Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie mach ich "Schluss" mit meiner Ex?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von bubber836, 8 Mai 2007.

  1. bubber836
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Hallo Leute!

    vor längerer zeit hatte mir mal ein freund von diesem forum erzählt, und seit dem hab ich sporadisch ab und an mal hier reingeschaut, interessantes gelesen, aber leider noch nie was, was auf mich zutrifft, und was mir helfen kann. deswegen kann ich echt nur sagen dass ihr meine letzte hilfe sein könntet...

    es ist wohl ne etwas längere story, aber ich hoffe ihr macht euch die mühe, das mal durchzulesen und mir zu helfen.

    vor knapp nem jahr habe ich meine damalige, erste lange beziehungn meinem leben, beendet. ich hätts damals eigentlich viel eher tun sollen, aber ich bin einfach zu gutgläubig und zu hilfsbereit um sowas einfach so zu bringen. wir waren 1 1/2 jahre zusammen, aber das letzte halbe jahr war eher.....naja.... unsere Beziehung fing dann plötzlich an wie eine reine geschwisterbeziehung zu laufen, da steckte nix mehr drin, nicht mal mehr einfaches küssen. sie sagte immer das sie grad so viele probleme hätte und deswegen keinen freinen kopf hat und nur aus diesem grund nix von ihr kommen würde. eigentlich hatte sie aber immer probleme. ok, am anfang war ich für sie da als ihr vater beinahe gestorben war, was unsere beziehung recht früh sehr intensiv gemacht hat. leider hat sie auch definitiv psychische probleme, das heißt sie hatte einen kontrollzwang (ist die tür zu? der ofen aus?....). sie leidete auch schwer unter verlustängsten und vom charakter her ist sie sehr schwach und jede kleinigtkeit wirft sie direkt komplett aus der bahn.
    nunja, ich meine, in der zeit in der wir zusammen waren, hab ich alles probiert damit sie von ihren zwängen und anderen problemen wegkommt. es hat auch recht gut funktioniert, aber leider fing dann nach jahr 1 es extrem zu werden. ich war dann irgendwann nur noch ihr sozialer mülleimer, und hat mich damit arg belastet. obwohl ich eigentlich für sie nur noch das war, und beziehung quasi nicht mehr statt gefunden hat, hat sie mich immer mehr eingeschnürt und mir immer weniger freiräume gelassen. wenn ich keine zeit für sie hatte, hat sie mich ständig mit ihrem geheule kleingekriegt, bis ich (fast) immer nachgegeben habe. trotzdem hatte sie an meinem leben eigentlich nie interesse, sie kannte fast keinen meiner freunde und auch kaum meine eltern. an meinem leben hatte sie eigentlich kein interesse, zusätzlich waren wir eigentlich auch komplett verschiedene typen.
    nachdem ich dann nach jahr 1 NUR noch der mülleimer war und es mir sehr schwer fiel, beziehungstechnisch nix von ihr zurückzukriegen, habe ich es trotzdem ein halbes jahr ausgehalten, immer in der hoffnung das es irgendwann mit ihren problemchen vorbei sein könnte und es wieder besser wird.
    am ende der beziehung kam dann ein großer streit, bei dem ich dann meine riesige geduld verloren hatte und schluss gemacht habe. sie stand an der tür als ich abhauen wollte, hielt mich fest, kniete völlig verheult vor mir nieder und meinte nur: "ich würde alles für dich tun, bleib bitte nur diese nacht hier!".... ich bin schwach geworden, obwohl ich nix mehr mit ihr zu tun haben wollte, hab ich ihr dann gesagt das ich mich nochmal bei ihr melden würde in paar tagen....

    das war anscheinend einer meiner größten fehler die ich je gemacht habe...

    in der kurzen zeit als echter single gings mir so gut wie ewig nicht mehr. ich hab nen neuen job gefunden bin bei meinen eltern ausgezogen, und das in nur 2 wochen! ich war stolz auf mich und dachte ich könnte, wenn ich sie sehe, ihr einfach sagen das ich sie nicht mehr will. ich hab in den tagen der freiheit auch echt gemerkt, dass das was ich für sie empfinde, auch keine liebe mehr war.

    nach 2 wochen der freiheit hab ich sie angerufen. wir haben uns auch getroffen, aber es lief anders als ich mir das vorstellte. sie war wieder voller tränen und dann haben wir uns zu aller erst darauf geeiningt, nur freunde zu bleiben. ich hab ihr auch gesagt das ich mir definitiv keine beziehung mehr mit ihr vorstellen kann, aber das war ihr egal. sie fing dann auch an sich von mir zu wünschen das unsere freundschaft keine normale freundschaft werde, sondern eine besondere. ich hielt nichts davon, aber sie hat wieder tagelang geweint und irgendwann bin ich drauf eingegangen. ich hab mir dann in einem (wohl sehr dummen) geistesblitz erhofft das ich sie dann "loswerde" indem ich sie langsam von mir abgewöhne wenn ich mich langsam immer weniger bei ihr melde...
    daraus ist nichts geworden. wir fingen an uns öfters zu sehen, und es ging wieder von vorne los. aber ohne sex oder weiteren "beziehungsmerkmalen" - also fast genau so wie in dem letzen halben jahr der beziehung.
    wir haben immernoch sehr viel kontakt zu einander, sie schreibt mir jeden tag, fast jeden abend will sie mit mir telefonieren und wir sehen uns eigentlich 1-2 mal in der woche. und immerwieder, wenns mir einfach wieder zuviel wurde und ich soweit wahr das ganze abzubrechen, kamen ihre probleme wieder auf. ihr großvater (an dem sie sehr hing, quasi der 2te vater für sie) ist gestorben. da dachte ich mir, ok, "schluss machen" kannst du jetzt nicht bringen...sie braucht jetzt jemanden, sie ist sonst total am ende. sie sagt auch immer, nur ich könne sie gut aufbauen, ihre freunde und familie können ihr auf keinen fall so gut helfen wie ich das kann. nach nem halben jahr war auch das vorbei und dann kam ihre mutter mit gesundheitlichen problemen und als das durch war, all ihre kleinen probleme, mit denen sie einfach nicht fertig wird, weil sie einfach eine psychisch labile persönlichkeit ist.
    die idee mit dem "sich einfach mit der zeit von ihr zu lösen" ging auch voll in die hose. sobald ich keine zeit habe, nicht mit ihr telefonieren will oder nicht zurückschreibe, bricht für sie die ganze welt zusammen und ich komm wieder nicht weiter.

    in den letzen wochen hat sich das aber zu einem wirklich großes problem entwickelt. ich habe einfach keine zeit für mich, ich kann meine eltern, freunde und sie einfach nicht unter einen hut bringen und habe daher eigentlich nie zeit für mich. auch durch dieses viele telefonieren und einfach keine zeit haben werden meine tage sehr lang und ich schlafe zu wenig. das schlägt inzwischen auch auf meinen körper (magenprobleme, etc...). wenn ich mit ihr über mein stressproblem rede, dann merkt sie aber auch einfach nicht das es wg ihr sein könnte. wenn ich sie drauf hinweise, bietet sie mir zwar an das sie mir mehr zeit lassen könnte, aber wenn ich das versuche, endet das wieder nur in stress mit ihr und dann fließen wieder tränen bei ihr und die sache ist wieder vom tisch....
    ich weiß genau das ich mit ihr schluss machen muss, für mich, weil ich körperlich inzwischen nicht mehr damit fertig werde, weil ich sie nicht liebe und auch keine beziehung mit ihr anfangen möchte, weil ich nicht offen bin für eine neue beziehung, weil ich zu viel zeit in sie investiere und weil ich einfach endlich freiheit brauche. aber auch für sie muss es sein, weil sie sich an eine beziehung fest hält die keine ist, weil sie so nie lernt mit ihren problemen selbst auch mal klar zu kommen, weil sie selbst auch ne neue liebe braucht (es gibt auch genug anwärter bei ihr, aber sie sagt immer, "wieso, ich brauch keinen, hab doch dich") und weil das alles eigentlich eine lüge ist.

    was die ganze sache mit dem "schluss machen" aber für mich noch schwieriger macht ist ein großes verschulden meinerseits. weil ich es einfach nicht ertragen kann (inzwischen auch nur im negativen sinne) wenn sie psychisch völlig am boden ist, begehe ich den größten fehler den ich machen kann und spiel ihr die heile welt vor, und nur deswegen telefonieren wir, sehen wir und schreiben wir uns noch. ich kann diesen letzten schritt nicht wagen weil ich weiß ich würd sie aus allen wolken reißen, obwohl ich selbst das auch in letzter zeit nicht mehr schaffe, und auch oft sehr schlecht gelaunt bei ihr bin und auch nicht mehr wirklich der nette zu ihr bin, wenn grad mal nicht über ihre probleme gesprochen wird.

    ich weiß einfach nicht mehr weiter. das einzige was ich hierbei weiß ist, das ich es für mich tun muss, und wenn nicht für mich, dann auch für sie. aber ich habe einfach keine ahnung wie ich es ihr sagen soll, wie ich dann stark bleibe und über ihre tränen hinweg sehe. ich bin auch nicht der typ der sowas über sms, per brief oder am telefon macht, das ist kein weg für mich, da würd ich mich selbst für lächerlich halten... ich hoffe echt das ihr mir dabei helfen könnt.


    puh.... das ist ja sogar länger geworden als ich dachte. tut mir leid für den lese-aufwand, aber es lässt sich für mich schwer kürzer fasesen. ich hoffe wirklich ihr könnt mir da hefen, weil sonst weiß ich einfach nicht mehr weiter.
    ich danke euch schon mal sehr für alle vorschläge!

    bubber
     
    #1
    bubber836, 8 Mai 2007
  2. Freshminze
    Freshminze (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    Single
    Ganz ehrlich??

    Denke mal an dich...und nicht daran, wie es ihr ergehen könnte wenn du jetzt ein richtigen Schlussstrich ziehst...

    Du machst dich doch nur selber kaputt

    Du hast keine Gefühle mehr für sie? Dann sag ihr das eindeutig...ich habe sogar das Gefühl das sie genau weiß wie sie dich um den Finger wickeln kann...einmal heulen und schon kommt er wieder zurück...

    Denk mal nach...denk mal an dich selber

    Gruß Freshminze
     
    #2
    Freshminze, 8 Mai 2007
  3. bubber836
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    Single
    erstmal danke für die antwort!

    mir ist ja irgendwie klar das ich mal an mich denken sollte. ich weiß aber echt nicht wie ich es ihr so sagen sollte....

    soll ich sie wirklich einfach so von ihrer "heilen welt" runter reißen? die frage "wie" ist inzwischen meine einzige hürde an der ganzen story.... ich werd ihr ja damit auf jeden fall heftigst vor den kopf stoßen, aber wie macht man sowas ....naja... am besten?
     
    #3
    bubber836, 8 Mai 2007
  4. Azalea
    Azalea (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    Triff dich mit ihr (am besten bei ihr zu haus oder in nem Park spazieren gehen oder so, auf jedenfall nciht bei dir oder in größerer Öffentlichkeit), sag ihr was Sache ist und dass du es für besser hälst, wenn ihr jetzt erstmal Abstand voneinander nehmt, weil du meinst, dass sie sich sonst nicht bewusst wird, dass ihr nicht mehr zusammen seid. (was sie ja eindeutig nicht ist)
    wenn sie anfängt zu weinen, dann versuch abstand zu halten! versuch nicht sie zu trösten, dafür bist du nicht der richtige! du bist derjenige über den sie hinwegkommen muss, da kannst du nicht gleichzeitig der ansprechpartner sein.
    bleib hart, das ist besser für euch beide. sag dir das innerlich, wenn sie weint.

    und wenn sie so arge probleme hat, dann sollte sie eine therapie machen, dann hat sie jemanden, der sich voll und ganz ihren problemen widmet. (das ist jetzt nicht böse gemeint, aber das scheint für mich das beste für sie zu sein)
     
    #4
    Azalea, 8 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mach Schluss meiner
GINA_lovelyyy
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 August 2015
26 Antworten
ale_zurich
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2014
9 Antworten
tallyy
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2014
34 Antworten
Test