Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie mit unterschiedlichem Kinderwunsch umgehen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MiniMe, 18 November 2009.

  1. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu!

    Eigentlich wollte ich dieses Thema einfach vergessen, aber gestern abend kam es zum Gespräch.

    Mein Freund und ich führen seit 6 Jahren eine tolle Beziehung und eigentlich möchte wir auch zusammen weiter alt und grau werden.
    Doch bei dem Gedanken an unsere Zukunft kommt ein Problem auf:

    Ich möchte Kinder und er nicht.

    Was tun?
    Ich mein, so wie es bei mir läuft zur Zeit kann ich frühestens in 10 Jahren damit anfangen.

    Hat er sich dann umentschieden?
    Will er immer noch keine und niemals welche?
    Will er Kinder NUR um mich glücklich zu machen?
    Oder vielleicht will ich dann selber keine mehr...

    Ich bin zur Zeit echt glücklich mit ihm, aber unglücklich wenn ich an dieses Thema denke.
    Und ich habe Angst ihn damit unter Druck zu setzen.

    Ich weiß, nun kommen Antworten wie "es kommt eh immer anders....", aber das hilft mir nicht.
    Ich habe Angst irgendwann da zustehen mit einem noch größeren Kinderwunsch und mein Freund will ihn nicht erfüllen oder tuts nur mir zu liebe...
    Ich will ihn aber auch nicht verlieren!

    Naja, danke fürs Lesen, aber in die Zukunft schauen kann hier wohl auch keiner :grin:

    lg
     
    #1
    MiniMe, 18 November 2009
  2. aiks
    Gast
    0
    Warum will er denn keine?
     
    #2
    aiks, 18 November 2009
  3. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.407
    398
    2.997
    Verheiratet
    Und wie alt ist er?
     
    #3
    User 66223, 18 November 2009
  4. carryten
    carryten (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    3
    in einer Beziehung
    wieso machst du dir denn jetzt schon unnötig stress dadrüber, wenn es in nächster zeit sowieso nicht möglich wäre?

    auch wenn du es nicht hören willst:
    genieß doch lieber die zeit JETZT mit ihm und sei froh, dass du sonst eine so glückliche Beziehung führst.
    du bist doch erst 24, hast also noch jede menge zeit. du machst dir das leben nur selbst schwer, anstatt einfach mal im jetzt zu leben.
     
    #4
    carryten, 18 November 2009
  5. shunshun
    shunshun (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    215
    103
    2
    Single
    mein freund und ich haben da ne einfache art mit umzugehen:
    keiner von uns lehnt es prinzipiell ab, irgendwann mal kinder zu haben,
    aber hat auch noch keinen konkreten kinderwunsch.
    wir nehmen uns dem problem an, wenn wir uns beide dazu bereit fühlen und die zeit eben da ist.
    wenn wir in 10 jahren noch zusammen sind, und beide fest und sicher im berufsleben stehen, wieso nicht?
    aber das sind eben probleme die unsre "future me"s betreffen, und nicht uns^^
    das wird eben dann erst ein wichtiges thema, wenn es soweit ist!
     
    #5
    shunshun, 18 November 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich bin mir sicher, dass man in 10 Jahren Kinder als alleinstehende Person adoptieren kann.
     
    #6
    xoxo, 18 November 2009
  7. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Es gibt für mich kaum ein wichtigeres Thema in einer Beziehung wie die Kinderfrage und wenn man sich da nicht einig ist (ganz egal, ob Ja oder Nein, Zeitpunkt, Anzahl u.s.w.) dann kann das zu ganz massiven Problemen führen - ganz egal, ob es momentan aktuell ist oder nicht.

    Hier wirst du wahrscheinlich nur 2 Fraktionen vorfinden: Die eine, die bei kategorischer Ablehnung sofort die Flucht ergreifen würde, weil sie sich nicht auf den Faktor "kommt Zeit, kommt Rat" oder "die Hoffnung stirbt zuletzt" verlassen möchten und dann die andere, die der Meinung ist, in 10 Jahren könnte alles ganz anders laufen und vor allem weiß man überhaupt nicht, ob nicht bereits vorzeitig eine Trennung erfolgte, womit sich das Thema mit diesem Partner ohnehin erledigt hat.
     
    #7
    munich-lion, 18 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. aiks
    Gast
    0
    Ich würde vielleicht nicht sofort die Flucht ergreifen, aber mich dafür (wenn ich ehrlich bin) dann viel leichter von einem Mann verführen lassen können, der einen Kinderwunsch hegt.
    Aber je nach dem, wie sicher ich mir sein kann, dass er niemals nie Kinder haben will. Darum auch die Frage nach dem Grund.
     
    #8
    aiks, 18 November 2009
  9. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antworten!

    Er ist auch 24.
    Er will später was von der Welt sehen und meint mit Kindern geht das nicht.
    Außerdem fallen ihm immer diese besonderen Schrei- und Quengelkinder auf und sowas will er sich nicht antun, er meint er würde einfach nicht mit ihnen klarkommen und sich von ihnen genervt fühlen.

    Genau das denke ich auch.
    Also bis jetzt hat er die Flucht noch nicht ergriffen :grin:


    Ich mache mir einfach Gedanken über meine Zukunft!

    Naja, lass mich altmodisch und/oder naiv klingen, aber ich hab da eher ein Bild mit richtiger Familie und einem Partner vor Augen :ashamed:
     
    #9
    MiniMe, 18 November 2009
  10. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    625
    Verheiratet
    Ich würde mich von meinem Partner treffen, sollte er mir definitv sagen das er keine Kinder will. Ich vergeude doch nicht meine wertvolle Zeit, wo ich einen tollen Vater für meine Kinder finden könnte!
     
    #10
    celavie, 18 November 2009
  11. sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    Also ich hab meinem Freund ziemlich früh erklärt, dass ich später mal Kinder haben möchte. Eigentlich fast "zu früh", wir waren noch nicht lange zusammen... Er konnte es sich damals gar nicht vorstellen, mittlerweile sagt er, dass er es sich schon vorstellen kann... Für mich ginge es auf Dauer nicht mit jemandem, der sich keine Beziehung vorstellen kann, denn ich möchte eine Beziehung, die wenigstens eine Aussicht darauf hat, ein Leben lang zu halten. Wenn ich jetzt schon weiß, dass ich mir später mal "einen anderen suchen" oder für ihn meinen Plan vom Leben aufgeben muss, ist das einfach nichts für mich.

    Du musst mit dir selbst ausmachen, wie groß kein Kinder- bzw. "Familien"-Wunsch ist: Würdest du im Zweifelsfall auch ohne Kinder glücklich werden?
    Ich denke schon, dass es berechtigt ist, sich darüber jetzt schon Gedanken zu machen - schließlich möchtest du nicht in 10 Jahren ganz plötzlich den Vater deiner Kinder finden müssen, oder?
    Wenn du sagst, du kommst auch ohne Kinder klar, dann ist die Sache ja recht einfach.

    Wenn nicht, solltest du dir überlegen wie lange du zu warten bereit bist - darauf, dass dein Partner sich auch Kinder vorstellen kann... Und du kannst es natürlich ansprechen (wissend, dass es dann Streit geben wird).

    Ich hab meinem Freund nach einem Streit in einem Moment, indem wir überlegt haben, ob unsere Beziehung Aussicht auf Zukunft hat, gefragt, ob er ausschließt, Kinder zu haben und ganz klar gesagt, dass ich zwar jetzt keine will, aber generell im Leben schon...
     
    #11
    sommerregen89, 18 November 2009
  12. Deedo
    Deedo (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    33
    7
    Single
    Ehrlich, das hatte ich auch immer und am Ende war genau das eine Sache, die mich selbst zum verzweifeln gebracht hat und jetzt ist es wirklich anders als gedacht. Ich wollte weder in meinem Leben jemals ein Kind, noch wollte ich alleine damit da stehen. Und jetzt ist beides eingetroffen.

    Klar kann man sein Leben versuchen in eine gewisse Bahn zu lenken, aber wer weiß schon, was in 10 Jahren ist? Kannst du delbst von dir behaupten, dass du in 10 Jahren überhaupt noch leben wirst? Wenn ich mir da im Off-Topic bereich den "Hatte einen Autounfall" -- Thread anschaue, merkt man doch wohl, dass man auf sein Leben in gewisser Hinsicht sowieso nicht den Einfluss hat, den man vielleicht gerne hätte. An die Zukunft zu denken ist zwar wichtig und auch gut, aber wenn du dir das zu deiner Hauptaufgabe im Jetzt machst, wird dir das in 10 Jahren nicht anders gehen und am Ende deines Lebens musst du das traurige Resumé ziehen, dass du dein Leben nicht richtig genutzt hast.
    Du weißt nicht ob es eine zweite Chance geben wird zu leben, also nutze diese so gut wie du kannst und verschwende nicht dein Leben damit, immer 10 Jahre im Voraus zu leben.

    Das man heute keine Kinder möchte und morgen auf einmal ganz anders darüber denkt ist total Menschlich. Ihr seid doch noch jung und er ist nun einmal in einem Alter, wo die wenigsten Männer sich schon ernsthaft über Nachwuchs gedanken machen. Am Ende wollen die Meisten es dann aber doch. Du kannst doch nicht, nur weil du dir in 10 Jahren gerne den Kinderwunsch erfüllen möchtest, jetzt schon eine ansonsten harmonische Beziehung hinschmeißen. Sind dir deine eigenen Gefühle garnichts wert?

    In meinen Augen suchst du verzweifelt nach einem Problem, nur um eins zu haben.
     
    #12
    Deedo, 18 November 2009
  13. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ich finde es ein bisschen einfach zu sagen, dass man erst mal das Jetzt genießen sollte und dann in 10 Jahren (oder wann immer der Kinderwunsch stärker wird) mal sehen kann, ob der andere dann will. Wenn er nämlich NICHT will und man sich DANN deswegen trennt, kann man den "neuen" potentiellen Vater für die Kinder ja auch nicht einfach aus dem Hut zaubern. Damit will ich nicht sagen, dass man sich jetzt wegen etwas trennen sollte, was vielleicht in 10 Jahren sein wird, aber wenn man längerfristig denken will, muss man auch das berücksichtigen.
     
    #13
    User 92211, 18 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    die frage ist schon wichtig.
    aber ich glaube, dass man deshalb nicht von anfang an eine beziehung in frage stellen sollte.
    eine beziehung entwickelt sich mit der zeit.
    genauso tun es beide partner.
    es ist also auch durchaus vorstellbar, dass einer von beiden seine meinung ändert.
    ob das dann der partner mit oder ohne kinderwunsch ist, wird sich zeigen.
    wenn keiner seine meinung ändert und der kinderwunsch besteht, bleibt immernoch die trennung und anschließende suche nach einem potentiellen vater (oder mutter).
     
    #14
    User 90972, 18 November 2009
  15. Deedo
    Deedo (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    33
    7
    Single
    Natürlich muss man sich darüber Gedanken machen. Es kann aber genau so gut sein, dass die TE aus irgendeinem Grund in 10 Jahren gar nicht in der Lage ist überhaupt ein Kind zu bekommen, und dann? das meine ich damit, man sucht förmlich die Probleme. Man kann sich ja die Gedanken machen, aber nur wegen der aktuellen Situation - die in 10 Jahren sowas von anders aussehen wird - jetzt die Beziehung beendet ist doch wohl hirnrissig und dumm.
    Es ist im Prinzip möglich, dass bis dahin alles passieren kann. Einer stirbt, einer wird zeugungsunfähig, einer wird in 8 jahren doch arbeitslos (wer kann heute denn schon behaupten, er hat einen gesicherten arbeitsplatz, ausser beamte), die TE entdeckt auf einmal andere Dinge im Leben die für sie wichtiger als Kinder sind, er will auf einmal ein kind und sie dann nicht mehr.... usw.

    Es kann genauso gut sein, dass er schon nächstes Jahr seine Meinung geändert hat oder nächste Woche. Genau so gut kann es auch sein, dass die TE ihre Beziehung aufgibt und sich wegen Kinderwunsch auf die Suche nach einem neuen Mann mit gleichen Wünschen macht. Jetzt ist einer von beiden möglicherweise Zeugungsunfähig (also nicht vergessen zur absicherung vor der Beziehung eine Untersuchung zu verlangen :rolleyes: ) oder aber er hat z.B. einen schweren Unfall (so nach 8 Jahren und im nächsten wollte man eigentlich eine Schwangerschaft) und hat dadurch eine Lähmung und ist an den Rollstuhl gebunden. So. Und jetzt? Liebe ich meinen Mann nicht mehr, weil er mir keine Kinder schenken kann, weil er ja jetzt ungewollt im Rollstuhl sitzt und zu allem überfluss hat dann der Ex der vor 10 jahren noch keine Kinder wollte eine Frau gefunden die in dieser Hinsicht nicht so viel Druck ausgeübt hat und 3 kleine Kinder .... logik?

    Man kann sein Leben nun einmal nicht planen, das sollte man endlich mal einsehen. Und wenn man eine eventualität für die Zukunft bedenkt, muss man auch alle anderen Eventualitäten bedenken (und genau so übertrieben denken wie ich es oben getan habe. Natürlich wünscht man das keinem und ja das wäre unfair, aber so ist das Leben nun mal, hart, kurz und ungerecht)

    Ausserdem kann sie einen potenziellen Mann sowieso nicht aus dem Hut zaubern, auch jetzt nicht und auf Teufel komm raus schon mal gar nicht (zumindest nichts, was dann auf Liebe beruht oder von Dauer sein wird) genauso ist es auch möglich dass die Scheidung erst nach 30 Jahren Ehe erfolgt, gibt's leider häufiger, als man denkt.

    Wenn ich den ganzen Tag darüber nachdenken müsste was morgen alles passieren könnte bräuchte mein Tag mehr als 24 Stunden. Je mehr man versucht das Leben zu planen, desdo mehr driftet man genau in die Richtung, vor der man im prinzip am meisten Angst hat.
     
    #15
    Deedo, 18 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. steamy
    steamy (29)
    Benutzer gesperrt
    316
    53
    41
    offene Beziehung
    Dann setz ihn vor die Tür und such Dir statt dessen einen, für den Familie und Zukunft keine Fremdwörter sind.
    So wie sich das anhört bist Du da einem fürchterlichen Egoisten aufgesessen, für den einzig und allein im Mittelpunkt steht, dasser tun und lassen kann was er will und bloss auf andere keine Rücksicht nehmen muss.
     
    #16
    steamy, 18 November 2009
  17. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aha, das hast du nun aus diesen beiden Sätzen rausgelesen?

    Er hat (zur Zeit) eine Ansicht, die mit meiner nicht übereinstimmt, wo soll das egoistisch sein?
    Ich möchte später auch gern mit ihm reisen und Zukunft ist für ihn kein Fremdwort.
    Er will eine mit mir, nur ohne Kinder.
     
    #17
    MiniMe, 18 November 2009
  18. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Mhm, also für mich war immer klar, will der Mann keine Kinder (also leht er es kategorisch ab) dann gibt es für uns keine gemeinsame Zukunft. Allerdings hätte ich auch nicht bis Mitte 30 warten wollen um überhaupt mal anzufangen!

    Ich denke, du wirst ja in den nächsten Jahren mitbekommen, ob er seine meinung noch ändert. Würde er weiterhin grundsätzlich NEIN sagen, wäre die Sache für mich gegessen und das würde ich auch klipp und klar sagen "Wenn du absolut keine Kinder möchtest, dann sehe ich für uns keine gemeinsame Zukunft, obwohl ich dich liebe" Und ihn dann darüber nachdenken lassen. Aber das ist MEINE Meinung.

    Zum Glück habe ich in meinem Freund jemanden gefunden, der ähnlich denkt und fühlt und das war schon vorm ersten Kuss abgeklärt :smile:

    Alles Gute für dich, denn DU musst wissen, was DU möchtest!
     
    #18
    User 35546, 18 November 2009
  19. steamy
    steamy (29)
    Benutzer gesperrt
    316
    53
    41
    offene Beziehung
    Das Prinzip des Generationenvertrags z.B. ist euch aber schon geläufig?
    Die Einstellung ICH will reisen, ICH will nicht vom Gejammer der Kinder genervt werden, ICH will meinen Spass haben, ICH will nicht auf die Einschränkungen, die eine Familie mit sich bringt Rücksicht nehmen klingt in meinen Augen schon sehr egoistisch.

    Wenn jeder nur an sich und seinen eigenen Spass denkt, dann wird es keine Dummen mehr geben, die euch beiden die Rente zahlen, die euch im Pflegeheim den A***** abwischen, ....die euren Sarg ins Loch ablassen.

    DAS meine ich mit "an die Zukunft denken", und nicht den eigenen FunFaktor in den nächsten 20 oder 30 Jahren.
    Wer so denkt, dessen geistiger Horizont hängt verdammt niedrig. :mad:
     
    #19
    steamy, 18 November 2009
  20. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jemand der nur aus diesen Gründen Kinder will, dessen geistiger Horizont hängt verdammt niedrig.
    Und nun halt mal den Ball flach!
     
    #20
    MiniMe, 18 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unterschiedlichem Kinderwunsch umgehen
lovelygirl19
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2016
22 Antworten
tux
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2010
47 Antworten
mädle 18
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2006
6 Antworten