Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    15 Juli 2010
    #1

    Wie lange hält die schwarz-gelbe Regierung unter Merkel?

    In der ersten Legislaturperiode von Merkel hieß es, die große Koalition würde sicherlich keine 4 Jahre halten. Trotzdem hat sie gehalten.
    In ihrer zweiten Legislaturperiode wird das gleiche behauptet.
    Was glaubt ihr? Wie lange würde die schwarz-gelbe Koaltion unter Merkel halten?
     
  • Garcon79
    Benutzer gesperrt
    42
    118
    84
    nicht angegeben
    15 Juli 2010
    #2
    Schwarz und gelb werden sich schon noch eine Weile zusammenraufen. Denn wie ihre Chancen bei Neuwahlen stünden, kann man ja an den aktuellen Umfragen ablesen: FDP nicht mehr im Bundestag, und rot-grüne Mehrheit. Insofern dürfte wohl niemand in der Regierung scharf auf Neuwahlen sein.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    15 Juli 2010
    #3
    Die schwarz-gelbe Koalition wir höchstwahrscheinlich noch bis zur nächsten Bundestagswahl im Jahr 2013 mit dem gleichen katastrophalen Stil wie bisher weiter regieren.
    Angela Merkel ist machtbesessen und geschickt genug, um die Koalition irgendwie mehr schlecht als recht zusammen zu halten. - Sie weiß, dass sie bei vorgezogenen Wahlen keine große Chance haben wird - und deshalb wird sie sich darum bemühen, dass es irgendwie weiter geht.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.020
    248
    671
    Single
    15 Juli 2010
    #4
    Ich hoffe: nicht lange. Ich befürchte: bis 2013.
     
  • oppa
    Benutzer gesperrt
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    15 Juli 2010
    #5
    Dito. Schon das 3/4 Jahr bisher war zu viel. Aber da die Neuwahl wohl ähnlich ausfallen würde wie die Landtagswahl in NRW, müssen sich CDU und FDP irgendwie zusammenraufen.
     
  • Garcon79
    Benutzer gesperrt
    42
    118
    84
    nicht angegeben
    16 Juli 2010
    #6
    Ja, genauso fallen auch bei mir Wunsch und Wirklichkeit auseinander.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    16 Juli 2010
    #7
    Warum hofft ihr, dass die Regierungskoalition nicht lange hält? - Glaubt ihr, dass eine dann zu erwartende Koalition (rot-grün, rot-rot-grün oder rot-schwarz) besser wäre, wenn man den allgemein desolaten Zustand der Parteien betrachtet?

    In der Opposition können SPD, Grüne und Linke (genau wie die FDP vor der letzten Bundestagswahl) ganz leicht jegliches Handeln der Regierung kritisieren, ohne realistische Vorschläge zu bringen und das Blaue vom Himmel versprechen, obwohl Jedem klar sein müsste, dass das alles völlig unralistisch ist.

    Die aktuelle Bundesregierung ist zwar eine absolute Katastrophe. - Aber ich glaube nicht mehr daran, dass die nächste Bundesregierung nach vorgezogenen Neuwahlen deutlich besser wäre.
     
  • Garcon79
    Benutzer gesperrt
    42
    118
    84
    nicht angegeben
    16 Juli 2010
    #8
    Banane, mal so gesagt: Schlechter könnte es unter einer anderen Bundesregierung jedenfalls nicht werden. Was die Merkel-Westerwelle-Combo seit der Wahl abliefert, ist ja wirklich der Gipfel des Grauens.
     
  • alex_k
    alex_k (32)
    Benutzer gesperrt
    47
    93
    1
    nicht angegeben
    16 Juli 2010
    #9
    Was z.B. das sogenannte Sparpaket und der damit verbundenen einseitigen Belastung Schwächerer betrifft, habe ich viele realistische Gegenvorschläge von der Opposition gehört. Einer davon wäre, den Spitzensteuersatz anzuheben. Dieser beliebte Allgemeinplatz "Opposition ist einfach immer nur dagegen" greift aktuell nicht wirklich.

    Zur Ausgangsfrage: Ich glaube auch, dass Schwarz-Gelb bis 2013 so weiter wurschteln wird, weil ansonsten der Machtverlust droht. Einzig denkbar wäre ansonsten noch die Aufkündigung der gegenwärtigen Koalition und eine große Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode. Die SPD wäre nur dumm, wenn sie sich darauf einließe...
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    16 Juli 2010
    #10
    Die Opposition wird die Koalition wohl nicht aus eigener Kraft stürzen können. Aber es könnte ja wie bei der Bundespräsidentenwahl zu einer Meuterei innerhalb der Koalition kommen. Merkel hat ja eh kaum noch schwergewichtige Stellvertreter, Koch ist weg, Rüttgers ist weg, Wulff ist Bundespräsident und Seehofer kocht sein Süppchen.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    16 Juli 2010
    #11
    Was unsere Bundesregierung macht, ist zwar beschissen... aber schlechter geht es immer.
    Ich fände es z.B. noch schlimmer, wenn man in der jetzigen finanziellen Situation den Sozialstaat mit Hilfe weiterer gigantischer Schulden weiter ausbauen würde bis unser Staat irgendwann auch pleite geht...
    Traust du der Oposition auch zu, die entsprechenden Vorschläge umzusetzen, wenn sie mal an der Macht sind?
    Nur zur Erinnerung: Die letzte Senkung des Spitzensteuersatzes gab es unter rot-grün.
    Aber gerade weil Merkel alle fähigen Leute abgesägt und weggelobt hat, ist eine Meuterei gegen Merkel innerhalb der Koalition doch so gut wie ausgeschlossen... - Denn mit fähigen Leuten in CDU und CSU hätte diese Meuterei wohl schon längst stattgefunden.
     
  • User 84654
    User 84654 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    22
    Verheiratet
    16 Juli 2010
    #12
    Ich schätze: "Sie hält bis zur nächsten Bundestagswahl 2013. Aber dann wird sie abgewählt."
    Ich hoffe: "Sie wird noch dieses Jahr zerbrechen und dann gibt es Neuwahlen."
     
  • objekt.f
    objekt.f (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    4
    Single
    17 Juli 2010
    #13
    Egal wie lange, es ist zu lange
     
  • alex_k
    alex_k (32)
    Benutzer gesperrt
    47
    93
    1
    nicht angegeben
    17 Juli 2010
    #14
    Da hast Du leider Recht. Aber vielleicht kann man ja hoffen, dass Rot-Grün inzwischen dazu gelernt hat oder der Druck von Links zunimmt.
    Das grundsätzliche Problem ist, dass nicht mehr Politiker, sondern andere Interessensvertreter entscheiden. Gesetze werden in der Regel schon direkt von Lobbyisten geschrieben - selten im Sinne des Volkes.
    Da gibt es oft keine großen Unterschiede zwischen Schwrz-Gelb und Rot-Grün...
     
  • honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    432
    128
    171
    nicht angegeben
    17 Juli 2010
    #15
    Die Regierung hält so lange, bis sie nicht mehr kann. Und Frau Dr. A. Merkel ist die letzte Person, die aufgibt. Erst mal wieder Ruhe reinbringen, ihre Maxime. Schaun mer mal, ob es gelingt.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    18 Juli 2010
    #16
    Ja. - Genau das ist ja das Problem.
    Ich finde unsere aktuelle Regierung wirklich beschissen und wünsche mir eigentlich, dass sie nicht mehr lange hält. - Aber gleichzeitig fürchte ich mich auch vor den möglichen Alternativen, denen ich nicht zutraue, die Sache besser zu machen.
     
  • JackoHDL
    Gast
    0
    18 Juli 2010
    #17
    Ich habe die Befurchtung, dass diese Frau ewig Kanzlerin bleibt und ihre Regierung sich hält
     
  • NewSuperMario
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    26
    0
    vergeben und glücklich
    24 Juli 2010
    #18
    Was denkst Du gibt es andere Alternativen!?
     
  • Tigerli
    Gast
    0
    24 Juli 2010
    #19
    Dito.
     
  • alex_k
    alex_k (32)
    Benutzer gesperrt
    47
    93
    1
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #20
    Das haben viele damals bei Helmut Kohl auch befürchtet und irgendwann hatte auch das Elend sein gefunden. Ich hoffe, dass es bei Merkel nicht auch 16 Jahre werden. Wenn sich die Opposition nicht ganz dämlich anstellt, müsste 2013 mit Schwarz-Gelb Schluss sein. Im Moment darf man da optimistisch sein, auch wenn die Umfragen meiner Meinung nach etwas überbewertet werden...
    Ich befürchte nur, dass bis 2013 noch großer Schaden angerichtet wird (z.B. Ausstieg aus dem Atomausstieg etc.).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste