Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie lerne ich mich selbst zu akzeptieren/lieben?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von lolla1285, 12 März 2005.

  1. lolla1285
    Gast
    0
    Ich habe ein riesiges Problem!
    In letzter Zeit habe ich oft wieder selbstmordgedanken! Mein ganzes Leben ist ein einziger Witz! In der Schule klappt es nicht, meine "Freunde" drehen alle voll wegen Abi ab und Beziehungstechnisch läuft auch nichts mehr richtig! Das nagt ganz schön an meinem (nichtvorhandenen) Selbstbewusstsein!
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter! Habt ihr vielleicht irgendeine Idee was ich machen könnte oder mit wem ich reden sollte?
     
    #1
    lolla1285, 12 März 2005
  2. Milly77
    Milly77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    Hi du,
    selbst akzeptieren / lieben...muss man lernen.
    Ich habs bis heut noch nicht richtig geschafft.
    Mein Selbstbewusstsein ist so niedrig, ich ärger mich selber, wenn ich wieder was negatives über mich selbst sage immer.
    Aber in letzter Zeit hab ich hart gearbeitet dran, und es wird schon besser.

    Bei mir lief auch alles schei...
    mit 16 schwanger, dann irgendwann ne beschissene Ehe, keine arbeit, keine Freunde...
    Nun Neuanfang mit 28. Ich habe ein großes Kind, neue Freunde und die geben mir so viel Kraft, ich will einfach nur leben...

    Wünsch dir viel Glück

    Milly
     
    #2
    Milly77, 12 März 2005
  3. Bowlen
    Bowlen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Hi !

    Also, ich versteh dich gut, aber ich glaube nicht, dass du ernsthafte Selbstmordgedanken hast. Ich will das nicht unterschätzen, aber genau wie's dir gerade geht, geht es mir auch !

    Ich bin seit einem Jahr komplett ungeküsst, hatte auch nicht wirklich viel Gelegenheit, das zu ändern und es nervt mich vor allem, weil ich es eigentlich nicht gewohnt bin, da es mit dem anderen Geschlecht recht gut lief.

    Meine Freunde sind nach der Vorbereitung auch vollkommen am Rad drehend. Introvertiert, nicht mehr gewillt, irgendwie was am Wochenende zu machen und halt leicht komisch.

    Meine ABI-Klausuren liefen auch nicht wie gewünscht, obwohl ich's wohl trotzdem geschafft habe, aber die Schule kotzt mich echt an und ich kann mich dazu auch nicht mehr motivieren, da jetzt noch die letzten 6 Wochen was zu machen. Mein Schnitt ist auch abgefallen.

    Darunter hat mein Selbstbewusstsein ziemlich gelitten, das vor einem Jahr noch sehr hoch war. Aber durch solche Phasen muss man durch. Was mir momentan hilft, ist mir viel Zeit für mich selbst zu nehmen. Ich lege mich auf's Bett, höre dabei größenteils Lovesongs (:zwinker:) und denke darüber nach, was ich eigentlich vom Leben zu erwarten habe, was ich in letzter Zeit falsch gemacht habe und was ich ändern sollte... Auch wenn sich in Sachen Frauen noch nicht viel getan hat in der kurzen Zeit, so kann ich doch von mir sagen, dass ich mir irgendwie Ziele gesteckt habe für mein Leben und das Selbstbewusstsein langsam aber sich zurück kommt.

    Also, denk nicht an so einen Scheiß wie Selbstmord, das ist Quatsch, demnächst kann dein Leben wieder vollkommen anders aussehen, wenn du es nur willst.
     
    #3
    Bowlen, 12 März 2005
  4. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Hi,

    also ich war die letzen 2 Jahre auch eher schlecht drauf und mir ging es nicht gut.
    Und am Ende des letzten Jahres bis zum Anfang diesen Jahres gings mir richtig dreckig. Da kam alles auf einmal. Bei meinem Vater bestand Krebsverdacht und dass nachdem ich erst so seit ca. 3 Jahren ein richtig gutes Verhältnis zu meinem Vater habe und die 18 Jahre davor aufgrund einer Suchtkrankheit ein sehr schlechtes Verhältnis zu ihm hatte und mein Opa sozusagen mein Vater-ersatz war. Dieser Krebsverdacht hat mich also besonders getroffen und in der Zeit hat meine Ex die Freundschaft abgebrochen, obwohl sie die einzige war, die das gesamte Problem mit meinem Vater kannte. Ich war dann sozusagen auf mcih allein gestellt, weil ich zu stolz war damit zu meinen Freunden zu gehen. MAn kann sicher verstehen, dass ich in der Zeit richtig schlecht drauf war und ich dachte eigentlich auch, dass es so bleibt.

    Aber das lohnt sich einfach nicht. Im Moment geht es mir so gut wie nie zuvor. Man muss einfach lernen jeden Tag zu lieben und die schönen Dinge im Leben zu sehen. Hört sich komisch an, aber wenn man einfach mal bewusst einen Sonnenuntergang genießt und nicht daran denkt, was alles schlecht läuft, macht das Leben doch schon viel mehr Spaß, oder? das war jetzt nur ein Beispiel, aber es gibt so viele Sachen, die das Leben lohnenswert machen.

    Das deine Freunde mit ihrem Abi viel Streß machen finde ich ehrlich gesagt nicht schlimm. EIgentlich sogar völlig in Ordnung, wenn sie unter Streß mehr Erfolg haben, dann sollen sie sich diesen Streß doch machen, ist ja eine einmalige Sache, oder?

    Bei mir z. B. war ein großer Fehler, dass ich Annerkennung von Leuten haben wollte, die ich selbst verabscheue. Verstehst du wie ich das meine? Also das man einfahc durch sein Auftreten Dinge erreichen möchte, die eigentlich gar nichts für einen sind nur um einen bestimmten gesellschaftlichen Status zu erreichen. Aber sowas ist egal. Ich hab einfach mal wieder gemerkt, dass Freunde und Familie viel wichtiger sind. Ich bin durch meine Familie und meine Freunde so unglaublich schnell aus meinem tief rausgekommen und das hat mir einfach nochmal deutlich gemacht auf welche LEute es im Leben ankommt. Leute, die einem im Stich lassen, wenn es drauf ankommt sind nichts wert in meinen Augen, aber das werden solche Personen später im Leben noch spüren.

    Dass es bei dir beziehungstechnisch nicht klappt hängt sicher auch mit deinem aktuellen Selbstbewußtsein zusammen. Das war bei mir genauso...wollte unbedingt wieder jemanden kennen lernen, aber ich war mit mir selbst überhaupt nicht im reinen und das hat man auch nach außen ausgestrahlt. In der Zeit hatte ich auch +berhaupt keinen ERfolg was das andere Geschlecht anging...seitdem es mir jetzt aber wieder gut geht und ich mit mir selbst klar komme, hab ich in den letzten 1,5 Monaten z. B. 2 neue Mädchen kennen gelernt, mit denen ich ausgehe. Das kam dann so von ganz alleine.

    Außerdem hat mir Lesen noch sehr geholfen. Kann in so einem Fall nur immer wieder "der alte Mann und das Meer" empfehlen. Das ist einfach ein tolles Buch und hat mich schon ein Stück in die Richtung gebracht, dass ich mein Leben nicht von Außenstehenden bewerten lasse.

    Schöne Zitate gibt es auch vom großen Oscar Wilde:
    "Wirklich zu leben ist das Kostbarste auf der Welt. Die meisten Menschen existieren bloß, sonst nichts."
    "Meiner Ansicht nach ist das Geheimnis des Lebens überhaupt, die Dinge sehr, sehr leichtzunehmen."
    "Das Geheimnis des Lebens ist, daß man da Vergnügen schätzt, sich schrecklich, schrecklich zu irren."
    "Ich überrasche mich immer selbst. Das ist das einzige, was das Leben lebenswert macht."
    "Wer in seine Vergangenheit schaut, verdient nicht, eine Zukunft vor sich zu haben, in die er schauen könnte."

    ICh glaub, wenn du einmal an die schönen Dinge im Leben denkst, dann sind alle Selbstmordgedanken doch eigentlich gar nicht mehr angebracht, oder? Mach doch einfach mal irgendwas, was du schon immer mal machen woltlest, aber dich nicht getraut hast.

    Das Leben ist auch ganz einfach zu kurz für viel Traurigkeit. Natürlich gehört Traurigkeit dazu, aber nicht im Übermaß. Und wenn, dann genieße auch die traurigen Momente und ziehe positives daraus. Dein aktuelles Tief kannst du doch auch als Zeichen ansehen, dass du etwas ändern musst um wieder glücklich zu sein. Was genau das ist, kann man so natürlich schlecht sagen, da du ja eher eine allgemeien Problembeschreibung angegeben hast.

    Wünsch dir jedenfalls viel Glück und ich denke das schaffst du schon, ne?

    Ciao!
     
    #4
    User 16687, 12 März 2005
  5. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Mach Dich frei... Vielleicht hakst Du das Thema Partnerschaft / Liebe erst mal mit dem Kauf eines neuen Vibrators ab, und dann machst Du Dir eine kleine Liste über alles, was Dich sonst noch so nervt und woran das liegen könnte.
    Dann machst Du Dir eine zweite Liste mit den Dingen, die Dir wichtig sind, und eine Dritte mit Dingen, die Du gut kannst oder in letzter Zeit gut gemacht hast. Wenn Du Dich auf Liste #2 konzentrierst, dürfte es Dir nach und nach besser gehen, - und dann ist irgendwann auch wieder der Kopf frei für einen neuen Freund.
    Mir hat´s übrigens unheimlich geholfen, regelmäßig Tanzen zu gehen. Probier´s doch mal mit Salsa, - das ist echt geil gegen miese Laune
     
    #5
    Grinsekater1968, 12 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - lerne mich selbst
John_Sheppard
Kummerkasten Forum
23 November 2016
24 Antworten
pl10
Kummerkasten Forum
5 Juli 2014
10 Antworten