Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie komme ich aus der Depression heraus?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von AncientMelody, 26 August 2006.

  1. AncientMelody
    0
    Mein letzter Beitrag hier ging darum, dass ich leider keine Freunde habe.
    Ich habe die letzten Tage nochmal über mein Leben nachgedacht und ich glaube, dass vieles, was in meinem Leben nicht so gut läuft, an meiner Depression liegt. Wie schon woanders erwähnt, befinde ich mich seit über sechs Jahren in psychologischer Behandlung. In dieser Zeit war ich zwei Mal in stationärer Behandlung (ein Aufenthalt dauerte ein halbes Jahr, der andere zwei Monate).
    Ich kann gar nicht genau sagen, seit wann ich die Depression habe. Zwischenzeitlich ging es mir auch mal besser, aber meine Grundstimmung ist tendenziell eher negativ.
    Seit inzwischen über einem Jahr ist es wieder besonders schlimm. In manchen Phasen weiß ich gar nichts mit mir anzufangen. Ich kriege gar nichts erledigt, wie z.B. Wäsche waschen, Zimmer aufräumen und bin einfach nur total unglücklich.
    Ich merke, dass mich die Depression in verschiedener Hinsicht stark einschränkt. Es ist auch schwierig, Freunde zu finden, wenn man depressiv ist und wenn man es einem auch ansehen kann... Wer möchte schon eine Freundin haben, die nichts unternehmen kann, die kaum spricht und der es oft schlecht geht?
    Mein größter Wunsch wäre, dass ich wieder aus der langjährigen Depression herauskomme. Nur stellt sich mir die Frage, wie das geschehen soll. An Therapien habe ich schon die verschiedensten ausprobiert und auch den Psychologen habe ich mehrfach gewechselt. Etliche verschiedene Medikamente wurden an mir ausgetestet.
    So langsam weiß ich nicht mehr weiter. Habt ihr vielleicht eine Idee, was ich noch ausprobieren könnte?
    Danke für eure Hilfe!


    Ach ja, ich wollte vorhin noch etwas dazu schreiben. Manchmal fühle ich mich so nutzlos und zu nichts fähig. Mein Verstand sagt mir schon manchmal etwas anderes, aber meine Gefühle sind einfach anderer Ansicht. Als Beispiel fällt mir z.B. mein Abi ein, dass ich schon einigermaßen gut geschafft habe (trotz Depression). Ich interessiere mich sehr für Musik und habe früher auch selber mal (alleine) Musik gemacht. Heute Nachmittag habe ich mir die alten Aufnahmen mal angehört und war wenigstens für eine kurze Zeit sehr stolz auf mich. :smile:
    Es ist nur so ärgerlich... Ich glaube, ich könnte so viel mehr erreichen, wenn es mir besser gehen würde... und eigentlich habe ich auch keinen Grund dazu, dass es mir überhaupt schlecht geht...
    Ich bin so verwirrt... :ratlos:
     
    #1
    AncientMelody, 26 August 2006
  2. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Hast Du es schonmal mit Sport versucht?
    Möglichst exzessiv?
     
    #2
    Novalis, 26 August 2006
  3. Silvana91
    Silvana91 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    101
    1
    vergeben und glücklich
    hey... also das hört sich echt schlimm an.und ich werd ir auch net besser zureden können als ein psychologe aber suche deine stärken. es gibt doch bestimmt dinge die du gut kannst, ein talent was nicht jeder hat, zB musik machen. hast du früher selbst geschrieben und komponiert oder wie?
    ich schreibe songs und mir hilft das wenn ich ma ne downphase habe. ich denke sowas ist immer ne gute therapie. und ich bin sicher du hättest es voll gut drauf :smile2:
    in manchen dingen, wie du schon meintest, zb aufräumen, musste dich einfach zusammen reißen. manches muss halt erledigt werden. wie wärs wenn du mal irgendeinen kurs besuchst (gibts ja ne menge, jetzt zB fotokurs oder sowas)? natürlich einen, der deinen interessen entspricht. da würdest du doch sicher bekanntschaften schließen können oder :zwinker:
    na ja ich werd hier noch ma vorbeigucken :smile2:
    liebe grüße, silvi
     
    #3
    Silvana91, 26 August 2006
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Hi AncientMelody

    Versuch doch bitte, Dich nicht von Deinen eigenen Gefühlen blenden, täuschen und verwirren zu lassen.
    Ich möchte mir nicht anmaßen, Dich auch nur annähernd verstehen zu können, aber ich verstecke mich auch viel zu sehr und grübele viel zu viel über mich selber nach, was aber überhaupt nichts bringt ausser nur noch größere Traurigkeit über das, was ich alles nicht geschafft habe in den letzten Jahren.
    Ich verkrümmele mich nur und verstecke mich hinter meiner Trübsal, doch es ist eigentlich komplett falsch.
    Nur traue mich mich oft nicht aus mich heraus,
    und warte vergeblich auf einen erlösenden Anruf oder eine Nachricht.

    Sicher gibt es soooo viel zu tun, soooo viel zu erreichen...

    *lach* soll ich Dir mal ein Foto von meinem Chaos schicken?
    Die Zettel stapeln sich auf dem Schreibtisch schon wieder seit Monaten, doch ich schaff es einfach nicht, die wegzuräumen.
    Es kommt viel eher etwas dazu, als dass ich Lust hätte, die mal wegzuwerfen oder wegzusortieren...

    Aber man kann - und muss - auch nicht ALLES machen.

    Du hast Dein Abi bestanden? Super!
    Dann auf zum nächsten Schritt!
    Lenk Dich gefälligst selber so ab, dass Du nicht mehr über Dich nachdenken musst!
    Was ist mit Lehre, weiterer Ausbildung, Studium?

    Achja, die Musik... kennst Du denn niemanden, der die Art Musik mit Dir teilt, mit Dir machen würde?

    Was kannst Du denn gut? Was magst Du denn ? (musst nicht hier antworten, frag Dich das selber mal!).

    Bitte versuch auch, nicht sofort wieder enttäuscht zu sein, wenn Du nicht gleich "gute" Ergebnisse erreichst.
    Etwas Gutes braucht Zeit, Du musst wieder lernen, dir Zeit zu nehmen und vor allem geduldig mit Dir selber zu sein!
    Wirf nicht gleich das Handtuch hin. Leg es nur beiseite ;-)

    :engel:
     
    #4
    User 35148, 26 August 2006
  5. AncientMelody
    0
    Ja, mit Sport habe ich es auch schon versucht...
    Manchmal tut mir das auch ganz gut, aber ich kann mich leider so selten dazu aufraffen und alleine macht es auch nicht so viel Spaß, wie ich finde.
    Was das Berufliche angeht, läufts bei mir auch soweit ganz gut. Ich gehe noch ein Jahr zusätzlich zur Schule und schreibe Bewerbungen fürs nächste Jahr. Ich war auch schon bei Einstellungstests.
    Ja, ich habe mal selber etwas komponiert, Texte geschrieben und dann auch einiges aufgenommen und CDs erstellt. Das ist allerdings schon lange her. So richtig zufrieden bin ich damit auch nicht, aber heute Nachmittag, als ich mir die Songs nach einigen Jahren mal wieder angehört habe, war ich richtig zufrieden.
    In den vergangenen Jahren habe ich so vieles verschiedenes ausprobiert, wie z.B. Sportvereine, Jugendgruppen, aber auch vieles mit Musik und irgendwie höre ich immer so schnell damit wieder auf, weil es mir nach einer gewissen Zeit keinen Spaß mehr macht oder ich mich mit den Leuten nicht verstehe bzw. mich ausgeschlossen fühle.
    Nein, leider kenne ich niemanden, der Lust dazu hätte, mit mir Musik zu machen.
    Danke für eure netten Beiträge!
     
    #5
    AncientMelody, 26 August 2006
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Hihi, vielleicht inspiriert Dich Deine frühere Musik ja wieder,
    etwas Neues zu schreiben und aufzunehmen!

    Welche Musikrichtung ist es denn?

    :engel:
     
    #6
    User 35148, 26 August 2006
  7. AncientMelody
    0
    Da ich (E-)Gitarre gespielt habe, kommt in meinen Songs die Gitarre schon oft zum Einsatz.... :zwinker: Welche Musikrichtung es ist? Hmmm...ich weiß nicht, ob sich das so eingrenzen lässt, vielleicht ist es ja meine eigene Richtung... :grin: Na ja, geht so in Richtung Rock, aber nun auch nichts "Hartes"...
    Die Songs, also die musikalische Begleitung, sind größtenteils schon über drei Jahre alt, die Texte teilweise noch älter.
    In den letzten Jahre habe ich nichts mehr komponiert und nichts mehr geschrieben... Ich habe keine Ideen mehr und kann mich auf nichts mehr konzentrieren. :flennen:
     
    #7
    AncientMelody, 26 August 2006
  8. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Och komm... :knuddel:

    Vielleicht kannst Du ja mal an einer Art Remix basteln.
    Oder die Musik ein bischen aufpolieren.

    Fehlen Dir die Texte? Wie wärs wenn Du die letzten Jahre damit verarbeitest? was Du erlebt hast, was Du nicht erlebt hast,
    Deine Wünsche, Deine Sehnsüchte, alles was Dich hinderte?

    Und mit der Musik... keine Ahnung, was Du da so alles hörst,
    vielleicht müsstest Du eine kleine Hörpause machen,
    damit Dir etwas einfällt.
    Spielst Du noch? Dir muss ja nicht sofort wieder etwas ganz tolles einfallen. Lass Dir Zeit, hab Geduld. Dann kommt es bestimmt wieder!

    :engel:
     
    #8
    User 35148, 26 August 2006
  9. AncientMelody
    0
    Remix... :drool: ich weiß ja nicht...
    Die Texte sind nicht das Problem, glaube ich zumindest, versucht habe ich auch schon lange nichts mehr. Die Melodien ähneln sich aber immer zu sehr, viel Neues fällt mir nicht ein.
    Gitarre spiele ich nur noch sehr, sehr selten und keinesfalls "professionell".
     
    #9
    AncientMelody, 26 August 2006
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Dann wirds doch höchste Zeit, die Saiten wieder klingen zu lassen :zwinker:

    Hmm wie wärs mit der Meldodie rückwärts?
    Oder andere Tonart?

    Es gibt unendliche Möglichkeiten,
    und selbst wenn Du nur eine davon findest :zwinker:

    :engel:
     
    #10
    User 35148, 26 August 2006
  11. AncientMelody
    0
    Jetzt krame ich nochmal den Thread hervor...
    Irgendwie ist es doch immer das Gleiche... Die Wochenenden sind bei mir total langweilig und nutzlos... :-( Immer habe ich so schlechte Laune und bin unzufrieden mit mir und meinem Leben...
     
    #11
    AncientMelody, 18 September 2006
  12. tutchen
    tutchen (58)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Verheiratet
    depressionen

    depressionen sind eine weitverbreitete krankheit. mach dir bewußt, daß du nicht alleine damit bist.
    ich glaube, das wichtigste ist erst einmal, daß du einen guten nervernarzt hast, der dich mit den richtigen tabletten einstellt.

    daß du auch an dir selber arbeiten mußt, wirst du wissen. du hast auch nicht unrecht, wenn du sagst, wer möchte eine freundin, die immer krank ist. ich will dir da gar nichts vormachen, das ist schon richtig. eine zeitlang wird man dir helfen wollen, aber es muß halt auch mal ein ende absehbar sein.
    depressionen können auch vererbbar sein. hat es in deiner familie sonst noch wer??
    versuche, viel raus zu gehen, mach es dir schön zu hause. denk nicht immer so viel nach, sondern sag dir, es gibt menschen, die sind noch schlechter dran wie ich.
    es gibt doch nur ein leben, und das sollte man sich schön machen.
    ich wünsch dir alles gute:zwinker:
     
    #12
    tutchen, 18 September 2006
  13. AncientMelody
    0
    Danke!
    Ja, meine Mutter leidet auch an Depressionen und ich glaube, meine Großmutter auch...
     
    #13
    AncientMelody, 18 September 2006
  14. Zuckerwatte
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu, den ganzen *piep* mit der Depression hab ich leider auch schon hinter mir, sationär und und und... dein Text hätte von mir sein können *g*

    Was man dagegen machen kann? Puh, wenn man das wüsste wäre ich reich :grin: Auf jeden Fall, wenn diese "alles ist schlecht, warum lebe ich überhaupt" Phase eintrifft, geht raus und kommt aus deinem Arsch auf deutsch gesagt, geh einfach spazieren luft hilft manchmal wunder... schreib dir ganz viel auf, gedichte, oder geht zur not ins Solarium ist sogar bewiesen, dass das glücklich macht *g*
    Ich weiss, reden kann man leider viel...
    Was mir zb. immer geholfen hat war dass ich mit Pferden zusammen war, ich hab das reiten angefangen,. glaub mir tiere können einen echt aus so mancher krise retten und sie die besseren menschen...

    Ich habe zwar nur deinen einen text hier gelesen, aber du wirkst wirklich intelligent und vor allem so freundlich, es ist wirklich schade wenn man sich vor so eine Krankheit verstecken muss und ich wünsche dir alles gute :smile:
     
    #14
    Zuckerwatte, 18 September 2006
  15. AncientMelody
    0
    Vielen Dank!
    Es stimmt, dass es mir sehr schwer fällt rauszugehen... gerade wenn es mir schlecht geht.
    Aktuell ist es z.B. so, dass ich mich am Wochenende eigentlich mit jemandem treffen wollte (wir kennen uns bisher nur übers Internet, aber wir wohnen nicht weit entfernt voneinander), aber irgendwie habe ich es wieder nicht geschafft...
    Ich habe immer so viele Zweifel...und Angst davor, etwas falsch zu machen...
    Daraus entsteht aber ein Teufelskreis... denn so lerne ich ja nie neue Leute kennen... :-(
     
    #15
    AncientMelody, 18 September 2006
  16. Zuckerwatte
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das glaube ich dir gerne

    "ich gehe nicht raus, weil ich keine leute kenne"
    "ich kenne keine leute, weil ich nicht raus gehe"

    Irgendwie beisst sich die katze bei so was selbst in den schwanz... Mmh da kann man manchmal einfach nur "abwarten" bis man dann mal einen guteen tag in der depriphase hat, und sagen heute oder nie, ich glaube wenn du dich zb. mit dem jenigen triffst, und du siehst dass man gar nichts zu verlieren hat und positives feddback bekommst, dann wird das schon werden...

    weiss denn die person, über deine krankheit bescheid?
     
    #16
    Zuckerwatte, 18 September 2006
  17. AncientMelody
    0
    Ja, die Person weiß zumindest, dass ich die "Krankheit" habe... und vielleicht weiß sie auch etwas über die Auswirkungen Bescheid... Aber so genau weiß ich das nicht...
    Ich hoffe nur, dass ich irgendwann mal über meinen eigenen Schatten springen kann... Nur ändert sich meine Stimmung so schnell und im nächsten Augenblick gehts mir oft wieder so schlecht, dass ich zu nichts mehr in der Lage bin...
     
    #17
    AncientMelody, 18 September 2006
  18. tutchen
    tutchen (58)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Verheiratet
    depressionen

    das ist auch ein guter vorschlag, ein tier. ich kann mir wirklich gut vorstellen, daß es dir sehr hilft.

    tiere haben schon viele menschen glücklich gemacht. aber nur, wenn du auch die zeit und liebe dazu hast.:herz:
    ich wünsch dir alles liebe und gute
     
    #18
    tutchen, 18 September 2006
  19. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das mit dem Tier ist schon mal eine gute Idee! Aber bitte nicht einen nachtaktiven Hamster, der dann nach einem Jahr stirbt und weitere Depressionen macht, sondern eher ein Hund, der führt dich auch ins Freie.

    Ansonsten solltest du dich wirklich zu Bewegung im Freien aufraffen, das ist vermutlich das beste, was du tun kannst. Es reicht, wenn du einfach mal einen km bis zum shoppen gehst, oder dir ein Eis holst usw. Radfahren ist auch ein guter Sport, das belastet den örper nicht besonders, und man kommt auch untrainiert ein Stück.
    In jedem Fall ist zu Haus sitzen keine Lösung für deine Krankheit, erst wenn du einsiehst, daß entweder ein Hobby oder genug Bewegung ausser Haus am besten die einzig richtige Methode ist, wirds dir besser gehn.
     
    #19
    Steirerboy, 18 September 2006
  20. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    kannst mir schreiben, wenn du willst :knuddel:
     
    #20
    User 28689, 19 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - komme Depression heraus
ellostyles
Kummerkasten Forum
9 August 2016
11 Antworten
KaffeeDublo
Kummerkasten Forum
26 Juni 2016
5 Antworten