ausbrechen könnt ihr nur, wenn Du an deiner Sensibilität arbeitest. Und/Oder wenn er über Eure Beziehung redet. Vermutlich seit ihr Beide mit Reden dran; okay, Du hast es schon versucht. Ich denke, Du musst ihn da irgendwie mal am Kragen packen, damit er nicht mauert. Vielleicht reichen schon ein paar gezielte und ausgesuchte Fragen. Fragen, die nicht mit Ja und Nein beantwortet werden können.

    Vielleicht solltest Du auch über eine Trennung nachdenken. So wie es im Moment läuft, tut Dir die Beziehung nicht gut. Und wie es auf seiner Seite aussieht weiß zur Zeit auch nur er selbst. Mit Trennung kann auch eine zeitlich begrenzte Trennung gemeint sein - aber das dürfen dann nicht nur Tagen oder Wochen sein, sondern eher Monate -Ihr habt für eine zu kurze Zeit zu viel zum Aufarbeiten.
     
    #11
    Gravity, 11 April 2007
  12. Vielleicht lässt es ihn ja auch nicht so kalt wie ich denke. Er ist im Grunde echt ein lieber & toller Kerl. Aber er zeigt es mir halt einfach nicht; Vielleicht sollte ich das wirklich mal so durchziehen wie du sagst, aber ich hab einfach Angst, dass ihm die Zeit ohne mich dann viel besser gefällt als mit mir.

    Ich fühle mich wirklich oft zu weich. Wenn er oder ich zum Beispiel im Streit den Hörer auf das Telefon knallen, dann rufe ich ihn gleich wieder an, weil ich einfach nicht ruhig dasitzen kann ohne dass das geklärt ist. Das ist mit Sicherheit mein Fehler und es wäre vielleicht besser ihn da zur Ruhe kommen und selber drüber nachdenken zu lassen. Daran werde ich arbeiten müssen. Aber im Grunde ist er kein Arschloch, ich weiß selbst nicht, was er hat. Ich glaube nicht, dass er so macholike ist, dass er sich nur den faulen Lenz mit mir machen will.

    Offensichtlich!
    Ich finde auch, dass es zu viele Mädchen gibt, die genau das von den Männern wollen und das Gerücht, dass Frauen ein Arschloch wollen ist auch viel zu weit verbreitet. Aber am Beginn unserer Beziehung war er genau wie du, eigentlich das ganze erste Jahr ungefähr. Ich will einfach den Alten zurück, weil ich weiß, dass in ihm ein charakterstarker und toller Mensch steckt. Vielleicht liegt es auch einfach dran, dass er in der Zwischenzeit viele unschöne Erfahrungen gemacht hat. Vielleicht sollte ich einfach geduldig mit ihm sein.

    Möglicherweise hast du Recht, unsere Beziehung ist wirklich nicht mehr sehr stabil. Es fallen auch oft Worte wie "Vielleicht ist es besser, wenn wir es lassen" - beiderseits. Aber irgendwie wolle wir uns nicht trennen. Ich liebe ihn wirklich sehr und er ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens.

    Ich bin mir bewusst, dass meine Vorbelastung nicht gut für die Beziehung ist. Aber es ist auch für mich schwer, den richtigen Grad zu finden. Ich versuche immer, ihn auf dem laufenden zu halten, wie es mir geht und so. Allerdings versuche ich gleichzeitig nicht zu sehr ins Detail zu gehen, wenn es mir nicht gut geht. Ich will ihn damit nicht so belasten. Er redet auch wenig über das Thema. Ich denke oft, dass es ihm vielleicht egal ist. Aber wahrscheinlich verdrängt er es nur oder weiß nicht wie er mit mir umgehen soll. Das ist okay. Das kann ich auch nicht von ihm verlangen. Ich begründe aber nicht alles damit, zumindest versuche ich, genau das nicht zu tun.

    Eine Trennung will ich wirklich nicht. Nicht im Moment, bis vor ein paar Wochen lief es wieder so richtig gut. Und ich glaube auch nicht, dass er der Typ Mensch ist, der nach ein paar Monaten sagen würde "Klar, komm wir versuchen es nochmal". Er hätte dann schon endgültig damit abgeschlossen.

    Ich hoffe eher, dass wir es wieder hinbekommen mit klaren Richtlinien und Gesprächen und viel aufeinander zukommen.
     
    #12
    RandomUsername, 12 April 2007
  13. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo, ich sehe das ganze etwas anders....

    Mir kommt es ein wenig so vor als ob du dich darauf ausruhst zu sagen "ich bin in Therapie und sowieso hochsensibel, nimm Rücksicht".

    Man hört deutlich heraus, dass du dir sehr viele Gedanken machst und dir alles sehr zu Herzen nimmst.

    Vielleicht erwartest du ein Verhalten von deinem Freund, dass gar nicht seinem Charakter entspricht. Natürlich könnte man etwas feinfühliger sein, aber auch nur wenn es Gründe dafür gibt. Hab bei dir das Gefühl du bist etwas überempfindlich...

    Versteh mich nicht falsch, aber ich denke das du deinen Freund mit deiner Panik und deinen übertriebenen Reaktionen vielleicht etwas zu sehr unter Druck setzt und ihn auch nervst damit. Da ist es auch normal irgendwann so ignorant zu reagieren.

    Hast du dir denn schonmal Gedanken über dein eigenes Verhalten gemacht? Ich denke auch du hast noch ein ganzes Stück Arbeit vor dir...
     
    #13
    LaPerla, 12 April 2007
  14. JayLive
    JayLive (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin zur Zeit zu meiner Freundin auch so. Warum? Weil sie mich verletzt hat! und ich kein Vertrauen zu ihr habe und genau das muss wieder aufgebaut werden. Wenn ich nichts merke oder sehe bin ich genauso Gefühlskalt wie sie zu mir und ich lass nichts und niemanden an mich "herankommen" bevor ich nicht sehe, dass sie es ernst meint und es ihr wirklich leid tut.
    Ich wurde schon einmal verarscht und ich bin dadurch sowas von misstrauisch geworden. Genau das will ich nicht noch einmal erleben...:geknickt:
     
    #14
    JayLive, 12 April 2007
  15. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Es ging dabei nicht um die Menge oder das Detail was Du über deine Vorbelastung preis gibst, sondern um die Belastung ansich. Deine Vorbelastung belastet Eure Beziehung dadurch, dass sie noch vorhanden ist. Dadurch, dass sie einfach da ist und existiert.

    Und genau das kann bei ihm diesen Panzer hervorrufen. Es geht ja nicht ums Reden über die Vorbelastung, sondern um den Alltag. Darum wie sehr deine Vorbelastung Euren Alltag miteinander beeinflusst. Wie steht es damit?
    Je nach dem was es ist, können da die verschiedensten Situationen verändert und belastet werden. Vielleicht nimmt es sich deswegen zurück. Vielleicht hat er auch andere Dinge deswegen anders gemacht, als er normalerweise tun würde. Nur ein mit ihm Gespräch könnte das klären. Frag ihn, wie es ihm mit deiner Vorbelastung geht. Wie es sein Leben beeinflusst.

    Der Panzer könnte ein Symptom dafür sein, dass er sich bereits solange zurückgenommen oder anders verhalten hat, dass es für ihn unerträglich geworden ist. Und so könnte der Panzer nicht nur dazu dienen ihn selbst zu schützen, sondern auch Dich - vor einem Ausbruch seinerseits.
     
    #15
    Gravity, 12 April 2007
  16. Bird
    Bird (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo!

    in deinem text erkenne ich meine gedanken wieder. Anscheindend geht es vielen menschen (frauen) in beziehungen so. Du bist ziemlich weit für 17!

    ich bin auch so sensibel wie du, und ich vermute dass du auch wie ich ein geringes selbstwertgefühl hast.

    mein freund zeigt(e) die gleichen reaktionen wie deiner. er ist aber gerade bei einer wandlung.

    ich glaube der panzer deines freundes hat (so wie bei uns) nichts mit dir zu tun. hinter seiner genervtheit und kälte liegen eigentlich angst, gefühle zuzulassen. Auch seine Unsicherheit bezüglich seiner Liebe zu dir weisen darauf hin. er ist verschlossen, spürt seine eigene Liebe nicht, da ist klar dass er unsicher ist.

    die psychischen probleme beider partner kann man in der beziehung gemeinsam auflösen. durch bewusstheit und viel arbeit und vorallem güte. güte im bezug auf alle schwächen des partners und seine eigenen. man kann einen menschen immer in jeder situation annehmen wie er gerade ist, auch wenn er tief unbewusst agiert und sich selbst nicht spürt.

    zeige ihm, dass du ihn akzeptierst, du den weg mit ihm gehst und gehe auch mit deinen reaktionen auf seine unbewusstheit (seiner liebe) bewusst um, dass heißt schau dir an was in dir vorgeht und urteile auch darüber nicht, lass die emotionen einfahc weiter ziehen. du musst sie nicht äußern, zumindest nicht wenn du grad in der emotion bist.

    dass, was du von ihm willst, gib ihm zuerst. lass ihn sein und nimm ihn voll und ganz an.
     
    #16
    Bird, 12 April 2007
  17. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke schon das es viel mit ihr und ihrem Verhalten zu tun hat, dass er sich so abweisend verhält und genervt ist.

    Sensibel, geringes Selbstwertgefühl... Also ich kann mir gut vorstellen wie das läuft, es ging mir auch mal so. Ich denke es ist auch wirklich schwer für den Partner damit umzugehen, denn man muss sich wirklich viel Mühe geben, damit der andere es nicht falsch versteht. Wenn man wenig Selbstwertgefühl besitzt nimmt man meist alles persönlich und fast ganz normale Dinge eher negativ auf. Da ist es wirklich anstrengend immer alles erklären zu müssen und zu rechtfertigen. Das muss ja auch nicht sein. Man sollte lieber selbst etwas dagegen tun dass man immer zweifelt und unsicher ist. Wenn es keine wirklichen Gründe dafür gibt, dann ist es auf Dauer für den Partner wirklich schwer, denn er kann es einem nicht recht machen...
     
    #17
    LaPerla, 12 April 2007
  18. Bird
    Bird (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    vergeben und glücklich
    an la perla:

    natürlich muss sie an ihrem selbstwertgefühl arbeiten.

    wenn man so sensibel ist, ist man das auch für positive dinge von seiten des partners und sollte seine aufmerksamkeit auf diese richten.

    aber wenn man den eindruck hat, dass die abweisenden und desinteresse signalisierenden überwiegen, fällt es schwer und das selbstwertgefühl wird noch mehr geschwächt.

    man muss sich selbst klar machen, dass der selbstwert unabhängig vom partner ist. und dass man nicht erwarten kann, dass der partner zuerst etwas an seinem verhalten ändert. wenn man selbstbewusster ist und das ausstrahlt, wird der partner dann von selbst anders auf einen reagieren.

    aber dieser erste schritt wirkt schwer. trotzdem ist er notwendig. und hilfreich ist es, dass ganze als lernprozess für die partnerschaft zu sehen, also kein problem daraus zu machen, sondern es einfahc zu tun.
     
    #18
    Bird, 12 April 2007
  19. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    weise worte... Dann sind wir uns ja einig.:zwinker:
     
    #19
    LaPerla, 12 April 2007
  20. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Das ist doch wirklich ein doppelschneidiges Schwert. Auf der einen Seite sagst Du, er weis, dass Du sensibel bist, auf der anderen Seite bemängelst Du, dass er sich nicht groß zu Dingen äußert. Für mich besteht da ein klarer Zusammenhang. Wenn ich weis, dass mein gegenüber „nahe am Wasser gebaut ist“ , dann werde ich ihn bestimmt nicht alles auf die Nase binden, was auch nur im Ansatz in den „falschen Hals“ zu bekommen ist. Auf ständige Problemdiskussionen wo eigentlich keine sind, hätte ich nämlich auch keine Lust.

    Er weis, dass dein Vertrauen geschwunden ist, was soll er deiner Meinung nach tun ? Weiter Salz in die Wunde streuen ? Also ich persönlich würde mich einkapseln.

    Was die Streiterein angehen. Ein auf Beleidigt sein machen und dann hoffen das der andere ankommt klappt bestimmt nur eine gewisse Zeit. Irgendwann haben Männer es dann auch raus, dass es immer und immer der gleiche Mechanismus ist, der bedient wird. Aus eigener Erfahrung weis ich, dass „Frau“ (nicht unbedingt Du) doch sehr schnell eingeschnappt sein kann, sie sich aber gegenüber ihren Freund mindestens genauso mies benimmt. Meine Freundin hackt auch nur auf mir rum – und glaubt auch noch damit was zu erreichen. Naja, tut sie auch, wer Wind säht wird Sturm ernten – so einfach ist das.

    Jeder Mensch hat ein anrecht darauf fair behandelt zu werden – und genau das – wird leider oftmals von der einen oder anderen Seite vergessen. Probleme sind dazu da um sie gemeinsam zu diskutieren. Wenn es mal heißt wird – und sich eine hitzige Diskussion entwickelt – dann wird leider all zu schnell auch zu viel Rücksicht auf die Psyche des gegenüber genommen. Das geht grundsätzlich zu Lasten des „Rücksichtsnehmenden“ – er hat ja auch keine Chance mehr seine Argument anzubringen und sie zu erklären. Alleine aus Sorge, dass die geäußerten Worte einschlagen wie eine Bombe würde ich dann eine Diskussion abrechen mit „jaja – mach doch was Du willst“, „ja – ist angekommen und nun genug“ oder „das führt zu nix“.
     
    #20
    smithers, 12 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - komme ihn heran
Christina1994
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2013
5 Antworten
Westfalen33
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 September 2010
2 Antworten