Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie kommt man an Antidepressiva o.ä.?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von geruchsbildend, 24 Januar 2010.

  1. geruchsbildend
    Sorgt für Gesprächsstoff
    0
    25
    0
    nicht angegeben
    Zu welchem Arzt muss ich gehen?

    Ich habe nämlich ziemliche Gemütstiefs, die sich negativ auf mein restliches Leben auswirken. Ich spiele mit dem Gedanken, damit mal zum Arzt zu gehen.

    Und ich weiß, es ist natürlich eine blöde Aussage, aber ich will keine Therapie o.ä. machen. Am liebsten wäre mir, der Arzt stellt mir eine Diagnose und ich kriege dann ein Rezept für Medikamente (natürlich nur, wenn ich auch wirklich "gestört" bin).

    Geht das so einfach?
    Oder ist mit der Verschreibung von Antidepressiva u.ä. immer auch eine Therapie verbunden? Kann mir jemand seine Erfahrungen schildern?

    Sorry, bin absoluter Laie. Ich dachte, ich frage einfach mal hier..
     
    #1
    geruchsbildend, 24 Januar 2010
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Geh einfach zu deinem Hausarzt und schildere dort deine Probleme.

    Ob medikamente ohne Therapie so sinnvoll sind, wird dir dann dein Arzt sagen können, denn Medikamente lindern ja nur die Symptome.


    Dein Hausarzt kann dich dann auch an einen Facharzt weiter überweisen.
     
    #2
    User 48246, 24 Januar 2010
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Gefühlstiefs heißen noch lange nicht, dass du Antidepressiva nehmen musst.

    Vielleicht probierst du es erstmal mit pflanzlichen Mitteln, z.B. Johanniskraut. Das ist sogar frei verkäuflich. Wirkt aber nur, wenn man es über einen längeren Zeitraum nimmt.

    Antidepressiva würde ich wirklich nur dann nehmen wollen, wenns gar nicht anders ginge. Wie der Name schon sagt sind das Mittel gegen Depressionen und auch wenn man meinen könnte, das wäre die Volkskrankheit Nummer 1 stimmt das oft gar nicht. Es gibt echte Depressionen (mit denen ist auch ganz bestimmt nicht zu spaßen) und es gibt einfach Tiefs, schwierige Lebensumstände etc., die längst nicht das gleiche sind.

    Mal zum Arzt zu gehen ist sicher nicht verkehrt.
     
    #3
    krava, 24 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. geruchsbildend
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    0
    25
    0
    nicht angegeben
    Dankeschön für eure Antworten

    Ich will mir auch nicht anmaßen, eine Depression zu haben. Aber irgendwas läuft bei mir schon nicht richtig, daher ist das auch keine leichtsinnige Überlegung.
    Da werde ich einfach mal zum Hausarzt gehen, das kann nicht schaden.

    Von Johanniskraut habe ich schon öfter gelesen. Leider ist das in der Apotheke ziemlich teuer, glaube ich.
    Ob das aus der Drogerie auch in Ordnung wäre? Mh.
     
    #4
    geruchsbildend, 24 Januar 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Die Präparate aus der Drogerie sind genauso gut geeignet. Du musst eben mal auf die Dosierung im Einzelnen schauen. Das steht normalerweise auf der Packung.
     
    #5
    krava, 24 Januar 2010
  6. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Ich finde dass Hausärzte zu schnell "harte" Medikamente verscgreiben, obwohl es da noch andere bessere Mittel gibt.
    Vielleicht ist eine Naturheilpraxis besser v.a. wenn dein Arzt dir tatsächlich Antidepressiva verschreibt - denn da kommt man nicht so schnell wieder von los.
    Das Johanniskraut aus der Drogerie ist denauso gut. Aber bitte aufpassen, nur weil es ein natürliches Mittel ist, heißt es noch lange nicht, dass man da nicht aufpassen muss.
    JK macht z.B. die Haut lichtempfindlcih und es kann einige Wochen dauern, bis die Wirkung einsetzt.
    Und ganz wichtig: JK hat immer eine Auswirkung auf die Wirkungsweise von Medikamenten, also unbedingt mit dem Arzt klären!

    Viel Erfolg.
     
    #6
    Aily, 24 Januar 2010
  7. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
    von Johanneskraut rate ich ab da diese erst nach mindest. 3 wochen anfängt zu wirken und nicht verträglich ist mit der antibabypille.. außerdem ist der preis dafür nicht gerade billig.. ich habe damals für eine packung a 100 stück knappe 40 euro gezahlt
    wenn du probleme, ängste depressionen hast geh zu deinem hausarzt und lasse dir eine überweisung geben zu einer pyschotherapoltin..
    die wird mit dir dann erstmal ein gespräch führen und findet dann herraus ob du wirklich unter depressionen leidest.. antidepressiva bekommst du nur wenn du auch eine therapie machst..
    in der heutigen zeit empfinde ich es nicht als schlimm wenn man sich auch in so einer richtung helfen lässt auch wenn viele von außen sich drüber lustig machen..
     
    #7
    angelherz88, 24 Januar 2010
  8. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #8
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 24 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
     
    #9
    angelherz88, 24 Januar 2010
  10. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Hätte es keine Wirkung, würde es wohl kaum mit Medikamenten interagieren :zwinker:
    Manchmal schafft man diese Auseinandersetzung eben nicht allein.
    Da ist es besser, Rat und HIlfe anzunehmen. Aber eine Pille schlucken ist nicht der ideale Weg mMn.
     
    #10
    Aily, 24 Januar 2010
  11. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #11
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 24 Januar 2010
  12. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Antidepressiva brauchen sogar noch länger, bis sie ihre volle Wirkung entfalten :zwinker:
     
    #12
    Starla, 24 Januar 2010
  13. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
    ich habe 2 jahre welche genommen und die wirkung haben nach ca 1- 2 wochen eingesetzt..allerdings war es bei mir auch eine panikstörung mit leichter depression.. es kommt immer drauf an welche sorte man hat.. mir wurde damals vom arzt und von der therapietante von johanneskraut abgeraten da
     
    #13
    angelherz88, 24 Januar 2010
  14. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    Ich kann nur sagen, ich bin zum Hausarzt gegangen, haben es dann eine Weile mit natürlichen
    Arzneimittlen versucht und beobachtet.
    Als das keine Wirkung gezeigt, sind wir dann zu Antidepressiva übergegangen.
    Ich würde empfehlen als erstes Mal zum Hausarzt.
     
    #14
    Wundertüte, 24 Januar 2010
  15. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    So sieht ´s aus - abhängig davon was man nimmt ist die Wirkung/ Halbwertzeit eine andere, eig. logisch.

    AD´s würd ich mir nie vom Hausarzt verschreiben lassen, da der oft nur eine "Allgemeinbildung", aber meist keine Fachkenntnisse hat.

    Was das Johanniskraut angeht kann ich darkbluesmile Recht geben, die in Drogerien, etc. üblichen Dosierungen sind eher nicht so der Bringer. Es auszuprobieren kann aber mal nicht schaden, zumal du ja meinst keine richtige Depression zu haben. (Packungsbeilage beachten)

    Ansonsten? Schokolade, Sex, Lichttherapie?
     
    #15
    Fluxo, 24 Januar 2010
  16. angelherz88
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    103
    9
    Es ist kompliziert
    also ich muss zugeben damals als es angefangen hat mit meiner panikstörung war es mir unangenehm mir eine überweisung zu eine psychoterapoltin zu holen und habemir da ich wusste das die johanneskraut tabletten aus dem supermakt eigentlich totaler müll sind mir welche von der apotheke geholt ( aber auch da gibt es unterschiede da mittlerweile die starken schon verschreibungspflichtig sind) und locker 39 euro gezahlt .. hab sie dann 2 - 3 wochen genommen aber es hat mir nix gebracht.. also bin ich zum arzt und habe mir doch eine überweisung geben lassen.. ich muss sagen mir geht es heute viel besser und mitterlweile muss ich seit einem jahr auch keine antodepressiva mehr schlucken
     
    #16
    angelherz88, 24 Januar 2010
  17. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Also der Facharzt zur Verschreibung von Antidepressiva ist der Neurologe bzw. Psychiater bzw. "Nervenarzt".
    Dieser Arzt ist in der Regel so kompetent, dass er Antidepressiva nur nach vorheriger Diagnostik verschreibt. Du solltest also keine Angst haben müssen, dass er dir die Tabletten verschreibt, obwohl du sie nicht brauchst. Ein Psychiater führt auch in der Regel keine Therapiegespräche, nimmt sich allerdings etwas Zeit, um deine Probleme richtig einordnen zu können.

    Anmerkung: Antidepressiva machen nicht psychisch abhängig. Ihre volle Wirkung entfalten sie erst nach ca. zwei Wochen. Davor können die Nebenwirkungen überwiegen, diese lassen oft mit Wirkungseintritt merklich nach.
     
    #17
    User 86199, 24 Januar 2010
  18. geruchsbildend
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    0
    25
    0
    nicht angegeben
    Nochmal danke fürs Antworten:smile:

    Ich werde mir morgen erstmal Johanniskraut aus der Drogerie holen. Die Pille nehme ich nicht mehr und die Haut wird im Winter ja auch nicht starker Belastung ausgesetzt, deswegen wage ich es.

    Und dann bald ab zum Arzt. Aber wenn Hausärzte wirklich nicht viel Ahnung haben und "blauäugig" Tabletten verschreiben, bin ich ja doch eher unsicher. Ich bin nämlich eigentlich kein Fan von unnützen (chemischen) Medikamenten.. Vielleicht geh ich doch lieber zum Facharzt.

    Das ist alles super. Tröstet mich aber leider immer nur für ein paar Stunden :zwinker:

    Das habe ich nie geschrieben.
    Ich wollte lediglich sagen, dass ich nicht weiß, ob ich eine habe. Einfach, weil das ein Gebiet ist, mit dem ich mich nicht auskenne. Ich will mich ja nicht depressiv nennen, ohne zu wissen, ob das stimmt.

    Du weißt natürlich darüber Bescheid, inwieweit ich mich mit mir auseinandergesetzt habe. Ich weiß sehr wohl, was bei mir schief läuft.
    Ich habe nur einfach keinen Bedarf, mit jemandem darüber zu reden. Und was soll ich mich da hinquälen, wenn der Wille fehlt.. das macht nicht viel Sinn.
     
    #18
    geruchsbildend, 24 Januar 2010
  19. Susi-Maus
    Susi-Maus (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    194
    43
    3
    Single
    Beantrage eine Kur soweit weg, dass keiner deiner Familie und freunde dich ständig besuchen kommt, schalte ab, mach das programm mit und unternehm was mit den anderen Kurteilnehmern. das hilft echt, du bist hinterher viel entspannter und kommst dann auch wieder besser mit deinen Mitmenschen klar.
    Und vorallem lernst du viele neue Leute kennen. Die müssen ja nicht dein Alter sein, hauptsache man versteht sich.

    Hat mir vor nem Jahr richtig gut getan und seitdem gibt es sehr viel weniger Spannungen zwischen meiner Familie und mir.

    Musst dich mal erkundigen, einen Teil zahlt normalerweise die Krankenkasse
     
    #19
    Susi-Maus, 25 Januar 2010
  20. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also als ALLERERSTES würde ich beim Hausarzt auch vorschlagen, alle Blutwerte testen zu lassen. So Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit und vermehrte schlechte Laune kann z.B. auch an der Schilddrüse liegen, vielleicht hast du irgendwo einen Mangel, der sich aufs Gemüt auswirkt - das würde ich erstmal testen.

    Ich fände es wichtig, körperliche Ursachen auszuschließen, bevor man "mit Kanonen auf Spatzen" schießt. Es gibt viele Sachen, die auch aufs Gemüt schlagen - da würde ich erstmal Blutwerte checken und evtl. sogar die Pille absetzen.

    Ich hatte mit einer Pille Heul- und Panikattacken, Todesangst und "Alles ist sinnlos"-Anfälle der übelsten Art. Mit einer neuen Pille war das komplett verschwunden- und sowas kann sich auch anschleichen, irgendwann sitzt man in dem Loch, und wundert sich, woher das kommt.
     
    #20
    User 20579, 25 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kommt man Antidepressiva
ChocolateFlake
Lifestyle & Sport Forum
12 September 2011
7 Antworten