Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie lernt man, abzuschließen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von black_despair, 14 März 2009.

  1. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo alle miteinander,

    das Standartthema schlechthin: Wie lernt man, über den Ex hinweg zu kommen?

    Kurze Vorgeschichte: Mein Ex und ich haben uns im Verein kennen gelernt, haben dann ein paar Wochen lang was miteinander gemacht etc. Dann sind wir zusammen gekommen. Wir waren "nur" einen Monat zusammen, als er dann (per SMS!) Schluss machte, und zwar mit der 08/15 Begründung, er sei sich seiner Gefühle nicht mehr 100%ig sicher und müsse nachdenken, was er eigentlich wollte. Das tat er dann auch 2, 3 Tage, bevor er dann eben Schluss gemacht hat.
    Natürlich weiß ich auch, dass ein Monat keine Zeit ist, in der man total zusammenwächst und es einem den "Boden unter den Füßen wegreißt, wenn der Partner die Beziehung beendet". Aber mir tut es trotzdem sehr weh, weil er mir immer den Eindruckt vermittelt hatte, 100%ig zu wissen, was er will und tut. Er hat auch mir auch immer vermittelt, wie viel ihm doch an mir läge.
    Und dann macht er von heute auf morgen Schluss. Seitdem habe ich ihn nicht mehr gesehen, auch nichts mehr von ihm gehört (obwohl er noch den Standart von "hoffentlich verstehen wir uns weiterhin so gut & lass uns Freunde bleiben.. bla bla") gebracht hat.

    Ich muss aber trotzdem noch verdammt oft an ihn denken. Darüber nachdenken, ob es wohl der wahre Grund war oder nur ein fiktiver. Ich werde ihn auch bald wieder regelmäßig im Training sehen.

    Nun die Frage: Wie kann man mit solchen Situationen abschließen?

    Danke jetzt schon mal!
     
    #1
    black_despair, 14 März 2009
  2. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Hallo du!

    Ersteinmal :knuddel:

    Ich kann dich sehr gut verstehen und ich denke nicht, dass man es nicht von der Zeit der Beziehung abhängig machen kann, wie verletzt man ist.

    Ich selbst bin nach der Trennung von meinem Ex (vor ungefähr 1 1/4 Jahr) total zusammengebrochen und bin wohl mit das beste Beispiel für jemanden, der ersteinmal wieder lernen musste, überhaupt ein eigenes Leben zu führen. Das hat bei mir sehr sehr lange gedauert. Die Beziehung ging knapp zwei Jahre und ich war total auf ihn fixiert.
    In der ersten Zeit war ich kaum ansprechbar, hab nur geweint, dachte, ich sterbe vor Schmerzen und konnte mir irgendwann nicht mehr vorstellen, dass diese unglaubliche Leere in mir irgendwann aufhört. Das ganze hat etwa so 4 Monate gedauert, bis ich dann wieder regelmäßig in die Schule gegangen bin und mich langsam an das "echte" Leben wieder rangetastet habe.
    Und nun (nach wie gesagt etwas über einem Jahr) kann ich zum ersten mal sagen, dass ich wirklich darüber hinweg bin. Letztendlich gibt es wohl keine wirklich Geheimtipps, sonst wüsste ich diese wohl alle.
    Das einzige, was ich dir sagen kann ist: Lass den Kontakt mit ihm, nimm dir die Zeit, zu trauern, such dir irgendetwas, was dich ablenkt, wo du in eine andere Welt abtauchen kannst, wenn es dir schlecht geht (bei mir waren das die Gilmore Girls-Staffeln :grin: ) und geh unter Leute, auch wenn es schwerfällt.
    Denk einfach immer daran, dass mit der Zeit alles besser wird. Man weiß nicht, wie lange es dauert, aber irgendwann lenkt sich alles wieder zum Guten.

    Viel Glück und alles Liebe :herz:
    Hasi
     
    #2
    Hasipupsi, 14 März 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Als aller erstes solltest du darüber nachdenken, warum „ich bin mir meiner Gefühle nicht mehr sicher“ für dich eine Standartantwort ist. Für mich ist es das zum Beispiel nicht und wenn hier im Forum das Thema auftaucht, habe ich glaube ich, auch noch nie gelesen, dass jemand das Thema als 08/15 abgestempelt hat. Hinter der Aussage stecken Zweifel und Zweifel sind doch kein Standart. Vielleicht möchtest du auch mit deinen Freundinnen darüber reden.

    Mir hat es zum Beispiel geholfen, den Grund für die Trennung zu verstehen, nachzuvollziehen und dann konnte ich schneller und besser mit der Sache abschließen. Außerdem kannst du dir ein neues Hobby suchen, viel mit Freunden unternehmen und dich ablenken lassen,
     
    #3
    xoxo, 14 März 2009
  4. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Hm, wie ich schonmal gesagt habe - die Dauer einer Beziehung sagt m.M.n. nichts über deren Intensivität aus!

    Wie du am Besten darüber hinweg kommst?

    Das ist auch so eine Sache... wenige bis niemand wird dir in so einer Situation das sagen, was du hören willst - im Endeffekt musst (und wirst) du irgendwie deinen eigenen Weg gehen! Ich kann dir lediglich raten, in jeder Situation das zu tun, womit du dich selbst am wohlsten fühlst.

    Ist dir nach weinen - wein! Möchtest du nicht mehr an ihn denken - pack seine Sachen weg! Möchtest du darüber Denken - nimm dir die Zeit!

    Irgendwie geht ´s weiter... :knuddel:
     
    #4
    Fluxo, 14 März 2009
  5. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Mir gehts genauso, ich war auch mit meiner Ex nur 2 Monate zusammen und komme einfach nicht darüber hinweg. Früher hätte die Person ausgelacht die behauptet hätte dass mich das Ende einer so kurzen Beziehung so dermaßen mitnehmen könnte.

    Das kann schlimmer sein als der Ende einer langjährigen Beziehung in welcher man sich vermutlich schon Monate zuvor innerlich getrennt hat. Das Ende einer kurzen aber intensiven Beziehung hinterlässt etwas "unerfülltes", schließlich hatte man zwar viel geplant, aber in der kürze der Zeit keine Möglichkeit das zu realisieren. Das tut richtig weh.

    Ich kann dir leider auch nicht sagen wie man damit abschließen kann. Bei mir sind´s nun 4 Wochen seit dem Anfang vom Ende vergangen, und es ist keine Besserung in Sicht- obwohl ich mich eigentlich im Umgang mit Trennungen sehr routiniert eingeschätzt habe. Ich glaube man kann nur Hoffen dass die Zeit diese Wunden heilt, mehr nicht.
     
    #5
    User 56700, 14 März 2009
  6. unbelehrbar
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    es gibt keine allgemeingültige regel für solche dinge. irgendwie wär das ja auch fad. das nächste problem, hätte ich für mich eine ideallösung, muss sie für dich noch lang keine sein. das hilft deinem eigentlichen problem auch nicht und da wird wahrscheinlich auch keiner helfen können. jede trennung tut weh, mal kommt mal besser mal überhaupt nicht damit klar. ich geh innerlich alles durch, was hab ich zum scheitern beigetragen, hätte ich dagegen steuern können und versuche das ganze dann als gesunde selbstreflektion zu sehen. man lernt was über sich selbst und wenns gut läuft versteht man mehr und kann dann vielleicht auch "los lassen".
     
    #6
    unbelehrbar, 15 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - lernt man abzuschließen
Sunnyboy23
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2015
16 Antworten
Single_boy_93
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 September 2015
3 Antworten
frauvonundzu
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 März 2012
64 Antworten