Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • You And Me
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    113
    33
    nicht angegeben
    31 Juli 2010
    #1

    Wie nah darf ein Dritter dir kommen, wenn du in einer festen Beziehung lebst?

    Wenn sich Menschen in einer festen Beziehung befinden, gibt es für Dritte meist klare Tabuzonen, dass z.B. kein Sex mit ihnen möglich ist.
    Wo ziehst du persönlich da Grenzen?
    Wäre es für dich z.B. möglich, mit drei oder vier in einem Bett zu liegen, und dich von jemand, mit dem du nicht fest liiert bist, streicheln zu lassen (so über den Kopf oder den Rücken vielleicht,nicht sexuell), oder dich anzukuscheln?

    Oder ein anderes Beispiel: Findest du, dass du die Liebe zu deinem Partner verrätst, wenn du vor jemanden im Forum, dem du vertraust, deine innersten Empfindungen bloßlegst, so dass das Schlagen deines Herzens in deinem Real-Life (also auch wenn du mit deinem Partner zusammen bist) davon beeinflusst ist? Lässt du also eine virtuelle Herzensbeziehung zu, oder hättest du da deinem Partner gegenüber ein schlechtes Gewissen?:herz::ratlos:
     
  • Riot
    Gast
    0
    31 Juli 2010
    #2
    Möglich wäre es sicher, aber ich würde es ganz einfach nicht wollen. Zärtlichkeiten will ich nicht mit irgendwem austauschen, sondern ausschließlich mit meinem Freund.

    Nein! :ratlos:
    Ich bin treu, im echten Leben genauso wie im Internet. So ein Blödsinn. Wenn mir was in meiner Partnerschaft fehlt, spreche ich das an und ziehe ggf. meine Konsequenzen, aber flüchte mich nicht in eine virtuelle Beziehung.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    31 Juli 2010
    #3
    Nein.
    Ob ich ein schlechtes GEwissen hätte, weiß ich nicht, aber ich käme nie auf die Idee, so weit mit einer fiktiven Person aus dem Netz zu gehen.
    Klar tauscht man sich aus, das tu ich auch hier, aber mein innerstes und meine komplette Gefühlswelt, die behalte ich für mich.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2010
    #4
    Virtuell hätte ich kein schlechtes Gewissen, aber ich hab auch Null Motivation mit jemandem virtuell ne "Herzensbeziehung" einzugehen.
    Und kuscheln während ich mit jemandem zusammen bin? Wohl kaum und wenn ich das täte, dann würde derjenige mir wohl mehr bedeuten und was wäre bedenklich...
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2010
    #5
    Ich hatte mal eine Phase mit "virtuellen Herzensbeziehungen", aber da war ich Single. Jetzt hätte ich keine Lust mehr dazu.

    Kuscheln tu ich gern, aber nur mit meinem Freund. :smile:
     
  • User 87573
    Sehr bekannt hier
    2.068
    168
    438
    nicht angegeben
    31 Juli 2010
    #6
    Richtig kuscheln tu ich nur mit meinem Freund, aber über den Kopf streicheln, Nacken massieren, Kopf auf Schulter/Bauch legen und auf den Schoß setzen gibts auch bei meinen besten Kumpels. Man kennt sich ewig und ist miteinander vertraut, da passt das schon und ist unabhängig davon ob man gerade vergeben oder Single ist.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.117
    248
    1.699
    Verheiratet
    31 Juli 2010
    #7
    Kuscheln, Umarmen, (nonsexuell) Streicheln (über Kopf oder Rücken zum Beispiel) sind für mich nichts Partnergebundenes - das mach ich auch mit guten Freunden rep. Freundinnen. Ich bin einfach sehr verschmust :ashamed:. Küssen, sexuelle Handlungen oder gar Sex sind für mich hingegen beziehungexklusiv.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    31 Juli 2010
    #8
    Wieso sollte ich das tun/zulassen?
    Ich mag ja noch nicht mal gern von meinen besten Freundinnen angefasst werden (tröstend über den Rücken streicheln, den Kopf auf die Schulter legen, zur Begrüßung umarmen oder die Wange tätscheln ist gerade noch ok).
    Also: Nein, so was wie Kuscheln ist eindeutig nicht drin. Außerdem liege ich nicht gern in fremden Betten und in mein Bett lass ich nur meinen Partner. Ich hasse es, wenn andere Personen in meinem Bett liegen.

    Gefühle erlebe ich nur im wirklichen Leben, ich bin nicht der Typ für virtuelle Flirts.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.426
    Single
    31 Juli 2010
    #9
    Kommt immer auch auf die Beziehung an. Ich kann mir vorstellen, da mit unterschiedlichen Partnerinnen unterschiedliche Vereinbarungen zu treffen, die halt sexuelle Aktivitäten mehr oder weniger ausschließen.

    Ansonsten gilt: Berühren kurzzeitig darf man mich, wenn man mich kennt. Länger berühren (kurz streicheln), wenn man mich entsprechend tiefer kennt und auch etwas von meinen Gefühlen weiß. Länger streicheln und Kuscheln ist erlaubt, sobald ich einer Person vertraue.

    Ob ich dabei einen Partner habe, ändert daran nichts, da es sich hierbei um freundschaftliche Gesten für mich handelt. In einem Bett liegen gehört für mich auch dazu.

    Was diese seltsame "virtuelle Herzensbeziehung" anbelangt, von der du sprichst, finde ich soetwas nicht existent, oder besser gesagt: unerheblich. Wenn ich etwas für eine Person empfinde ist das für mich immer real, egal ob die Person so mit mir spricht oder über einem Chat. Macht für mich kein Unterschied. Verrat ist es auch nicht, aber möglicherweise merke ich, dass ich mich erneut verliebe, wodurch ich meine bisherige Partnerschaft natürlich auf den Prüfstand stellen muss.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 40590
    User 40590 (39)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    198
    655
    in einer Beziehung
    31 Juli 2010
    #10
    Wenn ich in einer festen Beziehung bin ist höchstens ne kurze Freundschaftliche Umarmung drin, alles andere geht mir schon zu weit. Ich weiss, dass das evtl ein bisschen übertrieben klingt, aber irgendwie hab ich da ne Sperre.

    Ankuscheln/Streicheln ist dann wirklich nurnoch in Sondersituationen akzeptabel., leute die mich kennen wissen das aber auch und kommen gar nicht auf die Idee - wenngleich bei sehr guten Freunden die Möglichkeit eher bestehen würde.

    Was diese virtuelle geschichte angeht, die ist für mich nichteinmal denkbar, wenn ich Single bin. Es ist für mich total ausgeschlossen tiefere Gefühle zu jemandem zu entwickeln, den ich nicht in natura vor mir habe.
     
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.924
    598
    8.519
    nicht angegeben
    31 Juli 2010
    #11
    Kommt drauf an, wer das ist. Sind es enge Freunde von mir und weiß ich, dass es rein freundschaftlich ist, dann wär's ok, jedoch bin ich eigentlich eher eine Person, die sehr distanziert ist. Das hat nichts damit zu tun, ob ich innerhalb einer Beziehung bin oder nicht. Ich bin immer so.

    Ne Herzensbeziehung ist eine Herzensbeziehung, egal ob virtuell oder RL. In dem Punk schließ ich mich Fuchs an.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    31 Juli 2010
    #12
    Für mich gehört alles, was über eine freundschaftliche Umarmung (ob zur Begrüßung oder zum Trösten) hinaus geht, in eine Beziehung, und wenn ich eine habe, ist mehr als dieses Freundschaftliche mit Dritten definitiv tabu.
    Und auch beim Reden ziehe ich Grenzen. Ich kann mit besten Freunden über wirklich alles reden. Wenn dabei aber Gefühle aufkommen könnten, lasse ich es.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.321
    348
    2.210
    Single
    1 August 2010
    #13
    Sollte ich mal in einer Beziehung sein, so ist Sex auf jeden Fall nicht mit mir möglich.
    Irgendwelcher anderer Austausch von Zärtlichkeiten mit anderen Personen als meiner Partnerin, der über eine Umarmung zur Begrüßung oder zum Abschied, o.Ä. hinaus geht, wird auch nicht von mir ausgehen und sofern die Sache von der anderen Person ausgeht, nicht erwiedert. Ausnahme: Tröstendes in den Arm nehmen, sofern man das als Austausch von Zärtlichkeiten bezeichnen mag.
    Auch Küssen geht nicht (mal abgesehen von diesen blödne Begrüßungs-Bussis, die man manchmal aufgezwungen bekommt).

    Es wäre für mich aber z.B. überhaupt kein Problem, trotz Beziehung mit anderen Personen (beider Geschlechter) in einem Raum oder gar in nebeneinandersthenden Betten, bzw. einem Doppelbett zu schlafen. - So etwas lässt sich bei einem meiner Hobbies kaum vermeiden, weil man dort oft in Matratzenlagern, o.Ä. übernachtet.
    Ebenso würde ich als Sauna-Liebhaber sicherlich nicht damit aufhören, dass andere Leute mich nackt sehen können und dass ich andere Leute nackt sehe.
    Auch die Massage eines verpsannten Nackens, o.Ä. halte ich weder aktiv, noch passiv irgendwie für verwerflich.

    Etwas wie eine "virtuelle Herzensbeziehung" gibt es bei mir nicht, weil ich daran keinerlei Interesse habe. - Egal, ob ich nun in einer realen Beziehung bin oder nicht.
     
  • User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    192
    Single
    1 August 2010
    #14
    Jepp, so ist das. Aber ich bin eh Single :grin:
     
  • Seine Kleine
    Verbringt hier viel Zeit
    637
    113
    31
    Single
    1 August 2010
    #15
    Da ich mit meinen Freundinnen & Besten Freunden auch ab & zu mal kuschel (noch sexuell) ist das schon ok..
    Aber würde er das tun wäre ich schon eifersüchtig :ratlos:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.226
    248
    682
    vergeben und glücklich
    1 August 2010
    #16
    Kein Küssen und kein Sex.
    Nicht-Sexuelles Streicheln, Wangenküsschen, Umarmen, Kuscheln, etc pp. alles ok.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.370
    598
    8.352
    in einer Beziehung
    1 August 2010
    #17
    ich bin generell berührungsscheu.
    bin ich in einer beziehung, dürfen mich nur meine allerbesten freunde noch länger als sekundenweise umarmen.

    und verlieben ist verlieben, egal ob "in echt" oder online. geht garnicht.
     
  • wildthinks
    wildthinks (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    1 August 2010
    #18
    Umarmungen, Wangen-Kuesschen, okay.
    Aber das war's dann auch schon.
    Kuscheln mit jemand anderem, wenn ich vergeben bin, geht garnicht. Mh Mh.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    1 August 2010
    #19
    Nein.


    Ja, sehr guter Freund/ gute Freundin. Wobei es darauf ankommt ob diese Person in diese Gefühlswelt eingebunden ist oder nicht. Ist sie es, wird sie es schon vorher gewsen sein - für die Beziehung in RL wäre es dann eh schon zu "spät".
    Ansonsten bevorzuge ich nicht ein Forum oder das Internet, meine Probleme zu lösen, man kann drüber sprechen/schreiben ja, Anregungen und Meinungen einholen......andere Sichtweise....aber nicht auf der Ebene, eine Beziehung eingehen zu wollen oder Gefühle zu "beichten".

    Nein.Soweit wird es nicht kommen. Ist es auch noch nie. Dazu kann ich zu gut Realität vom virtuellen Leben unterscheiden und den Knopf drücken....
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    1 August 2010
    #20
    Da sehe ich jetzt kein großes Problem drin.

    Die Grenze sehe ich bei Sex und bei richtiger Verliebtheit. Bei Dingen die man hinter dem Rücken des Partners macht, ihn hintergeht und ihn verletzt. Es kommt immer recht stark auf den Partner an meine Liebste sieht da vieles nicht so furchtbar eng.

     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste