Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    1
    Single
    3 März 2005
    #1

    Wie lange kann frau die Pille nehmen?

    sagen wir mal sie beginnt mit 15 die pille zu nehmen!!kann sie die pille 40 jahre lang nehmen??ohne pause! ohne unterbrechung!
    ich hab schon viel über die pille gelesen, aber soetwas noch nie! deshalb nehme ich an, dass die pille solange genommen werden könnte, oder?? sie sollte auch nicht ihre wirkung verlieren!
    was glaubt ihr? habt ihr schon mal was drüber gelesen? wo hast du's gelesen??
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    3 März 2005
    #2
    ja kann sie normalerweise. :smile:
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 März 2005
    #3
    Die Pille kann über viele Jahre hinweg genommen werden. Ich denke in einem Alter von 35 Jahren wird die Pille nicht mehr so unbedingt empfohlen, da sie sich unter Umständen ungünstig auf die Gesundheit auswirken kann.

    Oftmals setzt bei den Frauen schon viel früher eine gewisse "Pillenmüdigkeit" ein...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    3 März 2005
    #4
    Theoretisch kann frau die Pille nehmen, bis sie in die Wechseljahre kommt. Allerdings steigt das Thromboserisiko mit dem Alter nicht unerheblich, deswegen sollte man sich das gut überlegen. Lungenembolien können durchaus tödlich ausgehen..
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    3 März 2005
    #5
    meine mutter hat die pille genommen bis sie in die zeit kam wo die wecheljahre langsam los gehen. und sie hatte nie probleme :smile:
     
  • Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    340
    103
    1
    Single
    3 März 2005
    #6
    was meinst du mit pillenmüdigkeit???dass das risiko schwanger zu werden höher ist??oder überhaupt kein schutz mehr da ist?
     
  • rainy
    rainy (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.087
    123
    1
    vergeben und glücklich
    3 März 2005
    #7
    Das bedeutet einfach nur, das viele Frauen nach 15/20 Jahren einfach keine Lust mehr haben, die Pille zu nehmen...Der Schutz ist noch gegeben, aber die Frauen haben einfach keinen Bock mehr auf die Pille. Gib mal bei google.de "Pillenmüdigkeit" oder "pillenmüde" ein, da findest du ganz viel Seiten...
     
  • Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    3 März 2005
    #8

    nicht nur die lungenembolie ist ne folge von trombose - herzinfarkt und schlaganfall sind da auch wichtig zu nenn - schließlich sind es die todesursache nr 1 und 3 in deutschland..

    also wenn die pille die trombus-bildung fördert würde ich persönlich irgendwann damit aufhören und ab nem bestimmten alter denk ich will man eh keine kinder - wieso nicht sterilisieren lassen?
     
  • Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    340
    103
    1
    Single
    3 März 2005
    #9
    thx leute!!!für mich ist das thema erledigt!
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    3 März 2005
    #10
    Diese Thromben entstehen meist in den tiefen Beinvenen, das schließt Herzinfarkte oder Schlaganfälle fast aus.
     
  • Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    4 März 2005
    #11
    man kann nicht allgemein sagen wo thromben entstehen - denen ist das meistens egal - ausserdem wenn sich so ein thrombus löst oder aufplatzt und dann durch die gegend schwirrt dann kann es auch sehr gut sein dass er sich ins hirn oder herz begibt un sich dort festsetzt...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    4 März 2005
    #12
    Doch, kann man :grin:

    Also, kurzer Anatomie/Physiologie Grundkurs:
    Thromben sind "geronnenes Blut" und entstehen dann, wenn a) das Blut langsamer fließt oder b) wenns Verwirbelungen gibt. Die Pille macht das Blut "dicker", es fließt langsamer (ja, ich kanns auf Nachfrage auch genau erklären). Wo fließt das Blut am langsamsten? Richtig, da wo es am weitesten vom Herzen weg ist - in den Extremitäten.

    Schaut man sich jetzt den Blutfluss an, kann man den Thrombus (bzw. ab Zeitpunkt der Lösung Embolus) von den Extremitätenvenen bis rechter Vorhof und rechte Herzkammer verfolgen - und das sind so dicke Gefäße, dass ein Thrombus da fast nicht stecken bleiben kann (und wenn doch wirds tödlich). Der Herzinfarkt wird übrigens durch die Verstopfung einer Arterie (Herzkranzgefäße) ausgelöst - also ganz falsche Baustelle. Aus dem Herzen gehts weiter in die Lugenarterie und dann in die Lunge und DA werden die Gefäße immer kleiner.. Bis schließlich der Embolus je nach Größe irgendwo stecken bleibt - und et voila hast du ne Lungenembolie.


    Für einen Schlaganfall bzw. einen Herzinfarkt muss der Thrombus im linken Herzen oder in der carotis (= Hirnversorgungsarterie) oder der Lungenvene entstehen - und da entstehen Thromben fast ausschließlich durch Verwirbelungen, z.B. Herzklappenfehler.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste